Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 7 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Biffy Clyro - Ellipsis

User Beitrag
27 25
08.07.2016 - 06:33 Uhr
ich fürchte, mit diesem album haben biffy endgültig danebengegriffen. :-/ vorest leider nur 6/10.

musie

Postings: 2906

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 08:17 Uhr
bissl QOTSA, bissl Foos, bissl Muse, und fertig ist der Biffy.

8hor0

Postings: 324

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 08:33 Uhr
Elipsis ist leider ein ziemlich uninspiriertes und weichgespültes Album geworden. Grade wieder die Similarities gehört, da sind ja tausend mehr Ideen drin verarbeitet. Schade, aber die Entwicklung war auch abzusehen.

likejaggysnake

Postings: 1

Registriert seit 08.07.2016

08.07.2016 - 12:05 Uhr
Find schön, dass Simon Neil bei dem letzten Song "People" beginnt mit "I didn't mean to hurt you. I didn't mean to make you cry". Kleine Entschuldigung für das Mittelmaß und Totalausfälle der Songs davor.
Ein wirkliches durchschnittliches Album, für Biffy-Niveau wirklich schlecht. Und wirklich fragwürdige Sound-Entscheidungen (Was soll diese Plastikstimme? Mag der Simon seine eigene Stimme nicht?).
Wenigstens die beiden "Deluxe"-Songs "Don't,Won't,Can't" und "In the Name of the Wee Man" sind gut und machen Spaß.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

08.07.2016 - 12:10 Uhr
Aufs erste Hören tatsächlich ihre schwächste bisher. Recht schade.

8hor0

Postings: 324

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 12:14 Uhr
Wenigstens kann man immer wieder stark auf die B-Sides hoffen! :)

musie

Postings: 2906

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 12:15 Uhr
Do you really want to hurt me
Do you really want to
Make me cry
Precious kisses
Words that burn me
Lovers never ask you why

jetzt hab ich den im Ohr... Biffy Club
Olaf the Polaf
08.07.2016 - 12:27 Uhr
Für das reguläre Album ist leider nicht mehr als eine 4/10. Wolves of Winter und Animal Style sind solide. Der Rest geht gar nicht.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5727

Registriert seit 26.02.2016

08.07.2016 - 12:41 Uhr
Irgendwie denke ich von den Melodien oft an die Landsleute von Chvrches. Die funktionieren halt im Synthpop-Kontext aber besser. Hier sind sie oft zu flach.

manfredson

Postings: 385

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 12:58 Uhr
Ich hoffe einfach auf ein weiteres B-Seiten-Album, ist ja bei Biffy inzwischen schon Standard geworden. Die Ankündigungen im Vorfeld bezüglich der neuen Einflüsse, von denen man auf dem Album nahezu gar nichts hört (oder sollen die paar Sekunden Blastbeats auf "Herex" der Deafheaven-Einfluss sein?) und die beiden Bonustracks, die deutlich spannender und besser sind als das reguläre Album, machen mir Mut, dass sie noch ein paar tolle, mutigere Songs in der Hinterhand haben. Beim Album scheint die Plattenfirma mehr als eine Hand im Spiel gehabt zu haben. Schade drum.

8hor0

Postings: 324

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 13:21 Uhr
Der Refrain bei "On a bang" ist auch bezeichnend.. ein Hilferuf?
Also
08.07.2016 - 16:44 Uhr
"Re-Arrange" ist eine Frechheit. Da kann man auch gleich Backstreet Boys hören.
Mon the Biff
08.07.2016 - 17:51 Uhr
Aber Leute, das war doch abzusehen, dass das nichts mehr mit Biffy wird.

Was meint ihr wohl, warum Biffy vor nicht allzulanger Zeit schon mit Bechern aus dem Publikum beworfen wurden? Weil sie verschissene Sell-Out-Bitches sind.
Also
08.07.2016 - 18:27 Uhr
Sehe das weniger drastisch, aber dass die Ankündigungen ("härter" und so weiter) Quatsch waren, ist doch schon seit drei Alben klar. Da wurde doch immer so was angekündigt und es stimmte nie.
Hoschi
08.07.2016 - 18:42 Uhr
Meine Güte ist das Album beschissen.
Mir war ja bewusst das bei den Schotten nicht mehr viel geht und Opposites schon recht mager war aber das.....
Herex und Howl hat nette Melodiebögen aber das wars dann auch schon.Dieses Sample Zeug und die massiv aufgesetzten Elektro Parts sind eine Katastrophe. Wenn ich sowas hören will hör ich Hundreds oder Archive. Die machen das 1000x besser.
Also mehr als 4/10 kann ich diesem Schund nicht geben. Und den einen Punkte vergebe ich nur weil ich seit Vertigo of bliss dabei bin.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18603

Registriert seit 08.01.2012

08.07.2016 - 22:35 Uhr
Bin jetzt beim zweiten Song, und bisher ist das schon ziemlich stark. Haben die ihre schwächsten Tracks vorab rausgehauen?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18603

Registriert seit 08.01.2012

08.07.2016 - 22:36 Uhr
Oh, Moment. Das Finale von "Friends and enemies" ist schon sehr gewöhnungsbedürftig.
Also
08.07.2016 - 22:54 Uhr
Bin jetzt beim zweiten Song, und bisher ist das schon ziemlich stark. Haben die ihre schwächsten Tracks vorab rausgehauen?

Hmm? "Wolves of Winter" ist Track Nummer eins (und seit Monaten bekannt) und du warst dann erst gerade beim zweiten. Wie kann man da die Einschätzung abgeben, dass "das schon ziemlich stark ist"? Oder war das komplett nur auf Nummer zwei bezogen?

Walenta

Postings: 274

Registriert seit 14.06.2013

08.07.2016 - 22:58 Uhr
"Bin jetzt beim zweiten Song, und bisher ist das schon ziemlich stark. Haben die ihre schwächsten Tracks vorab rausgehauen? "

...wenn man davon ausgeht, dass der Opener ja ein Vorabtrack war und das Finale des zweiten Songs dann doch als gewöhnnungsbedürftig kategorisiert wird... ;-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18603

Registriert seit 08.01.2012

08.07.2016 - 23:07 Uhr
Oh, das war ein Vorabtrack? Die habe ich nicht so oft gehört (und da als eher unspektakulär empfunden). Vielleicht war es heute auch einfach nur laut genug.

Bin jetzt beim fünften Song, bisher finde ich das durchaus vielversprechend.
Hammerwaldhexe
08.07.2016 - 23:17 Uhr
Bin jetzt beim fünften Song, bisher finde ich das durchaus vielversprechend.

Wenn man wie du in Großraum-Discos auflegt, ist das nachvollziehbar...
Not again!
08.07.2016 - 23:21 Uhr
Nach dem ich die Vorab-Singles und die ersten Eindrücke hier vernommen habe...
Vielleicht trau' ich mich in zwei Jahren dran. "Opposites" konnte ich mir nach Veröffentlichung auch nicht früher geben.

BS 8/10
TVOF 10/10
IL 9/10
Puzzle 7,5/10
OR 5/10
Opposites 4/10
Ellipsis ?/10

Andreas

Postings: 165

Registriert seit 29.12.2013

09.07.2016 - 06:39 Uhr
Opposites wurde doch am Anfang auch mehrheitlich verrissen... Klar, Innovativ ist wohl vorbei, aber muss ja nicht. Mir gefällt's (obwohl: das Ende von F+E ist tatsächlich grenzwertig) und ich finde, DAS trifft's: https://www.rollingstone.de/reviews/biffy-clyro-ellipsis/
Also
09.07.2016 - 08:36 Uhr
"Opposites" fand ich gleich von Anfang an prima.

Das hier ist bisher leider größtenteils nicht so doll. Und "Re-Arrange" ist weiterhin ne Frechheit. Wo sind die nicht so schlechten Texte hin?

Milo

Postings: 125

Registriert seit 14.06.2013

09.07.2016 - 10:34 Uhr
Also wenn ich die beiden Songs der "Deluxe"-Version hinzuaddieren, hebt das die Qualität an. Frag mich nur, warum diese beiden Songs nicht zum regulären "Album" gehören. Generell ist es aber das, was ich erwartet habe. Gut - der eine oder andere Song könnte etwas schmissiger sein. Was die Ankündigung vorab angeht: Ich habe nur einmal gelesen, dass sie 20 aggressivere Songs geschrieben haben. Wenn man jetzt "Wolves of Winter", "On a Bang" oder "Wee Man" als Vergleich zum Vorgänger nimmt, sind das schon aggressivere Songs. Und ich denke, dass wir die meisten davon auf dem bereits angekündigten B-Seiten-Album hören werden. Dass sie nicht mehr zu den Songstrukturen der ersten 3 Alben zurückkehren werden, haben sie aber schon des Öfteren gesagt.
Natürlich bedeutet das alles nicht, dass man "Ellipsis" jetzt automatisch gut zu finden hat. Mit einem Song wie "Small Wishes" haben sie wirklich ins Klo gegriffen. Dafür höre ich "Wee Man" als Mixtur aus all ihren bisherigen Stilen sehr gerne.
Bisher bin ich bei 6-7/10.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 978

Registriert seit 11.06.2013

09.07.2016 - 11:11 Uhr
Leider eine maue Veranstaltung. 5/10
Also
09.07.2016 - 13:02 Uhr
Ja, ich sehe es bisher auch recht mau. Höchstens 5-6/10. Und das nach dem insgesamt tollen Vorgänger. Schade.

Beefy

Postings: 277

Registriert seit 16.03.2015

09.07.2016 - 13:59 Uhr
Finde es bis jetzt höchstens mittelmässig. Schade, "Opposites" finde ich nach wie vor grossartig. "Re-arrange" tut mir als Fan der ersten Stunde schon sehr weh. Fast ein bisschen zum Fremdschämen.
whitened sky
09.07.2016 - 14:32 Uhr
ich fand schon "biblical" zum fremdschämen. biffy sind sowas von kacke geworden...aaargh.
Bifi Creamo
09.07.2016 - 14:42 Uhr
Bei mir growt es gewaltig. Man braucht allerdings mindestens schon so ca. 3-4 Durchläufe. Das ich jeden Tag Bock auf die Platte habe, beweist auch schon einiges....

Ich hatte in den vergangenen Tagen schon mindestens zwei Ohrwürmer ("Medicine" und "Howl"). In zehn Jahren werden auch diese Lieder zu den BFMV-Klassikern zählen, da gehe ich jede Wette ein! :)

Im Gegensatz zu euch sehe ich da schon Weiterentwicklungen, nicht nur im luftigeren (Animal Style), moderneren Soundgewand (die Trompete!). Und wie immer geht es doch bei BC viel mehr um das Erzeugen von außergewöhnlichen Stimmungen oder von hypnotischen Strudeln und nicht um das Kreieren von gefälligen Pop-Songs (auch wenn das lässige "Friends & Enemies" sicher noch der eheste Single-Anwärter wäre). (Warum sonst sollte das Album mit einem dieser großartigen für BC typischen "Valium-Songs" wie " Wolves Of Winter" starten und den Hörer in den Sog des Albums ziehen? Der Opener gibt den Takt für das Album vor...) Sowas wie "Herex" oder das Drum'n'Bass-Stück "In The Name Of The Wee Man" bspw. hat es doch noch nie von BC gegeben. Einfach famos!

Momentan sehe ich das Album bei einer sehr starken 8/10.

P.S.: "Opposites" hätte übrigens aus meiner Sicht "Schniedel" heißen sollen. ;) Was die Band letzten Endes auch groß gemacht hat, waren doch nicht nur die Noise-Schichten im Sound, sondern die Schläfrigkeit der Bandmitglieder bei den Aufnahme-Sessions von "Only Revolutions" und "Opposites", das wird doch immer wieder gern vergessen...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

09.07.2016 - 15:14 Uhr
In zehn Jahren werden auch diese Lieder zu den BFMV-Klassikern zählen

Was die Band letzten Endes auch groß gemacht hat, waren doch nicht nur die Noise-Schichten im Sound, sondern die Schläfrigkeit der Bandmitglieder bei den Aufnahme-Sessions von "Only Revolutions" und "Opposites"

???

Dagon

Postings: 72

Registriert seit 14.06.2013

09.07.2016 - 20:30 Uhr
Das Unfassbare ist, dass dieser Biffy-Effekt nach ein paar Durchläufen bei mir wieder einsetzt: Die Songs werden zu Ohrwürmern, egal wie Scheiße man sie zu Anfang fand. Sogar "Rearrange", was eigentlich nach allen Maßstäben furchtbar ist...
Machix88
09.07.2016 - 20:47 Uhr
Diesen Effekt kann auch ich wieder aufs Neue bestätigen. Am Anfang ist man angeekelt und irgendwann wirds dann zu ganz okay. Die Ohrwürmer bleiben. Wollte die Platte hier erst runter machen. Auch wegen der vorherigen monatelangen übertriebenen Promo. Mittlerweile kann ich jedoch keinen Ausfall mehr feststellen. Howl ist bisher mein Favorit. Ein Meisterwerk wirds deswegen nicht, aber das hat ja wohl auch keiner erwartet.
CaptainKaracho
10.07.2016 - 00:29 Uhr
Das Hirn kann sich mit ziemlich viel anfreunden, wenn man es nur lange genug konditioniert und stimuliert.

Ich finde das Album ist seelen- und ideenlos.
Das zeigt schon die Tatsache, dass gefühlt in jedem Song endlose woo woo woo und doo doo doo Passagen vorkommen.
Es mag vom Stil her abwechslungsreich sein, denn vom Kinderchor bis hin zu einer Bee Gees Hommage (Re-Arrange), ist so ziemlich alles verwurstet.

Der Stil bzw. die Arrangements die für mich immer Biffy Clyro ausgemacht haben blitzen für Millisekunden auf und verschwinden dann ganz schnell wieder im Ozean der Belanglosigkeiten.
Leider.....

Es war aber schon vor Jahren abzusehen, dass dieser Tag kommen wird.

Allerdings haben die Songs meiner Meinung nach auch nicht das Zeug zum Mainstream Hit, ich weiß auch nicht wo man sich damit positionieren will.

Mister X

Postings: 3299

Registriert seit 30.10.2013

10.07.2016 - 00:38 Uhr
gehoert. das album ist der beweis dafuer was passiert wenn bands im mainstream angekommen sind. weg mit denen
think
10.07.2016 - 00:46 Uhr
gibt zum glück noch andere indie-schotten, die nie im ekel-mainstream versumpft sind.

derdiedas

Postings: 567

Registriert seit 07.01.2016

10.07.2016 - 01:44 Uhr
Ich gönne ihnen den Erfolg, aber ich werd mich wohl nicht mehr mit einem Album von Biffy anfreunden können.
Die Hoffnung, dass sich der Abschied von GGGarth Richardson positiv auf die Musik auswirkt, hat sich dann wohl nicht erfüllt...

Es ist schade... ich wünsche mir ja gar nicht unbedingt, dass sie zum Stil der alten Alben zurückkehren, die meisten meiner Lieblingsmusiker haben eine totale Entwicklung hingelegt (Thrice, der ganze ATDI-TMV-usw.-Kosmos...). Aber anstatt wirklich mit Genres zu experimentieren, wie sie zigmal in Interviews versprechen, wird das ganze nur noch belangloser und jeder Song mit Stadion-Mitgröl-Refrains und Wohoohoos vollgestopft
Und tschüß
10.07.2016 - 03:15 Uhr
Biffy Clyro sind die neuen 'Muse'...
Davon abgesehen
10.07.2016 - 11:03 Uhr
Dass Muse immer lahm waren.
aber eigentlich
10.07.2016 - 11:58 Uhr
beides bands, bei denen die b-sides oft besser sind, als die regulären alben.

warum biffy bzw ihr label die besten songs nur auf die deluxe version packt ist sehr fragwürdig.
Davon abgesehen
10.07.2016 - 12:16 Uhr
Habe ich bisher nur die Deluxe-Version gesehen. Überall. Selbst bei den MP3-Versionen, wobei sie da "nur mit Album" angeboten werden.
D. Lüx
10.07.2016 - 12:29 Uhr
Bei Spotify kann man die normale und die Deluxe streamen...sehr sinnvoll. In der heutigen Zeit sind Deluxe-Versionen der größte Schwachsinn überhaupt.

Beefy

Postings: 277

Registriert seit 16.03.2015

10.07.2016 - 12:31 Uhr
Naja, verglichen mit "Elipsis" fand ich die letzte Muse sensationell. Mal sehen, hab die Platte erst einmal durchgehört.
Swetlana das Totenkopfäfflein
10.07.2016 - 12:43 Uhr
Verriss in dem ME

http://www.musikexpress.de/reviews/biffy-clyro-ellipsis/
Also
10.07.2016 - 13:31 Uhr
Da hat der ME leider Recht.

Beefy

Postings: 277

Registriert seit 16.03.2015

10.07.2016 - 13:41 Uhr
Ist die Version mit 13 Songs die Deluxe oder die Normale?
Also
10.07.2016 - 13:47 Uhr
Das ist die Deluxe-Version, die die normale zu sein scheint.
caress
10.07.2016 - 17:26 Uhr
habe heute mal die neue single(?) im radio gehört...ganz schlimme ohrenwurst, so eine mischung aus fall out boy und blink 182...

Beefy

Postings: 277

Registriert seit 16.03.2015

11.07.2016 - 16:11 Uhr
Nach zwei weiteren Durchgängen für mich definitiv und leider auch mit grossem Abstand ihre Schlechteste. Frage mich ernsthaft, was mit der Visions-Redaktion los war, als sie "Ellipsis" zur Platte des Monats kürten. Natürlich ist das nicht grundschlechte Musik. Aber Biffy Clyro war für mich die letzte Rockband, die trotz Radiohits immer noch ein paar Heavy-Parts in ihre Songs einbrachten und vor allem einen unverkennbaren, eigenen Sound hatten. Das ist nun wohl Geschichte.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7382

Registriert seit 13.06.2013

11.07.2016 - 16:27 Uhr
Ich tippe auf eine 6/10 oder 7/10.

Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: