Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Kante - In der Zuckerfabrik

User Beitrag

qwertz

Postings: 704

Registriert seit 15.05.2013

05.10.2014 - 14:13 Uhr
Neue CD im Januar

Ein neues Album ist aufgenommen, abgemischt und gemastert! Es wird "in der Zuckerfabrik" heissen und eine Zusammenstellung von Stücken aus unseren zwischen 2007 und 2014 entwickelten Theatermusiken enthalten.

Erscheinen wird es im Januar über den Verlag Theater der Zeit.

Am 1. November spielen wir ein erstes akustisches Preview Liveset anlässlich der Eröffnung des Theaterbuchladens Einar & Bert. Adresse: Winsstraße 72, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg. Beginn: 19 Uhr.

Ende Dezember spielen wir zwei Konzerte am Schauspiel Leipzig (21.12.) und in der Volksbühne Berlin (22.12.). Weitere Konzerte ab Januar sind in Planung.


Immerhin! Die Stücke, die sie zeitweise auf ihrer Homepage vorgestellt hatten, waren allesamt hörenswert.
Olle
05.10.2014 - 14:26 Uhr
Geil!

Möchte aber auch ein "richtiges" Album

neutral

Postings: 54

Registriert seit 08.01.2014

18.11.2014 - 14:21 Uhr


So klingt das Albumnamen gebende Stück

https://soundcloud.com/residenztheater/peter-thiessen-zuckerfabrik

Unangemeldeter

Postings: 524

Registriert seit 15.06.2014

18.11.2014 - 15:15 Uhr
Überragende Neuigkeit!!
Tatsächlich ist für mich die "Rhythmus Berlin" das Kante-Album, das ich immer noch am häufigsten auflege - gerade die ruhigen Stücke (Du hältst das Fieber wach, Trotz all der Zeit, Ich schlag nicht mehr im selben Takt) sind nach wie vor fantastisch. Wenn die "neuen" Theater-Stücke in eine ähnliche Richtung gehen bin ich vollauf zufrieden!
Fand ihre QOTSA-Ambitionen des letzten richtigen Albums leider nur so mäßig gelungen.

Sick

Postings: 169

Registriert seit 14.06.2013

19.12.2014 - 15:40 Uhr
"In der Zuckerfabrik"

VÖ: 06.02. 2015


Aus dem Musikexpress 11/2014:
Peter Thiessen: "Es wird nach der Theatermusikplatte in nicht allzu ferner Zeit auch wieder ein Album mit Originalmaterial von uns geben."

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 595

Registriert seit 15.05.2013

22.12.2014 - 20:16 Uhr
Die neue Platte wurde auch gestern Abend in Leipzig noch einmal angekündigt, es hieß aber auch: "Die Kante-Mühlen mahlen langsam."

Die Theatermusik stand und fiel für mich mit den jeweiligen Stoffen. Die Stücke zu Brecht und Antigone gefielen mir weniger, Songs zu Peter-Handke-Texten, Goethe und auch der Titeltrack "In der Zuckerfabrik" waren dafür großartig. Insgesamt fehlte mir ein wenig die Stimmigkeit und das Programm war dadurch stellenweise etwas gedehnt (ähnlich ging es mir dieses Jahr aber auch schon bei der "Republik der Wölfe", obwohl da ja sogar alles zusammengehörte). Schlussendlich habe ich aber besonders bei den 4 Kante-Stücken als Zugabe (Die Tiere sind unruhig, Zombie, Die Summe der einzelnen Teile, Warmer Abend) wieder gemerkt, wie gut die Texte+Musik einfach sind und wie schön es wäre, wieder eine reguläre Album-Veröffentlichung hören zu können.
Tee ater
25.01.2015 - 01:11 Uhr
Eine von Jens Balzer oft und stets mit Verve vertretene These lautet, dass das Theater die Schaffenskraft jeden Popmusikers zerstört.
so
25.01.2015 - 01:19 Uhr
Tom Waits z.B. hat nach dem Black Rider nie wieder einen guten Song schreiben können, so Balzer.
so so
25.01.2015 - 01:24 Uhr
Und jetzt sowas: Kante covern auf ihrem neuen Album eine Tom Waits Komposition, als hätten sie nie etwas anderes gewollt.
Spex
25.01.2015 - 01:26 Uhr
Aha. So, so. Also spinnt der Balzer doch!
Ja
25.01.2015 - 01:47 Uhr
Was nichts anderes bedeutet als das Jens Balzer nach seiner Theater-These nie wieder einen guten Text hat schreiben können.
Spex
25.01.2015 - 01:48 Uhr
So so.

Ituri

Postings: 199

Registriert seit 13.06.2013

06.02.2015 - 06:57 Uhr
Zweilicht ist immer noch das Beste aus deutschsprachiger Musik.

Jetzt gespannt auf die Zuckerfabrik. Ab in den Player.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

10.02.2015 - 16:13 Uhr
Ich finde das Album recht durchwachsen. Neben einigen klaren Highlights (Titelsong, "Morgensonne") finden sich auch immer wieder sehr "gewollte" Stücke. Okay, konnte man angesicht des Konzepts erwarten, für mich passt es nicht immer. Ganz schlimm finde ich die englischen Stücke aufgrund des Akzents.

Ituri

Postings: 199

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2015 - 17:43 Uhr
Kann man noch auf eine Rezension hoffen oder erst zu den "vergessenen Perlen"?

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

12.02.2015 - 16:07 Uhr
ist wieder mal ein verdammt gutes Album geworden.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 10:26 Uhr
Ist das jetzt eine reguläre Kante-Veröffentlichung oder nicht? Nichts Genaues weiß man nicht. Mit "In der Zuckerfabrik" flogen die Hamburger zunächst unter dem Plattentests.de-Radar.

Mal so generell: Ist das nicht egal?
Denniso
26.02.2015 - 10:49 Uhr
@Demon Cleaner: Ist es nicht. Es ist eine Sammlung der letzten Jahre und das hört man auch, die Lieder passen halt nicht alle zueinander. Das Album hat meiner Meinung nach ein "Sampler-Charakter".
Falls Du es bezogen auf "Rezension oder nicht?" meintest: Ja, da sollte das egal sein, solange es offiziell veröffentlicht wird.

P.S.: "Morgensonne" ist überragend.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 10:59 Uhr
@Denniso:

Meine Anmerkunge bezog sich darauf, ob man es rezensieren sollte. Verstehe da den Hinderungsgrund nicht.

Komisch, dass das furchtbare Englisch in der Rezension keine Erwähnung findet.

"Morgensonne" ist überragend.

Ja, für mich auch ein Highlight.

Ituri

Postings: 199

Registriert seit 13.06.2013

26.02.2015 - 18:49 Uhr
Ghost of Tom Joad machen ganze Platten in furchtbarem Englisch und das stört auch niemanden.

Mir gefallen gerade die ersten drei Songs des Albums. Am besten ist allerdings, dass man wirklich Kante erkennt.

Watchful_Eye

User

Postings: 2481

Registriert seit 13.06.2013

26.02.2015 - 21:02 Uhr
Wie schon andere gesagt haben: 1 und 4 sind richtig gut, aber nach der Hälfte hab ich dann abgebrochen, weil es abseits des Theaters dann doch zu beliebig war. Prinzipiell sind Kante eine Band, der man gerne 8en und 9en geben darf, aber diese Compilation ist dann doch etwas zu beliebig dafür, wie mir scheint.

(Wobei ich auch nachvollziehen kann, wenn mich jetzt Leute hauen, dass ich so eine Aussage nach einem halben Durchgang treffe ;) )

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

26.02.2015 - 23:45 Uhr
@ watchful eye:
Weiterhören lohnt sich,zumindest teilweise.Für die Teile aber sehr!


Meine Eindrücke:
Erstmal kann's ja wohl nicht wahr sein, dass die Tiere sind unruhig und damit der letzte reguläre Output schon achteinhalb Jahre alt ist.
Rhythmus Berlin hat mich da nicht wirklich vertröstet,hat mich nicht so angesprochen.Oft zu beschwingt und zwar auf die nichtssagende Art, mal mich nervende Instrumentierung.Aber vor allem thematisch interessierte mich das Null.
Nur Du hältst das Fieber wach und Trotz all der Zeit rissen da was raus.

Nun bin ich froh,dass es was neues gibt auch wenn man weiter auf ein neues richtiges Album warten muss.

Wobei Zuckerfabrik eigentlich wie ein reguläres Album anfängt für die ersten 4 Stücke.
Morgensonne ist auch für mich das Highlight neben dem Titelstück und wenn ich Dich begehre
Danach wird es anders und etwas schwieriger,wobei ich das ganze bis my love is a fever auf jeden Fall noch gut finde auch wenn nicht verstehe warum der das auf englisch singt.Nervt mich aber jetzt nicht,der Song gibt melodisch ohnehin einiges her.

Danach sind 8-10 absolute Skip-Stücke.Geht gar nicht
Donaudelta ist dann zum Glück wieder besser; melodisch schön, textlich für mich aber ziemlich nervig,irgendwie albern

Zum Glück kommen dann aber doch nochmal 2 Highlights:
Geist der Liebe und vor allem das sehr schöne und stimmungsvolle der Tag verging.Allein dafür lohnt sich das Weiterhören.
Dann leider Black Rider und Walzer mehr oder weniger wieder für die Tonne.


Was das Album auf keinen Fall ist,ist harmonisch.Man hätte andere Möglichkeiten gehabt zu gliedern.Nämlich die,ich sag mal "normalen" Kante-Stücke auf eine Seite zu packen, und den Theater-Kram auf die andere.
So wie es jetzt ist, ist das einfach nur ein kunterbuntes Durcheinander wo z.B. auf einen Rocker ein gradezu stiller Vortrag folgt.
Die guten Stücke für sich genommen wertet das aber nicht ab.
Wenn man die 5 Ausfälle weg nimmt, bleiben 10 gute bis sehr gute Stücke, die man dann noch in eine passendere Reihenfolge bringen kann.Da wär ich bei ner knappen 8 vielleicht sogar dabei.Aber so kann das auf keinen Fall mehr als eine 6 sein.

Man muss ja auch mal sehen was die Diskographie an ausschließlich starken Alben zu bieten hat. Da ist nichts unter 8(Zwischen den Orten eingeschlossen).
Daran muss sich das einfach messen lassen.

Sick

Postings: 169

Registriert seit 14.06.2013

28.02.2015 - 23:18 Uhr
Wie kann man denn "Morgensonne" bei den Highlights vergessen?

Wie kann denn diese extrem künstlerischen Kompilation "beliebig sein"?

Was heißt hier "normale" Kante-Stücke und Theater-Kram?

Was sind denn "gewollte" Stücke?

Fragen über Fragen...

qwertz

Postings: 704

Registriert seit 15.05.2013

22.03.2015 - 15:08 Uhr
Die haben am Freitag das Album live im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg aufgeführt. Obwohl ich in die Platte zuvor nicht reingehört hatte, waren die Lieder überwiegend großartig und wurden auf der Bühne sensationell druckvoll umgesetzt. Durch die Ansagen wurden die Stücke zudem zumindest ansatzweise in einen Kontext eingebettet.
Auf CD, die ich seitdem erst wenige Male gehört habe, fehlt da schon ein bisschen die thematische Einordnung. Kann verstehen, wenn man da nicht so den Zugang findet.
Als Zugabe gabs am Freitag dann noch "Die Tiere sind unruhig", "Zombi", "Die Summer der einzelnen Teile" und "Warmer Abend" - in dem Theater-Setting einfach nur Gänsehaut pur!

qwertz

Postings: 704

Registriert seit 15.05.2013

30.08.2015 - 18:44 Uhr
Ausführliches und leider auch etwas deprimierendes Interview zur Zukunft und Arbeitsweise der Band.

http://www.laut.de/Kante/Interviews/Wir-koennen-davon-nicht-leben-13-08-2015-1277

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8809

Registriert seit 13.06.2013

30.08.2015 - 19:45 Uhr
Jo, weckt nicht wirklich Hoffnung darauf, dass in Bälde was erscheint.
Peter.
31.08.2015 - 15:11 Uhr
Seit wir als Komparsen am Theater arbeiten,läufts wieder.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: