Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


New Found Glory - Catalyst

User Beitrag
hatchi
03.04.2004 - 06:03 Uhr
am 18.5 erscheint das neue album ,was meint ihr wie es wird?
ich glaube es wird langweilig.
Wgonzales
03.04.2004 - 06:24 Uhr
Ich glaube...












































keine ahnung o__O
jochen
03.04.2004 - 07:29 Uhr
nachdem nfg seit nothing gold can stay irgendwie kontinuierlich belangloser wurden, erwarte ich auch nix besonderes, lass mich aber gerne überraschen.
Kahuna
18.05.2004 - 21:30 Uhr
Schon jemand reingehört....???
zebrahead
20.05.2004 - 10:23 Uhr
die platte ist nichts besonderes ,aber auch nicht schlecht.
Nur die balladen passen nicht zu NFG,die sind scheisse geworden.
Beefy
22.05.2004 - 14:44 Uhr
Gestern gekauft, ca. 5 Mal durchgehört, für supi befunden. Für all die anderen Emopunk Bands wird es in diesem Jahr schwierig, dieses Album zu toppen!
Armin
28.05.2004 - 20:07 Uhr
NEW FOUND GLORY sind mit ihrem neuen Album, welches in den USA 4 Wochen früher erscheint, auf Platz 3 der Billboards Charts gechartet und das Album ist bereits mit dem Goldstatus veredelt und hat in der ersten Woche mehr als 200.000 Einheiten verkauft. Bei uns ist die VÖ für den 21.6. geplant.
Beery
29.05.2004 - 00:22 Uhr
Inzwischen schon vor einer Woche gekauft, jedoch immer noch 'ne grosse Pladde!
solea
29.05.2004 - 15:41 Uhr
also ich hab sie mir jetzt mal gezogen, da ich erst mal wissen wollte was mich da erwartet. Nun, die Lieder laufen eben wieder wie geschmiert runter, ohne dass sie einem irgendwie weh tun würden. Einfach alles zu glatt. Klar das ist NFG aber wenn man die 2 Platten davor hat, geht einem das irgendwie langsam aber sicher auf die Eier. Aber zum Sommer sicher ne gute Platte, kann man getrost auf ner Party oder so nebenher laufen lassen ;-) Jaja manche Dinge ändern sich anscheinend nie....
eric
22.06.2004 - 00:09 Uhr
originelle rezension! habe mich durchaus amüsiert. wobei "all downhill from here" gar nicht mal so übel ist. für den sommer, versteht sich :-)
jochen
22.06.2004 - 00:55 Uhr
@eric:
ja, als sommerliedchen für zwischendurch taugt der song schon, aber bleibt bei mir einfach nicht hängen wie frühere ohrwürmer.
zebrahead
22.06.2004 - 12:39 Uhr
das album ist unterbewertet, natürlich ist es nicht originell und frisch was sie machen ,aber sie machen ihre sache gut.
Avril lavigne hat 6 und NFG 4 punkte bekommen .
Da stimmt was nicht.
zorro
22.06.2004 - 13:55 Uhr
schau dir mal die anderen rezis von dem typen an: die wahl was er rezensiert hat und was wie bewertet wurde spricht bände.

hier das beispiel nofx versus nfg

was ist mit nofx? für dich müssten sie doch seit der dritten platte eine wiederholung sein? ein stinkender bully... ein stinkender bully...aber nein, nofx hat ja nen namen, den man besser bewerten muss...

soviel wie man sich selbst als metapherbeladener hobbypoet den wind aus den segeln nimmt...

cya. z.
Beefy
22.06.2004 - 15:22 Uhr
Jaja. Wenn eine Platte nicht aus komplizierten Songsrtukturen oder hyperintelligenten Texten besteht, ist sie hier nix wert. Wieso? Macht doch Spass, diese Scheibe zu hören!
Oliver Ding
22.06.2004 - 15:47 Uhr
@Beefy: Wo sind hier, hier, hier, hier und hier die komplizierten Songstrukturen? Und wo strotzt diese Platte vor hyperintelligenten Texten? Oder diese und diese?
Sven
22.06.2004 - 15:58 Uhr
Busted. ;-)
msi
22.06.2004 - 16:30 Uhr
Was, keine Erwähnung von "Over the head, below the knees"? Das ist doch wohl der beste Song der Platte! ;)
petdog
22.06.2004 - 21:48 Uhr
Sicher ist die Platte kein Meisterwerk, dass kann man von NFG wohl auch kaum erwarten. Für das Genre in dem sie sich bewegen ist Catalyst aber eine eher bessere Veröffentlichung. Das kommt leider in der Rezi überhaupt nicht rüber. Und überhaupt, alleine für "This Disaster" haben sie mindestens 6 Punkte verdient.

Die Nebengeschichte in der Rezi mag ja der ein oder andere ganz witzig finden, ich meine man sollte sich mehr auf das Wesentliche - die Musik - konzentrieren. Alles andere kann der wehrte Rezensent sicher in der Schülerzeitung seines Gymnasiums loswerden.
Beefy
23.06.2004 - 07:15 Uhr
@Oliver: Hast ja recht. Hab mich nur a bisserl ereifert... Was ich meine ist, dass hier, abgesehen von der neuen Blink 182, aller poppigen Punkplatten (oder punigen Pop, wie auch immer) unter ihrem Wert verkauft werden. Zumindest sehr viele davon.
Armin
26.07.2004 - 18:48 Uhr
Oi…

Mit grosser Vorfreude darf ich die bevorstehende Deutschland-Tour der

US-Punkrocker New Found Glory ankündigen.



Als Begleiter auf der Tour spielen die ebenfalls Florida stämmigen Yellowcard.



Folgende Dates bitte ich Dich anzukündigen:



03.09.2004 Essen – Zeche Carl
04.09.2004 München – Metropolis
08.09.2004 Hamburg – Fabrik



Die Fünf Jungs aus Florida schafften es doch tatsächlich

Mit ihrem aktuellen Longplayer „Catalyst“ die US-Charts von vorne weg aufzuräumen,

mit einem sensationellen Einstieg auf Platz 3 der Billboard-Charts.

Mit ihren fünften Album reihen sie sich direkt hinter Bands wie

Blink182 und Green Day in der Hall of Fame des Punks…
Armin
26.11.2004 - 18:51 Uhr
Alternative Rock
VÖ 07.12.2004


New Found Glory - This Disaster: Live In London
9863989

Von den Fans werden sie besonders wegen ihrer energetischen Live-Shows geliebt. Nicht umsonst haben Green Day sie zu ihrer Herbsttour durch die USA als Support Act eingeladen. Und eines dieser Konzerte gibt es jetzt zum ersten mal für die kleine Bühne namens Fernseher zu Hause zum immer wieder Ansehen und Genießen. Mitgeschnitten wurde das Konzert am 31. August diesen Jahres im Londoner Forum Club. Neben dem kompletten Konzert mit allen Hits aus sieben Jahren Bandgeschichte enthält die DVD eine Kuriosität: während des Konzertes fiel der Strom aus! New Found Glory überbrückten die Zeit mit einem Akustik-Set. Zu finden ist das Ganze unter „This Disaster“ im Hauptmenue. Dazu kommen noch Behind the Scenes Dokumentation und Special Features. Die DVD bringt es auf eine Gesamtlänge von fast zwei Stunden Spielzeit und dürfte somit jeden Fan glücklich machen.

Tracks:
1. Truth Of My Youth 2. Understatement 3. 2's & 3's 4. Hit Or Miss 5. Failure's Not Flattering 6. This Disaster 7. Something I Call Personality 8. Better Off Dead 9. Sonny 10. Head On Collision 11. Your Biggest Mistake 12. It's Been A Summer 13. Dressed To Kill 14. I Don't Wanna Know 15. Forget My Name 16. My Friends Over You 17. The Story So Far 18. Sucker 19. All Downhill From Here 20. This Disaster - New Found Glory DVD segment 21. I Don't Wanna Know 22. All Downhill From Here 23. Behind The Scenes- New Found Glory DVD Segment 24. Truth Of My Youth - New Found Glory DVD Segment
Armin
26.11.2004 - 19:39 Uhr
NEW FOUND GLORY
11.01.05 Berlin – Columbiahalle
14.01.05 Offenbach – Stadthalle
15.01.05 Böblingen – CCB Sporthalle
20.01.05 Düsseldorf – Philipshalle
21.01.05 Hamburg – Alsterdorfer Sporthalle
mikedirnt
27.11.2004 - 14:50 Uhr
jap vorband von green day
die_muetze
27.11.2004 - 17:15 Uhr
Das letzte gute Album von NFG liegt mit dem selbstbetitelten "A New Found Glory" glaube schon 4 Jahre zurück alles was bisher kam war wirklich Mist, es geht schnell ins ohr rein und ist schon vorm ende vom songs wieder draussen finde ich
Armin
17.12.2004 - 19:31 Uhr
Das zweite Major-Album „Sticks And Stones“ von New Found Glory hat schon lange Goldstatus und wird demnächst Platin bekommen. Der Vorgänger „New Found Glory“ verkaufte sich ebenfalls schon über 500.000 Mal. Und auch „Catalyst“ vom letzten Sommer läuft mehr als ordentlich.

Kurz: New Found Glory aus Coral Springs (Florida) sind in aller Seelenruhe dabei, sich Jahr für Jahr mehr Fans zu erspielen. Im Januar kommt das Quintett nun auf Deutschland-Tour (Termine s.u.) – und bei dieser Gelegenheit sind natürlich auch Interview möglich! Journalisten, die es nicht nach Berlin, Frankfurt, Böblingen, Düsseldorf oder Hamburg schaffen, steht die Band auch gern am Telefon Rede und Antwort.

Zu erzählen haben die Jungs jedenfalls reichlich: Vom Start als Garagen-Band, vom unerläßlichen Anspruch, stets – live und im Studio – das beste zu geben, von den ersten Tourneen, die sie noch selbst buchten, und auf denen sie nachts bei Fans im Wohnzimmer pennten, von anspruchsvollen Texten, perfekten Melodien, vom stetigen Weg nach ganz oben.

Ach ja, und natürlich von der neuen, dritten Single „I Don’t Wanna Know“(VÖ: 24.01.2005) aus „Catalyst“, einer wunderbaren Ballade, deren Streicher-Arrangement der Vater von Beck schrieb, und die mit einem echten Streichquartett eingespielt wurde!

TOURDATEN
Januar 2005
11., Di., Berlin, Germany – Columbiahalle (w/Green Day)
14., Fr., Frankfurt, Germany – Offfenbach Stradthalle (w/Green Day)
15., Sa., Böblingen, Germany – Sporthalle (w/Green Day)
20., Do., Düsseldorf, Germany – Phillipshalle (w/Green Day)
21., Fr., Hamburg, Germany – Sporthalle (w/Green Day)

Nolan
09.03.2005 - 21:50 Uhr
Hi Leute,
kann mir mal jemand sagen wann Beck in Deutschland sein neues Album "Guero" (genial wie immer!) performt. Hab selbst im Internet keine Anhaltspunkte erhalten.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: