Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Lana Del Rey - Honeymoon

User Beitrag
yadias
18.09.2015 - 15:07 Uhr
Hab's mir heute gekauft und bin gerade beim ersten Durchlauf. Während mich die Instrumentierung bei Ultraviolence sofort in seinen Bann zog, plätschert hier bisher alles monoton vor sich hin. Die Gewichtung liegt hier stattdessen noch stärker als sonst auf Lana's Gesang. Mir fehlen einfach die Gitarren von UV.

Die zweite Hälfte des Albums soll jedoch diesbezüglich etwas besser sein. Mal schauen...

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 991

Registriert seit 11.06.2013

18.09.2015 - 15:11 Uhr
Ich mache es kurz: Mir gefällt's.
yadias
18.09.2015 - 15:37 Uhr
So, den ersten Durchlauf habe ich soeben beendet. Das Ding muss auf jeden Fall noch sehr, sehr oft im CD-Player rotieren, bevor ich ein letztliches Urteil fällen kann.
Grundsätzlich klang erst mal alles gleich. Daher stechen bislang auch nur zwei Songs wirklich heraus: High By The Beach und Salvatore. Gerade Salvatore ist dafür aber ein wirklicher Übersong. Auch High by the Beach gefällt mir. Der Rest braucht eben Zeit.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

19.09.2015 - 18:38 Uhr
Die Presse ist ja erstaunlich angetan, was wohl bedeutet, dass ich dem Ganzen noch ein paar Durchläufe geben sollte. Bislang ist es nur leider so, dass ich nach "God Knows I Tried" ebenfalls "God Knows I Tried" denke und es wieder aus mache.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32504

Registriert seit 07.06.2013

19.09.2015 - 19:04 Uhr
Bislang ist es nur leider so, dass ich nach "God Knows I Tried" ebenfalls "God Knows I Tried" denke und es wieder aus mache.

Hehe. :)

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2015 - 01:14 Uhr
@Leatherface: Hör mal weiter. Ist der schwächste Song auf dem Album. Die wahren Perlen sind so Songs wie Honeymoon, Terrence Loves You, Salvatore, The Blackest Days oder 24. Gefällt mir inzwischen ganz gut. Auf Dauer sind die spärlichen Arrangements etwas ermüdend, aber es ist bei weitem nicht so schlimm wie es nach den ersten Durchgängen schien. Vllt. ihre zweitbeste nach Ultraviolence.
Aber
20.09.2015 - 01:50 Uhr
Insgesamt macht sie einfach furchtbar langweilige Musik.

musie

Postings: 3843

Registriert seit 14.06.2013

20.09.2015 - 19:16 Uhr
das ist das erste album von ihr, das ich fast durchgehend richtig gut finde. diese unheilvolle atmosphäre ist einzigartig. you're cold as ice, baby, singt sie…

ist wohl eine 8/10 für mich...

Rote Arme Fraktion

Postings: 4188

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2015 - 19:46 Uhr
Yep, ne klasse Scheibe. Immer dieser verschleppte Beat, dann noch das Beste Cover von "Don't let me be..." seit den Animals. Da sind ein paar Perlen drauf.

musie

Postings: 3843

Registriert seit 14.06.2013

20.09.2015 - 21:17 Uhr
mit jedem durchgang neue lieblingslieder.. Salvatore! Religion! The Blackest Day! kein einziges lied fällt ab..
@RAF
20.09.2015 - 22:37 Uhr
Die Version von Santa Esmeralda ist bei Weitem die beste, keine Frage.
yadias
21.09.2015 - 16:43 Uhr
Auch nach mehrmaligem Hören will der Funke bei mir (immer noch) nicht so ganz überspringen. Mir fehlt der Pepp. Das Album schlurft praktisch die ganze Zeit dahin.
Der zu starke Fokus auf den Gesang nimmt bei mir meistens auch schon die Vorfreude auf das Hören. Denn auch wenn sie eine Solokünstlerin ist, war die Instrumentierung bisher immer das Sahnehäubchen, besonders bei Ultraviolence.

Aber interessant, das gerade die Presse so abgeht. Bei Metacritic immerhin ne 80/100.

Menikmati

Postings: 467

Registriert seit 25.10.2013

21.09.2015 - 18:40 Uhr
Die Stelle wo sie in Salvatore Soft-Ice-Cream haucht ist einfach nur grässlich..
yadias
21.09.2015 - 20:41 Uhr
Blackest Day erinnert noch ehesten an den Vorgänger. Für mich mittlerweile auch das absolute Highlight des Albums. Salvatore hat sich dagegen etwas abgenutzt.

Insgesamt wohl wie das Debüt ne gute 7/10 für mich. UV bleibt für mich unübertroffen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

23.09.2015 - 21:23 Uhr
Frisch rezensiert!

Meinungen?
@Armin
23.09.2015 - 21:23 Uhr
"Frisch rezensiert" - ach was?!

Rote Arme Fraktion

Postings: 4188

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2015 - 21:37 Uhr
Sehr schöne Rezi!

Das Album packt mich immer mehr.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.09.2015 - 21:48 Uhr
Hatte vorhin den ersten Durchgang und fand es zwar auch etwas lang, aber atmosphärisch schon sehr schön. "Honeymoon" und "Terence Loves You" waren die Favoriten.
Hinten raus zog sich das etwas, erwarte aber, dass sich da noch mehr rausschält. Erinnert mich vom Hörfeeling her an "Familiars", was am Anfang auch sehr gleichförmig schien. Ob sich "Honeymoon" genauso entwickelt, mal sehen.

Und ja: gute Rezension!

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2015 - 09:25 Uhr
Es plätschert manchmal ein wenig, ist aber gelungen. Warum derselbe Autor Honeymoon 8/10 aber Ultraviolence nur 7/10 gibt macht natürlich keinen Sinn.

musie

Postings: 3843

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2015 - 10:22 Uhr
wirklich eine sehr gelungene rezi! und das Album ist die Überraschung des jahres für mich. kein einziges lied zum skippen, wirklich kein einziges. grandiose Atmosphäre.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2015 - 10:40 Uhr
Warum derselbe Autor Honeymoon 8/10 aber Ultraviolence nur 7/10 gibt macht natürlich keinen Sinn.

Vermutlich weil er Honeymoon besser findet? Vielleicht komme ich auch noch zu diesem Schluss.

Gestern abend bin ich mal zwischen ihren ganzen Alben hin und her gesprungen und es ist schon erstaunlich wie sie sich gemacht hat, wie mühelos und natürlich und glaubhaft und facettenreich und elegant sie diese fatalistische, sehnsüchtige, emotional betäubte David Lynch-Femme Fatale-Rolle stämmt im Vergleich mit dem plump wirkenden Mädchen aus dem "Video Games"-Video, das holprige Rap-Einlagen auf Quark wie "National Anthem" oder "Diet Mt Dew" abliefert, sich mit sehr viel geringerer stimmlicher Bandbreite als jetzt durch "Ride" knödelt und generell einen eher verzweifelten und unbeholfenen Eindruck macht, den man nun mal hat, wenn man sich zu sehr anstrengt. Zwischen Konzept und Umsetzung gibt es jetzt keine klaffende Lücke mehr.

Gerade im Vergleich mit Honeymoon wirkt Born To Die auch soundtechnisch erschreckend dünn und flach. Selbst Ultraviolence - das ich super finde - zieht den Kürzeren und wirkt unnötig unscharf im Vergleich mit dieser Klarheit und Weite von Honeymoon. Ultraviolence ist als am ehesten vom Blues beeinflusstes Gitarren-Album vermutlich auch einfach ein bisschen weniger quintessentiell Lana Del Rey, die in der jazzig angehauchten, verrauchten, dunklen Pianobar am allermeisten zu Hause ist und da ist Honeymoon wesentlich näher dran.

Wären halt nur noch die Songs an sich...mmmh...es wächst schon so langsam und sie hat hier sicherlich einige der besten Melodien ihrer Karriere, aber diese Gleichförmigkeit...ich bin noch nicht davon überzeugt, dass es 10-12 Stücke nicht auch getan hätten statt 14.

manukaefer

Postings: 255

Registriert seit 16.06.2013

24.09.2015 - 11:16 Uhr
sehe ich auch so. born to die ist nun mal ihr bestes album.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2015 - 11:23 Uhr
Born To Die ist weiterhin ein ziemlicher Scheiss und zur Hälfte für die Tonne.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.09.2015 - 18:27 Uhr
"Born To Die" war viel zu unbeständig. Seitdem ist die Produktion besser geworden und ihre Texte zumindest weniger schlimm. Da stimme ich Leatherface zu - und ich weiß auch noch nicht, ob ich die neue besser finde als "Ultraviolence". Aber besser als "Born To Die" und "Paradise" sind sie beide.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32504

Registriert seit 07.06.2013

24.09.2015 - 18:42 Uhr
Aber "Born to die" hatte den Titeltrack und "Blue Jeans"... für mich wohl immer noch ihre besten Songs zusammen mit "Brooklyn baby" und "Cruel world".

MM13

Postings: 2408

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2015 - 18:51 Uhr
bin mir noch unsicher aber bin grad der meinung "kennst du eines,kennst du alle" kann mich(noch)nicht damit anfreunden.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.09.2015 - 18:59 Uhr
@MACHINA:

Jop, die hatte die besten Einzeltracks. Aber als Album kann ich sie mittlerweile kaum hören. "Dark Paradise", "This Is What Makes Us Girls", "Cola" und so Kram find ich ziemlich furchtbar.

Cayit

Postings: 228

Registriert seit 05.05.2014

24.09.2015 - 19:12 Uhr
Bisher das BESTE album von der frau und DAS beste album 2015 !

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32504

Registriert seit 07.06.2013

28.09.2015 - 16:35 Uhr
"We both now that it's not fashionable to love me, but you don't go, cause truly there's nobody for you but me."

Das soll "know" heissen, oder?
Ansonsten eine sehr schöne Rezension. Würde das Album gern mal in der beschriebenen Hitze hören.

Rote Arme Fraktion

Postings: 4188

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2015 - 21:22 Uhr
Jo, mit Cocktail in der Hand.

Menikmati

Postings: 467

Registriert seit 25.10.2013

29.09.2015 - 13:42 Uhr
Ich habs probiert- schon mehrfach. Und ich kann die Lobeshymnen auf dieses Album einfach nicht nachvollziehen. Das Songwriting ist mindestens zwei Klassen schlechter als auf dem (sehr guten) Vorgänger. Zumeist wird eine Idee genommen und bis ans Ende durchgezogen. Das Album hat zwar eine intensive Atmospähre, die mich aber nach einer gewissen Zeit zu nerven beginnt. Auch die Texte sind sehr dürftig und oberflächlich klischiert. Ein Album wie klebriger Sirup. The Black Beauty gefällt mir bisher am besten, weil etwas Struktur und Drive. Doch selbst dieser Song wäre auf Ulturaviolence positiv rausgestochen..

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2015 - 14:15 Uhr
Ich schlage "24" als Bond-Song vor statt des Sam Smith-Liedes.
@Menikmati
30.09.2015 - 14:34 Uhr
meinst du nicht eher "negativ rausgestochen"?

Menikmati

Postings: 467

Registriert seit 25.10.2013

30.09.2015 - 15:13 Uhr
@@Menikmati "nicht positiv rausgestochen"

mariobava

Postings: 105

Registriert seit 07.10.2015

08.10.2015 - 00:10 Uhr
Die Rezension ist der Hammer. Bessere und treffendere Worte kann man für dieses großartige Album nicht finden. Hier hat sich jemand mal wirklich Mühe gegeben Lana Del Rey zu verstehen. Danke.
OuterHeaven
08.10.2015 - 12:31 Uhr
Ja das Album ist toll, aber ich mag eh 90% ihrer Diskografie.

Music to watch Boys to
Terrence loves you
High by the beach
Art Deco
Salvatore
The blackest day
Swan Song

sind alle großartig und der Rest ist auch schön anzuhören... könnte sich zu ihrem besten Album mausern.

Und ich möchte kein schlechtes Wort über die Paradise EP lesen, sie ist ein Meisterwerk.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.10.2015 - 12:42 Uhr
Welche 10% magst du denn nicht?

Die "Paradise" halte ich nämlich gerade für ihre schwächste...abgesehen vom wunderbaren "Bel Air".

muckipup

Postings: 89

Registriert seit 13.06.2013

13.11.2015 - 20:20 Uhr
Nachdem es anfangs bei mir etwas gleichförmig daher kam, ist es mittlerweile für mich mit Abstand ihr bestes Album. Gut produziert und durchgehend hohes Niveau, während man bei den Vorgänger-Alben neben großartigen Einzelsongs wie Video games oder Blue Jeans viel bestenfalls Mittelmäßiges dazu ertragen (oder skippen) musste. Highlights momentan: Terrence loves you, Art deco und The blackest day.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 991

Registriert seit 11.06.2013

13.11.2015 - 20:32 Uhr
@Mariobava: Das Lob lese ich erst jetzt. Vielen Dank dafür.

Album wird bei mir auch definitiv in den Jahres-Top-10 auftauchen.

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

14.11.2015 - 18:05 Uhr
Das Album ist bei mir ebenfalls gewachsen, wobei ich Art Deco persönlich zu den schwächsten Songs zählen würde.

Die Songs sind alle sehr gleichmäßig aufgrund der sehr dezenten Arrangements, aber so wird die Atmosphäre wunder aufrecht erhalten und einen wirklichen Ausfall gibt es hier nicht.

mariobava

Postings: 105

Registriert seit 07.10.2015

16.11.2015 - 09:59 Uhr
Lieblingslieder wechseln ständig. Zuerst war es Salvatore, dann Blackest Day, momentan ist es Terence Loves You.
Religion wächst von Tag zu Tag.Ebenso Art Deco.
Das einzige Lied, dass ich immer noch als sehr schwach empfinde, ist 24.
Das Album ist und bleibt einer meiner Top-Ten-Alben 2015.

Rote Arme Fraktion

Postings: 4188

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 20:56 Uhr
Kickt gerade wieder. Ist vielleicht nicht die beste Jahreszeit für das Album, aber die Stimmung zieht einen in seinen Bann.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.01.2016 - 09:28 Uhr
"Salvatore" und "High By The Beach" für mich die Schwachpunkte auf einem sonst immer noch sehr guten Album. Ersteres wegen dem dämlichen Refrain (vor allem textlich), zweites wegen der allgemeinen Seichtheit nicht so toll.
Dass genau die beiden im Jahrespoll gelandet sind, wundert mich.
Lyrica
31.01.2016 - 17:40 Uhr
Ich liebe Ihre Rezensionen/Kritiken, Stephan M.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 991

Registriert seit 11.06.2013

31.01.2016 - 19:48 Uhr
Wenn es ernst gemeint ist: Vielen Dank ;-)

musie

Postings: 3843

Registriert seit 14.06.2013

01.02.2016 - 07:42 Uhr
schliesse mich an, für mich wars die beste Rezi des letzten Jahres!

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 991

Registriert seit 11.06.2013

02.02.2016 - 09:20 Uhr
Das freut mich natürlich zu lesen. Danke! :-)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14375

Registriert seit 13.06.2013

02.02.2016 - 13:34 Uhr
Wenn das Album nur mal so gut wie die Rezi gewesen wäre. :D

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

10.02.2016 - 18:25 Uhr
10:53 Minuten dauert das neue Video von Lana Del Rey. In der Hauptrolle neben ihr: Father John Misty.

https://www.youtube.com/watch?v=jq30l5-vBbo

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.07.2016 - 10:49 Uhr
Neuer Song:
"Super Movie"

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim