Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Gravenhurst

User Beitrag

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 17:40 Uhr
Oh Mann, Nick Talbot ist mit nur 37 Jahren gestorben. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll... Ein ganz toller Sänger und Songwriter... Ich bin traurig.

Achja, Quelle: http://warp.net/records/gravenhurst/nick-talbot/

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 17:43 Uhr
Ja, ich war lange nicht so geschockt von einer Todesnachricht. Ich hatte just ein Ticket für das Konzert in Münster gekauft und die Flashlight-Season-LP-Box sehnlichst erwartet. Jetzt das. Unendlich bitter und traurig.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 17:47 Uhr
Ja, eine ganz tolle Box; die Musik jetzt zu hören ist irgendwie schmerzhaft. Und trotzdem mache ichs...

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 17:50 Uhr
Erst recht. Ja.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 17:52 Uhr
Sorry, mir fällt gerade sonst nicht viel ein. Das braucht wohl ein bißchen.









VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 17:53 Uhr
we can´t function outside of these dreams of suicide.

War es Selbstmord? Es steht zu befürchten.

dogs on tape

Postings: 189

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 17:53 Uhr
Unfassbar.

8hor0

Postings: 569

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 18:08 Uhr
Verdammt!
Fires in distant buildings und The western lands waren lange Zeit Fixpunkte meiner Playlist. Zeit sie zu reaktiviren.

RIP!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

04.12.2014 - 18:11 Uhr
Gerade vorgestern noch die "Flashlight seasons" gehört. Unfassbar und sehr, sehr traurig.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 18:16 Uhr
Ich habe in den letzten Tagen fast nichts anderes gehört, mich auf die anstehenden Konzerte gefreut... und dann das. Unfassbar.

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 18:22 Uhr
Gravenhurst gehören zu meinen Top 3-Lieblingsband. Als damals "Fires in distant buildings" rauskam, war ich begeistert wie lange nicht von einem Album. Die schleunigst nachgekaufte "Flashlight Seasons" hat die Begeisterung noch befeuert. Große Alben die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Immerhin: So hat man Talbot schon mal alleine auf Solotour vor 50 Leuten gesehen.

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 18:25 Uhr
Natürlich sind auch "Internal Travels" ("Meet The Family!"), "The Western Lands" und "A Ghost in Daylight" großartig. Der Mann war ein Songwriting-Wunder.

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 18:32 Uhr
Und "Black Holes In The Sand". Nicht zu vergessen.
Welch ein Talent da von uns gegangen ist.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 18:45 Uhr
Ja, es gibt nicht viele, die so berührende Lieder schreiben können.

carpi

Postings: 971

Registriert seit 26.06.2013

04.12.2014 - 18:47 Uhr
Zweimal live gesehen - wunderschön und unvergesslich, auch weil er äußerst sympathisch wirkte, mit dem Publikum plauderte und mit seiner trockenen Art einige Lacher erntete. Nick Talbot wird definitiv fehlen, sehr traurig.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 18:53 Uhr
Ich habe Gravenhurst fünf oder sechs Mal live gesehen (+ ein Mal im Vorprogramm von Belle & Sebastian). Ein Mal war Talbot sehr introvertiert (was aber nicht weiter schlimm war) und ansonsten aber so, wie carpi das beschrieben hat.

Triumph of Our Tired Eyes

Postings: 59

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 19:02 Uhr
R.I.P.

Grossartiger Songwriter und Sänger.

Werde heute Nacht die Flaslight Seasons auflegen.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 19:06 Uhr
Ich konnte eine Zeit nichts mehr anderes hören, als die Western Lands. Heute Abend lege ich Lost Songs 2000- 2004 ein, und werde weinen.
in his own words
04.12.2014 - 19:32 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=gUKDhJeappc

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2014 - 20:07 Uhr
Wirklich traurig. Das eine mal als ich ihn live gesehen habe war unvergesslich, mit Schnupfennase und knarzendem Boden kämpfend, virtuos an der Gitarre.
thx2fm4
04.12.2014 - 20:07 Uhr
http://fm4.orf.at/stories/1750314/

Hubble

Postings: 123

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2014 - 22:09 Uhr
:-(

Jetzt höre ich Farewell, Farewell in Dauerschleife...

boneless

Postings: 3690

Registriert seit 13.05.2014

05.12.2014 - 00:08 Uhr
es ist schon ironisch, dass kurz vor seinem tod eine compilation mit unveröffentlichten songs von 2000 bis 2004 erschien. wie ein nachruf vor dem ableben. selbige läuft gerade und rührt natürlich zu tränen. was hat er mir halt gegeben in schwierigen momenten des lebens. man fühlt sich gerade wie auf droge und will das nicht wahrhaben. ich habe ihn dieses jahr in berlin verpasst und war schon in vorfreude auf das konzert im februar. einfach traurig.
RIP
05.12.2014 - 07:00 Uhr
I turn my face to the forest floor

Einer der besten Songtitel ever.

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

05.12.2014 - 07:23 Uhr
Nachdem ich die Jahre immer wieder drauf gestoßen bin, hatte ich gerade vor ein paar Wochen angefangen, mich intensiver mit seiner Musik zu beschäftigen.
Traurige Geschichte. War der denn wirklich so fertig mit der Welt?
@seno
05.12.2014 - 07:25 Uhr
Ja.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2014 - 08:59 Uhr
Schöne Worte auf The Quietus:

http://thequietus.com/articles/16843-gravenhurst-nick-talbot-rip
-dreamseller-
05.12.2014 - 09:16 Uhr
Traurig. Die Nachricht passt leider irgendwie zur Stimmung, die mir seine Songs immer vermittelt haben. "Fires in distant buildings" ist grossartig, aber die Stimmung fand ich immer beklemmend wie selten bei einem Album.

Quill Eupner

Postings: 63

Registriert seit 18.06.2013

05.12.2014 - 16:27 Uhr
Fürwahr sehr traurig.

"The Western Lands" ist seit Jahren eine meiner liebsten Herbstplatten; den Nachfolger fand ich auch sehr stark.

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2014 - 20:21 Uhr
Gibt es eigentlich mittlerweile eine Info zur Todesursache oder ist das zu offensichtlich?

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2014 - 13:51 Uhr
Ich dachte ja auch sofort an Suizid. Aber es scheint merkwürdig: Nick war an diesem Film über Bristol beteiligt; war auf Tour; fertigte die Lino-Cuts für das Box-Set an ... das macht eigentlich nicht den Eindruck einer Depression oder ähnlichem. Man ist aber natürlich viel zu weit weg, um da irgendetwas drüber sagen zu können. Mir viel dann aber das Schicksal von Nils Koppruch ein - auch eine mögliche Ursache für so einen plötzlichen unerwarteten Tod.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

08.12.2014 - 12:37 Uhr
VelvetCell, von Außen kann man das wohl einfach nicht beurteilen. Aber klar, man denkt eben automatisch über solche Sachen nach...

rainy april day

Postings: 556

Registriert seit 16.06.2013

08.12.2014 - 17:21 Uhr
Wow, ich hab vor ein paar Tagen die Western Lands noch im Auto rauf und runter gehört :(

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2014 - 22:02 Uhr
Hier noch ein lesenswerter Nachruf auf "Nothing but Hope and Passion":

http://nbhap.com/articles/obituary-gravenhurst-nick-talbot/

Eine bemerkenswerte Passage aus einem Interview, das wohl erst ein paar Wochen alt ist:

"I suppose the fact that I’ve survived as long as I have in spite of some serious struggles and periods of hopelessness and despair is a source of hope, and I will never lose my passion for music."

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2015 - 21:26 Uhr
Heute vor einem Jahr ist Nick Talbot gestorben. Mich macht das irgendwie immer noch traurig. Er fehlt.

boneless

Postings: 3690

Registriert seit 13.05.2014

04.12.2015 - 21:40 Uhr
wie recht du hast. hinzu kommt die tatsache, dass ich ihn nie live gesehen habe (diesen missstand wollte ich im februar eigentlich beheben). aber seine wunderbare musik bleibt. :°)

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

04.12.2015 - 21:53 Uhr
Ja, die bleibt und verliert nichts von ihrer düster-traurigen Schönheit. Heute habe ich die "Flashlight Seasons" gehört und war wieder sehr berührt.

novemberfliehen

Postings: 79

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2015 - 12:15 Uhr
Weiß man mittlerweile eigentlich warum und weswegen.. ?

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2015 - 12:45 Uhr
Also mir ist da nichts bekannt, habe aber auch nicht intensiv danach geschaut. Es ist ja auch das Gute Recht der Familie bzw. Hinterbliebenen, dies nicht in die Öffentlichkeit dringen zu lassen.

VelvetCell

Postings: 3917

Registriert seit 14.06.2013

05.12.2015 - 14:05 Uhr
Ich habe kürzlich noch mal Google zur Todesursache befragt. Nicht, dass es was ändern würde. Aber es interessiert einen ja nun doch. Zumindest ob es Selbstmord war oder eine "natürliche" Ursache hatte.
Aber nein, keine Info gefunden.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2015 - 14:24 Uhr
@VelvetCell: Das spricht dann wohl dafür, dass die Hinterbliebenen das nicht wollen und das sollte/muss man dann respektieren. Aber klar, irgendwie interessieren tut es einen schon.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2016 - 20:41 Uhr
Gestern vor zwei Jahren ist Nick Talbot verstorben. Zeit mal wieder die "Flashlight Seasons" aufzulegen.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

05.12.2016 - 20:43 Uhr
Lief hier auch. Meine liebste von ihm.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2016 - 20:46 Uhr
Das ist bei mir inzwischen auch so.

Gomes21

Postings: 3642

Registriert seit 20.06.2013

05.12.2016 - 20:48 Uhr
Höchste Zeit, Der Mann hat wunderbare Musik hinterlassen.

Flashlight Seasons, Fires in distant Buildings und The Western Lands gehören zu meinen Lieblingsalben, die melancholische Stimmung darauf sucht ihresgleichen.

Herder

Postings: 1812

Registriert seit 13.06.2013

05.12.2016 - 20:55 Uhr
"Three Fires" von der "The Ghost in Daylight" finde ich besonders beklemmend und berührend. Was für ein letztes Lied - wie die Abschlusslieder der Gravenhurst-Alben ohnehin besonders toll sind.

Gomes21

Postings: 3642

Registriert seit 20.06.2013

05.12.2016 - 21:32 Uhr
Oh ja, 'The Collector' ist dabei für mich persönlich der stärkste der Endtracks

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: