Lana Del Rey - Honeymoon

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

07.01.2015 - 20:42 Uhr
Der Nachfolger von "Ultraviolence" aus 2014 hat schon einen Namen: "Honeymoon" - und erste Songs sind bereits im Kasten.

http://www.billboard.com/articles/news/6429534/lana-del-rey-big-eyes-honeymoon-album-interview

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

07.01.2015 - 20:46 Uhr
Sie sagt ja, dass es mehr wie ihr Debüt klingen wird, was mich jetzt nicht furchtbar positiv stimmt, aber ich bin trotzdem gespannt. 'Ultraviolence' war für mich die Überraschung des letzten Jahres.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2015 - 00:08 Uhr
Oh, cool. Da ich beide Alben mochte, darf sie sich auch ruhig wieder am Debüt orientieren, bin auf jeden Fall gespannt.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5373

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2015 - 01:55 Uhr
Hm, aber bitte keinen "Rap" mehr. Diese Elemente empfand ich auf dem Debüt als schlecht. Die Richtung "Blue Jeans" oder "Milliuon Dollar Man" wäre okay.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

08.01.2015 - 09:38 Uhr
Off to The Races fand ich zwar großartig, ein ganzes Album in dem Stil wäre aber tatsächlich etwas, naja, "anstrengend". Ein zweites Blue Jeans erwarte ich nicht, immerhin der beste Popsong des aktuellen Jahrzehnts.
OuterHeaven
09.01.2015 - 08:49 Uhr
Sie sagte wie ihre ersten beiden, also gemeint ist (Born to die & Paradise) aber auch jazziger.

http://www.billboard.com/articles/news/6429534/lana-del-rey-big-eyes-honeymoon-album-interview

Mark Ronson produziert diesmal mit.

Außerdem ist hat sie mit Disco Legende Giorgio Moroder aufgenommen, aber wahrscheinlich für sein kommendes Album.

mmh
09.01.2015 - 09:33 Uhr
Ein zweites Blue Jeans erwarte ich nicht, immerhin der beste Popsong des aktuellen Jahrzehnts.

Steile These.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

09.01.2015 - 11:27 Uhr
Irgendeiner muss es ja sein, warum dann nicht Blue Jeans?
Popspezialist
09.01.2015 - 11:42 Uhr
Da das beste Popalbum der letzten 20 Jahre von Janelle Monáe stammt und "ArchAndroid" heißt, könnte man sich auf eines der Songs auf dem Album einigen, ich schlage Cold War vor

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

09.01.2015 - 15:49 Uhr
ArchAndroid ist natürlich großartig und besser als beide Lana-Alben und Cold War wäre neben Dance or Die auch mein Lieblingssong davon, aber Blue Jeans ist nochmal anderes Kaliber imho. Außerdem lässt sich ArchAndroid wohl kaum als reines Popalbum bezeichnen.

Achso, das beste Popalbum der letzten 20 Jahre ist übrigens Lily Allen's Alright, Still, auch wenn das hier jetzt nicht reingehört ;)
troIIator
09.01.2015 - 16:46 Uhr
Marktkonforme Musik für das marktkonforme Individuum.

Brave Konsumenten macht den Staat zufrieden. Und wenn es dem Staat gut geht, geht es euch auch gut.

So einfach ist das!

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

09.01.2015 - 17:02 Uhr
Ich liebe das erste Album, freue mich also schon sehr darauf.

@MopedTobias: Kennst du den Gesaffelstein-Remix von Blue Jeans? Für mich eine Techno-Offenbarung.
k.a.c.k.e
09.01.2015 - 17:07 Uhr
Na, wie gefalle ich euch als Forumskriecher?

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

09.01.2015 - 17:11 Uhr
@Kacke: Nope. Aber danke für den Tipp.

whitenoise

Postings: 318

Registriert seit 17.06.2013

09.01.2015 - 21:44 Uhr
Ich hoffe auch, dass es eher wie das erste ist. "Ultraviolence" war ja nicht schlecht, aber auch etwas langatmig.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

09.01.2015 - 22:03 Uhr
Ich fand Ultraviolence tendenziell etwas besser, auch wenns schon sehr ruhig war und ich verstehen kann, wenn einem das zu getragen ist. Beide Alben fallen in der zweiten Hälfte ab, beim Debüt ist das aber deutlich krasser.

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

09.01.2015 - 23:31 Uhr
Ich finde, dass die Frau mit "Ultraviolence" einen großen Coup gelandet hat, aber was soll da jetzt noch kommen? Ein Cover von "Don't Let Me Be Misunderstood" brauche ich jedenfalls nicht.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

26.05.2015 - 08:47 Uhr
Album soll im September erscheinen
nur zur Erinnerung
26.05.2015 - 13:49 Uhr
Die hat sich die Lippen aufspritzen lassen um dem Klischeebild einer 50ies Pop-Lolita auch äusserlich zu entsprechen und hat das dann in Interviews hinterher fleissig geleugnet und was von weiblicher Selbstbestimmung gefaselt, wo es sich offensichtlich um fremdbestimmte Selbstoptimierung im Zuge der Erstellung eines marktkonformen Produktes der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie gehandelt hat. Bemerkenswert, wie schnell man auch in diesem Land über solche "unwichtigen" Details hinwegzusehen in der Lage ist, solange einem nur ordentlich die Ohren zugekleistert werden mit der drölfzichsten Neuauflage drittklassiger "Hollywood"-Gefühlsduselei von der Stange.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5373

Registriert seit 13.06.2013

26.05.2015 - 13:55 Uhr
Deine Meinung, Grobi. Solange die Songs stimmen und mir die Stimme gefällt, passt das für mich.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

17.06.2015 - 20:49 Uhr
https://instagram.com/p/4AZVHulnhM/?taken-by=lanadelrey

Erster Schnipsel.
haterz gonna hate
17.06.2015 - 23:08 Uhr
Lana Del Rey is so boring. The most interesting thing about her is the gorgeous, Prell-girl hair that frames her expressionless face in videos and photographs. In interviews, she likes to complain about how the media misunderstands her. She smokes. She calls her music “Hollywood sadcore” and “narco swing”. She admits she’s slept around, a lot, sometimes with strangers. She’s made a lot of stupid statements about feminism, but at least has the tact to acknowledge that she neither knows much about it nor cares to discuss it. And, most controversially — she likes to talk about how she wishes she were dead.

First she said it, and then tried to deny it. Francis Bean Cobain, daughter of late Nirvana frontman Kurt Cobain, took to Twitter to throw shade at Lana Del Rey for romanticising death (although the tweet has since been removed). Yet when asked about the issue again, this time in Rolling Stone, Del Rey said: “I find that most people I meet figure I kind of want to kill myself anyway.” Kind of. But she was more interested, in the Rolling Stone interview, in lamenting her unfitness as cover story material.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

18.06.2015 - 09:18 Uhr
Ob sie diesmal nicht die besten Songs auf Dekuxe Editions versteckt?
plastique bitch
18.06.2015 - 12:20 Uhr
Ob sie auch mal ein Album OHNE scheiß Clipping veröffentlichen kann?

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

18.06.2015 - 15:47 Uhr
@DC: Warum sollte sie, hat sie auf den Vorgängern doch auch nicht gemacht.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

18.06.2015 - 15:58 Uhr
"Flipside", "Is This Happiness" und "Black Beauty" fand ich besser als vieles auf dem letzten Album (vor allem aus der 2. Hälfte).

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

14.07.2015 - 17:56 Uhr
Der Titeltrack ist da.

https://www.youtube.com/watch?t=21&v=oPU8XJcA__k

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5373

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2015 - 19:23 Uhr
Klingt erstmal nicht allzu neu vom Stil her.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16459

Registriert seit 07.06.2013

14.07.2015 - 19:50 Uhr
Aber schon extrem ruhig... selbst für sie.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

14.07.2015 - 20:11 Uhr
Sie entwickelt sich immer mehr in eine Richtung, die mir gefällt. Sehr ruhig, das stimmt. Kann mir aber vorstellen, dass der Song in der richtigen Stimmung absolut umhaut.
OuterHeaven
15.07.2015 - 09:38 Uhr
Die Valium Queen... gibt es 0 BPM? Mir fehlen anfangs die Beats etwas... aber die Middle 8 und das Outro sind wunderschön.

13 weitere Lieder werden auf dem Album sein laut ihrem Instagram.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

11.08.2015 - 08:01 Uhr
"High By The Beach" (nur mit Proxy)

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

11.08.2015 - 21:11 Uhr
Sehr gut!

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

11.08.2015 - 21:15 Uhr
Gefällt mir wesentlich mehr als Honeymoon.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

13.08.2015 - 21:27 Uhr
Lana Del Rey
Lana Del Rey - erste Single HIGH BY THE BEACH erobert weltweit die iTunes-Charts - hier endlich das Video
Sie ist zurück mit einem Beben im Netz. „High By The Beach“ ist die erste offizielle Single aus dem von Lana Del Rey für September angekündigten neuen Album. Am Montag dieser Woche veröffentlicht, schoss der Song in den USA und 23 weiteren Ländern rund um den Globus sofort an die Spitze der iTunes-Charts und wurde millionenfach im Netz gestreamt. Seit heute gibt es nun endlich den Video-Clip zur Single, nachdem in den wenigen Tagen seit der Veröffentlichung bereits diverse Videos im Netz kursierten, die von Fans kreiert wurden.

HIER ist nun das offizielle Video zur #1-Single „High By The Beach“, das heute auf Vevo Premiere feiert.

Der lässig-laszive Popsong mit Ohrwurm-Qualitäten ist ein Traum von Westcoast – „Zuerst war bei dem Song der Refrain da“, so Lana Del Rey in einem aktuellen Interview mit DJ Zane Lowe für Beats 1 auf Apple Music. „Ich bin oft am Strand entlanggefahren. Mir gefällt sehr, dass Melodie und Harmonien dabei fast schon den Vibe der Andrews Sisters ausstrahlen.“

Seit der weltweiten Veröffentlichung von „High By The Beach“ am Montag überschlagen sich die Kommentare auf Facebook, Twitter, Instagram & Co. „Lana in Hochform“, urteilen die Fans. Auch die Fachwelt ist begeistert: “Del Reys bislang eingängigster Song” – notiert das Branchenblatt Entertainment Weekly. „Ein absoluter Kracher“, schreibt Paper.

Ihre neue Westcoast-Hymne „High By The Beach“ ist nach dem Vorabsong „Honeymoon“ bereits der zweite Titel aus dem gleichnamigen Album des US-Superstars. Nach dem Debut-Album „Born To Die“, das im Januar 2012 erschien und im November des gleichen Jahres mit acht weiteren neuen Songs in der „Paradise Edition“ neu aufgelegt wurde und „Ultraviolence“ aus dem Jahr 2014 ist „Honeymoon“ bereits das dritte Album der Ausnahmekünstlerin innerhalb von drei Jahren.

http://lanadelrey.com/
https://www.facebook.com/lanadelrey
https://instagram.com/lanadelrey/
https://twitter.com/lanadelrey


https://www.youtube.com/watch?v=Q9qnpZNIyGc

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

13.08.2015 - 21:30 Uhr
hier endlich das Video

jo, darauf hat die welt gewartet :D

Achim.

whitenoise

Postings: 318

Registriert seit 17.06.2013

14.08.2015 - 18:25 Uhr
Finde den neuen Song auch besser als "Honeymoon". Aber immer noch nichts besonderes...

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2015 - 19:45 Uhr
Ja, ein Video Games oder West Coast war noch nicht dabei.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1787

Registriert seit 14.05.2013

20.08.2015 - 18:03 Uhr
Kommt am 18. September.

Tracklist:
01. Honeymoon
02. Music To Watch Boys To
03. Terrence Loves You
04. God Knows I Tried
05. High By The Beach
06. Freak
07. Art Deco
08. Burnt Norton (Interlude)
09. Religion
10. Salvatore
11. The Blackest Day
12. 24
13. Swan Song
14. Don’t Let Me Be Misunderstood

Quelle

Rote Arme Fraktion

Postings: 2723

Registriert seit 13.06.2013

20.08.2015 - 19:20 Uhr
Ist auch schon bei Amazon gelistet.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2723

Registriert seit 13.06.2013

20.08.2015 - 19:22 Uhr
Sorry, hab die mit der neuen von Joanna Newsom verwechselt, auf die ich genauso warte.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15492

Registriert seit 08.01.2012

23.08.2015 - 12:29 Uhr
"Terrence loves you":
https://youtu.be/emDU4QvdwVk

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

23.08.2015 - 13:06 Uhr
Ein bisschen Angst habe ich jetzt aber schon, dass es über weite Strecken zu langsam wird. Das Ding soll ja immerhin 65 Minuten dauern.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1787

Registriert seit 14.05.2013

23.08.2015 - 13:13 Uhr
Naja, wäre dann zehn Minuten länger als"Ultraviolence", hat allerdings auch 14 Songs. Ob es so viele braucht, ist natürlich eine andere Frage.

Bin dennoch skeptisch. "Terrence loves you" war der erste Vorabtrack, der mir gefallen hat. Die anderen fand ich ziemlich schwach.
Opizuio
23.08.2015 - 13:14 Uhr
Terrence loves you ist verdammt gut, hätte ich nach High By The Beach nicht gedacht.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1787

Registriert seit 14.05.2013

23.08.2015 - 13:16 Uhr
"High by the beach" finde ich grässlich, das kann ich mir kaum anhören.
Opizuio
23.08.2015 - 13:16 Uhr
@Jennifer

Honeymoon war doch auch noch ganz gut, aber Musik ist eben was ziemlich subjektives.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1787

Registriert seit 14.05.2013

23.08.2015 - 13:22 Uhr
"Honeymoon" fand ich auch bei weitem nicht so schlimm wie "High by the beach", aber einfach schwach. Hatte da irgendwie mehr erwartet, oder besser: mir mehr erhofft.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

23.08.2015 - 13:41 Uhr
Honeymoon und High By The Beach sind Lana auf Autopilot. High By The Beach hat zumindest wieder mal einen lustigen Text. Vor allem das Video dazu ist klasse.

Der neue Song ist der mit Abstand stärkste und der bisher einzige, der es mit der starken ersten Hälfte von Ultraviolence aufnehmen kann.

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2015 - 11:54 Uhr
"Torch Muzak" schreibt der Telegraph. Welch treffende Bezeichnung. Eine volle Stunde Songs, die allesamt für sich genommen gut zu sein scheinen, aber alle klingen gleich, sodass das Ganze eher zu nem traurig-dösigem Ambientteppich für den Hintergrund verkommt. Da ne Stunde lang aufmerksam zuzuhören, hält man ja im Kopf nicht aus. Das hat sie mit "Ultraviolence" besser hin bekommen.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: