Seite: « 1 ... 29 30 31 ... 48 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Welche Serie guckst Du gerade und wie ist Deine Bewertung?

User Beitrag

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1427

Registriert seit 04.12.2015

05.06.2019 - 22:48 Uhr
Halt and Catch Fire - Staffel 1 (6-6.5/10)

Joa, habe ich mir mehr von versprochen gehabt. Figuren dann doch ziemlich flach. Guckt sich dennoch recht gut weg.

Mal schauen, ob die weiteren Staffeln mehr Tiefe bieten.

Marküs

Postings: 594

Registriert seit 08.02.2018

06.06.2019 - 08:12 Uhr
@ Untergeher: Joa, es ist ganz gut. Mich stören ehrlich gesagt weniger die tatsächlich flachen Charaktäre sondern die 80er. Ich finde das Jahrzehnt mittlerweile in Serien arg überstrapaziert.
Kwi Kwak
06.06.2019 - 09:10 Uhr
Aber, es hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn's nach heutigen Standards schon teils behäbig und günstig produzie

Die Serie ist ja fast 30 Jahre alt,insbesondere den ersten 3 Staffeln merkt man das besonders an, das körnige Bild und die Special Effekts. Und die Floppy Disc in Die Maschine (lol). Aber damals war es tatsächlich absolut überdurchschnittlich, sogar die vielleicht erste cineastische Serie überhaupt.

Hatte die Serie übrigens letztes Jahr komplett gesehen und anders als früher, hat mich die Verschwörungsgeschichte immer weniger interessiert. Dafür musste ich aber feststellen, wieviel tolle MotW.Folgen Akte.X eigentlich hat, bis zum Schluss.

Luc

Postings: 540

Registriert seit 28.05.2015

06.06.2019 - 11:47 Uhr
Ich hab mir drei Staffeln X-Files für ein paar Pfund zugelegt, um das auch mal zu gucken.
Die Special Effects (bin immer noch in Staffel 1) sind schon erheiternd, vor allem das sehr gern eingesetzte Leuchten im Wald.
Natürlich sieht man der Serie ihr Alter an, ich finde es aber dennoch als recht unterhaltsam.

Gerade im Zug "gebindscht": How to sell drugs online (fast).
Ich war angenehm überrascht, normalerweise traue ich deutschen Serien eher nicht über den Weg.
Sicher lassen sich einige Kritikpunkte finden, aber insgesamt war die (nicht allzu komplexe, aber vor allem im Coming-of-Age-Teil gute) Geschichte gut erzählt, besetzt und visuell sehr gut umgesetzt.
Und Bjarne Mädel als Kleinstadtdealer hat nun wirklich was.
Die 6 Folgen sind alle knapp unter einer halben Stunde lang, gutes Format.
8/10 Punkte dafür von mir.

Chernobyl schaue ich erst heute fertig, finde es aber schade, dass es schon wieder rum ist. Für mich bisher das Highlight des Jahres.
9/10

Years and Years (BBC).
Das Leben der Familie Lyon in Manchester nach dem (zumindest hier erfolgten) Brexit und einem Atomschlag der USA gegen China.
Auch wenn man in Folge drei bereits im Jahr 2026 ist (Mike Pence hat jetzt Trump als Präsidenten abgelöst, die Banken krachen munter weiter zusammen, Menschen sterben nach einfachen Verletzungen an Blutvergiftung, da Antibiotika nicht mehr anschlagen, eine Tochter der Familie will unbedingt Transhuman sein (eine Mischung aus Mensch und Computer)).
Dystopisch wie Black Mirror, gut besetzt.
Auch hierfür vom mir (bsiher) eine 8/10.
(d.h. ich freu mich jede Woche auf eine neue Folge)

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2019 - 18:25 Uhr
Chernobyl

Mit Sicherheit ein Highlight, knapp an der Perfektion, ohne Frage. Allein die Besetzung, für mich allen voran Jared Harris - seit The Terror für mich überragend. Es sind eher die Dinge, die einen nachher stören. Waren da wirklich komplett nur Vollpfosten in Tschernobyl beschäftigt? Hatte keiner der Mitarbeiter und Helfer irgendeine Art Sorge um seine Gesundheit? Mitnichten durch HBO politisch verklärt, aber ein Heldenepos darstellen können die Amerikaner.

9/10
Pryprjt
06.06.2019 - 18:42 Uhr
Waren da wirklich komplett nur Vollpfosten in Tschernobyl beschäftigt?

Nein. Aber ein GAU wäre kein GAU, wenn man ihn kontrollieren könnte.

Hatte keiner der Mitarbeiter und Helfer irgendeine Art Sorge um seine Gesundheit?

Wenn man Angst um seine Gesundheit hat, darf man da nicht arbeiten. Aber es gibt auch Pflichtgefühl und Angst vor der Hierarchie. Bei den Liquidatoren eher Desinformation, aber man tat sein Bestes um sie zu schützen bzw. damit sie möglichst lange durchhalten. Um dann zu schweigen, zu verdrängen und irgendwie zu vergessen.


Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2019 - 19:29 Uhr
Chernobyl war auch für mich die Serie des Jahres bisher. Vor allem die Optik war Wahnsinn (vor allem der brennende Reaktor), aber natürlich auch die Inszenierung und die Schauspieler.
spannende Zeiten
06.06.2019 - 20:44 Uhr
Ist von Chernobyl schon eine zweite Staffel angekündigt? Könnte ich mir gut als westeuropäische Produktion vorstellen. Vielleicht in Frankreich?

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2019 - 20:45 Uhr
Meine die wär schon fertig. Man hat zumindest Szenen beim Abspann gesehen, die noch in keiner Folge vorkamen.

Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2019 - 21:12 Uhr
Glaube ich nicht, dass es eine zweite Staffel geben wird. Es wurde bislang weder etwas geplant noch angekündigt, so viel ich weiß. Die Geschichte ist ja auch erzählt.
diehler
07.06.2019 - 09:43 Uhr
gucke gerade how to sell drugs online (fast).
ganz witzig für ne deutsche serie 7/10

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

07.06.2019 - 12:14 Uhr
@Obrac Hast Recht.
Chernobyl ist
07.06.2019 - 12:19 Uhr
eine Mini-Serie.
Hinweiser
07.06.2019 - 12:24 Uhr
@Obrac:

Die ehrenhafte Gesellschaft wünscht deine Anwesenheit in https://www.plattentests.de/forum.php?topic=95108&seite=3#neuester

Superhelge

Postings: 656

Registriert seit 15.06.2013

07.06.2019 - 17:42 Uhr
Weiß nicht mehr, ob ich hier schonmal Werbung gemacht hatte, aber wer Sleepy Hollow (2013-2017) noch nicht zu Ende geguckt hat: auf Netflix läuft die letzte Staffel 4 diesen Monat aus...

Im Gegensatz zu vielen Kritikern empfand ich die verkürzte Staffel 4 als recht gelungenen Abschluss dieser leider zu früh eingestellten Serie.

Beefy

Postings: 273

Registriert seit 16.03.2015

09.06.2019 - 13:22 Uhr
Fortitude - 7/10

Bin mir noch nicht sicher, was ich von der Serie halten solle. Bin bald mit Staffel 2 fertig. Vergleiche sind schwierig, in Reviews fallen öfters die Namen Fargo, Lost und Twin Peaks. Auf jeden Fall ein komplett irrer Trip.

RU486

Postings: 264

Registriert seit 04.07.2018

11.06.2019 - 12:37 Uhr
Taugt "Good Omens" auf Amazon was?

Otto Lenk

Postings: 601

Registriert seit 14.06.2013

11.06.2019 - 17:43 Uhr
@ RU486

Solltest du das Buch gelesen haben, lass es lieber sein. Gemessen am Buch ist die Serie eine echte Enttäuschung.

Otto Lenk

Postings: 601

Registriert seit 14.06.2013

11.06.2019 - 19:43 Uhr
Chernobyl 10/10

Immer wieder habe ich nach den einzelnen Folgen im Internet nachgeforscht, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass das alles der Wahrheit entspricht. Aber es war so...und gerade dies macht diese Serie so einzigartig. Ihre Wahrhaftigkeit, die so unvorstellbar ist/war.

RU486

Postings: 264

Registriert seit 04.07.2018

12.06.2019 - 10:25 Uhr
Supernatural Staffel 12.

Mann... geht einem eine bestimmte Person auf die Ketten -.-

kingsuede

Postings: 1489

Registriert seit 15.05.2013

19.06.2019 - 17:18 Uhr
Chernobyl 9/10
Puh!
My Dedel pb
19.06.2019 - 17:50 Uhr
Chernobyl ist echt schon ne Erfahrung.
Schaue heute die 5. Folge, bisher 9.5/10
retro
19.06.2019 - 17:56 Uhr
Gute Serie, aber der Hype ist übertrieben und mehr als 8/10 kann ich nicht geben.
Da geht es lang
19.06.2019 - 17:59 Uhr
https://www.plattentests.de/forum.php?topic=95203&seite=1#neuester

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2019 - 18:14 Uhr
Der Hype ist übertrieben.... Gähn. Sagt irgendwann jeder mal bei einer exzellenten Serie.

Happy Staffel 2: besteht leider nur noch aus einigen guten Szenen. Die durchgehende Handlung aus Staffel 1 verliert sich in zig Nebenschauplätzen, und es gibt leider überhaupt keine neuen Charaktere. 6/10

Loketrourak

Postings: 1186

Registriert seit 26.06.2013

20.06.2019 - 14:29 Uhr
Happy Staffel 2 habe ich am Wochenende versucht und Folge 1 nichts als uncharmant überdreht empfunden und direkt abgschaltet. Staffel 1 fand ich ganz grpoßartig.

Marküs

Postings: 594

Registriert seit 08.02.2018

20.06.2019 - 15:38 Uhr
Das war's mit Halt and catch fire. Die dritte Staffel lässt sich so unglaublich träge an, dass nicht mal ein hochdosiertes Schlafmittel die gleiche Wirksamkeit erzielt.

Des weiteren nervt mich weiterhin das 80er Setting ENORM.

Ich weiß glaube ich jetzt abschließend, warum die Serie nie so der große Hype war. Trauriges Fazit: 5/10 Punkte für größtenteils langweilige flache Charaktere sowie die Erkenntnis, dass ich jetzt erstmal hundert Jahre lang keine 80er Revival Serie mehr brauche
dougie
20.06.2019 - 16:28 Uhr
"Too Old To Die Young" von Nicolas Winding Refn

9,5/10

Großartige Kunst. Ein postmoderner Western in 10 Kapiteln. Für Freunde von Entschleunigung und Better Call Saul, Twin Peaks S3, The Wire.

Gibts seit letzter Woche bei Amazon Prime.

Matjes_taet

Postings: 667

Registriert seit 18.10.2017

20.06.2019 - 18:55 Uhr
Wenn man Zuschauer vergraulen als "grossartige Kunst" bezeichnen will - meinetwegen.

Man kann das Entschleunigen auch übertreiben - schon die Auftaktsequenz der Verkehrskontrolle hat in ihrer Schweigsamkeit einfach nur genervt. Habe dann noch ca. 30 Minuten durchgehalten, bis aber raus...

Die Neon-Optik samt Synthiesound bietet nun auch nichts neues mehr.
Endlich sagts mal einer
20.06.2019 - 20:14 Uhr
Refn hat genau einen guten Film gemacht.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

20.06.2019 - 21:05 Uhr
Ich habe jetzt knapp einen Probemonat lang Netflixserien geschaut und stelle für mich fest, dass da ja schon irre viel durchkalkulierter Kram dabei ist, der sich in seinen Grundzügen auch sehr oft ähnelt. Selbst wenn eine Serie in Dänemark spielt, ist sie vor allem eines: Amerikanisch. Oder Netflixisch.

Obrac

Postings: 1132

Registriert seit 13.06.2013

20.06.2019 - 21:28 Uhr
Ich finde "Too old to die young" trotz offensichtlicher Längen auch recht cool. Die Serie ist halt ein Stillleben mit ein bisschen Handlung drumrum, aber mit grandioser Optik. Ja, man hat das bei Refn schon mal gesehen, aber trotzdem.
Allein die Verfolgungsjagd zu "Mandy" war halt geil.
ichdumüllerskuh
20.06.2019 - 21:30 Uhr
chernobyl 9/10
the break 7,5/10
the son staffel 2 (n.k.b.)
der name der rose 8/10

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

25.06.2019 - 10:26 Uhr
Dark Staffel 2

Durchgebingt, sind ja nur 8 Folgen, da kann man gut jeweils 2 Folgen am Stück gucken.

Für mich in etwa auf dem gleichen Level wie Staffel 1, hat allerdings auch die gleichen Schwächen wie dürftige Schauspielleistungen und hölzern vorgetragene Dialoge. Der Rest ist aber extrem gut, ich liebe die verworrenen Handlungsstränge auf den unterschiedlichen Zeitebenen.

8,5/10

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1759

Registriert seit 14.03.2017

29.06.2019 - 01:14 Uhr
Dark Staffel 2
9/10
Besser als die erste Staffel, weil das mit den Auszeiten ein ganzes Stück weit runter gefahren wird. Echt packend,verworren, spannend, hier und da ziemlich berührend und nochmal: spannend
Ich will sofort Staffel 3
Geil, Mann


Mini-Spoiler:
Folge 6 hat mich für einen längeren Moment massivst an Staffel 6 von Lost erinnert bzgl der alternative Time Line

jayfkay

Postings: 613

Registriert seit 26.06.2013

29.06.2019 - 23:15 Uhr
Okay, dann poste ich jetzt mal ein Review nach, auch wenns schon fast n Jahr her ist.

Dark Staffel 1 ~5/10

https://www.youtube.com/watch?v=XED3sPZ6qnM&t=3s

Sehe das eher noch kritischer.

Der überspielte Soundtrack hat kombiniert mit dem gelegentlichen Holzdialog und den unglaubwürdig präsentierten (und unter-erklärten) übernatürlichen Aspekten der Serie wie dem Uhrmacher einen argen B-Movie-Geschmack hinterlassen.
Gelegentlich nimmt die Serie Fahrt auf und zeigt ihr Potential mit interessanten Handlungssträngen und starker Atmosphäre. Die Hauptdarsteller machen eigentlich auch nicht allzu viel verkehrt.

Insgesamt war die Staffel für mich jedoch die Grundschulvorführungsversion von Donnie Darko, hätte man doch mit etwas mehr Koherenz, Sinn für Detail und erzählerischer Rafinesse ein deutlich langanhaltenderes Produkt schaffen können.

Aber so ist die Essenz aufdringliche Substanzlosigkeit, die sich mit ihrer schieren Existenz schmückt.

hubschrauberpilot

Postings: 5886

Registriert seit 13.06.2013

30.06.2019 - 18:27 Uhr
Aber so ist die Essenz aufdringliche Substanzlosigkeit, die sich mit ihrer schieren Existenz schmückt.

Absolute Fehleinschätzung, Substanz ist mehr als genug vorhanden. Richard Kelly mit Donnie Darko ist dagegen ein One-Hit-Wonder, wie er mit Southland Tales und The Box eindrucksvoll bewiesen hat.

jayfkay

Postings: 613

Registriert seit 26.06.2013

30.06.2019 - 18:35 Uhr
Ich habe nur beide Werke verglichen, nicht deren Filmcrew oder des Machers Gesamtwerke, und ich verstehe sowieso nicht, wieso das in irgendeiner Form relevant wäre.

Die Musik ist das primäre Beispiel für die Substanzlosigkeit:
*queue dark atmospheric mysterious overly loud tune suggesting something fucked up is about to happen* Hund scheisst am Wegrand.
So geht das ungefähr hundertmal.

Genauso wie viele "Auflösungen" trotz großem Spannungsbogen so einschlagend sind wie ne tote Taube.
Bin nun auch durch
30.06.2019 - 19:14 Uhr
Dark, 2. Staffel 8/10

Blablablubb

Postings: 357

Registriert seit 20.04.2014

30.06.2019 - 19:29 Uhr
Fleabag Staffel 1 8/10
Fleabag Staffel 2 7/10

Beat 4/10
My Body is a Cage
01.07.2019 - 09:26 Uhr
Dark 2. Staffel
Fantastisch was da als erste Netflix-Serie aus deutschen Landen gekommen ist und nun mit einer starken 2. Staffel sogar noch ne Spur genialer daher kommt und richtig Fahrt aufnimmt. IMDb 8.6 wobei die 2. Staffel durchweg die 9 knackt. Wahnsinn, was aus Deutschland möglich ist, sobald man "einfach mal machen lässt".

Das ganze ist dermaßen komplex, aber trotzdem in sich schlüssig, Zeitreise und Mystery mit einer Story, Kameraführung, Musikuntermalung, die viele US Produktionen bisweilen sogar noch zu übertreffen vermag und nach der 3. Staffel weltweit zusammen mit Twin Peaks genannt werden wird, da bin ich mir sicher.

Was Baran bo Odar und Jantje Friese da kreiert haben ist einzigartig.

9/10
Sören Lerby
01.07.2019 - 09:38 Uhr
Finde es trotzdem schade, dass heutzutage nur noch Mystery, Superkräfte und Zombies funktionieren.
goofy
01.07.2019 - 09:57 Uhr
das ist aber auch übertrieben, siehe shameless, house of cards, better call saul etc.
wobei ich dir bei dem superhelden-mist bei serien und kino recht gebe, das wird echt immer mehr.
Fiffi
01.07.2019 - 10:50 Uhr
Allein was die Neuerscheinungen im Kino betrifft, noch nicht mal signifikant mehr, aber die Berichterstattung über diese Streifen( ja, auch kein Fan), nimmt einen riesigen Raum ein. Ich hol mir in den letzten Jahren wieder old school-like die Cinema, und die aktuelle Ausgabe ist die erste in diesem Jahr ohne Superheld auf dem Titel, dafür dann Quentin Tarantino.

Zappyesque

Postings: 380

Registriert seit 22.01.2014

01.07.2019 - 12:38 Uhr
Ja, würde ich zum einen einer Übersättigung and Produktionen, sowohl Independent als auch Major, zuschreiben als auch zum anderen der Tatsache, dass die ganzen Action/Superheld-streifen im Trend liegen. Das ist in meinen Augen sowohl für Film als auch Serie gültig. Interessant auch, wie Fiffi schon meint, die große Rolle welche Rezeption und Promotion einnimmt (man schaue sich mal das Marvel-Theater an). Bleibt wenig Platz und Geduld für andere Genren/Produktionen. Die sind ja da, nur bekommen sie im Kino kurze Aufenthaltserlaubnis und zum großen Teil nur in ausgewählten Kinos. Verrückt eigentlich, auch in Anbetracht der niederen Qualität mit der Werbung gemacht wird. Hier ein kleiner Artikel zum letzten Punkt:

https://www.theguardian.com/film/shortcuts/2019/jun/14/spider-man-far-from-home-posters-so-bad-marvel
Sören Lerby
01.07.2019 - 12:49 Uhr
"Nur noch" war natürlich übertrieben. Aber sie nehmen einen großen Raum ein. Und vor lauter Superhelden sieht man kaum noch die kleinen Produktionen dahinter.
Fiffi
01.07.2019 - 12:52 Uhr
Ich lese Cinema, also bin ich geistig behindert.
Sören Lerby
01.07.2019 - 12:52 Uhr
Und es sind ja nicht nur Superhelden. Irgendwelche Leute kehren aus der Zukunft zurück in die Gegenwart und haben Superkräfte. Irgendwelche Leute stehen von den Toten wieder auf und haben unerklärlicherweise Superkräfte (oh, wie spooky. Nicht.).
Da gelobe ich mir manchmal so eine stocksteife Langweilerserie wie Bosch.

slowmo

Postings: 635

Registriert seit 15.06.2013

01.07.2019 - 21:08 Uhr
Dark 8/10

am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, wieder in die Serie reinzukommen. Gegen Ende hat sie dann aber nochmal richtig fahrt aufgenommen. Der Soundtrack ist allerdings wirklich sehr schlecht (daher ein Punkt abzug). Ansonsten kann ich die Kritik nicht wirklich nachvollziehen. Mir hat die Story bisher recht gut gefallen (auch die erste Staffel fand ich großartig). In der Umsetzung gibt es hier und da zugegebenermaßen ein paar schwächen, aber grundsätzlich finde ich es mal gut, dass man sich in DE auchmal sowas traut und es dann auch mMn ganz gut umgesetzt hat. Kenne da wenig vergleichbares.


Chernobyl 9/10

habe die Serie anfangs gar nicht wirklich wahr genommen. Das sie dann auch bei imdb sogar GOT noch überholt hat, hat mich dann neugierig gemacht. Wirklich eine sehr gute Darstellung, sehr nahe an der Ralität gehalten und atmosphärisch grandios umgesetzt.


Bojack Horseman 10/10

endlich/leider durchgeschaut. Für mich die neue absolute Referenz in Sachen Zeichentricksatire.
@slowmo
01.07.2019 - 21:11 Uhr
Sehr nah an der Realität? Bitte, was?

Die bereits angekündigte russische Chernobyl-Seriendarstellung wird da einiges geraderücken. So wird gezeigt werden, dass ein CIA-Agent schuld an der Katastrophe ist.

Seite: « 1 ... 29 30 31 ... 48 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: