Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

James Blake - The colour in anything

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4585

Registriert seit 14.05.2013

24.11.2014 - 12:52 Uhr
It looks like the long awaited third album by popular songwriter JAMES BLAKE is only a few months away. As the musician told Miami New Times in a new interview the album is 'seventy percent done' and set for a release 'in about five months.' In the past months BLAKE already shared a few new songs like Building It Still or 200 Press although it is unclear if they'll be part of the follow-up to 2012's Overgrown.

"Building it still"

"200 press"

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.11.2014 - 12:57 Uhr
Da ich seine letzte EP "Love What Happened Here" und sein letztes Album für das beste halte, was er je gemacht hat, erwarte ich viel.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4585

Registriert seit 14.05.2013

24.11.2014 - 12:59 Uhr
Als Album gefällt mir das Debüt nach wie vor besser, bei der EP bin ich ganz bei dir. Auch "Enough thunder" davor war großartig. Bin sehr gespannt, auch auf die mögliche Zusammenarbeit mit Kanye West.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.11.2014 - 13:05 Uhr
Bin sehr gespannt, auch auf die mögliche Zusammenarbeit mit Kanye West.

Jop, zumal ich "Take A Fall For Me" mit RZA ganz hervorragend fand.

saihttam

Postings: 1788

Registriert seit 15.06.2013

24.11.2014 - 13:05 Uhr
Mich hat das letzte Album nicht in dem Maße überzeugt wie das Debüt. Freuen tu ich mich aber dennoch. Allerdings glaub ich nicht, dass ich Kanye unbedingt bräuchte.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17974

Registriert seit 10.09.2013

24.11.2014 - 19:38 Uhr
Kanye auf nem Blake-Album? Das hätte ich lieber umgekehrt.

Ansonsten mochte ich das Debüt auch lieber. Overgrown hatte ein paar starke Einzelsongs, war mir auf die gesamte Länge aber zu verschlafen.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

13.01.2015 - 22:15 Uhr
Platte heißt wohl "Radio silence"

http://consequenceofsound.net/2015/01/james-blake-announces-new-album-radio-silence/
Fiep()
14.01.2015 - 09:20 Uhr
Hab seinen output seit overgrown nicht verfolgt, gleich geblieben oder hat sich was bei seinem stiel getan?

Fand die overgrown gut, wenn auch nicht so langlebig und interessant wie die s/t

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

14.01.2015 - 09:32 Uhr
Das Problem aus meiner Sicht ist, dass er kein guter Songwriter ist. Die drei Coverversionen "Limit to your love", "The Wilhelm scream " und "A case of you" mag ich gerne, den Rest eher nicht.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17974

Registriert seit 10.09.2013

14.01.2015 - 09:38 Uhr
Geht. Ich find, er hat auch genug eigene Songs, die echt gut geschrieben sind, wie I Never Learnt to Share, Overgrown, Life Round Here... Doch, der Typ kann schon was.
noch'n typ
14.01.2015 - 17:53 Uhr
Finde auch, dass das Songwriting seine Schwachstelle ist. Tendenziell finde ich deswegen seine instrumentale(re)n Sachen am spannendsten, obwohl ich seine Stimme eigentlich mag. "Everyday Day I Ran" z.B. oder "I Only Know (What I Know Now)"

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

14.01.2015 - 23:27 Uhr
Hab seinen output seit overgrown nicht verfolgt, gleich geblieben oder hat sich was bei seinem stiel getan?

*schmunzel*

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17974

Registriert seit 10.09.2013

14.01.2015 - 23:36 Uhr
Ach Casti, du hast dich nicht verändert. Immer noch Liebhaber des gepflegten Herrenwitzes!
Fiep()
15.01.2015 - 08:24 Uhr
Die Schreibweise des Wortes war mir immer ein hartes Problem =P

Also Songwriting war nie seine stärkste Seite, aber so schlecht war es wirklich nicht, gab hier ja schon gute Beispiele.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

22.07.2015 - 13:09 Uhr
Kanye West und Bon Iver sind mit dabei.

Okay, keine große Überraschung jetzt.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

22.07.2015 - 13:23 Uhr
rotfl. da haben sich die richtigen gefunden.

Achim.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

12.02.2016 - 09:47 Uhr
"Modern Soul"
rasiert und untätowiert
12.02.2016 - 17:02 Uhr
"Kanye West und Bon Iver sind mit dabei."

Dann fehlen ja eigentlich nur noch The Swans und fertig ist das Pflichtalbum für die tätowierten Vollbartträger der Szeneviertel dieser Welt.
Fiep()
12.02.2016 - 17:58 Uhr
Hm.. find modern soul zu nahe an seinen letzten Werk. Etwas mehr raus trauen sollte er sich vielleicht...


gibts eigentlich eine Begründung wieso das Album so lang verschoben wurde? hätte laut seiner prognose ja vor nicht ganz einem jahr raus kommen sollen.
Fiep()
15.04.2016 - 09:35 Uhr
Und...fertig ist es.
Endlich. http://pitchfork.com/news/58247-listen-to-james-blakes-new-song-timeless/?mbid=social_facebook

Aber 18 Tracks und einer davon 24 Minuten? Puh... ob da nicht zu wenig gefiltert wurde?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21688

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2016 - 19:30 Uhr
Liebe Kolleginnen und Kollegen,



nach „Modern Soul“ hat James Blake gestern einen zweiten Song aus seinem kommenden Album „Radio Silence“ vorgestellt, „Timeless“:



James Blake – „Timeless“

https://youtu.be/pRYHQYtNfp8



Ein konkretes VÖ-Datum für „Radio Silence“ gibt es weiterhin nicht.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.



Folgende Festivaldaten sind bereits bestätigt:



JAMES BLAKE LIVE

04.06.2016 – Maifeld Derby (Mannheim)

11.09.2016 – Lollapalooza (Berlin)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4585

Registriert seit 14.05.2013

05.05.2016 - 20:52 Uhr
James Blake's New Album The Colour in Anything Is Out Tonight

It features a collaboration with Bon Iver called "I Need a Forest Fire"

James Blake has announced that his new album The Colour in Anything is out tonight. Yes, when the clock strikes midnight GMT, the follow-up to 2013's Overgrown will be released. Blake revealed the news on Annie Mac's BBC Radio 1 show this afternoon, confirming rumors of the LP title and imminent release following the appearance last week in London and New York of billboards featuring artwork by Roald Dahl illustrator Sir Quentin Blake.

Last year, Blake said that the album would be called Radio Silence and performed the track "Radio Silence" live. (The title has changed since then.) Blake also debuted the recorded version of "Radio Silence" on Annie Mac's show. In an interview with Annie, he revealed that he worked with Rick Rubin on the album.

Blake has been steadily releasing new music over the past few months, starting with "Modern Soul" back in February, followed by "RPG" with UK rapper Trim and "Timeless." Last year, Blake also said that Justin Vernon and Kanye West would appear on the album.


Quelle

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

05.05.2016 - 21:42 Uhr
von heute auf morgen. neuer trend ?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.05.2016 - 22:00 Uhr
Gute Nachricht, bin gespannt ob tatsächlich der angedeutete 18-Minuten-Track drauf ist.
Fiep()
05.05.2016 - 23:20 Uhr
Die 3 tracks auf youtube gefallen schon mal. (radio silence, i need a forest fire, my willing heart) gefallen schon mal. Wirkt ruhiger/introvertierter als overgrown.
GV
06.05.2016 - 02:12 Uhr
Mittlerweile ist das komplette Album auf Spotify.

Johannes

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 25

Registriert seit 01.02.2016

06.05.2016 - 05:22 Uhr
Bei iTunes ist es auch zu finden.

Otto Lenk

Postings: 654

Registriert seit 14.06.2013

06.05.2016 - 09:35 Uhr
Musik, die mir ständig Versprechungen macht, die dann doch nicht eingehalten werden. Ich kann mit dem neuen Album nichts anfangen. Diese ständige Gejaule geht mir tierisch auf den Geist.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

06.05.2016 - 20:55 Uhr
dann doch keinen kanye ?
totale reizueberflutung momentan. mal kuemmert man sich um sein reallife verpasst man james blake und ein weiteres radiohead lied

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21688

Registriert seit 08.01.2012

06.05.2016 - 22:18 Uhr
James Blake
James Blake veröffentlicht neues Album "The Colour In Anything"
Er gehört zu den größten Talenten Großbritanniens, wurde mit dem "Mercury Music Prize" ausgezeichnet und steuerte jüngst einen Track zu Beyoncés Album "Lemonade" bei. Die Rede ist natürlich von James Blake. Nach seinen von Kritikern und Publikum gefeierten Werken "James Blake" und "Overgrown" überrascht James Blake am heutigen Freitag (06.05.16) seine Fans mit einem brandneuen Album:

"The Colour In Anything" heißt der dritte Longplayer des Briten und umfasst 17 Tracks, u.a. co-produziert von Rick Rubin und mitgeschrieben von Frank Ocean. Ebenfalls auf "The Colour In Anything" vertreten ist Justin Vernon (Bon Iver), mit dem James Blake einen gemeinsamen Song aufgenommen hat. Das Artwork stammt vom Cartoonisten und Kinderbuchillustrator Sir Quentin Blake, der u.a. die "Matilda" Bücher (Roald Dahl) illustriert hat.

Mit "The Colour In Anything" meldet sich James Blake eindrucksvoll bei seinen Fans zurück. Von Pop-Dub-Symphonien bis Klavierballaden und Deep-House - James Blake entführt das Publikum auch mit seinem dritten Werk in seine ganz eigene Soundwelt. Das Album erscheint in Kürze auch auf CD und Vinyl. Im September ist James Blake live beim Lollapalooza Festival in Berlin zu sehen.

http://www.universal-music.de/james-blake/home

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

08.05.2016 - 07:50 Uhr
Ich bin positiv überrascht, nachdem ich bislang nur seine Coverversionen wirklich mochte, ihn aber nicht für einen guten Songwriter hielt und seine Alben für etwas eintönig. Beim neuen Album hat er aus meiner Sicht sowohl als Songwriter als auch als Produzent deutlich dazu gewonnen. Aktuell höre ich es bei 8/10.
cargo
08.05.2016 - 12:21 Uhr
Wie man James Blake vorher eintönig finden konnte und mit dem neuen Album nicht mehr ist mir ein absolutes Rätsel.
Die neue, viel zu lange Platte offenbart vor allen Dingen eines: James Blakes musikalisches Spektrum ist viel zu eingeschränkt, als dass er ein 76minütiges Album spannend halten kann. "The Colur In Anything" zeigt vielmehr klar die Grenzen auf, was Songwriting angeht.

Otto Lenk

Postings: 654

Registriert seit 14.06.2013

08.05.2016 - 13:49 Uhr
Wirkt auf Dauer unendlich ermüdend.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

08.05.2016 - 16:33 Uhr
so still hier. habe es wegen reizueberflutung der medien noch nicht gehoert. schon jemand ein fazit neben das von otto

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.05.2016 - 16:48 Uhr
Finde es ist die logische Konsequenz von "Overgrown". Auf doppelter Länge halt - was sich als Knackpunkt herausstellen könnte

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

10.05.2016 - 09:10 Uhr
Da sind wirklich gute Songs drauf. Und der Klang ist auch wärmer als auf "Overgrown". Aber mir ist die Platte einfach gute 20 Minuten zu lang geraten. Ein wirklicher Fluss stellt sich da für mich nicht ein.

musie

Postings: 3238

Registriert seit 14.06.2013

10.05.2016 - 09:38 Uhr
ist halt wirklich zusammen mit der neuen Radiohead und der neuen von Ry X gerade ein bisschen viel in diesem Stil... Ich hatte The Colour in Anything einmal durchgehört und war sehr positiv überrascht, er hat sich weiter entwickelt.

Fiep

Postings: 810

Registriert seit 29.04.2014

10.05.2016 - 10:10 Uhr
Nur n paar Songs gehört. Keine wirkliche Weiterentwicklung, aber wirkt vom klang etwas reifer als Overgrown. Aber die Tracklist erschlägt einen ja fast, und dafür könnte er zu wenig Abwechslung drinnen haben...

Mal schauen wenn ich zeit habe es mir ganz am Stück zu geben.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

10.05.2016 - 22:47 Uhr
mit 8.2 noch ganz knapp das nnm bei p4k bekommen. kann es sein dass es pro tag nur ein bnm geben kann, desshalb kommt die radiohead review auch erst morgen

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21688

Registriert seit 08.01.2012

11.05.2016 - 22:17 Uhr
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

12.05.2016 - 17:46 Uhr
ist bei mir gleichauf mit dem Debut. Sehr starkes Album. Höre es zur Zeit lieber als die Radiohead...kann aber auch einfach eine Stimmungssache sein.
Eastern_Glow
15.05.2016 - 18:51 Uhr
Ich weiß nicht, das Album ist gut, aber bei den Highlights sehe ich doch eher Radio Sielence, Love me in whatever way und Choose me weiter vorn. Aber mir gefiel auf dem Vorgänger auch schon I am sold mit Abstand am besten. Mir gefallen seine eingängigeren Stücke doch besser.

Picard2

Postings: 55

Registriert seit 12.05.2016

15.05.2016 - 20:12 Uhr
Er mag ja als Musiker nicht schlecht sein, aber als DJ kann er echt nichts, wenn ich mir das mal so ansehe:
https://www.youtube.com/watch?v=IkZKwQQzF18

Peinlich, peinlich :D

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

15.05.2016 - 20:44 Uhr
da fand ich die beiden ersten alben aber deutlich besser. das hier haben wir nicht gebraucht.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17974

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2016 - 18:42 Uhr
Hab jetzt auch mal Zeit gefunden, mich mit diesem Album zu beschäftigen. Es ist wie zu erwarten viel zu lang, aber ich finde es dennoch echt stark. Er traut sich mehr als auf Overgrown und fügt seinem Sound einige interessante Facetten hinzu, auf Songebene hat er sich auch weiterentwickelt. Wohl sein bester Release nach dem Debüt für mich.

Gomes21

Postings: 3738

Registriert seit 20.06.2013

08.12.2016 - 19:47 Uhr
Nachdem ist seinen Erstling klasse fand konnte ich dem Zweitwerk wenig abgewinnen. Es wollte einfach überhaupt nicht in Fahrt kommen. Klasse ansätze, mir aber viel zu vorhersehbar und langweilig umgesetzt.

Ich bin unentschlossen ob es (mir) das Wert ist hier noch mal reinzuhören. Elektronik ist bei mir sowieso ziemlich aus der Plattensammlung verschwunden, aber Beispielsweise über ein neues mount Kimbie würde ich mir immer noch tierisch freuen. Wenn James Blake den Weg wieder etwas dahin zurück gehen würde....

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17974

Registriert seit 10.09.2013

08.12.2016 - 20:21 Uhr
Die Overgrown hatte ein paar klasse Songs (Titeltrack, Life Round Here, Retrograde), aber auf die komplette Länge fand ich sie auch etwas lahm. Bei der Colour in Anything könntest du aber schon mal ein Ohr riskieren, ich finde sie deutlich dynamischer und spannender im Sound als den Vorgänger, auch wenn das Debüt nochmal ne andere Nummer war.

Ne neue Mount Kimbie würd ich auch sofort mitnehmen, Crooks & Lovers ist wohl mein Lieblingsalbum des Genres.

Gomes21

Postings: 3738

Registriert seit 20.06.2013

08.12.2016 - 20:32 Uhr
Ja, vielleicht sollte ich falls sich die Gelegentheit ergibt doch mal reinhören.
Vielleicht steht das Album ja mal im Gebrauchtshandel rum.


bei letzterem stimme ich dir zu, Crooks & Lovers ist großartig.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7795

Registriert seit 26.02.2016

08.12.2016 - 23:05 Uhr
Mir gefällt die "Overgrown" am besten. "The Colour In Anything" hat tolle Songs, ist aber einfach zu lang.
Fiep()
09.12.2016 - 10:07 Uhr
Find den Erstling noch immer am interessantesten. Vom Songwriting her ist die Overgrown aber wohl besser. Was The Colour In Anything angeht... ich hab es bisher nicht geschafft mir eine richtige Meinung zu bilden. 1. ist sie wirklich etwas sehr lang , 2. sind die Tracks weder so exzentrisch wie auf der ersten, noch so rund komponiert wie auf der 2.

vielleicht klickt sie ja noch, aber derzeit für mich die schwächste der 3.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: