Welche Serie guckst Du gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Matjes_taet

Postings: 257

Registriert seit 18.10.2017

24.07.2019 - 18:27 Uhr
"Haus des Geldes"

Das Überding ist es nicht, aber im Vergleich zu (z.B. The Man in the High Castle) hat es soweit gefesselt das ich dranblieb.

Logik sucht man mit der Lupe - aber die Pläne sind zumindest unterhaltsam ausgetüftelt und die Überfälle gut inszeniert.
Extrem gestört haben mich die Soap-Elemente - jeder fängt mal was mit jedem an, aber das muss wohl in spanischsprachigen Serien so sein.

Schauspielerischer Höhepunkt die Kommissarin in Staffel 3.

Mieser Cliffhanger zu Staffel 4.

Alle Staffeln 7/10.

dreckskerl

Postings: 928

Registriert seit 09.12.2014

24.07.2019 - 19:18 Uhr
Ich finde den Cliffhanger zu Staffel 4 recht gelungen, überhaupt die Verlängerung der eigentlich mit der 2. Staffel zu Ende erzählte Geschichte, die 3. Staffel erstaunlich gut gelungen und es wird dem Zuschauer auch schwerer gemacht die Sympathien zu verteilen...

Bleibe bei 8/10
o. spengler
26.07.2019 - 15:45 Uhr
waco (2018)
miniserie (6 folgen) über die 51-tägige belagerung. plattenfreunde_innen, das muß man gesehen haben!
trailer: https://www.youtube.com/watch?v=qlocXTpy-gs
dor spiegel-tv-beitrag: https://www.spiegel.de/video/sturm-auf-das-davidianer-anwesen-in-waco-texas-video-1266572.html

bitte schauen!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

26.07.2019 - 17:52 Uhr
Deadwood (Season 1) 10/10

Beim ersten Mal hätte ich wohl 9/10 gegeben, aber das liegt wohl auch daran, dass ich damals einige Dinge nicht ganz verstanden hab (sprachlich). Dieses Mal versteh ich alles und muss sagen, dass die Serie für mcih jetzt auf jeden Fall in den Kreis der Giganten ("The Wire", "Sopranos", "Mad men", "Twin Peaks") mit aufgenommen wird.
Das Setting ist schon mal klasse. Eine quasi gesetzlose Siedlung, voll von verschiedensten Charakteren. Toll auch, wie die Kreuzug, an denen die drei Hauptgebäude stehen immer wieder in Szene gesetzt wird.
Und diese Charaktere. Ich weiss gar nicht, wenn ich hier am tollsten finde: Al Swearengen? Der Doc? Der Reverend? An sich ist hier selbst jede Nebenfigur (Jewel!) grandios gecastet und gespielt. Und dann diese Verwicklungen, Intrigen und so weiter. Und jeder Satz sitzt. Soviel herrliche Phrasen (allein was Al so zusammenflucht). Grandios.
Gleichzeitig sind alle so ambivalent. Dadurch entstehen solch magische, unvorhersehbare Zusammentreffen wie das von Al und dem Reverend. Und es gibt nie ganz klare Allianzen oder Feindschaften. Alles ist miteinander verbunden, alle sind Deadwood.
Ein Meisterwerk!

slowmo

Postings: 370

Registriert seit 15.06.2013

28.07.2019 - 20:33 Uhr
The Vietnam War (Doku, 2017) 10/10

Ken Burns und Lynn Novick gelang in Zusmmenarbeit mit dem PBS die wohl tiefgreifenste, allumfassenste und ergreifenste Dokumentation über den Vietnamkrieg überhaupt. Eine vollumfängliche Chronik von 1945 bis hin zu den Auswirkungen auf die Gegenwart und das nicht nur in Vietnam selbst, sondern auch welche Auswirkungen dieser Krieg auf die amerikanische Gesellschaft und Politik vorallem im Hintergrund hatte. Hier melden sich nicht nur amerikanische oder südvietnamesische Veteranen(mit Teils ganz unterschiedlichen Sichtweisen auf den Krieg), ehemalige Geheimagenten, Politiker oder Antikriegsaktivisten der 68er Bewegungen zu Wort, sondern auch die Veteranen und deren Angehörige Nordvietnams, was so bislang nahezu einzigartig ist. Eine unvoreingenommene, neutrale, schonungslose und nur auf realen Fakten beruhende Dokumentation, die zugebenermaßen gerade im mittleren Teil nur etwas zäh vorankommt. Untermalt wird das ganze durch einen großartigen Soundtrack von Trent Reznor und Atticus Ross, die zusammen ja schon bei Nine Inch Nails aktiv waren. Jedem auf dem der Vietnamkrieg eine ähnlich unheimliche Faszination auswirkt, dem kann ich diese Doku nur wärmstens ans Herz legen. Eine der Ergreifensten die ich je gesehen habe.
Der mit K
28.07.2019 - 20:52 Uhr
"Waco" wird geguckt, werter Herr Spengler!
Spud Cancer
30.07.2019 - 06:08 Uhr
The Boys

Gut.
o. spengler
01.08.2019 - 01:02 Uhr
@Der mit K

geilomat. render dann mal deine wertung hier rein.
Der mit K
01.08.2019 - 01:10 Uhr
Da bliebe nur noch ein Frägelchen: wo kann ich dat denn gucken???
o. spengler
01.08.2019 - 01:22 Uhr
psssst
bs punkt to
Der mit K
01.08.2019 - 01:32 Uhr
Ich meinte eher auf "offizielle Weise". An ein paar Eurönchen solls ja nicht hapern...
o. spengler
01.08.2019 - 01:37 Uhr
davon habe ich keine ahnung, pardon. ich bewege mich - ausschließlich! - in halblegalen grauzonen
Der mit K
01.08.2019 - 01:40 Uhr
Dann guck ich deinen Schmu auch nicht - so!

Ich wende mich stattdessen der Serie "Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss" zu.
Das hast du oller Geizknochen nun davon!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

01.08.2019 - 01:42 Uhr
Letztens entdeckt und sehr hilfreich: https://www.werstreamt.es

"Waco" ist leider bei keinem der "üblichen" Anbieter streambar.
o. spengler
01.08.2019 - 01:42 Uhr
NEIIIIIIIIIIIIIN !!!
o. spengler
01.08.2019 - 01:44 Uhr
kein waco - samma sin die noch ganz takko?
grübel
01.08.2019 - 06:52 Uhr
ja wo hascht es denn dann gesehn herr spengler?

RU486

Postings: 160

Registriert seit 04.07.2018

05.08.2019 - 08:54 Uhr
Black Mirror Staffel 1 9/10

Die erste Staffel war wirklich sehr stark, die zweite finde ich bis jetzt deutlich schwächer, aber immer noch unterhaltsam.

RU486

Postings: 160

Registriert seit 04.07.2018

06.08.2019 - 12:27 Uhr
Black Mirror Staffel 2
8/10

Die letzte Folge hat so einiges wieder rausgeholt, die war wirklich weltklasse.

VelvetCell

Postings: 1317

Registriert seit 14.06.2013

06.08.2019 - 12:38 Uhr
Haus des Geldes, Staffel 1 und 2

Überzeugt und verleitet zum Binge-Watching. Teilweise aber unlogisch und unglaubwürdig. Da kann ich aber drüber wegsehen. Bin gespannt, wie es mit Staffel 3 weiter geht. Und bin skeptisch, ob man die Geschichte auch über vier Staffeln erzählen kann (da Staffel vier ja angekündigt wurde).

8/10

MopedTobias

Postings: 12097

Registriert seit 10.09.2013

06.08.2019 - 12:55 Uhr
Ist mit der letzten Folge der zweiten Black-Mirror-Staffel "The Waldo Moment" oder "White Christmas" gemeint? Erstgenannte wäre imo klar die schwächste der Staffel.

RU486

Postings: 160

Registriert seit 04.07.2018

06.08.2019 - 14:00 Uhr
Jepp, da kann ich nur zustimmen! Waldo war
schwach, white Christmas dafür mega gut!

MopedTobias

Postings: 12097

Registriert seit 10.09.2013

06.08.2019 - 14:34 Uhr
Ok, dann ist gut. White Christmas ist halt strenggenommen nicht die letzte Folge der zweiten Staffel, sondern eine Special-Folge zwischen Staffel 2 und 3. Bei Netflix ist die nur als letzte Folge von S2 gelistet.

RU486

Postings: 160

Registriert seit 04.07.2018

06.08.2019 - 14:39 Uhr
Ich blicke da sowieso nicht durch mit den Folgen wie die bei Netflix gelistet sind. oO Es fängt ja bei Staffel 5 von oben an, aber wir haben ganz normal mit Staffel 1 angefangen.

Hätte man mir mal vorher gesagt, dass die Serie so gesellschaftskritisch ist, hätte ich schon lange damit angefangen -.- Ich dachte ja zunächst das ist wieder so eine typische Netflix-Serie, die ungerechtfertigterweise zu Tode gehyped wird *hustumbrellaacademyhust*
Jeder weiß es
06.08.2019 - 14:49 Uhr
RU486 = Lazybone
W O W
06.08.2019 - 15:43 Uhr
Moped ist auch so ein richtiger kleiner Pedanterie-Nazi

MopedTobias

Postings: 12097

Registriert seit 10.09.2013

06.08.2019 - 15:46 Uhr
Ich hab doch nur nachgefragt, weil mit "letzter Folge von Staffel zwei" theoretisch beide gemeint sein könnten. Was genau ist daran pedantisch?
Caty
06.08.2019 - 16:54 Uhr
Eigentlich auch egal, da beide Folgen stark sind. Waldo war keine schwache Folge, besonders im Hinblick auf einiges aus Staffel 3+4.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

07.08.2019 - 00:41 Uhr
Twin Peaks (Season 3) – 10/10

Zu allererst ist es schön, dass diese Staffel überhaupt entstanden ist. Auch angesichts der Tatsache, wieviel Schauspieler in den 2 Jahren seit Ausstrahlung gestorben sind (Harry Dean Stantson, Norma, Albert, Log Lady). Wie der Tot der "Log Lady"-Darsellerin Catherine E. Coulson während der Dreharbeiten eingearbeitet wird, finde ich im übrigen wundervoll.
Und auch beim dritten Mal in zwei Jahren ist diese Season immer noch ein Ereignis für mich. Die audiovisuelle Seite ist ein Traum. Soviele Szenen für die Ewigkeit.
Gibt es Längen? Na klar, aber das schmälert für mich hier nicht den Gesamteindruck. Für mich ein grandioses Comeback.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

07.08.2019 - 00:48 Uhr
Deadwood (Season 2) - 10/10

Und gleich die zweite 10/10 hinterher. Wie ich letztens schon schrieb, inzwischen für mich im Serienhimmel der ganz großen angekommen.
Season 2 zieht dann sogar noch mal an, besonders mit dem Ankommen des Charakters Wolcott. Auch entfalten sich in dieser Season erst so richtig die Frauenchakatere, besonders Trixie, Joanie und Mrs. Garrett. Dazu ist alles weiterhin so stark inszeniert und geschrieben, dass eine perfekte Immersion aufgebaut wird. Man ist Teil von Deadwood.
Highlight ist hier sicher die letzte Folge, die eine Hochzeit und einige grandiose Szenen beinhaltet.
Season 3 ist bereits gestartet. Eine Schande, dass dies die letzte sein wird.

Marküs

Postings: 359

Registriert seit 08.02.2018

07.08.2019 - 19:43 Uhr
@ Machina: Twin Peaks (Season 3): 100 % Zustimmung, vielleicht besser als die ersten beiden Seasons

MopedTobias

Postings: 12097

Registriert seit 10.09.2013

07.08.2019 - 20:05 Uhr
Nicht nur vielleicht :p

Marküs

Postings: 359

Registriert seit 08.02.2018

10.08.2019 - 07:42 Uhr
Stranger Things (Season 3): 6/10, Season 1 war abgefahren gut, die zweite noch sehr gut aber ersten Schwächen gen Kitsch, die dritte ersäuft im Kitsch und hat so einige Peinlichkeiten zu bieten, bleibt aber noch ansehbar, ich glaube die vierte wird richtig schlecht

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

10.08.2019 - 17:36 Uhr
Finde halt Seasons 1/2 und die 3 von "Twin Peaks" etwas schwer vergleichbar.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16492

Registriert seit 07.06.2013

13.08.2019 - 01:18 Uhr
"The Sinner" (Season 1+2) - 7,5/10
Durchweg ordentlich, ohne so richtig einzuschlagen. Die sich langsam entfaltenden Fälle sind schon sehr spannend. Alles ist ordentlich gespielt und inszeniert und erledigt seine Aufgabe. Trotzdem ist das manchmal etwas "too much" und erreicht nicht die Faszination von sowas wie - sagen wir mal - "Mindhunter".

Apropos "Mindhunter": Da die neue Staffel ja in 3 Tagen kommt, werd ich morgen nochmal die erste Staffel schauen. Hatte damals glaub ich ne 9/10 gegeben.
Guido
13.08.2019 - 01:39 Uhr
Okay, mein letzter Eintrag für heute:

Power 1.Staffel ( 7/10)

Am Anfang war ich skeptisch vor lauter Waschbrettbäuchen und Megabo.obs, aber letztendlich war es doch sehr solide Unterhaltung, hat durchaus gefesselt.

Meine geniale Freundin ( 7, 5/10)

Nach den ersten beiden Folgen hätte ich nie gedacht, dass so eine gute Wertung dabei rauskommt, zu karg fand ich vor allem das Setting, dass meinen Bildern, die ich nach dem Genuss der tollen Ferrante-Vorlage im Kopf hatte, nie gerecht werden konnte. Aber von Folge zu Folge wurde das stärker, auch opulenter in der Inszenierung. Die letzte Folge mit der Hochzeit von Lina und Stefano ganz grossartig. Das Dumme nur, man muss jetzt wieder ein Jahr warten, bis es weitergeht.

Vennart

Postings: 382

Registriert seit 24.03.2014

13.08.2019 - 23:23 Uhr
Machina, was "The Sinner" angeht würde ich in Bewertung und Beschreibung zustimmen. Ich finde die erste Staffel etwas stärker, weil das "too much" da noch mehr und für mich wirkvoller ist und auch einige Szenen hat, die mir in Erinnerungen bleiben werden. Zudem finde ich Ambrose in Staffel 2 etwas anstrengend, wie auch die Frau von der Sekte. Was ich an der Serie insgesamt mag, ist dass es vom Wetter her meistens so aussieht, als würde es gleich regnen und dazu diese waldigen Gebiete, das erinnert mich ganz entfernt an die ersten beiden Twin Peaks Staffeln und das ist immer was Gutes.

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1235

Registriert seit 14.03.2017

14.08.2019 - 00:25 Uhr
The Sinner fand ich beide Staffeln großartig,packend und besonders von der Atmosphäre her intensiv.Die zweite Staffel fand ich noch etwas besser grade wegen Carrie Coon,die ich wegen der Über-Serie The Leftovers sehr schätze. Einige Szenen mit ihr und Pullmann waren an Intensität schwer zu überbieten.

Das mit dem too much kann ich durchaus nachvollziehen,stört mich aber nicht weil mir einfach die Atmo viel wichtiger ist

Auf die neue Mindhunter Staffel bin ich allerdings auch sehr gespannt.Die erste Staffel fand ich auch sehr gut, phasenweise gigantisch.

keenan

Postings: 2252

Registriert seit 14.06.2013

14.08.2019 - 12:18 Uhr
gar keine, momentan reizt mich einfach nichts. ansonsten alles gute schon geschaut...

hubschrauberpilot

Postings: 5265

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2019 - 21:14 Uhr
Och Leute, The Sinner, da war nicht mal die erste Staffel besonders überzeugend. Die zweite will ich gar nicht erst sehen.

Apropos "Mindhunter": Da die neue Staffel ja in 3 Tagen kommt, werd ich morgen nochmal die erste Staffel schauen. Hatte damals glaub ich ne 9/10 gegeben.

Top, auch wenn für meinen Geschmack zu wenig passiert. Aber die Charakterstudien sind spannend, sowie das Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller.

Hmm

Postings: 60

Registriert seit 02.05.2018

14.08.2019 - 22:09 Uhr
Stranger Things - Season 3

Fast durch damit. Die Kritik, die hier von einem Vorposter angebracht wurde, kann ich zum Teil nachvollziehen. Die 80er sind auf Hochglanz getrimmt und die Mall sieht z. B. trotz der ganzen Menschen seltsam steril und leblos aus. In dieser Serie ist alles auf Hochglanz getrimmt worden, selbst die dreckigen Orte und Plätze. Ich kann das aber verschmerzen, weil ST für mich eine absolute Wohlfühl-Serie ist.

Auch wenn ich einige der Dinge erst in den 90ern gemacht habe (D&D, bzw. die deutschsprachigen Vertreter DSA, Shadowrun etc.), so erinnere ich mich gut an diese Zeit (ich bin vergangenen Freitag 40 geworden). Für mich ist ST wie "ich lege mich in mein gemachtes Bett, hach!"

Da kann man den (gut gemachten) Kitsch auch mal ertragen.

Kleiner Spoiler!

Ich sehe mir heute Nacht die letzte Folge an, aber Kitsch ist mir eigentlich nur in Folge 6 aufgefallen. Okay, wenn man es genau nimmt und böse meinte, so könnte man sagen, dass die ganze Serie ein einziger Kitsch ist... Mir egal.

Peacetrail

Postings: 52

Registriert seit 21.07.2019

14.08.2019 - 23:04 Uhr
The Sinner, Staffel 1: 8/10
The Sinner, Staffel 2: 5,5/10

Matjes_taet

Postings: 257

Registriert seit 18.10.2017

15.08.2019 - 11:59 Uhr
The Sinner S1 war Klasse. 8,5 /10
Momente und eine Geschichte die bis heute vor Augen sind. Zudem spielt sich J.Biel hier den Teufel aus dem Leib.

Staffel 2 habe ich nicht gesehen, die Inhaltsangaben haben mich irgendwie abgetörnt.


Im Vergleich dazu erinnere ich mich bei Mindhunter nur dunkel an gepflegte Langeweile und aufgesetzte Dialoge.
So eine Art Zodiac in grottenschlecht. 5/10

MopedTobias

Postings: 12097

Registriert seit 10.09.2013

15.08.2019 - 12:15 Uhr
Grottenschlecht = 5/10? Irgendwie muss ich mich in letzter Zeit vermehrt über die Bewertungsskalen hier im Forum wundern :p

Fand Mindhunter ziemlich gut, wenn auch nicht überragend. An die aus naheliegenden Gründen erste Referenz "Zodiac" kommt es nicht ran, aber ist schon spannend gemacht und gut geschrieben. 7-8/10.
sir
15.08.2019 - 14:48 Uhr
staffel 2 von the terror läuft auch an, grad erst die erste beendet 7.5/10

Marküs

Postings: 359

Registriert seit 08.02.2018

16.08.2019 - 11:55 Uhr
@ Hmm: Der Kitsch trieft vor allem in der letzten Folge bis hin zur Ungenießbarkeit :-)

hubschrauberpilot

Postings: 5265

Registriert seit 13.06.2013

16.08.2019 - 23:04 Uhr
staffel 2 von the terror läuft auch an, grad erst die erste beendet 7.5/10

Da gibt es eine zweite Staffel? Wurd doch eigentlich alles zu Ende erzählt.

Aber von mir aus gerne, fand The Terror ziemlich gut.

Hmm

Postings: 60

Registriert seit 02.05.2018

16.08.2019 - 23:27 Uhr
@hubi:

The Terror ist eine Anthologieserie. Die zweite Staffel wartet mit einer neuen Geschichte auf.
Mike
17.08.2019 - 18:33 Uhr
Escspe at Dannemora (10/10)

* Man sagt manchmal was man denkt, wenn man sich die langen Sätze schenkt*

dreckskerl

Postings: 928

Registriert seit 09.12.2014

17.08.2019 - 18:59 Uhr
Also 10/10 für "Escape at Dannemora" finde ich zu hoch, aber eine 9, mindestens 8,5 würde ich auch vergeben.

Das Seriendebut von Ben Stiller jedoch hinter der Kamera.
Eine durchaus coenhafte Atmosshäre durchzieht diese Miniserie über eine wahre Geschichte eines Gefängnisausbruchs.
Die schauspielerischen Leistungen, allen voran Patricia Arquette und Benicio del Toro sind hervorragend bis spektakulär (Arquette, absolut Emmy würdig).

Seite: « 1 ... 30 31 32 33 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: