Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Aphex Twin - SYRO

User Beitrag
Der Umblätterer
19.09.2014 - 01:01 Uhr
*umblätter*

Loketrourak

Postings: 1626

Registriert seit 26.06.2013

19.09.2014 - 10:35 Uhr
Syro, Trackbytrack

Minipops 67: weidlich bekannt, schön und irgendwie abziehbildlich für das, was da jetzt kommt:
XMAS_EVET10: Fonky start, dann entfaltet sich ein 10Minütiges rhythmisches ambient Dingens mit kleineren geflüsterten Vocals und immer mal harmonischen Ausflügen, rhythmisch konsequent den eingeschlagenen Pfad folgend.
Produk 29: Ein schluffiger Beat kommt - garniert mit Keyboardtouches - herein. Gemahnt an Jazzrock. So Billy Cobham-mässig. Mir kommt auf einmal 4 Hero in den Sinn (aber ich kann mich auch irren).
4 bit 9d api+e+6: Funky knackig-lauchige Bassline
180db_: Das erste „Brett“, wenn man so will. Variation einer vereierten Synthie-Linie über einem treibenden Beat.
CIRKLONT6A: Es wir ein bisschen aggressiver und schnell. Erstmalig sind die Keyboardsound etwas schrill. Aber sie verlangen nicht wirklich viel ab. Auch hier variiert der Track vor allem über die Harmonien und den Soundscapes und nicht über den Beat.
fz pseudotimestretch+e+3: Mit 59 sekunden eher ein skit als ein Track.
CIRKLONT4: In eine Ambientfigur schmurgelt sich ein eiernder Basslauf ein und das ganze entwickelt sich zu einem temporeichen Breakgedöns. OK – jetzt erstmalig rhythmische Variation in verstolpert marschartiges (aber nie die 4/4 verlassend). Nach einer Stillephase taucht sich das Ganze in süße Harmonien und – aber nein da kommt der hektische Basslauf schon wieder (und kryptische Vocalsprengsel).
syro u473t8+e: Weiche Harmonien umspülen eine funki-es breakorientiertes Rhythmusgerüst. Dieses wird mitunter alleingelassen und entfaltet nervös jazzrockartiges Rumgezuppel. Das erste Mal, dass ich sowas wie konzeptuelle Redundanz verspüre.
PAPAT4: DrumnBass/Jungle-Beats (sag ich mal so als eher Electronic Laie) umwoben von einem waberigem Keyboardthema und wieder durchsetzt mit diesen knatzeligen Bassläufen.
s950tx16wasr10: Gleiches Genre würde ich mal behaupten. Kaum mehr als eine Breakmaschine. Ah nee, da geht doch was los: Ambient über Breakbeat entwickelt sich zu einem Synkopenbrett.
aisatsana: Entspannen, Ruhe, Piano only. Keine Beats.
Grundsätzlich:
Rhythmisch bleibt die Platte weitestgehend konsistent und ist von einer dynamischen synkopischen Funkyness umgeben. Harmonisch ist das ganze ziemlich komplex-jazzig, wird aber durch die fast durchgängig anschmiegenden Sounds und die ambienthaftigkeit selten aggressiv, sondern eher „soft“. Ich bin kein gelernter Elektroniker und habe Aphex Twin immer eher vom Rande her mitbekommen, aber mir gefällt das außerordentlich:
8,5/10


Fiep()
19.09.2014 - 10:42 Uhr
"immer eher vom Rande her mitbekommen, aber mir gefällt das außerordentlich"

Find ich gut, find ich gut.

Wenn ich nur nicht auf der arbeit sitzen müsste. Seit langem ein Album das ich bis auf dene rsten Track am stück von der Platte erlebe =D
H.orst
19.09.2014 - 16:09 Uhr
12 Tracks I Found In a Box for Cash oder: Album des Jahres 1993. RDJ sind die Ideen ausgegangen.
Auslaufmodell Hipster
19.09.2014 - 16:12 Uhr
MUSS man gut finden!!

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

19.09.2014 - 16:23 Uhr
@schwarzgenickte Kritiker: Wenn, dann vielleicht vergleichbar mit den späten Veröffentlichungen von Prefab Sprout, die totz "aus der Zeit gefallenem Sound" von Popfans dankbar aufgenommen und zu Recht goutiert wurden.
syro/orys
19.09.2014 - 18:01 Uhr
Geheimnisvolle Botschaften auf russisch auf CIRCLONT4. Bisher entschlüsselt: "Naaasooootschkiiii" - "Söckchen". Steckt Putin dahinter? Oder doch eher Kremlkritiker?
windowleaker
19.09.2014 - 18:17 Uhr
Wenn man streng sein will, kann man durchaus bemängeln, daß die Originalität und der Eindruck den Sachen wie SAWII oder "I care..." seinerzeit gemacht haben, auf SYRO vermisst werden kann. Ist eigentlich schon seit ca. 2001 und "Druqks" so. So richtig memorable Melodien und Sounds wie "Alberto Balsam" oder "Fingerbib" vom RDJ-Album fehlen natürlich. (Ausser "Minipops" vielleicht) Er verwaltet halt seinen Trademark-Sound seit 15 Jahren auf hohem Niveau, es wurde ja verschiedentlich schon darauf hingewiesen, das Album sei eine Art Fan-Geschenk, mit den ganzen seit Jahren kursierenden Livetracks jetzt in Studioform und ausserdem kommt da ja noch der richtig krasse Shit auf seinen hoffentlich demnächst nachgeschobenen Alben...
*+~
20.09.2014 - 21:08 Uhr
Fetzt.
Fiep()
22.09.2014 - 08:40 Uhr
Kein Meilenstein der genialität...aber ein spaßiges Album. Würde wieder gekauft werden.

Aber: Die CD hülle ist mal sowas von unpraktisch.
RDJ
22.09.2014 - 15:31 Uhr

Aber: Die CD hülle ist mal sowas von unpraktisch.

Junger Freund! Zum Onanieren war die ja auch nicht gedacht!

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

22.09.2014 - 16:21 Uhr
Ich bin offen gesagt ziemlich enttäuscht. Ich dachte, dass es RDJ schaffen könnte ein zeitgemäßes Update seiner Musik zu vollbringen. Was ich dagegen höre ist ein Relikt aus den 90ern.
Fiep()
22.09.2014 - 17:09 Uhr
@RDJ: ach so... dachte bei deinen werken geht das garnicht anders


Verstehe schon was du meinst, aber wen man verfolgt hat wie es danach lief (Analord, The tuss) kahm das was zu erwarten war.

er war nie ein aktiver mitspieler in der szene, er hatte nur die szene von damals mehr beeinflusst, die heutige ist mittlerweile ohne ihn entstanden.

Er war immer ein kauz, der in seiner kammer musik für sich macht. ohne einfluss von außen, wird es schwer, das sich bei seinem sound was tut.

Relikt aus den 90er trifft es gut. Ändert nichts daran, das es ein spaßiges relikt ist. (aus meier sicht)
Connie der Connaisseur
22.09.2014 - 18:28 Uhr
Naja, das Album macht halt da weiter, wo er 2007 mit The Tuss aufgehört hat, die tracks stammen ja auch alle aus dieser Zeit, hab eigentlich auch genau das erwartet soundmäßig.

Langsam mehren sich ja nu auch die Stimmen der Enttäuschten so von wegen keine Innovation, keine Weiterentwicklung, blabla. Für solche gibts ja deswegen auch inzwischen so hochinnovative Alternativen wie FKA Twigs oder Alt J.

Alle anderen Connaisseure zeitlos guter Elektromucke lehnen sich zu SYRO entspannt zurück oder tänzeln spastikk robotikk um den Esstisch.

Watchful_Eye

User

Postings: 2637

Registriert seit 13.06.2013

22.09.2014 - 19:03 Uhr
Ich finde es ein bisschen viel verlangt, wenn man einen Künstler, der vorher schon einen sehr innovativen Sound vorgelegt hat, erwartet, dass er das jedes Mal wieder neum macht.

Erwartet man doch von denen, die noch nie innovativ waren, auch nicht. ;)

Meines Erachtens sollte man sich von dem Gedanken trennen, dass das Bewerten eines Albens so etwas wie Schulnoten für einen Künstler darstellen. Es mag sein, dass es in den 90ern schwieriger und wegweisender war, einen solchen Sound zu produzieren, aber letztendlich kommt es nur aufs Ergebnis an.

Wenn der Sound eines hochinnovativen Albums nur leicht verbessert wurde, ist das neuere Album trotzdem.. besser. Obwohl die Leistung des Künstlers beim Vorgänger größer gewesen sein mag. Sehe ich zumindestens so.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

22.09.2014 - 19:10 Uhr
Pitchy gibt 8.7 BNM, erwartbar und angebracht.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

22.09.2014 - 23:09 Uhr
Dän für Zeit Online - wie schön, aber auch eine Erinnerung, dass er hier seit Jahren merklich fehlt. Das Album finde ich im übrigen sehr faszinierend.

Wenn der Sound eines hochinnovativen Albums nur leicht verbessert wurde, ist das neuere Album trotzdem.. besser. Obwohl die Leistung des Künstlers beim Vorgänger größer gewesen sein mag. Sehe ich zumindestens so.

Ich denke, dass kann man nicht so verallgemeinern. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Hat das Vorgängerwerk damals gerade so begeistert, weil es so frisch und aufregend klang oder hat es noch andere starke Vorzüge? Ist es gut gealtert? Sind viele Künstler mit auf den Zug aufgesprungen und das neue Album wirkt jetzt nur noch wie eines unter vielen? Großartige Musik der Gegenwart zeichnet auch immer aus, dass sie ihren Finger am Puls der Zeit hat. Einem Künstler vorwerfen, dass ihm das irgendwann nicht mehr so recht gelingt, sollte man allerdings tatsächlich nicht, es sei denn er legt es auf Biegen und Brechen darauf an und haut daneben (läuft der Sache ohnehin zuwider - Musik am Puls der Zeit legt es nicht drauf an, am Puls der Zeit zu sein, sie ist es einfach).
Richard D. James aus Limerick
23.09.2014 - 04:52 Uhr
Ihr seid doch alle anale Möchtegern-Forensiker...

VelvetCell

Postings: 4653

Registriert seit 14.06.2013

23.09.2014 - 11:18 Uhr
Mir gefällt´s. Grandios wie etwas so Zerpflücktes, Kleinteiliges ein so rundes Ganzes ergibt.
Ekelhaft
23.09.2014 - 19:39 Uhr
Gehört und gleich wieder gelöscht, was für ein verquirlter Hipster Murks.
IDM-Nerd in dreckiger Unterhose
23.09.2014 - 19:40 Uhr
"Hat das Vorgängerwerk damals gerade so begeistert, weil es so frisch und aufregend klang oder hat es noch andere starke Vorzüge?"

Hats doch gar nicht. "Druqks" wurde seinerzeit durchaus teilweise auch recht mittelmässig bewertet, siehe dammalige P4k-Rezi. Ausserdem hiess das SYRO-Vorgängerwerk "Rushup Edge" und wurde ausserhalb von IDM-Nerd-Kreisen kaum wahrgenommen.

Sehr schön übrigens auch der Japan-Bonus-Track:
http://youtube/SiVmqDB8I2U
Also:
23.09.2014 - 19:43 Uhr
www.youtube.com/watch?v=WjEFgWif4_A

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2780

Registriert seit 12.12.2013

23.09.2014 - 20:25 Uhr
"druqks" war grandios. werde nie vergessen, wie ich zu dem ding mal eingepennt und während "gwarek 2" wieder aufgewacht bin. das war sehr verstörend.

Watchful_Eye

User

Postings: 2637

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2014 - 20:40 Uhr
Haha, das klingt wirklich übel. :D Am besten noch so nachts um halb 5.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

23.09.2014 - 21:07 Uhr
Ausserdem hiess das SYRO-Vorgängerwerk "Rushup Edge"

Naja, aber ist halt kein Aphex-Twin-Werk - in dem Sinn, wie ein Grinderman- kein Nick-Cave-Album ist.

"Syro" gefällt. Ich mag seine ruhigere Seite sowieso lieber (von Ausnahmen wie "Come To Daddy" abgesehen), da passt mir das Album gut in den Kram.

Ochsensepp

Postings: 511

Registriert seit 27.08.2013

24.09.2014 - 17:00 Uhr
Finde das neue Album absolut fantastisch. Was mich etwas irritiert sind Stimmen á la "Das klingt ja genauso wie sein Zeug aus den 90ern." Ist das ernst gemeint? Hab grad mal wieder in ein paar seiner alten Sachen reingehört, die klingen im Vergleich zum neuen Album trotz ihrer unbezweifelt hohen Qualität teilweise fast schon verstaubt und altbacken. Wobei solche Adjektive bei Aphex Twin natürlich grundsätzlich fehl am Platze sind.

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

24.09.2014 - 20:41 Uhr
Kriegt mich bisher nicht so wirklich.
Aber dass das Album Zeit verdient hat, ist mir klar.
I care because you do bleibt für mich aber mit Abstand sein stärkstes Album.Das kommt stimmungs- und auch soundmäßig der Amber von Autechre sehr nah.
Ich bin ein Fan dieser düsteren Autechre-Sachen, die nicht so völlig verspielt sind, die nicht in der Geräuschkulisse untergehen, wo die Melodie etwas klarer bzw überhaupt eine erkennbar ist.
Diesen Stil hat Aphex Twin auf der I care because you do auch gehabt.
Starke Stücke gibt es natürlich einige weitere auch auf den anderen Alben.Aber auf voller Albumlänge hat mich das dann nicht so gekriegt, da gab es immer auch Dinge mit Skip-Faktor.
Und hier, nun ja, abwarten...
Elektro-Kleinmann
24.09.2014 - 21:56 Uhr
Das mit den 90ern ist wirklich Quatsch. Das Album klingt zu 60% nach The Tuss, zu 30% nach Analord und zu 10% nach Drukqs/Windowlicker. Also so ca. 2001-2005. Daß der Kram eben nicht nach seinen 90er-Meilensteinen klingt, wird ja hier und dort durchaus bemängelt.
Fiep()
25.09.2014 - 09:53 Uhr
Die teilung 60%-30-10 würd ich so nicht stehen lassen, aber ja, das sind die hauptelemente, + etwas fettere massenkompatiblere produktion.

Meine lieblingswerke sind ja die SAW2 und Druqs + windowlicker. (Was würd ich für noch eine EP mit der popsensibilität von Windowlicker geben), doch einen radikal neuen Sound erwarten ist doch hirnrissig mittlerweile.

Würd dem Album eine Starke 8 geben, hat definitiv schwächen (pseudotimestrech ist wirklich auswechselbar, verschenktes potential bei track 2, ...)

Kann aber auch verstehen wenn leute das album nicht mögen. durch den hype bemerken es jetzt viele die ihn nicht kannten (klar, is ja ziemlich untergegangen in den letzten jahren), und wer seinen style bisher nicht mochte, wird ihn jetzt auch nicht besser finden.

Telecaster

Postings: 1138

Registriert seit 14.06.2013

25.09.2014 - 11:46 Uhr
Jetzt hab ich endlich auch das richtige Album gehört. Kann nach zwei Durchläufen noch nicht wirklich was sagen, es ist aber keinesfalls so sperrig oder abgehoben wie ich es befürchtet hatte, und es ist auch keine zwanghafte Neuerfindung seines Sounds, sondern man hört schon, finde ich, seinen Stil durch. Groovt auch irgendwie.

Fiep

Postings: 1011

Registriert seit 29.04.2014

25.09.2014 - 12:46 Uhr
Also richtig sperrig/verkloppt waren ja nur die saw2 und Druqs.

Ka woher solche aussagen immer kommen. das war doch seine stärke im vergleich zu Autechre und anderen: Totz allem immer eingängige oder schöne/melancholische Melodien eingegliedert in die Tracks.

Watchful_Eye

User

Postings: 2637

Registriert seit 13.06.2013

25.09.2014 - 20:44 Uhr
Aphex Twin ist halt der bekannteste und oft der erste Vertreter, den viele IDM-Hörer kennenlernen. Und für Leute, die diesen Sound nicht gewohnt sind, ist das halt schon ein recht happiger Einstieg.

Es ist ein bisschen so wie mit der Band "Tool". Es gibt noch weitaus sperrigeres in Sachen Rock/Metal, aber wenn man es nicht gewohnt ist, ist das schon ziemlich heftiges Zeug.

Fiep

Postings: 1011

Registriert seit 29.04.2014

26.09.2014 - 08:21 Uhr
Spaßig das du die erwähnst.
Mein Zugang zu Aphex kam damals über das Toolforum beim 10.000 Days release.

War mir damals schon kaum sperrig. Nicht das eingängigste zeug, aber doch genug um sofort ein paar lieder zu finden die einem(mir) gefielen.

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

27.09.2014 - 21:32 Uhr
Kann dieser neuen Electro-Musik nichts abgewinnen. Unertraeglich langweiliges Album. War froh als es zu Ende war. Musik fuer den neun Musikexpress-Leser. Hauptsache Status. Egal ob banal.

Fiep

Postings: 1011

Registriert seit 29.04.2014

29.09.2014 - 10:27 Uhr
Zwar sicher dass du ein troll bist, aber trotzdem...

"...neuen Electro-Musik..."
Den Typen gibts seit Anfang der 90er.



Musikexpress ist mal komplett ne falsche Referenz. Das mit Status kann man dem mittlerweile nicht absprechen, gehört zum guten ruf, selbst für uninteressierte an elektronischer Musik ihn zu "mögen" bei Musikfans.

Banal? Aphex Twin? Mit welcher begründung?
Was wäre deiner Meinung nach komplexe Musik ?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

29.09.2014 - 10:55 Uhr
Ich find es bei jedem Durchlauf besser. Kann kaum einen Track hervorheben, allenfalls das wunderbare Klavierstück zum Abschluss fällt da raus. Ansonsten auf sehr hohem Niveau.
Erbsenzähler
01.10.2014 - 21:57 Uhr
"Den Typen gibts seit Anfang der 90er."

Den Typen gibts seit 1971. Musik macht er allerdings schon seit ca. 1985. Auf SAW 85-92 ist ein Ambientstück, das er bereits mit 14 mit nem Kassettenrecorder aufgenommen hat.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

01.10.2014 - 23:21 Uhr
Ich finde die Open-Letter-Rezensionstechnsik etwas ausgelutscht und Pitchfork hat hier wieder mit einer sehr guten Rezension vorgelegt. Aber: Man erfährt gut etwas über das Album und es werden Perspektiven zumindest beleuchtet. Insofern gefällt mir die Besprechung hier doch gut.
toll!
02.10.2014 - 07:16 Uhr
Ja Wahnsinn...

Kai

Postings: 1483

Registriert seit 25.02.2014

02.10.2014 - 21:30 Uhr
Ich find diese "Brief-Review" auch eher lasch...
Album an sich ist ganz nett, der Hype darum eher merkwürdig. Hab heute sogar ein Aphex Twin Plakat an einer Litfaßsäule gesehen...

Interessanter klingt für mich eher das neue Venetian Snares Album (my love is a bulldozer) https://www.youtube.com/watch?v=yUXRilk-JNA

8/10 ist Ok, 7/10 wären auch nicht falsch gewesen.
alt-F4
04.10.2014 - 11:10 Uhr
Schade, mit Miley Cyrus Sample wäre die 10/10 drin gewesen!
Truther?
13.11.2014 - 20:53 Uhr
http://www.stereogum.com/1709140/is-aphex-twin-a-911-truther/news/

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28108

Registriert seit 07.06.2013

06.12.2019 - 19:46 Uhr
Will mich mal mit ihm näher beschäftigen. Wo fange ich an? Am Anfang?

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

06.12.2019 - 20:39 Uhr
Selected Ambient Works 1985-1992 als Einstieg würd ich sagen. Das wahrscheinlich zugänglichste, was er je gemacht hat. Oder "I care because you do", eigentlich DER Aphex-Klassiker. Guter Querschnitt, auf der ist alles dabei, von soft-melodisch, strange und düster, bis zur typischen Hirnsäge.

Die Meisterwerke sind m.E. die Selected Ambient Works II und die "Druqks", aber vielleicht als Einstieg nicht unbedingt geeignet, erstere sehr minimalistisch und weird, zweitere teilweise extrem vertrackte Drill n Bass-Massaker, die bis zu 10 Minuten lang sind.

Watchful_Eye

User

Postings: 2637

Registriert seit 13.06.2013

06.12.2019 - 21:45 Uhr
SAW 1985-1992 ist ein guter Tip zum Einstieg. Dann fängt man vorne an, es geht gut ins Ohr und für viele Fans ist es sogar sein bestes Album (für mich nicht).

"I care because you do" finde ich ehrlich gesagt recht verschroben. Weiß ich nicht, ob das zum Einstieg geeignet ist.

Ansonsten möchte ich noch "Surfing on Sine Waves" einwerfen, was er unter dem Namen "Polygon Window" veröffentlicht hat. Das hab ich jetzt dann übrigens auch gleich mal reingemacht. :3

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

06.12.2019 - 21:50 Uhr
@Watchful

Also für mich war die ICBYD der Einstieg, und zwar ein ziemlich beeindruckender. Kann aber auch an den Substanzen gelegen haben, die mir Freundeskreis-bedingt seinerzeit des Öfteren durchs Hirn gerauscht sind :)

Die Polygon Window ist auch super. Hatte ich ganz vergessen. Die geht auch gut rein auf jeden Fall.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: