Thom Yorke - Tomorrow's modern boxes

User Beitrag

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

26.09.2014 - 17:26 Uhr
Neues Album kann man also hier holen:
https://bundles.bittorrent.com/bundles/tomorrowsmodernboxes

4,72€, Single gratis.

Lagerfield42

Postings: 22

Registriert seit 26.09.2014

26.09.2014 - 17:34 Uhr
Single gefällt schon mal sehr. Auch das Vertriebskonzept ist sehr interessant, obwohl ich normalerweise nicht gewillt bin, für einen Download zu zahlen.
hans peter baxxter
26.09.2014 - 17:47 Uhr
klingt wie die neue tokio hotel

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 18:17 Uhr
Klingt wie alles was er und Radiohead seit Kid A gemacht hat. In Rainbows war noch gut. inzwischen langweilt er mich nur noch.


Ja, ich habe etwas gegen Thom Yorke gesagt.....steinigt mich

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

26.09.2014 - 18:19 Uhr
Hm. Ist spurlos an mir vorbei gegangen... Höre bei Gelegenheit mal rein...

Leatherface

Postings: 1628

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 18:22 Uhr
Ich geh da mit dem kosmischen Ei. Die Single ist schon gut, aber in keinster Weise irgendwie besonders. Das krieg ich von nem Dutzend anderer Künstler in besser, aktuell von der neuen Flying Lotus-Platte.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 18:35 Uhr
Naja. Bin mal gespannt. Die Produktion der Single ist auf jeden Fall schonmal kraftvoller als seine anderen Sachen. Er hat wohl eine ziemliche Entwicklung in den letzten Jahren durchgemacht. Jetzt muss nur noch das Song-writing stimmen. Da ist die Single widerrum eher so okay bis belanglos.
tom jork
26.09.2014 - 18:36 Uhr
9/10

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

26.09.2014 - 18:36 Uhr
...in besser, aktuell von der neuen Flying Lotus-Platte.

Kann man die denn schon hören?
Single halte ich für extrem langweilig. Zu repetitiv und kalt.
oh nein
26.09.2014 - 18:40 Uhr
hilfe, schon wieder eine 10/10

Thanksalot

Postings: 304

Registriert seit 28.06.2013

26.09.2014 - 19:19 Uhr
Bin da voll bei Cosmig Egg, nur das mir The King Of Limbs auch noch gefällt. Habe bekommen, was ich erwartet hatte und es gibt mir einfach gar nix. Schon Amok (Atoms For Peace) ließ mich kalt. Da lege ich doch lieber das Debüt von Mr Yorke auf. Das geht nämlich immer noch.

humbert humbert

Postings: 1759

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 19:35 Uhr
Geht mir wie die meisten hier: Single blubbert an mir genauso vorbei wie das Meiste auf dem AMOK-Album. Außerdem sollte Thom Yorke mal zum Friseur.

MAXIMAN

Postings: 188

Registriert seit 24.11.2013

26.09.2014 - 19:38 Uhr
die single könnte ohne weiteres auf the eraser sein, der herr yorke soll mal von seinen elektrotrip runterkommen des kotzt mich langsam an.

Lagerfield42

Postings: 22

Registriert seit 26.09.2014

26.09.2014 - 19:48 Uhr
Soeben durchgehört.

10/10, Album des Jahres. Wer was anders sagt, lügt.
xenon
26.09.2014 - 19:51 Uhr
"The Mother Lode" ist der mit Abstand beste Song. Der Rest liegt (bisher) deutlich hinter meinen Erwartungen zurück.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 19:59 Uhr
@MAXIMAN: Was heißt hier Elektrotrip? Der soll sich einfach nur auf bessere Kompositionen konzentrieren.

Habe das Album jetzt einmal gehört. Die ersten vier Songs sind richtig gut. Die Single profitiert eindeutig vom Album. Die zweite Hälfte ist wohl das erste Mal, dass Thom Yorke sich aus dem Pop-rock-song-writing entfernt.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

26.09.2014 - 20:06 Uhr
Würd mich wirklich interessieren wer dieser Troll denn ist?

Das Album war nach dem ersten Hören auf jeden Fall eine positive Überraschung (besser als AMOK). Glaube zwar nicht, dass das eine 8 wird, aber mal gucken. Vllt kommt da aber auch wieder der Fanboy in mir zum Vorschein.

Bluebird

Postings: 31

Registriert seit 20.09.2014

26.09.2014 - 23:22 Uhr
Setzt den Alt J Rezessienten dran, dann haben wir die nächste sichere, innovative und zukunftsweisende 10
Selbstbesinnung
27.09.2014 - 01:06 Uhr
Wow! "A Brain In A Bottle" ist richtig schön.

Watchful_Eye

User

Postings: 1479

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2014 - 01:51 Uhr
Finde ich auch. :)
premonition
27.09.2014 - 04:32 Uhr
die platte wird im dezember rauf und runter laufen. und jeder macht dazu einen melancholischen ausdruckstanz dazu.
Steff
27.09.2014 - 10:50 Uhr
Nettes Album des Meisters der Melancholie ... mal gespannt wie es sich entwickelt, wenn man es öfter hört, sehr trippig düster auf jedenfall beim Ersthören ... vielleicht etwas kurz, kommt noch etwas nach? Richtige Veröffentlichung auf vinyl/cd?!

Lagerfield42

Postings: 22

Registriert seit 26.09.2014

27.09.2014 - 14:28 Uhr
@steff

Deluxe Vinyl gibts hier für schlanke 30£: http://tomorrowsmodernboxes.com

Lagerfield42

Postings: 22

Registriert seit 26.09.2014

27.09.2014 - 17:55 Uhr
Die 10/10 von mir war natürlich übertrieben. Aber eine starke 8 ist das auf jeden Fall. Neben In Rainbows wohl das beste, was er seit Amnesiac veröffentlicht hat.

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2014 - 17:59 Uhr
Starkes Stück, durchaus!

Blablablubb

Postings: 298

Registriert seit 20.04.2014

27.09.2014 - 20:02 Uhr
Klingt das ganze "Album" denn wenn die "Single"?

Kann der Herr Yorke eigentlich NUR noch so hoch säuselnd singen? Meins ist das nicht.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

27.09.2014 - 20:17 Uhr
Allein von der Single her hätte ich nicht so ein gutes Album erwartet. Beamt echt gut.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2014 - 20:59 Uhr
Ich warte noch, bis das Album auf Spotify zu hören ist;-)
Thom Yorke
27.09.2014 - 21:04 Uhr
Spotify ist schlimmer als Hitler.

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

27.09.2014 - 21:12 Uhr
@Komisches Ei

Aber du weißt schon, dass unser aller liebstes Hängelid Thom Lord von Yorke auf Kriegsfuß mit Spotify steht?!

Da wirst du jedenfalls nicht Mr. Yorkes Schwanengesang lauschen können.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

27.09.2014 - 22:12 Uhr
Ja Knackschuh, weiß ich. Wollte damit auch nur sagen, daß mich, als Fan über mehrere Jahrzehnte, dieser Song alles andere als dazu veranlasst, auf der Stelle das komplette Album anhören zu müssen. Das war bei Tkol mit darauffolgenden Enttäuschung der Fall. Amok hab ich mir etwas ein halbes Jahr nach Veröffentlichung angehört (auch enttäuscht) Und das hier vielleicht gar nicht. Wo ist seine Innovationsfreude geblieben? Da überrascht mich einfach gar nichts mehr

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

27.09.2014 - 22:17 Uhr
Zeitweise klingts nach "Thom Yorke singt Boards of Canada."

Watchful_Eye

User

Postings: 1479

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2014 - 01:09 Uhr
"Zeitweise klingts nach "Thom Yorke singt Boards of Canada.""

Habs mir soeben geholt und diese Aussage trug einen gewissen Anteil daran ;). Mal schaun. :)

humbert humbert

Postings: 1759

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2014 - 11:06 Uhr
Das ganze Album ist doch besser als die Single vermuten lässt. Trotzdem kann sich Yorke mal von Sound verabschieden, den er Solo seit 2006 fährt, den der ist langsam doch etwas arg ausgelutscht.
por supuesto
28.09.2014 - 14:15 Uhr
na claro kommt die Heulsuse wieder mal gut an hier.

Watchful_Eye

User

Postings: 1479

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2014 - 15:39 Uhr
Hm, das ist jetzt das erste Soloalbum von ihm, was ich bisher gekauft hab. Kann sein, dass man das dann so empfindet. Mir fällt auf, dass die Tracks weniger dem Popschema folgen und ein bisschen mehr "Raum" bekommen, wie man es auch z.B. von Caribou oder auch generell von Techno/House-Produktionen kennt.

Grundsätzlich finde ich aber, dass Yorke die elektronischen Beats immer noch sehr gut stehen. Sie passen einfach besser zu seiner Stimme und seinem künstlerischen Ansatz. Ich finde auch "The King of Limbs" super, halte es eigentlich sogar für deren bestes Album. Dementsprechend hoffe ich, dass Radiohead ihren alten Fans nicht nachgeben und auch in Zukunft kein Möchtegern-prä-KidA-Zeugs bringen werden. :P

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

28.09.2014 - 16:58 Uhr
@watchful eye:
Mit Prä-Kid A hat das wenig zu tun.Hail to the thief und in rainbows hatten auch einen klaren Bandcharakter. So Kracher wie there there und 2+2=5 würde ich schon gerne auch mal wieder hören.

King of limbs ist für mich aus heutiger Sicht der vielleicht sogar schwächste(aber nicht unbedingt schlechte) Radiohead Output nach Pablo Honey.Stücke wie ein kurz darauf folgendes Staircase haben das deutlich gemacht weil es alles auf der King of Limbs in den Schatten stellte.Für mich persönlich.

Mir fehlt jedenfalls irgendwo die Abwechslung.Ich dachte Yorke hätte sich jetzt mal genügend ausgetobt mit der Amok.Und jetzt noch mal Electro-Gedöns.
Ich hab jetzt nochmal die Hoffnung,da er das rausgehauen hat bevor er ins Studio mit der Band gegangen ist, dass er sich ja vielleicht jetzt endgültig ausgetobt hat,die Haare mal schneidet und mal wieder ein Band-Album macht. Fänd ich toll


ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

28.09.2014 - 17:10 Uhr
Ich würd mir zwar wieder ein Band-Album wünschen, soll aber nicht heißen, dass ich dieses Album schlecht finde.Im Gegenteil.Bis auf den für mich schwachen Opener und der mäßigen Steigerung ist das ab Track 3 ziemlich gut, sogar phasenweise stark.Gefällt mir auf Anhieb klar besser als Amok.
Highlights für mich Mother lode und there is no ice.Hat was vom Notwist lineri sound.There is no ice könnte ich mir nahtlos hinter Run Run Run vorstellen.


"Grundsätzlich finde ich aber, dass Yorke die elektronischen Beats immer noch sehr gut stehen"
Das würde ich sogar unterschreiben.
Im Vergleich zu eraser würd ich sagen, dass es so ist wie watchful eye sagte: Weniger Song,mehr Raum(für den Sound sich zu entwickeln,zu wirken)
Das ganze hat nicht unbedingt diese Tiefe oder starke Melodien wie so ein analyse oder cymbal rush.
Aber bocken tut das durchaus...

Watchful_Eye

User

Postings: 1479

Registriert seit 13.06.2013

29.09.2014 - 01:38 Uhr
@ummagumma: Hm, ich hab mir Staircase und The Daily Mail auch digital geladen, finde die aber nicht besser als die auf TKOL. Ich zähle Bloom und Codex zu den besten Tracks der Band überhaupt. Gerade Bloom fand ich von der ersten Sekunde an geil. :) Bin aber auch total der Freund von Elektro-Gedöns.

Wahrscheinlich muss ich mich mal mit The Eraser und Amok befassen, die Alben kenn ich bisher nämlich eigentlich kaum. Von The Eraser kenne ich nur indirekt Harrowdown Hill oder wie das hieß, weil das in dem "DJ Kicks"-Mix von Apparat vorkam.

__

Cannot unhear: Im Song "There is no ice (For My Drink)" wird zuerst die Zeile "Du weißt.. nicht" wiederholt, und danach "nie genug".
Generell erinnert mich das Sampling in dem Song übrigens an den Song "Oh Yeah" von Can. ;)

Ansonsten muss ich auch echt nochmal sagen, wie fantastisch das Album produziert ist. Auf Kopfhörern klingt das absolut himmlisch. 8)


Shopping King
29.09.2014 - 10:27 Uhr
Vinyl ist bestellt.

Andi

Postings: 87

Registriert seit 14.06.2013

29.09.2014 - 11:22 Uhr
So auf den ersten Hör stinkt es gegen The Eraser ganz schön ab. Zu viel willkürliches Geblubber. Richtig gut finde ich eigentlich nur Nose Grows Some.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1093

Registriert seit 12.12.2013

29.09.2014 - 11:30 Uhr
Von "The Eraser" sind die Remixe große Klasse. Teilweise wirklich besser als die Originale.

Das neue Werk wird diese Woche mal gehört. Bin sehr gespannt, die Single ist okay, aber leider nicht viel mehr. Wobei das Video richtig geil schlimm ist.

Fiep

Postings: 143

Registriert seit 29.04.2014

29.09.2014 - 14:18 Uhr
Hm. Er ist schon verdammt durchschaubar geworden was output angeht.

Ich liebte The Eraser (+ Splitting Feathers), aber muss zugeben das es mittlerweile fast etwas altbacken klingt. (Trotzdem sehr gutes Album)

Amok war schon so un inspiriert, und das hier ist zwar besser, aber nicht um viel.

Nicht das es schlecht ist. Aber neben seinem Ersten, Sachen wie Moderat etc, ist dies fast schon überflüssig.

Das ganze fühlt sich mehr wie "Thom spielt sich entspannt am Sonntag nachmittag mit Ableton Live" und weniger nach komponierten Stücken.

Wäre toll wen er mal wieder überraschend wird.
Oder wir wenigstens ein Radiohead Album im Stiel von "These are my twisted words" bekommen =D

Walenta

Postings: 273

Registriert seit 14.06.2013

29.09.2014 - 14:30 Uhr
An und für sich sehr gut zu hören, dirigiert das Songwriting halt noch mehr am Sound entlang - womit mir allerdings die emotional wirklich packenden Knackpunkte fehlen, vor allem in Relation zu den doch regelrecht magischen Momenten, die er vor allem auf seinem ersten Soloalbum und mehr noch mit Radiohead zustande bringt....

6/10
GV
29.09.2014 - 20:57 Uhr
Nach der grandiosen "Spitting Feathers"-EP, gehört "Tomorrow's Modern Boxes" sicher zum Besten was Thom Yorke bisher an Solo-Kram und Nebenprojekten veröffentlicht hat. Großes Kino!
Selbstbesinnung
30.09.2014 - 01:26 Uhr
"Truth Ray" beeindruckt mich am meisten. Wie subtil da alles zusammengefügt, abgemischt ist und sich dann dennoch so monumental zu entfaltet weiß - ganz großes Kino und alles andere als "Thom spielt sich entspannt am Sonntag nachmittag mit Ableton Live"...
Radiohead sind nur noch egal
01.10.2014 - 07:16 Uhr
"Tomorrow's Modern Boxes" hat von Pitchfork nur 6.3 bekommen!

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

01.10.2014 - 08:44 Uhr
Ist ja nun auch nicht viel weniger als "Amok".
Fiep()
01.10.2014 - 10:35 Uhr
Gib P4K beim review vollkommen recht. Nicht in den details, aber in der gesammtaussage.
Besonders hier:

"Tomorrow’s Modern Boxes can’t help but build anticipation for whatever Radiohead plans to do next—his need for a creative foil has never been more apparent."

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2014 - 10:49 Uhr
Nur ist das Album hier um Meilen besser als AMOK und Benji, aber egal.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: