Wanda - Amore

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2015 - 16:14 Uhr
"Und wenndst besoofen wirst, redst immer nur von ihr..."

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2015 - 16:20 Uhr
Die besten deutschspachigen Alben aller Zeiten:

1. Fehlfarben - Monarchie und Alltag
2. Wanda - Amore
Gaaaaaanz
02.04.2015 - 16:33 Uhr
bestimmt.
Resttherapie
02.04.2015 - 18:34 Uhr
Ich verstehe wirklich nicht, wie man so eine seichte Scheisse ernsthaft gut finden kann. Klar, das ist gefällig und da sind HITSHITSHITS drauf ohne Ende. Schön und gut, nichts einzuwenden gegen ein bisschen Radiorock mit Wiener Schmäh zum Bügeln, im Zug oder sonstwo. Da kann man sich auch schön in den Sänger reinträumen, der ist ja auch eine ganz coole Socke, wenn man auf angepasst steht. Bisschen Loch in der Jeans, Dreitagebart und den Wein im Anschlag. Rock and Roll und auch ein bisschen Amore. Schlager scheinen ja auch gerade wieder in zu sein. Aber das hier als Superlativ abzufeiern ist doch arg albern in meinen Augen.
Selbst
02.04.2015 - 19:19 Uhr
Oonagh ist geiler.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5526

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2015 - 19:19 Uhr
Warum redest Du jetzt von Innovation? Ist das erste Mal, dass dieses Wort in diesem Thread erwähnt wird, Mr. Schubladendenken.

MopedTobias

Postings: 12428

Registriert seit 10.09.2013

02.04.2015 - 19:30 Uhr
"Musik für Angehörige der oberen Mittelschicht, die sich gerne selbst für ihren vom Trend vorgegebenen Geschmack feiern."

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5526

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2015 - 19:30 Uhr
Im letzten Satz steckst Du die Hörer von Wanda in eine Schublade. Der Kern Deiner Aussage ist Deine subjektiver Geschmack. Darüber brauchen wir nicht zu reden.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5526

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2015 - 20:09 Uhr
Wenn irgendwelche Leute irgendeinem Trend folgen, kann das ja dem Musiker scheiss egal sein. Das wirkt sich nicht auf die Musik aus und ich weiß nicht, warum Du das überhaupt erwähnt hast.

Ja, was soll ich Dir jetzt über Wanda erzählen? Dass ich das Album toll finde und warum ich das denke? Bringt doch nüscht.

Mir gefallen die Melodien des Albums. Das war für mich der Grund, es zu kaufen. Gute Musik braucht keine Innovation - um darauf noch einmal zurückzukommen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2015 - 20:19 Uhr
Nein, dann hätte ich "Wanda-Hörer sind obere Mittelschichtler, usw." geschrieben.

jaja, genau. Meine Güte, steh doch wenigstens dazu.

Mir gefallen die Melodien des Albums. Das war für mich der Grund, es zu kaufen. Gute Musik braucht keine Innovation - um darauf noch einmal zurückzukommen.

Exakt. Fand das Album auch anfangs eher naja, aber Gott sei Dank hat "Stehengelassene Weinflaschen" mich bisschen gekriegt und dadurch das Album noch ne Chance. Und dann hats halt Klick gemacht. Nicht alles, ich mag eher die getrageneren Sachen.
Resttherapie
02.04.2015 - 20:59 Uhr
Ich glaube letztendlich muss man sich da bei Wanda auch ein bisschen zuprosten und sich gegenseitig zusprechen, wie dufte das alles doch ist. Immerhin gibt das eine Berechtigung dafür das Ganze objektiv in der Gesellschaft gut finden zu dürfen. Bei Dagobert oder meinetwegen Liturgy oder ähnlichem, was nicht glattgebürstet oder nicth so glattgebürstet ist, fragt man sich ja auch das ein oder andere Mal - ob zu Recht oder Unrecht mag gerade mal egal sein - ob einem das peinlich sein muss oder nicht. Und ich würde Wanda ebenso in eine solche Ecke einordnen wollen. Immerhin kann man die Melancholie, die zum Beispiel in "Stehengelassene Weinflaschen" transportiert wird oder das Gebaren des Sängers auch als unglaublich peinlich empfinden. Und so geht es mir. Für mich ist Wanda schlichtweg von peinlichen Gefühlen durchsetzt, die ich mit 14 - 24 hatte und einfach nicht mehr zu mir passen. Das ist glaube ich mein Problem damit und ich verstehe immernoch nicht so recht, warum es anderen da nicht ähnlich geht. Mutmaßung: Die meisten hier sind vermutlich in diesem Alter oder ihnen ist die Musik fetzig genug, darüber hinweg zu sehen, oder sie finden das leicht melancholische, dass im Vergangenen leben, wo Tante Cecarelli ewiglich schön ist, einfach dufte. So oder so: Nein. Wanda ist durch und durch rückwärtsgewandt, selbst wenn der Austro-Einschlag anderes suggerieren möchte.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

02.04.2015 - 21:06 Uhr
Nichts an dieser Band will suggerieren, dass diese Musik sich nicht auf Vergangenes bezieht. So ein Blödsinn.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5526

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2015 - 23:09 Uhr
@Resttherapie

Also da bist Du aber nun wirklich auf dem Holzweg und machst es viel zu kompliziert. Wir hören das Album, weil es uns gefällt und dies ist der einzige Grund dafür. Wir brauchen keine Kameraden, mit denen wir uns das alles schönreden, denn wir sind mündig und treffen unsere eigenen Entscheidungen. Jetzt führst Du auch noch die Gesellschaft an. Die Gesellschaft ist uns egal. Wir finden das gut - und da wiederhole ich mich - was uns gefällt und es ist völlig irrelevant, ob jemand denkt, wir würden peinliche, altbackene oder xyz Musik hören. Machst Du Dir etwa Gedanken darüber, ob die Musik, die Du hörst, peinlich sein könnte?

Du versteht nicht, warum andere nicht so denken wie Du? Alles rein subjektiv, nech?

Rückwärtsgewandt soll nun was aussagen? Das interessiert mich nicht, auch wenn Du sicherlich Recht hast. Relevant ist aber nur, dass mich die Musik anspricht.

Ich höre ja auch noch 1979 von den Pumpkins in der Endlosschleife, obwohl es da um ein Thema geht, dem ich längst entwachsen bin. Und wo Du nun Melancholie erwähnst, muss ich doch sagen, dass sie auf jeden Fall ein guter Grund sein kann, sich bestimmte Musik anzuhören.

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

03.04.2015 - 04:07 Uhr
Für mich ist Wanda schlichtweg von peinlichen Gefühlen durchsetzt, die ich mit 14 - 24 hatte und einfach nicht mehr zu mir passen. Das ist glaube ich mein Problem damit und ich verstehe immernoch nicht so recht, warum es anderen da nicht ähnlich geht.

Du klingst wie ein Spießer, der sich zu 'erwachsen' fühlt, um gefühlvolle Musik zu hören. Die Musik ist einfach authentisch, was es heutzutage nur selten gibt. Was daran peinlich sein soll, ist mir schleierhaft.

Vennart

Postings: 382

Registriert seit 24.03.2014

04.04.2015 - 19:20 Uhr
Löst bei mir nach wie vor nur Schulterzucken aus.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

05.04.2015 - 01:28 Uhr
@Vennart:
Kann nur emfehlen. Es irgendwann nochmal hören. War auch anfangs einzig irritiert... aber irgendwie hat das Seele. Wenn auch ne eigenartige.

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

06.04.2015 - 21:32 Uhr
HYPE

http://www.ebay.de/itm/2-Karten-Tickets-fur-Wanda-Backstage-Munchen-26-04-2015-/191546868682?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2c991543ca

Bonzo

Postings: 1504

Registriert seit 13.06.2013

07.04.2015 - 09:14 Uhr
WTF. Hab letztens für 2 Karten 14 Euro bezahlt.
Referenzen
15.08.2017 - 23:08 Uhr
Da fehlt doch die spider Murphy Gang??

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

20.08.2017 - 04:48 Uhr
Immer noch toll.
oh mein gott
27.08.2017 - 00:42 Uhr
wie groß ist bitte "ich will schnaps"? so geil gesungen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

01.09.2019 - 02:05 Uhr
Vielleicht wurde ich mit 12 und der Überdosis Oasis nachhaltig geschädigt. Oder ich hab zuviel in den verrauchten Kneipen dieser Stadt in den letzten 15 Jahren abgehangen. In jedem Fall find ich dieses Debut weiter grandios. Gerade eben ein (zu früher) betrunkener Heimweg von einer schönen Party und dieses Album. Sowas wie "Auseinander gehen ist schwer" oder "Wenn ich Zwanzig bin" bringt mich kurz davor, betrunken niederzuknien und kurz Gott zu danken. :)
Na, ihr merkt schon... es ist spät. Aber ach, was für ein tolles, schmissiges, verrotzes Debut. Nichts danach von ihnen konnte mir das geben, aber das ist auch egal. "Amore" hat ganz viel Amore in sich. Und Promille. Ein Hoch auf all die stehengelassenen Weinflaschen.

9/10 (intoxicated, also wahrscheinlich 8,5/10)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17174

Registriert seit 07.06.2013

01.09.2019 - 02:33 Uhr
Oder wie Telecaster vor 5 Jahren schrieb:

"Ich habe mich auch zuerst dagegen gesträubt, aber der Hedonismus, der im Tiefen meiner Seele schlummert (denn eigentlich bin ich ein relativ vernünftiger Mensch), wurde mit diesem Song wiedererweckt. Dafür bin ich dieser Band ewig dankbar. Nichts bereuen! Konterhalbe und kalte Nudeln zum Frühstück! Und jetzt blas ich die Nachbarn mit diesem Song aus dem Bett! Ha-ha!

Ich sag mal so: ÖSI-OASIS!
Auch die Texte sind einfach grandios.

captain kidd

Postings: 1699

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2019 - 20:16 Uhr
Noch immer ein Meisterwerk. Die Haltung, die Songs. Gott. Heute nicht mal noch nen Apostel...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5526

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2019 - 22:29 Uhr
Bologna ist eh unkaputtbar.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: