...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - IX

User Beitrag
Machix88
11.11.2014 - 16:08 Uhr
Nö eigentlich nich. Gab diesmal auch keinen Schnaps auf der Bühne.
Was ich noch cool fand war, als Fulbright eine Blondine aus der ersten Reihe auf die Bühne zog, ihr den Akkord zeigte und sie spielen ließ, um sich stattdessen durchs Publikum tragen zu lassen. Frag mich wo der Typ die Energie herholt. Nicht auszudenken, wenn er während schon während der Jahrtausendwende zu Band gehört hätte. Der hätte bestimmt auf der Bühne den Golfkrieg nachgespielt...

ummagumma

User und News-Scout

Postings: 693

Registriert seit 15.05.2013

11.11.2014 - 17:32 Uhr
Danke für die Infos, da freu mich doch gleich noch mehr auf morgen in Köln.Ist ja doch dann ne ordentliche Länge mit 16(18?) Stücken

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

11.11.2014 - 19:30 Uhr
Gleich in HH. Mal sehen, Setlist hab ich mir absichtlich nicht angeguckt. ;-)

rainy april day

Postings: 549

Registriert seit 16.06.2013

11.11.2014 - 23:33 Uhr
Kacke. Ich hab mich doch noch gegen Köln entschieden :-/

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

11.11.2014 - 23:52 Uhr
Scheiße, ich wollte eigentlich hier in München am Sonntag hingehen, habe es mir aber doch anders überlegt, da ich leicht erkältet war. Jetzt ärgere ich mich doch irgendwie. Hab sie schon 3 Mal live gesehen und hatte schon die letzte Tour verpasst... schade schade, dann nächstes Mal...
Aber wie funktioniert Bells Of Creation ohne Klavier/keyboard? Hätte ich gerne gesehen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2014 - 00:55 Uhr
Als 2. Vorband kam "your favorite enemys" und beförderten schon das schlagzeug in den Zuschauerbereich.

Haben sie in Hamburg auch gemacht. Nuja, kann man...

Setlist in Hamburg

Ich weiß nicht ganz. Ich habe die Band 2007 das letzte Mal live gesehen, nach dem Release von "So Divided". Und jetzt nach 7 Jahren und 4 Alben hat sich die Setlist zu gut zwei Dritteln kaum verändert?

Es fängt ja schon mit dem Intro "Ode To Isis" vom Tape an. Sicher, ein geniales Intro. Aber von 2005, jetzt haben wir 2014 und es ist das dritte Konzert, bei dem sie es verwenden.

Dann die neuen Songs - kann man die nicht in die Setlist integrieren anstatt sie pflichtbewusst am Anfang abzuhaken? Für mich gäbe es auch weitaus bessere Auswahl auf "IX", aber ich muss sagen, dass "Apostles" und "Liar" ganz gut kamen. "Liar" wird übrigens von Jamie Miller gesungen - und der kann live deutlich besser singen als Keely (welcher die ersten paar Songs einen recht schwachen Start hatte, danach wurde es besser oder man hat sich dran gewöhnt).

Und die alten Songs. Da wurden halt die Klassiker gespielt, schön und gut. Aber es bleibt kein bisschen Überraschung. "So Divided" wie erwartet ausgeklammert, vom Debüt "Richter Scale Madness" (wie wäre es mal mit "Gargoyle Waiting"?). Sonst auch das, was ich 2005 und 2007 schon gehört habe. Die Versionen von "Another Morning Stoner" und "Mistakes & Regrets" waren zudem zu schnell und lieblos. Hätte ich die Band nicht gekannt, hätte ich nicht ganz verstanden, warum die Songs so abgefeiert werden.

Um nicht allzu negativ zu klingen: Das Konzert war schon stimmungsvoll und wer die Band noch nicht gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen. Allein die 10-minütige Version von "Totally Natural" war es wert. Wer die Band aber öfters gesehen hat, erwartet vielleicht etwas mehr, als wieder eine minimal variierte Setlist. Gerade am Ende des Konzerts hat man gesehen, dass sie eigentlich viel mehr Potential hat - und mit 9 sehr guten bis umwerfenden Alben auch genug Material.

Aber wie funktioniert Bells Of Creation ohne Klavier/keyboard?

Komischerweise klang weniger die Strophe, als vielmehr der Refrain, als ob da was fehlt.
Dennoch eines der Stücke, die sehr gut funktioniert haben (und für mich wenigstens auch live neu waren).
Machix88
12.11.2014 - 08:15 Uhr
Empfande Bells of Creation auch als kleines Highlight. Hab eigentlich kein Instrument vermisst.
Sicher täte eine kleine Abwechslung der setlist gut, auf der anderen Seite möchte man aber auch auf keinen der Klassiker vermissen. Smile again, caterwaul, relative ways oder morning stoner reißen es halt auch 10 Jahre später immer noch voll raus.
Machix88
12.11.2014 - 08:16 Uhr
vermissen = verzichten

Quirm

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2014 - 08:32 Uhr
Genauso hätte ich mein letztes Konzert von ToD von vor 4 Jahren auch beschrieben. Bei meinem ersten Konzert von ihnen waren sie auch noch zu sechs oder siebent auf der Bühne (Worlds Apart oder So Divided-Tour?). Da war ich dann so angetan, das ich die nächsten zwei Touren auch mitgenommen habe. Leider war können sie mich dann nicht mehr so begeistern. Die Abwechslung fehlte, die ja auf Platte zweifellos da ist.
wurner
12.11.2014 - 09:56 Uhr
Was für ein blabla hier. Bin bei denen seit glaube ich 15 Jahren auf Konzerten und ja, sie machen ihr Ding und sind authentisch dabei. Das sind echte Mucker mit Leib und Seele und hier wird über jeden Scheiß gemeckert. Keely hat live schon immer Anfangs live schief gesungen und gesoffen. Ist doch sein Ding!
Ich find sie nach wie vor sehr gut und vor allem sympatisch, auch wenn sich viele Dinge bei ihnen wiederholen. Warum gebt ihr denn Geld für die Band aus, wenn ihr nur rumnörgeln wollt?
Ich habe jedenfalls Hochachtung vor denen, da sie schon so lange zusammen gute Musik machen und sich auch immer mal wieder stilistisch verändern. Wer selber mal Musik in einer Band über Jahre gemacht hat, weiss wie schwer das ist.

Quirm

Postings: 286

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2014 - 10:02 Uhr
Wer meckert denn? Ist ja auch völlig okay, das die ihr Ding so durchziehen wie sie es wollen. Für mich sind sie halt live nicht mehr so spannend, was ja nicht heißt, das ich mir die Platten nicht gerne anhöre und Geld dafür auslege...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2014 - 10:27 Uhr
Sie entwickeln sich auf ihren Platten ja durchaus weiter, warum nicht auch live? Ich finde, sie zeigen live einfach nicht ihr gesamtes Potential.
Ich habe das Gefühl, sie denken, die Leute auf dem Konzert wollen a) keine Balladen und b) nur die alten Sachen hören und dementsprechend bekommt man Songs wie "Bus Lines" oder "Eight Days Of Hell" nicht zu hören. Aber wenn ich mir wurners Beitrag ansehe, haben sie vielleicht auch nicht mal unrecht.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2154

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2014 - 10:57 Uhr
"Weight of the sun (or the modern Prometheus)" kam damals bei der "Tao"-Tour immerhin noch, mein Lieblingssong von dieser Platte. Ich finde auch, ein paar neue Songs mehr und mal Experimente wagen, die sie auch auf der Platte zu leisten imstande sind, dürften sie durchaus. Unvergessen aber die "Worlds apart"-Tour 2005, als sie wirklich alles zerstörten, was der Club zu bieten hatte. Selten hatte bin mit so offenem Mund aus einem Konzert raus. :D

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2014 - 11:06 Uhr
Unvergessen aber die "Worlds apart"-Tour 2005, als sie wirklich alles zerstörten, was der Club zu bieten hatte. Selten hatte bin mit so offenem Mund aus einem Konzert raus. :D

Ich hatte damals das Glück, dass Frankfurt fast die erste Station auf der "Worlds Apart"-Tour war, und zwar noch im Dezember 2004, also über einen Monat vor Albumrelease.

Die neuen Songs waren noch nicht bekannt und dann gehen die auf einmal mit zwei Schlagzeugern auf die Bühne und hauen einem (nach dem "Ode To Isis" Tape) das noch unbekannte "Will You Smile Again?" um die Ohren. Ich war unglaublich beeindruckt, zumal auch "Caterwaul" und "A Classic Arts Showcase" kamen und live wahnsinnig gut waren.
Und am Ende wurde da auch zu "Totally Natural" alles zerlegt.
Lette
12.11.2014 - 15:03 Uhr
Hätte noch ein günstiges Ticket für heute Abend in Köln abzugeben.

Jemand Interesse? Übergabe via Mail oder vor Ort.
Machix88
12.11.2014 - 21:36 Uhr
Das thematisierte Bells of Creation: https://www.youtube.com/watch?v=PIPx5AQqhEI

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

12.11.2014 - 23:14 Uhr
Oh, da auf dem Video klingt der Gesang ja fieser als er tatsächlich war (in Hamburg zumindest).

keenan

Postings: 2539

Registriert seit 14.06.2013

13.11.2014 - 11:29 Uhr
01. The doomsday book 8,5
02. Jaded apostles 8
03. A million random digits 8
04. Lie without a liar 6
05. The ghost within 10
06. The dragonfly queen 7
07. How to avoid huge ships 7
08. Bus lines 6
09. Lost in the grand scheme 11
10. Like summer tempests came his tears 8
11. Sound of the silk 10
12. Keep warm fire 8,5
13. Feeling And How To Destroy Them 9

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

17.07.2015 - 13:04 Uhr
Mit "Keep Warm Fire" leicht gekürzt als Intro und "Digits" und "Liar" vertauscht fließt das Album wirklich besser durch. Trotzdem aufgrund der ersten Hälfte weiter eins ihrer schwächsten Alben, was nur auf Positives über deren Diskographie schließen lässt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

21.07.2015 - 14:31 Uhr
Hehe, schön ausgedrückt. Ja, die erste Hälfte ist mir auch etwas zu konventionell.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2154

Registriert seit 14.06.2013

21.07.2015 - 14:35 Uhr
Mag "The doomsday book" sau gern; auch "The ghost within" ist stark. Ab "Bus lines" wird's dann aber groß. Höre die schon öfter als den Vorgänger, ist irgendwie "luftiger", atmosphärischer.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

21.07.2015 - 14:45 Uhr
Schon ab "Ships" wirds groß. :)

ist irgendwie "luftiger"

Jepp. Weniger schwer als die meisten.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

21.07.2015 - 15:08 Uhr
Von "Lost Songs" finde ich auch nur noch den Opener und "Catatonic" richtig toll. Hatte auch ne miese Produktion.

"Ships" ist für mich sogar der beste Song des Albums. In der zweiten Hälfte bleibt "Lost In The Grand Scheme" etwas hinter seinen Möglichkeiten, soll heißen: Macht nicht viel aus seinem tollen Anfang.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

21.07.2015 - 15:15 Uhr
"Lost songs" vergess ich irgendwie immer...

"Ships" ist für mich sogar der beste Song des Albums.
Für mich inzwischen "Summer tempests"

In der zweiten Hälfte bleibt "Lost In The Grand Scheme" etwas hinter seinen Möglichkeiten, soll heißen: Macht nicht viel aus seinem tollen Anfang.

Mag eher den Anfang nicht so, aber dann den instrumentalen Teil. Will eh mal, dass die einfach ein bombastisches Instrumental-Album machen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

21.07.2015 - 15:17 Uhr
"Lost songs" vergess ich irgendwie immer...

q.e.d. ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

11.01.2018 - 20:00 Uhr
Boah die zweite Hälfte!

Coaxaca

Postings: 608

Registriert seit 14.06.2013

12.01.2018 - 10:49 Uhr
Spätestens ab "The Dragoenfly Queen" gibt es da nicht eine einzige Schwachstelle... ich sehe das Album mittlerweile bei einer dicken 9 von 10 - gerade in der Special Edition mitt "Tao of the Dead". Dieses Jahr soll ja Album Nummer "X" folgen.
Donti
12.01.2018 - 11:00 Uhr
Ich finde es auch durchgehend super!
Glaub nicht, dass mich diese Band jemals enttäuschen wird.
Der Personalwechsel damals, als Jamie Miller und Autry Fulbright dazu kamen, gefiel mir anfangs nicht so gut, weil mir die Besetzung vorher sehr gut gefallen hat, aber inzwischen sind die "neuen" akzeptiert.
Kommt das 10te Album 2018 noch?

Coaxaca

Postings: 608

Registriert seit 14.06.2013

12.01.2018 - 12:44 Uhr
Kommt das 10te Album 2018 noch?

Man kann wohl davon ausgehen. Sie haben bereits einiges an Material geschrieben, aber der Produktionsprozess dauert dieses Mal wohl etwas länger, da die Band die Produktion selbst übernimmt.

Mittlerweile finde ich den Besetzungswechsel auch super, obwohl ich am Anfang skeptisch war. Am wenigsten gefallen hat mir die Band eigentlich zwischen 2008 und 2010, als sie zu sechst unterwegs waren... Das war teilweise einfach nur aufblasener Klangbrei.
Donti
12.01.2018 - 13:54 Uhr
Genau da fand ich sie super! ;-)

keenan

Postings: 2539

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2018 - 07:58 Uhr
kenne die band erst seit 2006 durch so divided.
der besetzungswechsel hat mich nie gestört, für mich sind cnrad keely und jasson reece trail of dead, der rest ist austauschbar

keenan

Postings: 2539

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2018 - 08:01 Uhr
sollte conrad keely und jason reece heißen...
Naja
13.01.2018 - 08:57 Uhr
Buchstaben sind ja zum Glück austauschbar... wie Menschen.

Coaxaca

Postings: 608

Registriert seit 14.06.2013

13.01.2018 - 16:59 Uhr
@ keenan:

Die Beiden sind ja auch die Gründungsmitglieder... Ich vermisse immer noch Kevin Allen und Neil Busch und finde es schade, dass beide wohl aufgrund von Drogenproblemen die Band verlassen haben bzw. mussten, aber am Ende sind es wohl auch die Besetzungswechsel, weshalb Trail of Dead auch nach 20 Jahren Bandgeschichte immer wieder frisch klingen.

Die konstante Qualität der neun Alben ist ja an sich schon beängstigend genug, aber erst der gesamte kunstphilosophische Unterbau, Conrad Keelys Steampunk-Universum, der Roman, die Artworks und die Querverweise machen ToD zu einer wahrhaft göttlichen Band. Ich kenne jedenfalls keine bessere.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 20:12 Uhr
Durch den neuen Song und das baldige Album bin ich grad etwas in ToD-Stimmung. Hab jetzt mal das letzte Alben reingemacht. Sehr zweigeteilt ist die ja. Bin grad noch in der poppigeren ersten Hälfte. Freu mich schon auf die zweite, besonders die letzten 15 Minuten, die mit zu den besten der Band gehören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 20:24 Uhr
Highlight der ersten Hälfte für mich klar "The ghost within"... wie der abhebt nach der Hälfte.
Gerade läutet "How to avoid huge ships" (geiler Titel auch) die proggigere zweite Seite ein. Ich hab Spaß.

Mayakhedive

Postings: 1272

Registriert seit 16.08.2017

16.11.2019 - 20:35 Uhr
Ich finde die auch richtig stark.
Nur mit “Bus Lines“ kann ich aufgrund der Gesangsmelodie irgendwie nicht viel anfangen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 20:43 Uhr
Ja, die Melodie mag ich auch nicht so.

Aber alter, jetzt grad noch die Schluss-Viertelstunde. Wenn sich "Lost in the Grand Scheme" vom Rocksong zur Oper wendet bis zum Schluss der Platte. 10/10. Groß. "Summer tempests" ist neben "Fairlight pendant" wohl mein liebstes Instumental der Band. Und "Sound of the silk" einer ihrer besten "härteren" Song. Wie der auch endet. Hach.

Insgesamt:
Part I: Songs 1-6 7,5/10
Part II: Songs 7-11 8,5-9/10

Insgesamt passt da auch die 8,2/10 ganz gut. Lustigerweise damit nur im Mittelfeld der Diskographie dieser grandiosen Band. Muss man auch erstmal schaffen bei immerhin 9 Alben.

Mayakhedive

Postings: 1272

Registriert seit 16.08.2017

16.11.2019 - 20:47 Uhr
11 Songs? Bei mir hat die 13.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 6003

Registriert seit 23.07.2014

16.11.2019 - 20:51 Uhr
Track 12 und 13 sind allerdings Bonustracks.

Mayakhedive

Postings: 1272

Registriert seit 16.08.2017

16.11.2019 - 20:55 Uhr
Echt?! Dabei schlägt doch “Feelings and how to destroy them“ so schön den Bogen zum Anfang.
Auf sowas steh ich ja.

Oceantoolhead

Postings: 1049

Registriert seit 22.09.2014

16.11.2019 - 21:33 Uhr
Ich habe ja die Version mit der Tao Part 3 Ep. Höre immer bis track 11 und dann tao part 3 als letzten track quasi. So passts für mich perfekt. irgendwie gehört der letzte tao part für mich auf das Album. die Bonustracks finde ich aber auch ziemlich unnötig :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 21:35 Uhr
Die reguläre Version hat aber nur 11 und endet mit "Sound of the silk". :)

Mal Bock auf ne Session zu nem ToD-Album?

Oceantoolhead

Postings: 1049

Registriert seit 22.09.2014

16.11.2019 - 21:37 Uhr
"Die reguläre Version hat aber nur 11 und endet mit "Sound of the silk". :)"

Nö bei mir nicht :p

Ja gerne, aber heute bin ich zu K.O. ich fürchte während der Session einzuschlafen :D

Given To The Rising

Postings: 1022

Registriert seit 27.09.2019

16.11.2019 - 21:55 Uhr
Hätte Lust, aber erst nach dem Spiel. Die IX wäre gut. Aber da du die ja schon gehört hast, würde ich auch ein anderes nehmen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 22:20 Uhr
Wann sit denn das Spiel zu Ende? Schaue eh grad noch Twin Peaks. Danach gern.

Ich schreib mal was in den Thread.

Given To The Rising

Postings: 1022

Registriert seit 27.09.2019

16.11.2019 - 22:26 Uhr
Noch etwa 10 Minuten. Dann bin ich bereit. Vielleicht 22:45?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 18694

Registriert seit 07.06.2013

16.11.2019 - 22:27 Uhr
Hab grad im Session-Thread geschrieben. Kann erst so 23.30 Uhr.

Lass dort mal klären was und wie und wo.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: