Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kanye West - The life of Pablo

User Beitrag

Achim

Postings: 6288

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 19:43 Uhr
@Vorposter: d'accord, d'accord. Nur zu einem Kendrick oder einem Ty$ bekomme ich halt nicht täglich die letzten News vorgesetzt. Die lassen ihre Musik für sich sprechen, was ich immer etwas lässiger finde. Schlecht oder unterdurchschnittlich ist Kanyes Musik für mich natürlich auch nicht.

Achim.

humbert humbert

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 20:02 Uhr
Ach, bei Kanye muss ich an das Björkkommentar vor etwa genau einem Jahr denken:

I have nothing against Kanye West. Help me with this—I’m not dissing him—this is about how people talk about him. With the last album he did, he got all the best beatmakers on the planet at the time to make beats for him. A lot of the time, he wasn’t even there. Yet no one would question his authorship for a second. If whatever I’m saying to you now helps women, I’m up for saying it. For example, I did 80% of the beats on Vespertine and it took me three years to work on that album, because it was all microbeats—it was like doing a huge embroidery piece. Matmos came in the last two weeks and added percussion on top of the songs, but they didn’t do any of the main parts, and they are credited everywhere as having done the whole album. [Matmos’] Drew [Daniel] [Im Februar kommt nebenbei die neue Matmosscheibe raus Anm. v. hh] is a close friend of mine, and in every single interview he did, he corrected it. And they don’t even listen to him. It really is strange.

oder an Aphex Twin (über das Avril 14th-Sample)

Is it a sample? I actually don't know what it ended up being in the end, I'm so slack. I know that he tried to fucking rip me off and claim that he'd written it, and they tried to get away with not paying. I was really helpful, and when they first sent it to me, I was like, ‘Oh, I can re-do that for you, if you like,’ because they'd sampled it really badly and time-stretched it and there was loads of artifacts. I was like, ‘I'll just replay it for you at that speed if you want.’ And they totally didn't even say ‘hello’ or ‘thanks,’ they just replied with, ‘It's not yours, it's ours, and we're not even asking you any more.’

Quelle bei beiden ist pitchfork.com.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 21:34 Uhr
Björk fand ich da ziemlich unverschämt um ehrlich zu sein. Ist jetzt nicht so als ob die ganzen Producer auch wirklich so hinter den Songs stecken wie es sich vermuten lässt. Berichte von Leuten, die mitgearbeitet haben, sehen da ganz anders aus. Kanye hat genau dasselbe Problem. Ist jetzt auch nicht so als ob Björk irgendwie von den Kritikern zerrissen würde und man Kanye das mit den vielen Producern nicht vorwerfen würde.

Das mit Aphex Twin ist natürlich eine ganz andere Kiste. Keine Ahnung was Kanyes Team da geritten hat.

humbert humbert

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 21:59 Uhr
Ich verstehe Björk. Da wird jemand als DER Hip-Hop-Master gefeiert, aber große Teile kommen halt doch von anderen. Sei es die Originalinterpreten der Samples oder die, die die Beats machen. Ich finde Kanye West nicht schlecht, zwar etwas peinlich, aber okay, aber er ist halt nicht der Überkünstler für mich. Gehobener Durchschnitt.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 22:06 Uhr
Deswegen wird er ja auch kritisiert. Sie tut aber so als würde man das einfach übersehen und als würde man ihr das dann im Gegenzug ständig vorwerfen. Dabei unterscheiden sich die Arbeitsmethoden von beiden gar nicht mal so sehr.

humbert humbert

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 22:12 Uhr
Die Arbeitsmethoden sind möglicherweise ähnlich, es geht aber wohl eher um den Anteil den der einzelne Künstler an den Songs hat. Björk "schreibt" 80% eines Songs, während bei Kanye - extrem ausgedrückt - das Verhältnis umgekehrt ist. Den Vorwurf mit den vielen Producern lese ich bei Kanye jedoch recht selten.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2016 - 22:34 Uhr
Das stimmt auch wieder nicht. Jeder, der auch nur sagt ob es ihm gefällt kriegt einen Eintrag in den Credits. Die meisten Lines und die Ideen für die Beats stammen wohl von ihm.

Den Vorwurf bei Kanye lese ich um ehrlich zu sein öfter als bei Björk. Jetzt weniger bei Pitchfork, aber doch im ganzen Netz in Kommentarspalten, vereinzelt auch Artikeln.

Die 80% bezogen sich ja auch auf Vespertine. Scheint dann wohl das Album mit ihrem größten Eigeninput zu sein, wenn sie es extra erwähnt.

humbert humbert

Postings: 2298

Registriert seit 13.06.2013

26.01.2016 - 07:55 Uhr
Bei Kanye vermute ich immer, dass der ein Umfeld hat, das ihn immer mit dem neusten Shit am Laufen hält a la "Schau mal auf youtube die geile Credit-Sequence von Enter The Void an." & Kanye sagt dann "Fett, lass uns mal ein Video drehen was genau so aussieht."

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.01.2016 - 09:19 Uhr
Kann man jetzt aber auch nur vermuten. Und ich halte die Vermutung für recht gewagt, dass er nicht selber bestimmt, in welche Richtung sein Album geht. Ich meine, bei dem Ego...
Dass da viele Producer und Kollaborateure mit im Spiel sind - klar, das ist aber im Hiphop auch vollkommen üblich.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17996

Registriert seit 10.09.2013

26.01.2016 - 11:26 Uhr
Eben. Als Außenstehender kann man sowas natürlich nie wissen, aber ich denke, es besteht kein Zweifel daran, dass er eindeutig der Visionär hinter seinen Alben ist. Ob er dann nicht immer 100%-ig jeden Beat auch selbst gebaut hat, ist da eher zweitrangig, vor allem, weil - wie DC richtig anmerkt - es bei den meisten anderen Künstlern dieses Genres genauso ist.
Science!
26.01.2016 - 12:21 Uhr
Die Größe des Universums und aller Objekte, mit Kanye West!

10^-35 = Planck Länge, String, Quantenschaum
10^27 = observable universe
10^28 = Kanye Wests Ego

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 02:57 Uhr
Er hat das Album erneut umbenannt: http://pitchfork.com/news/63166-kanye-west-changes-album-title-once-again/

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 09:19 Uhr
Sind ja noch gut 2 Wochen Zeit...vielleicht fällt ihm ja ein *noch* kreativerer Titel ein. ;-)

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 10:04 Uhr
Du willst wohl unbedingt, dass sein Produktmanager beim Label einen Herzinfarkt bekommt. ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 27235

Registriert seit 07.06.2013

27.01.2016 - 14:22 Uhr
Schade, lahmer neuer Titel.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 14:22 Uhr
Swish, und weg ist der Titel.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.01.2016 - 14:24 Uhr
:-)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21739

Registriert seit 08.01.2012

27.01.2016 - 20:22 Uhr
Kanye West
Kanye West veröffentlicht neues Album "Waves" am 12. Februar ++ Weltpremiere live im Kino
Die Spekulationen über ein neues Album von Kanye West kursieren bereits seit Wochen. Besonders hitzig wurden die Diskussionen nun jedoch, nachdem der Rapper einen neuen Song namens „Real Friends“ twitterte und nur wenige Stunden später den Track „No More Parties in LA“ feat. Kendrick Lamar folgen lies. Nach „Only One“, „All Day“ und „When I See It“ gibt es nun also weitere neue Songs und jetzt auch die offizielle Bestätigung: Am 12. Februar erscheint das neue Album "Waves" des 38-Jährigen Über-Rappers.

Kanye West lässt nicht einfach nur ein neues Album vom Haken, sondern zelebriert im ganz großen Stil sein „bestes Werk“. Kanye West stellt sein heiß ersehntes Album „Waves“ am 11. Februar erstmals der Weltöffentlichkeit vor - alles live übertragen aus dem Madison Square Garden in hunderte Kinos weltweit! Die Live-Übertragung findet in Deutschland am 11. Februar ab 22:15 Uhr in CinemaxX und Cinestar-Kinos statt.

Teilnehmende CinemaxX Kinos: Augsburg, Bielefeld, Bremen, Essen, Freiburg, Hamburg Dammtor, Hannover, München, Offenbach, Stuttgart Liederhalle und Würzburg.

Teilnehmende Cinestar Kinos: Berlin (Cubix, Tegel), Bielefeld, Bremen, Chemnitz Roter Turm, Dortmund, Düsseldorf, Erfurt, Erlangen, Frankfurt Metropolis, Fulda, Garbsen, Ingolstadt, Karlsruhe, Kassel, Leipzig, Lübeck Stadthalle, Ludwigshafen, Mainz, Oberhausen, Osnabrück, Rostock Capitol, Saarbrücken

http://www.universal-music.de/kanye-west/home

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.02.2016 - 10:08 Uhr
Vielleicht heißt es aber doch anders

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2016 - 16:41 Uhr

...
- Marlboro West
...
- I Kanye Get No Satisfaction


Die beiden find ich besonders gelungen.

Wer braucht schon Albentitel?

Das sieht mir hier zu sehr danach aus, als ob er sich nach der Meinung der Öffentlichkeit richten möchte um möglichst überall gut anzukommen. Ähnlich wie damals bei MBDTG. Daher auch der Twitter-poll, G.O.O.D. Fridays, Real Friends und No More Parties auf dem Album. Bei dem letzteren hoffe ich nach wie vor, dass der von Grund auf überarbeitet wird. Mal schauen wann es dann physisch erhältlich sein wird.

Er meinte ja, dass es eine Art Gospel-album wird. Mal schauen wie der Song da reinpasst.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

10.02.2016 - 11:38 Uhr
Ich habe den Threadtitel jetzt noch mal angepasst

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17996

Registriert seit 10.09.2013

10.02.2016 - 16:59 Uhr
Wenn die Initialen nicht wären, hätte ich ja auf "BILL COSBY INNOCENT!!!!!" getippt

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4592

Registriert seit 14.05.2013

11.02.2016 - 02:26 Uhr
Kanye West Reveals The Life Of Pablo (!) Tracklist

01 Ultra Light Beams
02 Father Stretch My Hands Pt. 1
03 Father Stretch My Hands Pt. 2
04 Freestyle 4
05 Famous
06 Highlights
07 Feedback
08 Fade
09 FML
10 Real Friends
11 Wolves

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 922

Registriert seit 14.05.2013

11.02.2016 - 03:17 Uhr
Ich finde langsam daran Gefallen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

11.02.2016 - 08:01 Uhr
"No More Parties" jetzt doch nicht...nicht, dass ich den für unverzichtbar halte, aber diese Last-Minute-Änderungen zeugen nicht unbedingt von einem groß ausgearbeiteten Plan.

Achim

Postings: 6288

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2016 - 09:01 Uhr
Dieses peinliche Versteckspiel um den Albumtitel belegt doch genau das, was ich hier schon geschrieben habe: Um die Musik geht es ihm schon lange nicht mehr. Nur noch um die Show und um Retweets.

Achim.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17996

Registriert seit 10.09.2013

11.02.2016 - 09:39 Uhr
Achim, wenn jemand wie du, der meines Wissens nach mit wissenschaftlichem Arbeiten vertraut ist, an dieser Stelle das Wort "belegt" verwendet, ist das ganz schön peinlich. Nein, das "belegt" hier überhaupt nichts. Und wenn du dir die Vorgängeralben mal angehört hättest, wüsstest du, dass es ihm sehr wohl noch um die Musik geht.

Achim

Postings: 6288

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2016 - 09:41 Uhr
Guter Konter ;-)

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2016 - 10:03 Uhr
Geht auch so: Wird allenfalls mittelmäßig, wenn nicht sogar eine riesige Luftnummer. Dass der Kerl noch was wichtiges zu sagen hat ohne mit seiner ausgelutschten Hybrisnummer anzukommen, will ich zumindest anzweifeln. Seine Zeilen, die das afroamerikanische Innenleben und dessen Diskriminierung behandeln, zähle ich nicht unbedingt dazu, die fand ich nie sehr treffend.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2016 - 10:22 Uhr
@Desare/ Achim: War bei Yeezus und MBDTF nicht anders. MBDTF hieß auch eine Zeit lang Good Ass Job und Blame Game stand bis zur letzten Sekunde auf der Kippe.

Seine Zeilen, die das afroamerikanische Innenleben und dessen Diskriminierung behandeln, zähle ich nicht unbedingt dazu, die fand ich nie sehr treffend.

Die auf College Dropout fand ich doch sehr intelligent. Ebenso wie dann auf Songs wie Crack Music. Es stellt sich auch die Frage warum das mit Taylor Swift so ein derartig riesiger Skandal war. Ist jetzt nicht so als hätte er jemanden umgebracht oder ein wirkliches Verbrechen begangen. Sehe da jetzt keinen Rassismus, aber ich kann auch nicht in die Köpfe der Leute gucken. Finde seine Aktionen insofern interessant, dass man nicht weiß ob er sie wirklich ernst meint und unter anderem zeigt es auch ab und zu mal die Abgründe des Internets auf.

Z.B. bei Amber Rose Tweet, der offen homophob war benutzen es Leute um ihn damit anzugehen. Fand seine Reaktion darauf zugegeben aber auch enttäuschend.

Wie auch immer, das neue Album wird ja dann heute nacht veröffentlicht.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17996

Registriert seit 10.09.2013

11.02.2016 - 16:43 Uhr
@Desare: Komische Aussage, bist du nicht eigentlich Kanye-Fan? Und worin besteht eigentlich generell der Sinn, Musik ungehört vorzuverurteilen, kann mir das mal jemand erklären?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

12.02.2016 - 10:24 Uhr
"Facts" scheint doch auf dem Album zu sein...

Hatte vorhin bisschen den Stream gehört, klang nicht schlecht. Aber halt kein Plan, welcher Song das gewesen sein könnte.

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

12.02.2016 - 10:44 Uhr
Ne. Wolves ist schon der letzte Song. Der hatte Fade wohl zwischendurch vergessen und es dann als Closer benutzt. Vor Facts kamen auch noch Only One und All Day. Der Facts Remix war aber wesentlich besser.


Oh, Leute, die den Autotune-Kanye nicht leiden können, werden das Album hassen. Der Trap-Rap einfluss ist auch nicht gerade klein.

Dann noch die Taylor Swift-line. Autsch.

Wie auch immer, die meisten Beats sind sehr dynamisch und sein Rapping passt sich dem perfekt an. Die neue Version von Wolves find ich auch viel besser. Beim ersten Hören mochte ich glaub ich Ultra Light Beam, Freestyle 4, Famous, Fade und Wolves am meisten.
Hensel
12.02.2016 - 14:11 Uhr
Wo kann man es denn nun hören?

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

12.02.2016 - 15:13 Uhr
Es gibt bald ein Videospiel, in dem man seine Mutter spielt, die zu den Himmelstoren geleitet werden muss. Was der Typ braucht ist keine Albumveröffentlichung oder noch mehr Aufmerksamkeit, sondern einen guten Therapeuten.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9574

Registriert seit 23.07.2014

12.02.2016 - 16:22 Uhr
Das mit dem Game hebt Kanye für mich auf ein neues Level. Ich meine, wie geil kann man denn sein? :D

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4592

Registriert seit 14.05.2013

12.02.2016 - 17:15 Uhr
Kanye West Shares New Song "30 Hours," Adds More Songs to New Album The Life of Pablo

He said the album is being mastered, and will be out today.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

12.02.2016 - 17:30 Uhr
Kein Bock mehr, weckt mich, wenn das Album einfach da ist. :P

poser

Postings: 2308

Registriert seit 13.06.2013

12.02.2016 - 18:16 Uhr
@Leatherface: Hat der glaub ich schon. Zumindest hat er das damals in Gorgeous erwähnt.

Ist mir jetzt ehrlich gesagt schon fast zu lang. Warum macht der das?

Facts? No More Parties jetzt doch?

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1692

Registriert seit 04.12.2015

12.02.2016 - 18:28 Uhr
Was ein lächerlicher Zirkus. Geht mir wie DC, sagt beischeid, wenn es tatsächlich raus ist. Ich brauch kein halbstündiges Pitchfork-Update, das mir neue, tolle Änderung mitteilt die Kanye vornimmt.
Fiep()
12.02.2016 - 18:33 Uhr
Das ganze nicht verfolgt...aber amüsante promo aktion die er da durchzieht.

Otto Lenk

Postings: 656

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2016 - 18:45 Uhr
http://tidal.com/de/tidalxyeezy3-live

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1692

Registriert seit 04.12.2015

12.02.2016 - 18:45 Uhr
Schon alles sehr clever inszeniert.

Achim

Postings: 6288

Registriert seit 13.06.2013

12.02.2016 - 18:46 Uhr
Boykott jetzt!

Achim.
Frank
12.02.2016 - 19:10 Uhr
@Achim
Hä, warum denn?

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

12.02.2016 - 19:46 Uhr
Er hat die Tracklist noch einmal erweitert. Was man halt so am Vö-Tag macht.

https://twitter.com/kanyewest/status/698175350854021120

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

12.02.2016 - 20:58 Uhr
obwohl ich kanye musikalisch vergoettere finde ich seine kuenstliche zurueckhaltung lachhaft. das ist doch nur wieder aufmerksamkeit die er haben will. wenn man das album nach DER promo dann sogar noch um einen tag verschiebt, erwarte ich dass es dann auf itunes,amazon und co zum laden gibt.

Otto Lenk

Postings: 656

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2016 - 21:50 Uhr

aber klar doch!
Hm?
13.02.2016 - 09:45 Uhr
Ob er das Album nochmal umbenennt wenn es bereits in den Läden steht?

captain kidd

Postings: 2953

Registriert seit 13.06.2013

13.02.2016 - 09:53 Uhr
chance the rapper soll jetzt schuld sein an der verzögerung. weil der unbedingt einen track auf dem album haben wolle. ich finde es ja mittlerweile äußerst unterhaltsam, diese ganze geschichte. muss gestehen, dass ich mehrmals am tage schaue, ob das album nun schon veröffentlicht ist oder nicht... habe außer den kendrick-track noch nichts gehört. der ist aber leider mehr als öde. aber mit chance und frank kann da eigentlich nichts anbrennen...

Seite: « 1 2 3 4 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: