Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Damien Rice - My favourite faded fantasy

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

08.09.2014 - 20:02 Uhr
Kommt am 31. Oktober.

Tracklist:
01 My favourite faded fantasy
02 It takes a lot to know a man
03 The greatest bastard
04 I don't want to change you
05 Colour me in
06 The box
07 Trusty and true
08 Long long way

Quelle

Pelo

Warer Magot

Postings: 52

Registriert seit 13.06.2013

08.09.2014 - 20:03 Uhr
Endlich!!!!!

captain kidd

Postings: 2744

Registriert seit 13.06.2013

08.09.2014 - 20:09 Uhr
damals, ja damals habe ich das debüt geliebt. der nachfolger war dann eher schrecklich - und irgendwie habe ich ihn dann auch gar nicht mehr gehört. bin aber trotzdem sehr gespannt.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

08.09.2014 - 20:16 Uhr
Der Titelsong ist erwartet langweilig: http://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=xGIIfNxfUAE

Lisa fehlt, weshalb das zweitausend Album nur so mittelprächtig war und live und in Interviews wirkte er immer extrem unsympathisch.

Obrac

Postings: 1316

Registriert seit 13.06.2013

08.09.2014 - 20:49 Uhr
Lisa Hannigan halte ich für komplett austauschbar. Tolle Sängerinnen gibt es genug, sogar bessere. Wie langweilig die sein kann, hat sie ja mit ihren Soloalben gezeigt.
"O" war grandios, "9" immerhin auch noch ganz gut. Freue mich aufs Neue.
DOS
08.09.2014 - 21:38 Uhr
Der Link, der oben vom Song gepostet worden ist, ist "nur" eine Akustik-Version des Songs. Die Album-Version klingt deutlich anders - komplett mit E-Gitarre gespielt, überwiegend im Falsett gesungen!
DOS
09.09.2014 - 04:59 Uhr
Übrigens hat Rick Rubin das Album produziert...

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2014 - 05:21 Uhr
Ist diese Fantasy zufällig auch beautiful, dark und twisted?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass mich das langweilen wird. O und 9 haben mir damals so viel gegeben, ich bin damit erwachsen geworden und es waren sozusagen meine Übergangsalben zu "richtiger Musik", aber ich hab sie seit Jahren nicht gehört und inzwischen fühlt sich das an wie Songwriterkram nach Zahlen, James Blunt in aufbrausender. Er kriegt aber ne Chance.

Obrac

Postings: 1316

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2014 - 07:19 Uhr
Was ist denn "richtige Musik" für dich?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

09.09.2014 - 07:45 Uhr
"O" fand ich damals auch toll, "9" hat mich dagegen kaum gepackt. er kriegt aber noch mal eine Chance.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2014 - 08:20 Uhr
Was ist denn "richtige Musik" für dich?

Das, was man mit 18 für Erwachsenenmusik hält, nachdem man zuvor My Chemical Romance und anderes Emo-Zeug gehört hat.
Götz
09.09.2014 - 11:44 Uhr
My Chemical Romance waren immer noch locker besser als Kanye auch wenn das natürlich kaum zu vergleichen ist vom Stil. Aber den muss man ja jetzt als Genie einstufen, das sagt pitchfork.
bonbon aus wurst
09.09.2014 - 12:44 Uhr
SEHR grosse (Vor)Freude, bin schon sehr sehr gespannt, und werde wohl nicht objektiv an sein neues Album herangehen können ;o) Damien macht sich in dem rar, indem er komplett gegen offensichtlich gegen die übliche Veröffentlichungs-Strategie eines Plattenlabels seine Alben veröffentlicht. Eskimo erschloss sich mir erst, nachdem ich die CD einmal weggelegt habe, was für ein Fehler. Live in Hamburg 2006 gesehen, was für ein wundervolles Konzert. Mir gefällt sein Songwriting sehr und seine stimme ist ganz stark. Vergleiche mit James Blunt ??, sehe ich gar nicht. Der Herbst/Winter ist für mich somit gerettet Sound-Mässig ;o)
ödede
09.09.2014 - 13:01 Uhr
Klinkt wie Jimmy F. O-Larrigan...

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

09.09.2014 - 19:10 Uhr
"My favourite faded fantasy"

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

09.09.2014 - 20:21 Uhr
Erst mal danke an Jenny fürs Entdecken.

Aber ... puh! Bin ich der einzige, den der Vorab-Song etwas ... ratlos zurücklässt?

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

09.09.2014 - 20:34 Uhr
Aufs erste Ohr gar nicht so übel, aber auch nicht überragend. Gut jedenfalls, dass er nicht mehr wie vor 10 Jahren klingt.

Chehalis

Postings: 314

Registriert seit 23.08.2013

09.09.2014 - 20:36 Uhr
Ratlos? Eigentlich gar nicht. Der erste Eindruck ist sogar sehr positiv gerade.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

09.09.2014 - 20:42 Uhr
Zweimal gehört. Leider gibt mir der Song nichts bisher. Schade, schade. Eigentlich war es bei Damien-Rice-Songs meist Liebe auf den ersten Blick. Und seine Stimme hätte ich auch nicht wiedererkannt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

10.09.2014 - 09:35 Uhr
Mir gefällt es ziemlich gut. Und er wiederholt sich nicht noch mal, das ist wichtig.

Dennis D.

Postings: 2

Registriert seit 12.06.2013

10.09.2014 - 09:36 Uhr
Ich bin bei Armin und Jammerschade: Dieses komprimierte Falsett klingt für mich leider auch nicht so toll. Bleibt das Hoffen auf den Rest des Albums.

Ilu

Postings: 296

Registriert seit 13.06.2013

10.09.2014 - 10:40 Uhr
@Mixtape: Aber Lisa war doch beim zweiten Album noch komplett dabei!

Sonst so: Bin mal gespannt, was das wird. "O" höre ich immer noch dann und wann, "9" eher nicht so.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

10.09.2014 - 15:08 Uhr
was tut er da mit seiner stimme? was soll der scheiß?

Mr. Fritte

Postings: 602

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2014 - 17:56 Uhr
Von der Kompression bin ich auch etwas erschrocken, wo "O" doch gerade dadurch so super ist, dass die leisen Stellen wirklich leise und die lauten wirklich laut sind. Hoffentlich hat er sich da mal nicht den falschen Produzenten geholt...
Ansonsten hat mich der Song jetzt nicht direkt vom Hocker gehauen, aber ganz schön ist er schon. Mal schauen, was da noch so kommt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

10.09.2014 - 19:26 Uhr
Die Stimme klingt einfach nach 08/15-Singer-Songwriter. Ich weiß nicht, ob das nur daran liegt.

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2014 - 20:39 Uhr
Stimmt schon, hat irgendwie was von James Blunt mit dem Falsett...und bei dem klingt es noch angenehmer als bei Rice.

Es wäre bestimmt nicht verkehrt, wenn der Herr Rice mal wieder so eine Richtung einschlagen würde, wie in seiner Frühphase bei "Juniper" (Ex-Mitglieder von Bell X1). Schon "9" kam mir irgendwie geleckter und beliebiger vor als "O". Mal schauen...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

16.09.2014 - 17:50 Uhr

Acht lange Jahre sind vergangenen, seit Damien Rice sein letztes Album "9" veröffentlichte, das in England Platin-Status erreichte und für einen Brit-Award nominiert wurde. Nun hat das Warten ein Ende, denn der Ire hat endlich ein neues Album angekündigt: "My Favourite Faded Fantasy" erscheint am 31.Oktober bei Warner Music.

Berlin, 16.09.2014
Am 31.10.2014 erscheint das dritte Studioalbum "My Favourite Faded Fantasy" des irischen Singer/Songwriters Damien Rice. Es enthält acht Songs und wurde von Damien Rice gemeinsam mit Rick Rubin in Los Angeles und Island aufgenommen. Zur Zusammenarbeit mit der Produzenten-Ikone kommentiert Rice: "Ich bin auf Rick zugegangen auf der Basis dessen, was ich nicht über ihn wusste und nicht dessen, was mir bekannt war. Aus irgendeinem Grund hatte ich das Gefühl, dass ich mich mit Rick wohl damit fühlen würde, offen und ich selbst zu sein und mich von meiner verwundbaren Seite zu zeigen.“

Der Titeltrack "My Favourite Faded Fantasy" feierte kürzlich in der Sendung von Zane Lowe auf BBC Radio 1 Welt-Premiere und kann hier angehört werden:


https://www.youtube.com/watch?v=xGIIfNxfUAE


Der Song ist auch als sofortiger Download beim Vorbestellen des Albums bei iTunes erhältlich. Erste offizielle Single vom Album ist "I Don't Want To Change You". Der Song wird in Kürze Premiere feiern.

Damien Rice live:

31.10.2014 Berlin, Admiralspalast

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

16.09.2014 - 18:32 Uhr
Historisch gehts mir wie den meisten hier, 'O' abgöttisch geliebt, '9' dann kaum gehört.

Find die Single MFFF eigentlich ziemlich gut. Die ach-so-zerbrechliche Songwriter-Stimme würde er sich wahrscheinlich nicht mal mehr selber abnehmen, und seine Stimme macht auch im Falsett was her, find das jetzt nicht 08/15 Singer-Songwriter-mäßig. Allein die Hook ist eine bisschen schwach. Bin dann gespannt.
Und re:loudness war: na ja, wenn man sich das soundcloud-file mal anschaut: man hat schon Schlimmeres gesehen - ist jetzt nicht so, dass die ruhigen Gitarrenparts fast so laut sind wie die komplette instrumentierung.

King Kush

Postings: 28

Registriert seit 15.09.2014

16.09.2014 - 18:43 Uhr
Den braucht doch nun wirklich keiner mehr. Der Indie-kompatible Backstreet Boy für die Urban-Outfitters-Crowd. Da muss ich kotzen.

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

16.09.2014 - 19:26 Uhr
Ist King Kush eigentlich ein alter Troll in neuem Gewand?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17697

Registriert seit 10.09.2013

16.09.2014 - 19:33 Uhr
Grobian natürlich, wer sonst. Sein Schreibstil ist unverkennbar.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

16.09.2014 - 23:43 Uhr
um mal gegen "die meisten" zu reden...

'9' ist doch ein fantastisches album gewesen. ganz egal, welche erfahrungen man mit 'o' gemacht hat.
oh oh
17.09.2014 - 00:04 Uhr
bei den akkorden hat rice wohl zuviel von "hotel california" genascht...

Mr Oh so

Postings: 1891

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2014 - 12:00 Uhr
Hm, erster Höreindruck gar nicht so übel. Während ich bei "9" noch den Eindruck hatte, dass er aufgrund von Ideenlosigkeit auf (irish)folkige Standards zurückgriff, hat das schonmal richtig Gesicht.

Das unfassbare Meisterwerk "O" wird aber wohl für alle Zeiten unerreicht bleiben ...

Mr Oh so

Postings: 1891

Registriert seit 13.06.2013

18.09.2014 - 12:00 Uhr
oh oh

17.09.2014 - 00:04 Uhr
bei den akkorden hat rice wohl zuviel von "hotel california" genascht...



Hm, ja n bisschen schon ... ;-)

Aber hat er ja auch schonmal bei "No surprises"

Mr Oh so

Postings: 1891

Registriert seit 13.06.2013

20.09.2014 - 00:54 Uhr
Finde es übrigens gut, dass er auch mit seinem Gesang experimentiert.
DOS
24.09.2014 - 00:19 Uhr
Zweiter Song online:

https://www.youtube.com/watch?v=KLVgnZOQovo

Finde ich deutlich stärker als die erste Nummer! Hat bei mir wieder Gänsehaut-Atmosphäre. Wenn er das Niveau auf Albumlänge hält, wird es eine tolle LP!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4525

Registriert seit 14.05.2013

24.09.2014 - 10:50 Uhr
"I don't want to change you"

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

24.09.2014 - 11:13 Uhr
Das Video ist nun aber wirklich James Blunt. :-)
Schöner Song, ansonsten, aber sicher kein Highlight.

Chehalis

Postings: 314

Registriert seit 23.08.2013

24.09.2014 - 14:44 Uhr
Nur einmal gehört, aber da hat mir der Titelsong vom ersten Eindruck her viel besser gefallen. Und den finde ich mittlerweile auch immer noch richtig toll.
Last Show
25.09.2014 - 16:36 Uhr
Also diese Bridge "Water raises..." finde ich einen ganz, ganz großen Moment! Der Refrain ist nicht Killer, aber richtig gut.
Doch, gefällt mir, der Song!
captain kitt
25.09.2014 - 17:37 Uhr
meine meinung zum zweiten neuen song:

starkes easy-listening!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

19.10.2014 - 20:47 Uhr
"I don't want to change you"

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

19.10.2014 - 20:49 Uhr
Überzeugt mich auch noch nicht völlig, aber mehr als "My favourite faded fantasy". Klingt mehr nach James Morrison als nach Damien Rice. Was ja nichts Schlechtes ist. Schon schön.

Chehalis

Postings: 314

Registriert seit 23.08.2013

19.10.2014 - 20:58 Uhr
Der wurde hier schon vor fast vier Wochen gepostet. ;)

Habe den Song seitdem erst zwei, dreimal gehört, also kann sich mein Eindruck noch ändern, aber bislang finde ich den Song nicht besonders spannend. "My Favourite Faded Fantasy" gefällt mir sehr viel besser.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21271

Registriert seit 08.01.2012

19.10.2014 - 21:07 Uhr
Oh, sorry, nicht geschaut. Ich hatte den eben in meiner Facebook-Timeline entdeckt und gedacht, der sei neu.

Kai

Postings: 1180

Registriert seit 25.02.2014

27.10.2014 - 09:59 Uhr
gestern abend in brüssel her rice ganz allein mit Gitarre auf der Bühne. Keine Streicher, kein Flügel...


und es war sehr sehr sehr SEHR gut.
nur von den neuen Songs gab es nicht viel zu hören... er muss sie noch übern.

Obrac

Postings: 1316

Registriert seit 13.06.2013

31.10.2014 - 11:03 Uhr
Hört sich gut an. Schon nach 17 Sekunden mein Album des Jahres. 10/10 Aber hinter der Ben Howard natürlitsch.
DOS
02.11.2014 - 14:50 Uhr
Ja. Das Album ist überraschend groß! Kein einfaches Album.
8/10
Bohnensuppe
03.11.2014 - 14:09 Uhr
"It Takes A Lot To Know A Man" ist der Wahnsinn. Bin insgesamt vom Album positiv überrascht. Nach den Stimmen hier hätte ich weniger erwartet.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: