Guy Garvey - Courting the squall

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17865

Registriert seit 08.01.2012

07.01.2015 - 22:21 Uhr
http://www.qthemusic.com/7890/elbows-guy-garvey-making-a-solo-album-was-terrifying-q343-preview/

Soloalbum vom Elbow-Sänger!
jepp
08.01.2015 - 00:05 Uhr
Bruder von Ray Garvey!

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

08.01.2015 - 10:07 Uhr
Hui, das könnte interessant werden.
S. Keptiker
08.01.2015 - 13:28 Uhr
Mal sehen, inwieweit es von der Hauptband abdriftet. Hoffe, er macht nicht irgendwelchen Elektronikmist.

MopedTobias

Postings: 14931

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2015 - 19:42 Uhr
Bin sehr gespannt, in welche musikalische Richtung es geht, stimmlich und lyrisch muss man sich auf jeden Fall keine Sorgen machen.
In Foe
08.01.2015 - 20:00 Uhr
Neue Single "Oh my love" featured Amy McDonald!

MopedTobias

Postings: 14931

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2015 - 21:06 Uhr
Ach Gottchen. Das hätte nun wirklich nicht sein müssen.

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

16.09.2015 - 15:54 Uhr
Guy Garvey’s debut solo album ‘Courting the Squall’ will be released 30th October.
otto
16.09.2015 - 18:18 Uhr
ich dachte zuerst,dass ist der raemonn frontmann, das wäre natürlich hier eine weitere 9/10 geworden

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

16.09.2015 - 18:35 Uhr
Eine schöne Nachricht, da bin ich mal gespannt drauf.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17865

Registriert seit 08.01.2012

16.09.2015 - 19:01 Uhr
Guy Garvey spielt im November in Berlin

„Bei dieser Platte geht es natürlich nur um meine persönliche Eitelkeit.“ Wie immer muss man bei Guy Garvey auf den ironischen Unterton achten. Denn natürlich arbeitet der Frontmann von Elbow auch bei seiner Soloplatte keineswegs allein, sondern, wie er bereits im vergangenen Jahr in einem Interview mitteilte, „mit Freunden zusammen“. Auf der anderen Seite ist „Courting the Squall“ ganz Garveys Geschöpf, der es hörbar genoss die demokratische Entscheidungsstruktur seiner Band gegen die Freiheit des Solokünstlers tauschen zu können. Er hat die Bandmitglieder, die das Album weitgehend live und ohne Overdubs eingespielt haben, aus ihren gewohnten Zusammenhängen genommen: Pete Jobson, der Bassist von I Am Kloot, wurde zum Leadgitarrist erkoren, Nathan Sudders von The Whip steht am Bass, der Labelkollege, Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist Ben Christophers bedient die Keyboards, Alex Reeves sitzt am Schlagzeug, die Bläserabteilung von Elbow ergänzt das Line-up, und die Harfenistin Rachael Gladwin setzte den Kontrapunkt zum feierwütigen Jungsclan. Eine neue Band, neue Sounds, die komplette Kontrolle, die ungewohnte und sehr spontane Art im Studio live und improvisiert zu arbeiten - das alles macht die Platte zu einem besonderen Erlebnis. Aufgenommen in den Real Life Studios in der Nähe von Bath, kamen auch die ländlichen Einflüsse zur Geltung: „Das Stück ,Juggernaut‘ ist zum Beispiel durch den Graureiher vor dem Fenster beeinflusst worden, dessen majestätische Zerbrechlichkeit Teil der Musik geworden ist“, benennt Garvey die überraschenden außermusikalischen Einflüsse, zu denen auch das ein oder andere Glas Wein gehören soll. Am 28. November kommt Guy Garvey nach Berlin und stellt bei einer exklusiven Clubshow im PBHF CLUB sein Solowerk vor.

28.11.2015 Berlin – PBHF CLUB



Ab dem 18. September gibt es die Tickets für 28 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

Mehr Infos und Musik unter guygarvey.com, facebook.com/GuyGarveyofficial und twitter.com/guy_garvey.

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

17.09.2015 - 19:07 Uhr
Gerade Angelas eyes gehört. Toll!
besingt der da
18.09.2015 - 01:26 Uhr
Merkels Augen???

Robert G. Blume

Postings: 530

Registriert seit 07.06.2015

14.10.2015 - 10:04 Uhr
Auf Spotify sind jetzt zwei Songs zu hören. "Unwind" könnte auch von Elbow sein, was nur heißt: Toll, toll, toll!

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

15.10.2015 - 08:02 Uhr
Angelas Eyes fand ich jetzt nicht so prall. Aber mal hören, wie der Rest so ist.

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

15.10.2015 - 09:40 Uhr
'toll' und nicht 'prall' ;-)

Robert G. Blume

Postings: 530

Registriert seit 07.06.2015

23.10.2015 - 10:15 Uhr
Hach, was freu ich mich vor. Auf Spotify gibts heute einen fünfzehnminütigen Album-Teaser und den Titelsong.

Hogi

Postings: 344

Registriert seit 17.06.2013

31.10.2015 - 09:53 Uhr
Schon ziemlich nah dran am Sound seiner Hauptband. Gutes Album, hätte mir aber ein klein bisschen mehr Risiko von einem Soloprojekt gewünscht...

MM13

Postings: 1888

Registriert seit 13.06.2013

01.11.2015 - 10:13 Uhr
@hogi
seh ich zu 100% genauso

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

03.11.2015 - 09:45 Uhr
Stellenweise ist der Rhythmus doch deutlich mehr betont. Gerade der Opener klingt viel weniger nach Elbow als vermutet. Der Rest pendelt dann zwischen "sehr nah dran" und "etwas anders". Ein gutes Album ist es durchaus geworden.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17865

Registriert seit 08.01.2012

04.11.2015 - 21:18 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

05.11.2015 - 09:42 Uhr
Schöne Rezension!

Robert G. Blume

Postings: 530

Registriert seit 07.06.2015

05.11.2015 - 11:01 Uhr
Großartiges Album. Jahres-Top-Ten-Platte. Sag ich zwar als Elbow-Fanboy, aber es ist nicht so, dass mich Elbow nicht schon mal enttäuscht hätten (Build A Rocket Boys). "Courting The Squall" ist für mich ebenbürtig mit den besseren Elbow-Alben und mindestens bei einer 8/10. Und dieser "Careless Whisper"-Einwurf bei "Belly Of The Whale" bringt mich jedes Mal wieder zum Grinsen.

sugar ray robinson

Postings: 99

Registriert seit 14.06.2013

05.11.2015 - 23:26 Uhr
Enttäuschendes Album. Sag ich als Elbow-Fanboy, der auch von BARB! mega-enttäuscht war. Nein, an Elbow-Glanzmomente kommt hier nix aber auch gar nix dran. 6/10
ichundnichtdu
06.11.2015 - 19:53 Uhr
Boah, gut, dass er seine Visage präsentiert. Ich hätte es nach dem Newsletter fast ignoriert. Das müsst ihr doch in der Überschrift deutlich machen! Großer Elbowfan!

PS: Es heißt "Inbusschlüssel".

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 971

Registriert seit 11.06.2013

06.11.2015 - 20:16 Uhr
Danke an Deamon Cleaner fürs Lob und an ichundnichtdu für den Hinweis. "M" und "n" sind ausgetauscht.
Mehr als "Der Elbow-Frontmann" konnten wir aber nicht auf die Startseite schreiben :-)

Rick Lüh

Postings: 212

Registriert seit 06.06.2014

06.11.2015 - 22:40 Uhr
Unwind ist gut, alle anderen Songs finde ich nicht gut!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: