Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Nas

User Beitrag
exciter
03.04.2004 - 21:10 Uhr
"Illmatic"(1994) von Nas wird nochmal neu herausgebracht. Höre von allen Seiten, daß es ein abolutes Meisterwerk des HipHop sein soll. Ich kenne eigentlich nur die Videos bzw. Single-Auskopplungen und die fande ich bis jetzt eher mittelprächtig bis ganz schlecht.

Ist "Illmatic" also zu empfehlen ??

IHATEHIPHOP Man
03.04.2004 - 21:18 Uhr
HipHop ist scheiße! Komerz total! Und was für ein Idiotisches Frauenbild! Ne nur dünnschiß!
Sidekick
03.04.2004 - 21:39 Uhr
Die Aussage meines Vorredners ist natürlich völliger Blödsinn! Der hat wohl noch nie was von den Beastie Boys gehört! Illmatic ist durchaus zu empfehlen, wenn man HipHop mag. Ansonsten nicht ist es die Platte. Ich persönlich mag nur ganz wenige HipHop-Alben. Und auch nur ganz wenig HipHop...im Monat.
jela
30.05.2005 - 21:15 Uhr
also ich bin zwar kein großer hip hop fan, doch ich finde nas trotzdem suuuper geil!! illmatic ist auch sehr cool!! also auch wenn man kein hip hoper ist, finde ich das man nas ne chance geben muss!! er ist einfach der beste! und das sage ich nicht nur so, es ist auch so!! meine schwester hat sogar noch karten für das vor kutzem stattgefundene konzert in köln ergattern können!! es war echt bombig geil, weil die en richtiger fan ist...naja dann bin ich mal wieder wech!! haut rein
aha
30.05.2005 - 21:37 Uhr
also ich muss auch sagen, dass ich als mittlerer hiphop-ignorant das album wirklich ganz groß finde. genauso wie 'Big L - Lifestylez Ov Da Poor & Dangerouz' (nicht von dem bescheuerten namen abschrecken lassen) repräsentiert das album alles, was ich so ami-hiphop abgewinnen kann. das wichtigste sind die ziemlich entspannten beats, die, anders als dieser ganze supernervige bounce-scheiß, auch auf dauer überhaupt gar nicht auf die nerven gehen.
großer fan
30.05.2005 - 21:40 Uhr
ja das find ich auch!! nas singt in seinen liedern ja auch von sachen die jedem passieren..und nicht wie andere von mother fucking bitch..blablabla...das fuckt doch total ab!! naja nas ist sehr cool muss ich sagen!!
nit
30.05.2005 - 22:35 Uhr
Eines der besten Rap Alben ever, wenn nicht sogar das beste. Diese düstere urbane Stimmung gepaart mit einem unglaublichem Flow, lässt einen einfach nicht los. Jeder Track ein Meisterwerk. Nas hat mit dem Album auch einen komplett neuen Flow eingeführt, an dem sich jeder irgendwie im späteren Verlauf orientiert hat. Außerdem stellt er in seinen Texten nie die Gewalt in den Vordegrund, sondern erzählt vom Leben und Leiden auf der Straße. Da lohnt es sich wirklich mit den Texten zu beschäftigen.

Und dann natürlich die Beats von Premier, Large Professor, Pete Rock und Q-Tip. Ein wirkliches Classic Album, und nicht das einzige von NaS
Armin
13.12.2006 - 19:12 Uhr
NAS
aktuelles Album: "HipHop Is Dead" VÖ: 15.12.

NAS - "HipHop Is Dead"

„Nasty Nas in your area, causin’ mass hysteria“: Er ist einer der langlebigsten MCs des HipHop und einer ihrer intelligentesten Vertreter noch dazu. Mit seinem achten Studioalbum –und Def-Jam-Debüt – zeigt Nas warum das so ist, und das es auch so bleiben wird.

Nas wirkt auf „Hip-Hop Is Dead“ fokussierter und ist mit noch mehr Nachdruck unterwegs. Auf dem Song „Q.B. True G“, bei dem The Game dabei ist, teilen sich die MCs das Mikrofon über einem düsteren Beat von Dr. Dre. „Still Dreamin’“ hingegen ist nicht nur mit einem deftigen Soul-Beat ausgestattet, sondern auch mit einer Hook von KanYe West. Bei den klassischen West-Coast-Klängen auf „Play On Player“ durfte natürlich auch ein Snoop Dogg nicht fehlen.

Nas, den viele sogar als das „Gewissen des HipHop“ bezeichnen würden hat ganz klare Vorstellung vom HipHop. „HipHop ist eine Art Rom für die Hood. Ein gigantisches Reich... und ich glaube sogar, dass man mit HipHop unserem Land wieder auf die Beine helfen könnte. Wir sind unsere eigenen Politiker, unsere eigene Regierung. Und wir haben etwas zu sagen.“ Man darf gespannt sein, ob es Nas gelingt den Hip Hop wieder zum Leben zu erwecken – und die Welt zu verbessern.

Loam Galligulla
28.05.2007 - 17:59 Uhr
Hat der noch ne andere gute Platte außer "Illmatic"?
Dr. Z
28.05.2007 - 18:05 Uhr
Die "Streets Disciple" ist als Album noch top, die anderen eher Mittelmaß, aber ein paar Killertracks sind auf allen drauf.
Oliver
28.05.2007 - 18:29 Uhr
Die "It Was Written" find ich noch toll. Danach gings langsam bergab...
Winnie
28.05.2007 - 18:36 Uhr
Mal 'ne unwichtigere Frage. Kommt der eigentlich aus Long Island oder aus Queens? Meiner Meinung nach aus Long Island City, nur wäre das ja wieder Queens oder?
Oliver
28.05.2007 - 18:55 Uhr
Er rappt ja oft über Queens, also würde ich mal auf Queens tippen.
Winnie
28.05.2007 - 19:13 Uhr
Er komt wohl aus Queensbridge, meint wikipedia. Das sozial extrem arme Viertel auf Long Island. Der Stadtteil ist nur eben Queens. ;)
Loam Galligulla
02.07.2008 - 16:32 Uhr
Alter schwede, die neue Single. Wer hätte ihm das zu getraut?

http://www.youtube.com/watch?v=uO7XE13fg0o


"This will go down in history". Wie kann man youtube nicht lieben. Der Song geht wirklich sehr, sehr steil.
keiler
02.07.2008 - 16:35 Uhr
hmmm, für Nas-Verhältnisse find ich's nur mittel. nichts im vergleich zu illmatic...
Loam Galligulla
02.07.2008 - 19:07 Uhr
Welche Platte ist schon etwas im Vergleich zu Illmatic? One in a million.
spacko
02.07.2008 - 22:17 Uhr
thread bitte schliessen! hier soll es doch um musik gehen in dem forum. um MUSIK! ich sage es nochmal: musik!
fitzcarraldo
02.07.2008 - 23:06 Uhr
Auch neu und ziemlich kjuhl: Queens Get the Money von Nasty Nasdaq.
arnold apfelstrudel
02.07.2008 - 23:14 Uhr
Gefällt mir deutlich besser als Hero.
Loam Galligulla
03.07.2008 - 15:49 Uhr
Puh, auch stark.
bartel(d.E.)
04.07.2008 - 11:03 Uhr
@spacko: ist dein name programm?

"Queens get.." ist ja mal ein Killertrack (allerdings nicht so zum Kopfnicken und für die Tanzfläche ^^)

"hero" ist immer noch gute Standardware.
arnold apfelstrudel
06.07.2008 - 21:22 Uhr
http://youtube.com/watch?v=DHdG3cFPtrU

Jungs und Mädels, ich glaub das wird riesig.
Loam Galligulla
07.07.2008 - 01:59 Uhr
Der Song ist doch nicht auf dem Album.
Loam Galligulla
07.07.2008 - 11:35 Uhr
Schade eigentlich.
arnold apfelstrudel
07.07.2008 - 11:38 Uhr
Hab ich jetzt auch mitbekommen. Hoffen wir mal, dass er noch als Bonustrack Platz findet.
arnold apfelstrudel
07.07.2008 - 13:54 Uhr
So, man kann es sich jetzt anhören:

http://www.lastfm.de/music/nas/untitled?autostart
Loam Galligulla
07.07.2008 - 18:14 Uhr
Gefällt mir ausgesprochen gut. Die Beats werden spalten, klar. Aber so in Hochform war Nasty Nas seit...ja...puh...Illmatic nicht mehr auf Albenlänge. Überstrapazierte Aussage ;-) Aber hier stimmts meiner Meinung.
Dän
07.07.2008 - 19:24 Uhr
Lustig, dass er in "You can't stop us now" das gleiche Sample verwendet wie RZA auf seiner neuen Platte. Klingt aber wirklich toll.
arnold apfelstrudel
07.07.2008 - 19:45 Uhr
Auch andere haben es schon mal verwendet, darunter MF Doom.
bartel(d.E.)
08.07.2008 - 08:56 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=XDeasoVNgoI
Loam Galligulla
12.07.2008 - 19:36 Uhr
Album des Jahres.
Loam Galligulla
16.07.2008 - 11:43 Uhr
Boah...Pitchfork...LA Times...was geht? Keine Ahnung diese Junkies :-(
mac
16.07.2008 - 13:20 Uhr
nichts anderes habe ich von pitchfork erwartet. entweder feiern sie coke rap platten von young jeezy und konsorten ab, oder mittelprächtige lil wayne alben.
SpuddBencer
16.07.2008 - 13:40 Uhr
heute haben sie der letzten Ed Harcourt auch nur 1,9 punkte gegeben...was ist denn da los?!
Third Eye Surfer
16.07.2008 - 20:39 Uhr
Im Falle von Nas muss ich mich Pitchfork anschließend. Ganz schreckliches Album. Nach Illmatic kam von dem Jungen eh nichts hörenswertes mehr. Nas is dead. Hip Hop is alive and well.
Loam Galligulla
16.07.2008 - 23:29 Uhr
Ach, mit der Behauptung das "Illmatic" das einzig heiße Album von ihm ist macht man es sich halt immer ziemlich leicht und muss nicht viel Zeit investieren. Es gibt auch immer noch Leute die Springsteen auf "Born to run", Oasis auf "Whats the story morning glory" oder Nirvana auf "Nevermind" beschränken. Ich finde das "Gods Son", "Street Disciple" & eben das Neue durchaus gute Platten sind mit teilweise fabelhaften Songs. "Made you look" dürfe auch auf der Illmatic als Highlight gelten. "Sly Fox", "America", "Untitled", "Hero", "Fried Chicken. Wenn alle Songs das Niveau von diesem Material halten könnten könnte man glatt "Illmatic" vergessen. Nicht das nicht das beste Hip Hop Album aller Zeiten ist. Aber was sind das bitte für Klangbilder? Allein die Texte. So viel Kopfkino hatte Nas noch nie zu bieten. Jeder Song ist so fabenreich, ein eigener Film. Das "Untitled" eine Mainstream Platte ist daran besteht kein Zweifel. Das waren "American Gangster" auch. Oder "College Dropout". Aber ich höre das er sein ganzes Herz in diese Aufnahmen hineingesteckt hat, NICHTS lächerlich oder gar aufgesetzt klingt und nur wenige Beats daneben gehen. Was selten ist. Also wieso der ganze Beef? Pitchfork...Aber HHID mit 7.5 bewerteten dessen Titelsong der beste Track ist wobei der auch noch den Beat des Street Disciple Closers ganz dreist übernimmt. Okay...
Third Eye Surfer
17.07.2008 - 00:59 Uhr
Mit Springsteen kenn ich mich nicht aus. Von Oasis mag ich Definitely Maybe und Standing On The Shoulder... deutlich lieber als Morning Glory. Und von Nirvana mag ich gerade mal eine Handvoll Lieder. Ebensowenig kann ich was mit American Gangster und Jay-Z im allgemeinen anfangen. The College Dropout ist nett, aber auch nicht gerade die Hip Hop Erfahrung. Soviel zum Erfüllen von Klischees.

Ich will hier gar nicht Pitchfork verteidigen. Ich mag zwar deren Schreibstil vom reinen Unterhaltungswert, aber ich bin oft genug mit denen verschiedener Meinung. Nur in eben diesem Fall seh ich die Sache recht ähnlich. Ich würd das Album sogar noch schlechter bewerten, weil ich die Beats und grundsätzliche musikalische Untermalung einfach stinklangweilig, teils sogar richtig nervig finde. Und das find ich schlicht schade, denn die Illmatic war damals tatsächlich sehr vielversprechend. Und das sag ich nicht, weil jeder es sagt, sondern weil es meine Meinung ist. Und Morning Glory ist trotzdem ein schönes Album.
Tw
17.07.2008 - 13:30 Uhr
wer behauptet nas hätte nach illmatic nichts mehr hörenswertes herausgebracht soll bitte endlich die klappe halten. sorry, aber wer so einen ahnugnslosen blödsinn schreibt hat sich nie wirklich mit nas beschäftigt.

it was written war zu weiten teilen illmatic ebenbürtig, wenn nicht gar besser. genauso wie stillmatic, das steht beiden alben in nichts nach. i am und nastradamus waren solide alben, boten aber immer noch genug herausragende tracks. nas is like, last words, undying love etc.

es gibt keinen rapper mit so vielen hip hop quotables, herausragenden concept und storytelling songs wie nas.
arnold apfelstrudel
17.07.2008 - 13:52 Uhr
@Third Eye Surfer
Wie gut kennst du denn die Alben von Nas, dass du so ein hartes Urteil fällen kannst?
Third Eye Surfer
17.07.2008 - 17:50 Uhr
Ich habe sie mittels meiner Ohren gehört. Was soll ich darüber hinaus noch tun, um sie besser kennenzulernen? An den CDs schnüffeln bis sie mir gefallen?

Und mit abgedroschenen Dieter Nuhr Argumenten kann man mich auch nicht zum Nas Fan bekehren, tut mir leid.

Seht doch einfach ein, dass nicht jedem eure Lieblinge gefallen müssen. Pitchfork und ich haben genauso das Recht, die Scheibe zu hassen, wie ihr das Recht habt, sie zu lieben.
dude
17.07.2008 - 18:17 Uhr
bah...bei Make the World Go Round kann ich schon nicht mehr weiterhören...selten langweilig und unnötig das
wt
18.07.2008 - 12:45 Uhr
deswegen muss man sich noch lange nicht anmassen, alles was nach illmatic erschienen ist als nicht hörbar zu bezeichnen.

das ist infantiles gehabe, mehr nicht.
Third Eye Surfer
18.07.2008 - 15:25 Uhr
Zwischen "nicht hörbar" und "nicht hörenswert" ist ein riesiger Unterschied.
arnold apfelstrudel
25.07.2008 - 00:46 Uhr
Ich verstehe immer noch nicht wie man diesen Südstaaten-Clown von Wayne total abfeiern und gleichzeitig Nas so offensichtlich unterbewerten kann. Die lächerlich hohe Bewertung für Graduation werde ich Pitchfork auch nie verzeihen. Nas und The Roots hauen großartige Alben raus und niemand hört es. Vielleicht rüttelt ja Mos Def zum Jahresende hin doch noch ein paar von den Pop-geschädigten Hip Hop-Liebhabern wach und der Conscious Rap bekommt wieder die nötige Aufmerksamkeit, die er verdient.
Bär
25.07.2008 - 00:56 Uhr
Bla bla bla conscious hier conscious da

Muss mir die Neue mal anhörn.
Harald
25.07.2008 - 13:26 Uhr
Als jemand, der kaum HipHop hört und von Nas so gut wie gar nix kennt, will ich mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich finde bei Musik sollten nicht nur die Texte gut sein. Und wenn das ganze Album so klingt wie "Hero" (kenne nur den Song), dann hat das Album auch nicht mehr Punkte verdient - eher weniger. Für mich ist so ein totproduziertes Stück Großraumdiskotheken-HipHop auch ein Grund, mir die Platte gar nicht erst anzuhören. Finde ich schade.
arnold apfelstrudel
25.07.2008 - 13:52 Uhr
Bis auf ein paar wenige Songs klingt das Album aber nicht wie Hero. Auf Albumlänge würde ich solche Beats auch nicht aushalten.
Bär
25.07.2008 - 13:58 Uhr
Hero erinnert mich immer an das schlimme FrFrFrFrFfffffFreestyler von den Bomfunk MCs...
Rock da Microphone
Harald
25.07.2008 - 14:03 Uhr
ok, dann besteht ja noch hoffnung und ich werd's mir bei gelegenheit doch mal anhören.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: