Biffy Clyro - Ellipsis

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7610

Registriert seit 23.07.2014

16.07.2016 - 13:05 Uhr
Dankeschön! Interessanter und auch witziger Artikel.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

16.07.2016 - 19:10 Uhr
@Aber:
Naja, kann man so oder so sehen. Im Optimalfall sollen die Zahlen den Konsum von Musik abbilden. Der hat sich gewandelt. Dass müssen die Zahlen abbilden - das tun sie mehr oder weniger gut.
Aber
16.07.2016 - 22:04 Uhr
Nun ja. Normalerweise drehen sich Verkaufscharts um Verkäufe. Da beim Streaming aber nicht gekauft wird, weiß ich nicht, inwiefern alles "korrekt" abgebildet wird. Insofern... Davon abgesehen ist es doch eigentlich sowieso egal.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

16.07.2016 - 23:26 Uhr
Die Charts hießen aber noch nie "Verkaufscharts".
Aber
17.07.2016 - 11:28 Uhr
Was wurde denn immer (vor allem) gemessen?
Aber
17.07.2016 - 11:28 Uhr
Die Anführungszeichen kamen ja übrigens von dir...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22906

Registriert seit 07.06.2013

17.07.2016 - 19:28 Uhr
Die nächste Band, die den Weg von Muse und Dredg geht? :)

Beefy

Postings: 277

Registriert seit 16.03.2015

17.07.2016 - 22:06 Uhr
Naja, Muse haben meiner Meinung nach mit der letzten Platte wieder einigermassen die Kurve gekriegt. Das war bei Biffy imho bei dem letzten (Doppel) Album der Fall. "Ellipsis* ist dagegen ein ganz klarer Rückschritt.

Croefield

Postings: 1428

Registriert seit 13.01.2014

18.07.2016 - 00:32 Uhr
Sehe ich genauso. Sicherlich nicht so schlimm wie die "Chuckles & Mr. Squeezy", oder "The 2nd Law" oder so, aber naja, ich denke mal die können schon noch gute Musik machen wenn sie wollen. Ich bleib' auf jeden Fall dran.
Dreitagebiffy
18.07.2016 - 11:05 Uhr
Sooo schlecht ist das Album nicht, aber irgendwie versteh ich nicht, wo die Band mit dem Sound hinwollte. Sie bezeichnen ihn nach wie vor als "heavy" (gerade erst in einem aktuellen Interview gesehen), aber in meinen Ohren klingt das Ganze total matschig. Würde sogar sagen, die Produktion ist die größte Schwachstelle des Albums (man vergleiche mal "On a bang" mit der Live-Version). Was erlaube Rich Costey?

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

21.07.2016 - 21:24 Uhr
Ich glaube, ich hätte 7/10 gegeben. Immer noch besser als alles, was Foo Fighters (auch für mich erste Referenz hier) je gemacht haben :D

A.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7382

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2016 - 17:39 Uhr
Ich kann mit dieser Band hier gar nichts anfangen. :/
Mon the legend!
23.07.2016 - 16:19 Uhr
Spätestens seitdem Mark Kozelek Biffy auf dem letzten Sun Kil Moon Projekt erwähnt hat,haben sie den Legendenstatus inne.
CR Biffy
24.07.2016 - 11:43 Uhr
Etwas beeindruckender als von Kozelek erwähnt zu werden ist ja wohl noch, dass die Headliner beim Reading Festival waren. Vor allem wenn man berücksichtigt, was für abgefahrene Musik die früher gemacht haben.

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 605

Registriert seit 13.02.2013

28.07.2016 - 16:55 Uhr
Ich war sooo enttäuscht von "Ellipsis", dass ich es jetzt ne Woche hab liegen lassen. Und siehe da: Heute zwei Durchläufe und ich finds super!

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

28.07.2016 - 16:59 Uhr
Da bist du ein Stück weiter weiter als ich! Bei 6/10 bleibe ich aber - heißt ja auch: gut.

Hollowman

Postings: 167

Registriert seit 14.06.2013

29.07.2016 - 08:44 Uhr
Nachdem ich nun eine Woche im Besitz der CD in der Deluxe-Version bin, ziehe ich mal ein fundierteres Fazit. Eine gewisse Enttäuschung nach dem ersten Probehören konnte auch ich nicht verleugnen. Inzwischen habe ich mich einigermaßen mit der Platte versöhnt, laut auf der heimischen Anlage kommt das schon besser als über die Laptop-Boxen ;-)

Bis Track 8 würde ich sogar sagen ist das Album sehr gelungen und auf dem Niveau der letzten Platten. Mal abgesehen vom zu schmalzigen Re-Arrange, das ist dann auch mir zu viel „Dü-dü-dü“ und „La-la-la“. Meine Highlights sind bis hierhin „Animal Style“, „Flammable“ und auch „On a Bang“.

Leider folgen dann zum Abschluss des regulären Albums gleich drei Songs am Stück, die meiner Meinung nach abfallen. Das gab es in der Quantität auf den bisherigen Biffy-Alben nicht. Die Krönung im negativen Sinne ist das Country-angehauchte „Small Wishes“. Eine derart schwache Nummer haben Biffy Clyro wohl noch nicht veröffentlicht und mir ist es weiterhin absolut unverständlich, wie dieses Stück auf dem Album gelandet ist. Nichts gegen Experimente, aber das Stück gäbe allenfalls einen guten Soundtrack für die Geisterbahn ab. Insgesamt einfach nur gruselig und klarer Skip-Kandidat. Bei „Howl“ frage ich mich, wieso das hier unter den Highlights gelistet wird, zählt für mich klar zu den schwächeren Songs, nicht nur auf „Ellipsis“.

Die beiden Bonustracks der Deluxe-Version werten das Album deutlich auf und sorgen nach dem insgesamt schwachen Abschluss des regulären Albums (Tracks 9-11) für ein versöhnliches Ende. „In The Name Of The Wee Man“ ist für mich gar der beste Song auf dem ganzen Album und erinnert an die „alten“ Biffy Clyro (sogar mit kleinem Screamo-Part am Ende).

„Ellipsis“ bleibt für mich aber wohl dennoch knapp hinter „Only Revolutions“ das schwächste Biffy-Album. Der Grund dafür sind die erwähnten 3-4 Songs, die das Album zu sehr runterziehen. Schade, dass man nicht „Re-Arrange“ und „Small Wishes“ gegen die beiden Bonus-Tracks ausgetauscht hat. Dann hätte man sich die fragwürdige Geschichte mit zwei unterschiedlichen Versionen sparen können und unterm Strich wäre „Ellipsis“ ein deutlich besseres Album. So würde ich aktuell eine 7,5 zücken.

Mister X

Postings: 3299

Registriert seit 30.10.2013

30.07.2016 - 20:37 Uhr
gib euch nen tipp. bewerft den saenger mal mit iwas
becherwerfer
30.07.2016 - 21:20 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=x3sXbO5QpVY

Vennart

Postings: 547

Registriert seit 24.03.2014

31.07.2016 - 18:53 Uhr
“Re-Arrange“ finde ich klasse. Eine schöne Melodie richtig schmalzig und soft verpackt. Bei anderen würde es schief gehen aber Biffy können es.

embele

Postings: 481

Registriert seit 14.06.2013

31.07.2016 - 19:14 Uhr
Finde ich auch, der Song ist zwar eine sehr schmalzige Ballade, aber er geht als absolut akzeptabel durch, da man sich halt so etwas auch erstmal zugestehen können muß, wie ich finde. Mut zum Gefühl, nicht nur immer auf die zwölf.
Album liegt bei mir so zwischen 7 und 8 von 10.
Rolf
01.08.2016 - 14:21 Uhr
@Hollowman:
"In The Name Of The Wee Man“ ist für mich sogar der beste Song von Biffy Clyro mindestens seit "Puzzle"! Der könnte auch auf "Infinity Land" drauf sein, und würde nicht als Fremdkörper wahrgenommen werden. Die Nummer zeigt mir, dass unter all dem Pop und Pomp noch die Band steck, die zu solchen Großtaten wie "TVOB" und "Infinity Land" in der Lage war. Hatte nie ein Problem mit dem geradlinigeren Songwriting der Major-Label-Ära, aber diese Vertracktheit der Beggars-Banquet Jahre hat mir schon ein wenig gefehlt. Das hat mir der Song wieder mal aufgezeigt! Grüße
these
01.08.2016 - 16:18 Uhr
der becherwerfer möchte wohl auch die alten biffy zurück und hat sich voller hoffnung wieder mal auf ein konzert begeben. dann war er möglicherweise mit der setlist unzufrieden und ergab sich dem alkohol woraus sein wurf richtung si resultierte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18603

Registriert seit 08.01.2012

05.08.2016 - 20:33 Uhr
Liebe Blogger und Musikfreunde,

kurz vor dem Wochenende dürfen wir euch noch ein neues Musikvideo der grundsympathischen Schotten von Biffy Clyro präsentieren. Hier das Video zur Single "Howl":

https://www.youtube.com/watch?v=f6WB_3sEq64

Im mit der ein oder anderen "The Shining"-Referenz gespickten neuem Video agieren Biffy Clyro diesmal auch schauspielerisch. "Howl" ist auf dem Album "Ellipsis" enthalten, dem ersten Nummer 1-Album der Band in Deutschland. Im Herbst begeben sich Biffy Clyro auf Hallen-Tour:

23.10.2016 München, Zenith
24.10.2016 Berlin, Max-Schmeling-Halle
04.11.2016 Hamburg, Sporthalle
08.11.2016 Frankfurt, Festhalle
11.11.2016 Köln, Lanxess Arena
live ist alles besser
30.08.2016 - 07:11 Uhr
reading '16:

https://www.youtube.com/watch?v=qnnREvYRhHg

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 13:16 Uhr
Irgendwie eine coole Setlist, auch wenn natürlich viel Material fehlt. Macht Spaß zu schauen, Bild/Ton-Qualität ist aber nicht so geil.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

01.09.2016 - 13:26 Uhr
Scheinen wenigstens "57" und "Glitter And Trauma" regelmäßig auszupacken. Aber mehr altes könnte schon dabei sein.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 13:34 Uhr
Scheinen wenigstens "57" und "Glitter And Trauma" regelmäßig auszupacken.

Die waren (fast) nie weg. Sind aber wirklich immer noch Welten zwischen (süd)europäischen Festival-Shows und den Headliner-Slots im UK. Da singen die Leut' ja die Gitarren mit. :D
Wobei das 2013er-Konzert trotz Offenbach (Stadthalle) groß war.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 13:36 Uhr
Und schön, dass sie wissen, wie großartig "Machines" nach wie vor ist.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

01.09.2016 - 13:40 Uhr
Schade, das Konzert in Hamburg verpasse ich...könnte höchstens Köln mitnehmen.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 13:50 Uhr
Ich nur Berlin oder München. Danach geht's zum Iceland Airwaves. :)
Also
01.09.2016 - 15:16 Uhr
Und schön, dass sie wissen, wie großartig "Machines" nach wie vor ist.

Ja, nachdem es zwischenzeitlich durch das unsäglich schreckliche "God & Satan" ersetzt worden war, ist das natürlich sehr schön. "Machines" ist so viel besser...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

01.09.2016 - 15:26 Uhr
"God & Satan" ist ein Paradebeispiel für das, was auf der "Only Revolutions" schief lief.
Sehe diese und "Ellipsis" auf gleichem Niveau mittlerweile.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

01.09.2016 - 15:36 Uhr
Ich armer Tropf habe das Album ohne "Wee man", das muss ich ändern. Ohne die Bonustracks bleibt sie schwächer als "Only Revolutions", die mit "Bubbles", "That golden rule", "Whorses" und auch "Many of horror" schon herausragende Songs hat.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

01.09.2016 - 16:04 Uhr
"That Golden Rule" und "Bubbles" sind großartig. "Whorses" und "Shock Shock" find ich noch ganz gut. Ansonsten gibt mir das Ding kaum noch was. Vor allem die Liebe für "Mountains" konnte ich nie nachvollziehen.

Ich armer Tropf habe das Album ohne "Wee man", das muss ich ändern.

Jap, definitiv. Einer der besten Songs der Spätphase überhaupt.

Earl Grey

Postings: 218

Registriert seit 14.06.2013

04.09.2016 - 00:28 Uhr
Dem kann ich zustimmen.

Tobson

Postings: 1062

Registriert seit 11.06.2013

05.09.2016 - 09:30 Uhr
Da nützt alles nix, ihr bester (ruhiger) Song wird auf Ewigkeiten "Breatheher" bleiben! :-)

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

05.09.2016 - 09:39 Uhr
Stars and Shites, bitte!

Muss aber zustimmen, nach dem großartigen Machines haben sie es leider verlernt, unkitschige bzw. nicht vollkommen überladene Balladen zu schreiben
Mon tha whaaa?!
21.10.2016 - 08:12 Uhr
nach einigen monaten seit erscheinen des albums bleiben eigentlich nur noch die deluxe songs. die sind klasse!

Dan

Postings: 246

Registriert seit 12.09.2013

21.10.2016 - 12:21 Uhr

Bei mir hat das Album auch abgebaut, leider.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

21.10.2016 - 12:29 Uhr
Hab es fast schon vergessen. Eigentlich erstaunlich, da es eines meiner meisterwarteten Alben dieses Jahr war.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2337

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2016 - 13:00 Uhr
Hätte auch nicht gedacht, dass diese Band rückblickend ein fast egales Album aufnehmen kann.
Schurkenstaat
21.10.2016 - 13:16 Uhr
Ich fand´s schon nach dem ersten Durchlauf enttäuschend. Die koppeln gerade übrigens "Re-arrange" aus. Dieser Song hat die Band vernichtet.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

21.10.2016 - 14:08 Uhr
Naja, der ist schwach, aber "vernichtet" wird sie eher durch den schwachen Gesamteindruck. Einzelne Ausfälle gab es schon vorher.

Auskopplung wundert nicht, der dudelt ja bei Sky Sport immer vor Werbepausen.

Pure_Massacre

Postings: 45

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2016 - 14:24 Uhr
Fand das Album letztendlich ganz ok. So für 2 Wochen. Zum Nebenbeihören. Bezeichnend.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

21.10.2016 - 15:52 Uhr
es ist echt schade, dass diese Band so zum gähnen geworden ist. Sie haben live eigentlich immer riesen Spaß gemacht.

jo

Postings: 1985

Registriert seit 13.06.2013

21.10.2016 - 16:10 Uhr
Sehe ich ähnlich wie Pure_Massacre. Vor einigen Jahren wäre ein Nebenbeihören bei der Band nicht so leicht möglich gewesen. Und so wirkliche "Lowlights" wie hier gab es auch noch nicht.
Mon tha whaaa?!
22.10.2016 - 00:20 Uhr
live machen sie immer noch spaß. immerhin spielen sie aktuell ua "wave upon wave upon wave" (witzig, wie sich bei dem song manche leute fragend umsehen) und "in the name of the wee man". einige der neuen songs machen live auch mehr sinn.

http://www.setlist.fm/setlists/biffy-clyro-13d6bdf9.html

jaggy snake.
22.10.2016 - 01:20 Uhr
immerhin spielen sie aktuell ua "wave upon wave upon wave" (witzig, wie sich bei dem song manche leute fragend umsehen)

warum nur gibt es immer noch solche ignoranten idioten, die nicht wenigstens einmal in die komplette diskographie reingehört haben? sie müssen es ja nicht zwingend mögen, aber kennen...mein gott!!!

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

22.10.2016 - 11:03 Uhr
Naja, immerhin haben Biffy mittlerweile die beachtliche Zahl von 7 Alben veröffentlicht. Zur Puzzle-Zeit, ok, aber heute kann man es imo eigentlich keinem neuen Fan übel nehmen, wenn er nur noch ihre poppige Phase kennt.

Wenn ich dran denke wie viele halbe Diskographien ich in meiner Musiksammlung hab...

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: