Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Tea Party - The ocean at the end

User Beitrag

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2014 - 19:54 Uhr
bin enttäuscht,überzeugt mich nicht wirklich.schade.

embele

Postings: 511

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2014 - 18:54 Uhr
Sehr differenziertes Urteil...,

ich bin begeistert, überzeugt mich absolut, klasse.

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

24.09.2014 - 19:13 Uhr
aber mit the edges of twilight oder transmission kann das album einfach nicht mithalten,und mit meinem absoluten highlight a certain slant of light sowieso nicht.ich finde beim neuen album fehlt irgendwie das entscheidende etwas.

embele

Postings: 511

Registriert seit 14.06.2013

24.09.2014 - 20:53 Uhr
Da gebe ich Dir auch recht. Mit den Klassikern ist das neue Album nicht zu vergleichen, obwohl sie viele Elemente dieser Ära wieder aufgreifen.
Es ist allerdings eine deutliche Steigerung zu den doch etwas enttäuschenden Alben "Interzone Mantras" und vor allem "Seven Circles" zu verzeichnen.
Es kommt halt immer auf die Perspektive an. Mir gefällt das Album nach mehrfachem Hören schon recht gut, und ich denke auch, daß es noch eine Menge Wachstumspotenzial hat.
Die Kurve zeigt bei The Tea Party m.M.n. wieder nach oben .

VelvetCell

Postings: 3938

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2014 - 10:08 Uhr
Die "Seven Circles" mochte ich am Ende lieber als "Interzone Mantras". Beide sind aber in keiner Weise zu vergleichen mit "Splendor Solis" oder "Edges Of Twilight". Und auch "The Ocean At The End" kann nicht an diese zwei Meisterleistungen anknüpfen.

Splendor Solis 10/10
Edges Of Twilight 9.5/10
Transmission 8.7/10
Triptych 8.4/10
Interzone Mantra 7.6/10
Seven Circles 8.0/10
The Ocean At The End 8.2/10

embele

Postings: 511

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2014 - 21:36 Uhr
Bei "Seven Circles" gefielen mir nur die Tracks mit ungeraden Nummern, die anderen fand ich nicht so doll. "Interzone Mantras" war mir insgesamt zu lang.
Mir fällt aber auf, daß auch Du eine Steigerung erkennst, wenn auch nur minimal. Das stimmt wiederum, ich denke auch: da ist noch deutlich mehr Luft nach oben, mal sehen, wie es mit den Jungs so weitergeht.
Insgesamt bin ich mit dem neuen Album schon zufrieden, man kann es ohne Probleme durchhören. Und damit konnte man nach der langen Zeit, und zwei ziemlich verkorksten Soloalben des Herrn Martin, nicht rechnen.

VelvetCell

Postings: 3938

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2014 - 22:44 Uhr
Ja, bin auch gespannt wie es weiter geht. Bei "The Ocean At The End" allerdings bin ich mir mit meiner Wertung noch nicht sicher. Ich mag es, dass der Sound wieder "offener" ist. Und an einem Tag finde ich das Album richtig stark und am nächsten wieder nicht. Muss ich noch ein paar mal hören für ein abschließendes Urteil.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: