Banner, 120 x 600, mit Claim

Spoon - They want my soul

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20316

Registriert seit 08.01.2012

11.06.2014 - 18:04 Uhr
Liebe Musikfreunde,

SPOON werden am 01.08.2014 ihr langerwartetes neues Studio-Album "They Want My Soul" via ANTI- Records (Vertrieb: Indigo) veröffentlichen.

Einen ersten Eindruck gibt es anhand des Videos "Rent I Pay" hier: http://www.muzu.tv/spoon/rent-i-pay-unofficial-video-video/2248568/


SPOON RETURNS WITH THEY WANT MY SOUL

New Album Out August 4 on ANTI- in Europe

"Rent I Pay" Video up Now at MUZU:
http://www.muzu.tv/spoon/rent-i-pay-unofficial-video-video/2248568/

“… after what became Spoon's longest break, the band members were reinvigorated and excited to play together again. They rediscovered an energy, passion and inspired sound, and you can hear that on They Want My Soul.” - NPR All Songs Considered

Spoon will return with their long awaited eighth offering, They Want My Soul, on August1 via Anti-Records in Europe.

Preorders for the album - lauded by NPR as "unmistakably a Spoon record, with…fantastically infectious grooves and melodies” will be available next week. An exclusive bundle will be available through the band's store which features, among other desirous items, a limited edition glow-in-the-dark vinyl LP, a t-shirt and handwritten lyric sheets. The first 100 bundle orders will receive an autographed set of lyric sheets. All preorders placed through iTunes and www.spoontheband.com come with an instant download of the album's lead-off track "Rent I Pay.”

The band has also filmed an unofficial video for They Want My Soul's"Rent I Pay”. This initial visual offering can be viewed here: http://www.muzu.tv/spoon/rent-i-pay-unofficial-video-video/2248568/

Britt Daniel and Jim Eno recently talked with Bob Boilen and Robin Hilton for NPR's All Songs Considered about the recording process behind the record and its sonic elements. The All Songs Considered segment is currently streaming HERE.

Yesterday afternoon Spoon took to the stage at New York City's Le Poisson Rouge for a live world premiere performance of "Rent I Pay" for NPR's First Listen Live. The punchy swagger of "Rent I Pay" in its live unveiling was met with a wildly enthusiastic reception from the privileged few to make it into the intimate venue. For everyone who couldn’t, the performance is streaming now on NPR.

Spoon spent the past couple of weeks in Europe, performing at Primavera Festivals in Spain and Portugal, and playing two exclusive (sold out) club shows in Berlin and London. This weekend, they kicked off a North American festival tour at the Governors Ball festival in New York City. This tour will include appearances at Lollapalooza, Outside Lands and the Austin City Limits Music Festival among a host of others.

For more information:

http://www.spoontheband.com/

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2462

Registriert seit 14.06.2013

11.06.2014 - 22:06 Uhr
Hui, endlich!
mememe
25.07.2014 - 12:15 Uhr
10/10 bei der User-Wertung und sonst keine Kommentare hier?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25595

Registriert seit 07.06.2013

25.07.2014 - 12:19 Uhr
Pff, Leserbewertung.
Aber hey, ich freu mich trotzdem aufs Album.
@ mememe
25.07.2014 - 13:11 Uhr
wie soll denn übrigens so ne bewertung zustande kommen, wenn noch kein user das album gehört hat???

ernsthaft jetzt!

die platte ist noch nicht raus und man kann sie auch noch nirgendwo im netz hören!

einzig und alleine 3 songs gibts bisher!

natürlich freu ich mich auch drauf, sehr sogar.
und was man bisher so gehört hat klingt super vielversprechend.

aber ne userbewertung anzugeben wenn quasi noch keiner die platte gehört hat, ist echt schon sehr strange!!

von daher auch mal ne aufforderung an die redaktion, checkt das mal!
die neue spoon platte ist jetzt nur ein beispiel von vielen...

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

25.07.2014 - 13:15 Uhr
viele leser sind ebenfalls als musik-journalisten tätig und haben daher auch zugriff auf den vom label zur verfügung gestellten stream. daher kann man der user-wertung schon vertrauen.

Achim.
Christoph Kramer
25.07.2014 - 13:16 Uhr
Ist das hier das WM-Finale?
Nur zur lnpho
26.07.2014 - 21:30 Uhr
Achim = hat sich das Album bereits vorher illegal geladen und versucht es nun zu verschleiern. Als ob hier ernsthafte Musikjournalisten lesen, LOL. Höchstens zum Trollen wie der Wigger.
Adriano
29.07.2014 - 00:56 Uhr
Sagt mal, täusch ich mich da, oder geht die Band den selben Weg wie Arcade Fire?
Das klingt auf einmal alles viel elektronischer, tanzbarer und eingängiger. Recht modern, aber dafür auch nen ganzen Tacken kommerzieller.
Dennoch cooles Album nach 3 Durchläufen!
Ob man es jedoch zu ihren besten zählen kann, wie man schon überall in den Foren liest, wird wohl erst die Zeit zeigen.
Für den Moment gilt jedoch: Ein weiteres Highlight in 2014.
kläuschen
29.07.2014 - 14:07 Uhr
jepp, schönes album geworden.
inside out bleibt aber zum glück der elektronischste song.
meine faves im moment sind do you, knock knock knock, outlier, der titeltrack und new york kiss.

Fiend

Postings: 238

Registriert seit 14.06.2013

29.07.2014 - 16:42 Uhr
in Amerika gibt's den Stream bei iTunes Radio, leider in deutschem Raum nichts. Oder übersehe ich etwas?
@ Fiend
29.07.2014 - 20:38 Uhr
Stream nicht, aber....*Hust*....
Mandy aus Rudolstadt
29.07.2014 - 21:22 Uhr
Hamma.
Pathfinder
29.07.2014 - 22:51 Uhr
Von mir gibts ne 8/10.
Spitzenplatte!
Würde sie auf jeden Fall direkt hinter Kill The Moonlight/Ga Ga Ga... einordnen.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2014 - 18:11 Uhr
Meinen heimlichen Liebling Gimme Fiction nicht vergessen. Die neue ist aber definitiv wieder sehr gelungen.

Einzelkind

Postings: 72

Registriert seit 20.06.2013

01.08.2014 - 22:42 Uhr
Kann man bei dem Album von "return to form" sprechen? Transference war nicht einmal ansatzweise schlecht, aber bei einer Band die Alben Kill The Moonlight, Gimme Fiction und Ga Ga Ga Ga Ga hintereinander veröffentlicht, wird man wohl etwas penibel. They Want My Soul gefällt mir auf jeden Fall sofort besser als Transference. Ich liebe es, wie die Tracks ineinander fließen. Knock Knock Knock ist schon einmal Kandidat für die Song des Jahres-Liste.

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

04.08.2014 - 13:27 Uhr
Die 8.6 auf Pitchfork passt auf jeden Fall besser als die 7 hier. Das Album macht einfach verdammt viel Spaß und wird in Zukunft vermutlich zu Spoons besten Alben gehören. Vor allem der Titeltrack lässt sich einen Platz in der SOTY-Liste freihalten.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

04.08.2014 - 13:33 Uhr
bei ateaseweb wusste das schon jemand vor einer woche:D

http://board.ateaseweb.com//index.php?showtopic=235111832&st=820&p=8614412&#entry8614412

Achim.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.08.2014 - 14:01 Uhr
Ganz tolles Album. Als ob es "Transference" nicht gegeben hätte, schließt das nahtlos an "Ga Ga Ga Ga Ga" an. Unglaublich druckvoll, hat einen tollen Fluss.

Was mir aufgefallen ist: Ist bei euch "Rent I Pay" auch deutlich leiser als der Rest des Albums?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25595

Registriert seit 07.06.2013

08.08.2014 - 19:36 Uhr
Finds auch ziemlich klasse, das Album.
@ Demon Cleaner
08.08.2014 - 20:08 Uhr
Ja, etwas seltsam abgemischt das Ganze.
Knock Knock Knock beispielsweise empfinde ich immer lauter als den Rest der Platte.

Kann aber sein, dass dies nur beim DL der Fall ist und bei Vinyl/CD nicht!?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

08.08.2014 - 23:25 Uhr
Kann aber sein, dass dies nur beim DL der Fall ist und bei Vinyl/CD nicht!?

Ich hab die CD, da ist es definitiv so.
Bei "Knock Knock Knock" ist mir nichts speziell aufgefallen (zumindest nicht zu den 2 vorherigen Songs). Beim direkten Vergleich von "Rent I Pay" und "Rainy Taxi" sticht es ziemlich heraus, finde ich.

saihttam

Postings: 1683

Registriert seit 15.06.2013

09.08.2014 - 13:55 Uhr
Das Album macht mir bisher auch ziemlich viel Spaß. Werde es wohl als Anlass nehmen mich mal bei Spoon reinzuhören. Was die Lautstärke angeht, ist mir eigentlich noch nichts aufgefallen. Hab aber bisher auch nur nen Download.

Plattenbeau

Postings: 919

Registriert seit 10.02.2014

10.08.2014 - 10:10 Uhr
Die Produktion gefällt mir. Ich empfinde die Songs im Moment als etwas geradlinig und unscheinbar. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Fakt bleibt, dass Spoon unglaublich konstant hochwertige Alben abliefern, mindestens seit "Girls Can Tell".

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

11.08.2014 - 09:23 Uhr
"Outlier" klaut aber mehr als nur ein wenig von "Fireside" von den Arctic Monkeys.
Vergleicherer
12.08.2014 - 09:38 Uhr
Äh ja, also... Naja...

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

12.08.2014 - 09:47 Uhr
ich bezweifle, dass spoon jemals irgendwas von dieser festzelt-truppe gehört haben.

Achim.
Turkmeno
12.08.2014 - 09:48 Uhr
Für mich ist das Rocknroll-Glut à la Mirko Nontscheff

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

14.09.2014 - 11:36 Uhr
Stellenweise kommt tatsächlich wieder Stimmung wie bei Ga Ga Ga Ga Ga auf, besonders die Keyboards tun dem Klang gut.

Erlenwiesel

Postings: 1

Registriert seit 15.09.2014

15.09.2014 - 23:11 Uhr
Mit Audacity erkennt man deutlich, dass "Rent I Pay" leiser ist und dass z.B. "Knock Knock Knock" teilweise grausam übersteuert ist. Das ist eine Unsitte, die immer mehr um sich greift. Die Rohheit sollte durch die Instrumente und die Spielweise kommen, und nicht durch die Aufnahmetechnik. Außerdem klingt das einfach nur Sch..., wenn's übersteuert ist.

Ansonsten gefällt mir die Platte ziemlich gut.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

16.09.2014 - 08:54 Uhr
"New York Kiss" ist tatsächlich ein ähnlich schöner Closer wie damals "Black Like Me". Insgesamt auf jeden Fall bei den Top-Alben des Jahres dabei.

Mit Audacity erkennt man deutlich, dass "Rent I Pay" leiser ist und dass z.B. "Knock Knock Knock" teilweise grausam übersteuert ist.

"Rent I Pay" wird am Anfang des ersten Refrains hörbar leiser, keine Ahnung warum, sowas muss doch beim Mischen der Platte auffallen. Ansonsten ja - das Album ist kein positives Beispiel für Mastering, ab "Rainy Taxi" sind alle Songs sehr übersteuert und laut gepegelt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

16.09.2014 - 09:39 Uhr
01. Rent I Pay 9/10
02. Inside Out 9/10
03. Rainy Taxi 8/10
04. Do You 8/10
05. Knock Knock Knock 9/10
06. Outlier 8/10
07. They Want My Soul 8/10
08. I Just Don't Understand 7/10
09. Let Me Be Mine 7/10
10. New York Kiss 10/10

8.5/10.

seabird

Postings: 92

Registriert seit 11.08.2013

16.09.2014 - 09:47 Uhr
Highlights:
01 - Rent I Pay
03 - Rainy Taxi
05 - Knock Knock Knock
10 - New York Kiss

Gesamt: 8,5 / 10

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

03.11.2014 - 00:01 Uhr
Das war mal ein großartiges Konzert heute in Hamburg. Die Setlist konnte sich sehen lassen, erfreulich, dass so viel von "Ga Ga Ga Ga Ga" dabei war und wir wohl generell mehr Songs abbekommen haben.
Die Band hatte eine unglaubliche Spielfreude, hat richtig Spaß gemacht.

Die zweite Vorband war auch sehenswert (Operators), irgendwo zwischen "Reflektor" und "The Bones Of What You Believe" zu verorten. Die erste Vorband (Swearing At Motorists) war dagegen das schlechteste und dillentantischste, was ich mir seit langem auf einer Bühne anschauen musste.

Noel

Postings: 95

Registriert seit 01.11.2014

03.11.2014 - 08:53 Uhr
War der Ballsaal denn gut gefüllt? Ich hatte zuerst befürchtet, dass die Location ein wenig hoch angesetzt sein könnte.
Denniso
03.11.2014 - 09:26 Uhr
Nah an ausverkauft würde ich schätzen.

Es war wirklich sehr gut. Die vielen Lieder von GaGaGaGaGa haben mich auch gefreut. Gerade soetwas wie Cherry bomb hätte ich nicht erwartet. Zudem "The underdog" in den Strophen fast acapella, schöne Variationen der Stücke ab und an, schön schön.

Operators fand ich anfangs und zum Ende stark, in der Mitte klang das teilweise zum bratzig. Die erste Gruppe hätte Respekt auf jeder Schulfete bekommen, leider sind sie schon 40 und das wird wohl dies Leben nichts mehr.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

03.11.2014 - 09:32 Uhr
Mich hat vor allem "The Ghost Of You Lingers" überrascht und gefreut.
Das einzige, was wirklich gefehlt hat, ist "New York Kiss". Für mich der beste vom neuen Album, schade, dass sie den nicht gespielt haben.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

10.11.2014 - 22:32 Uhr
Hat jemand eigentlich die Vinyl-Version und kann sagen, ob da auch "Rent I Pay" deutlich leiser ist als der Rest?
Das CD-Mastering ist leider wirklich eine Katastrophe.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

21.06.2015 - 16:41 Uhr
Schönes, passendes Video zu "Inside Out" - einer der besten Tracks vom Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25595

Registriert seit 07.06.2013

21.06.2015 - 23:08 Uhr
So spät noch ein Video zum Album?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

22.06.2015 - 08:28 Uhr
Wundert mich auch etwas. Aber warum auch nicht...

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4777

Registriert seit 02.07.2013

22.06.2015 - 20:07 Uhr
Ich muss das Album mal wieder hören. :)

saihttam

Postings: 1683

Registriert seit 15.06.2013

25.06.2015 - 01:00 Uhr
Jo, ich auch.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.06.2015 - 08:41 Uhr
Nutzt sich auch nicht ab. Mit der "Ga Ga Ga Ga Ga" und vielleicht noch "Kill The Moonlight" zusammen in der Spitzenriege der Spoon-Alben.

Takenot.tk

Postings: 1604

Registriert seit 13.06.2013

08.06.2021 - 17:08 Uhr
Ich arbeite einfach mal vor, weils gerade passt:

Rent I Pay
Den finde ich ja klasse. Live auf jeden Fall ne Bank. Stampft schön durch die Gegend, typisch knackige Gitarre.

Inside Out
Der groovt schön. Hier mag ich ja besonders die Bridge/Refrain ("I don't got time for holy rollers..."). Schönes Asien-Ding was da rein kommt. Finde aber die Stimme hätte man hier schöner, konsistener mischen können. Bisschen lang am Ende (ob jemals etwas schon am Anfang bisschen lang ist?)...

Rainy Taxi
Hm. läuft ganz gut vor sich hin, nimmt mich aber irgendwie nicht so mit. Obwohl, irgendwie schon. Strange.

Do You
Ich mag ja den Anfang. Erinnert mich wieder an die sonnigen Sommer-Indie-Nummern vom Album davor. Entspannt, guter Song für nen Film-Soundtrack. Könnte aber auch nen Touch kürzer sein, das konnten sie früher besser, Songs beenden wenn auserzählt.

Knock Knock Knock
Schönes Gepfeife da. Pluckert ganz nett vor sich her, aber das Pfeifen ist cool. Wird besser mit der Zeit, der Song. Aber ganz hat er mich nicht.

Outlier
Geiles Intro. Verliert mich dann in der Strophe etwas, holt mich aber zum hmm-ma-na-na-na wieder ab. Der ist schon cool.

They Want My Soul
Klingt auf das erste Ohr leider etwas generisch. Obwohl ich den schon mehrfach gehört haben muss, weckt der gar nichts in mir. Mal hierhin, mal dahin, aber irgendwie nicht so stringent. Bisschen Totalausfall für mich.

I Just Don't Understand
Der ist wiederrum ziemlich cool. Spoon sind schon ein Chamäleon manchmal. Beim "you just don't understand" klingt Britt Daniel für mich etwas nach Liam Gallagher.

Let Me Be Mine
Joa. Schöne Nummer. Aber irgendwie auch nur ganz nett.

New York Kids
Auch ganz cool, aber plätschert etwas. Am Ende holt mich der Sound einfach nicht ganz ab.

Am Ende läuft auf dem Album einfach zuviel nett an mir vorbei, ohne mich ganz zu fesseln wie auf den Vorgängern und dem Nachfolgern. Bisschen soundverliebt. Irgendwo fehlt mir da manchmal bisschen die Konsequenz in den Melodien, das Direkte und Griffige von Vorgänger und Nachfolger, das Schwere von der Gimme Fiction...

kingbritt

Postings: 3992

Registriert seit 31.08.2016

08.06.2021 - 18:45 Uhr

"They want my Soul" doppeldeutiger Titel? Vielleicht irgendwelche Selbsterkenntnisse ihrer Einflüsse. Das Cover erinnert mich entfernt an King Crimsons "USA". Dieses schöne bleu.

@Takenot.tk, sehr schön, da ich das Album noch nicht kenne.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7113

Registriert seit 26.02.2016

08.06.2021 - 19:49 Uhr
Irgendwo fehlt mir da manchmal bisschen die Konsequenz in den Melodien, das Direkte und Griffige von Vorgänger und Nachfolger

Krass, das empfinde ich nahezu gegenteilig. Gerade der Vorgänger war doch viel weniger direkt und griffig.
Denke, ich bin später dabei.

Zappyesque

Postings: 509

Registriert seit 22.01.2014

08.06.2021 - 19:53 Uhr
"Krass, das empfinde ich nahezu gegenteilig. Gerade der Vorgänger war doch viel weniger direkt und griffig.
Denke, ich bin später dabei."

Ja, ich finde es ist sogar der konsequenteste und in sich schlüssigste Wurf der band, bis heute. Da bleibt ein Melodienreichtum hängen wie ich es von sehr wenigen anderen Alben kenne. Aber mehr dazu gleich :)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17117

Registriert seit 10.09.2013

08.06.2021 - 20:00 Uhr
Ich bin auch eher bei Felix. Aber ja, keine Spoiler :)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17117

Registriert seit 10.09.2013

08.06.2021 - 21:00 Uhr
Wer blättert um?

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: