Banner, 120 x 600, mit Claim

Rise Against - The black market

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 20327

Registriert seit 08.01.2012

05.06.2014 - 19:02 Uhr
Rise Against
RISE AGAINST veröffentlichen ihr siebtes Studioalbum "The Black Market" am 11. Juli 2014 ++ Die erste Single "I Don't Want To Be Here Anymore" erscheint bereits am 10. Juni
Mit einem Teaser-Video, das Rise Against heute auf ihrer Website veröffentlicht haben, hat die Band aus Chicago ihr mit Spannung erwartetes siebtes Studioalbum angekündigt: „The Black Market“ erscheint am 11. Juli! Die erste Singleauskopplung „I Don’t Want To Be Here Anymore“ ist schon ab dem 10. Juni im Stream zu hören und als Download erhältlich!

Die Videoankündigung der Band sowie einen Auszug aus „I Don’t Want To Be Here Anymore“ gibt’s unter folgendem Link: http://www.riseagainst.com/

Thematisch setzen sich Rise Against auf „The Black Market“ mit dem Preis auseinander, den man als Mensch dafür zahlen muss, sich seiner selbst bewusst zu sein. „Rise Against war schon immer eine politische Band, aber eben auch eine Band, die sehr persönliche Themen in den Songs verhandelt“, so der Kommentar von Bandleader Tim McIlrath. „Unsere Songs haben schon immer diese beiden Welten vereint, und ich persönlich finde, dass Introspektion eine viel größere Rolle auf dem neuen Album spielt.“ Allein der extrem eingängige Refrain der ersten Single „I Don’t Want To Be Here Anymore“ unterstreicht diese Aussage von McIlrath: Über die massive Hook verhandelt der Sänger universelle Themen, wenn er vom Gefangensein in einer Situation und möglichen Auswegen daraus singt.

In den letzten 15 Jahren, in denen sie sechs gefeierte Studioalben vorgelegt haben, sind Rise Against zu einer der größten, erfolgreichsten und anspruchsvollsten Punkbands der Welt avanciert. Ihre letzten vier Alben haben sie weltweit über vier Millionen Einheiten verkauft. Die Alben „Endgame“, „Appeal To Reason“ und „The Sufferer & The Witness“ haben zudem Gold-Status in Deutschland erreicht. „Endgame“ stieg im Jahr 2011 in Deutschland und Kanada auf Platz 1 in die Charts ein; in den Billboard-Charts landete das Album auf Platz 2.

Anlässlich der Veröffentlichung von „The Black Market“ haben Rise Against schon jetzt eine ganze Reihe von Konzerten angekündigt: In Nordamerika werden sie im Rahmen der drei Riot Fests in Toronto, Chicago und Denver auftreten sowie beim Made In America-Festival in Los Angeles. Weitere Tour-Dates und Informationen zum Release folgen in Kürze.

Album: The Black Market
VÖ: 11.07.2014
Webseite: www.rise-against.de

http://www.universal-music.de/rise-against/home

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2462

Registriert seit 14.06.2013

06.06.2014 - 11:12 Uhr
Mochte ich, und mag ich immer noch - auch, wenn es "Profipunkrock" ist. Für gute Melodien sind die eine Bank.

tentakel

Postings: 11

Registriert seit 07.03.2014

10.06.2014 - 21:20 Uhr
Rise Against haben mich bislang noch mit keinem Album enttäuscht. Ich mag die ersten Alben genauso gut, wie die neueren, auch wenn, oder gerade weil sie sich weiter entwickelt haben (wie man so schön sagt). Man entwickelt sich ja quasi auch in dieser Zeit weiter.

Ich finde, ihre Songs sind emotional, tiefgründig, energiegeladen und auch hörtechnisch einfach nur ein Genuss.

Ich freue mich jetzt schon riesig auf die neue Platte. "I dont want to be here anymore" gefällt schon mal sehr gut.

Hier der Song in voller Länge

https://www.youtube.com/watch?v=FqQsZ8g8KHQ&pxtry=1

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1034

Registriert seit 31.10.2013

11.06.2014 - 15:16 Uhr
Zähl die grundsätzlich auch zu den Guten, wobei mir "Endgame" zuletzt wirklich sonst wo vorbeiging.
Dieser neue Song hingegen packt mich wieder mehr. Bin ein bisschen gespannt.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2462

Registriert seit 14.06.2013

11.06.2014 - 15:52 Uhr
wobei mir "Endgame" zuletzt wirklich sonst wo vorbeiging.

Ich mag "Endgame", fand da eher die "Appeal to reason" schwächer. Aber vielleicht hatte ich 2008/2009 auch keine Lust auf Rise Against. ;)

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1034

Registriert seit 31.10.2013

11.06.2014 - 18:24 Uhr
Ich würd die "Appeal to reason" ja auch stärker als die "Sufferer" einordnen. Wobei mich nach der "Siren Song" ohnehin kein Album mehr vollauf überzeugen konnte. Aber sei's drum, warten wir halt mal ab, was die Neue so kann.
tim mcoverath
11.06.2014 - 22:46 Uhr
schade nur, dass die konzerttickets von tour zu tour teurer werden.
neuer
14.06.2014 - 12:28 Uhr
Ich finde den neuen Song etwas schwierig. Einerseits ist er eingängig, aber es bleibt nichts Konkretes bei mir hängen. Das ist ganz merkwürdig.
Aber angeblich sollen hier auch wieder Songs mit alter Härte drauf sein. Bin auf jedenfall gespannt.
"Endgame" war für mich stärker als "Appeal to Reason" und "The Sufferer And The Witness", aber die Tatsache, dass jeder dazu eine eigene Meinung hat zeigt, dass jedes Album in eine andere Kerbe schlägt und trotzdem keine von ihnen ein Ausfall war. Wenn allse Stränge rissen, konnte man sich bisher immer auf die Jungs verlassen.
Gespannt, aber
15.06.2014 - 13:28 Uhr
Ich finde es etwas schade, dass die Songs so ein Schema-F haben. Sie sind trotzdem mit genügend Ideen ausgestattet, aber das macht es doch ziemlich vorhersehbar.
neuer
06.07.2014 - 00:13 Uhr
http://www.magistrix.de/lyrics/Rise%20Against/The-Eco-terrorist-In-Me-1193751.html

Das ist "The eco terrorist in me", Rpm lässt grüßen, auch wenn der Song da wohl nicht drauf gelandet wäre. Mir gefällts sehr gut, endlich mal wieder etwas mehr Scream von Tim. Ich bin verdammt gespannt auf das neue Album, der Sound scheint ja doch wieder mächtig anders zu werden. Ein Rpm 2.0 wird es jedenfalls nicht.
punk 's dead
07.07.2014 - 21:08 Uhr
16.11.2014 Frankfurt Festhalle
17.11 2014 Düsseldorf Mitsubishi Electric Halle
19.11.2014 Hamburg O2 World
20.11.2014 Berlin Velodrom

Preis: 40 Euro.

Visit the Alamoa Sea!
07.07.2014 - 22:49 Uhr
Schade, ein Siren Song bzw. Sufferer ist es nicht geworden, aber alle mal besser als Endgame.
das cover
08.07.2014 - 16:20 Uhr
schaut euch das cover an! wer hat das verbrochen?! das sieht ja schrecklich aus!
@ das cover
08.07.2014 - 17:06 Uhr
hey alter! ich weiß gar nicht was du hast!
schrecklich ist ja wohl genau das gegenteil!

ist aber auch absolut alles geschmackssache.

ich persönlich finde es total geil, es hat definitiv was!




Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2014 - 19:58 Uhr
Eine Band die ich damals sehr gerne gemocht hätte. Fand die aber schon mit 16 nur langweilig.
neuer
08.07.2014 - 21:37 Uhr
Waswaswas? Gibts schon einen Stream?
*hust*
08.07.2014 - 21:38 Uhr
Huster
highfive
09.07.2014 - 16:33 Uhr
leider absolut belanglos für, wer die alten alben mag kann mich verstehen..

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1034

Registriert seit 31.10.2013

09.07.2014 - 16:41 Uhr
"wer die alten alben mag kann mich verstehen.."

Ehrlich gesagt, nö.
Ich finde die ersten beiden Alben und mit kleineren Abstrichen auch die "Siren Song" absolut grandios.
Alles, was danach kam, sortiere ich eine Schublade tiefer ein. Belanglos oder schlecht sind die neueren Alben aber noch lange nicht.
erster eindruck
12.07.2014 - 18:05 Uhr
so lala. hatte mir nach "I don't wanna..." eigentlich 'n bisschen mehr versprochen. So viel bleibt nicht hängen und sowas wie "Sudden life" bleibt für mich unerklärlich. vllt. wächst's ja noch.
Birger
12.07.2014 - 21:15 Uhr
Hab nach der Rezension was anderes erwartet, höre mich aber rein und finde es auch insgesamt gut.
Allerdings frage ich mich grad, ob die Rezi nachträglich verändert wurde oder ich mich einfach verlesen hab...

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1034

Registriert seit 31.10.2013

13.07.2014 - 13:45 Uhr
In der Rezi wurde jedenfalls nicht rumgepfuscht ;)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2462

Registriert seit 14.06.2013

15.07.2014 - 10:40 Uhr
Ich bin noch nicht so weit, dass ich eine finale Einschätzung abgeben könnte. Der ein oder andere Ohrwurm hat mich allerdings schon heimgesucht... ;-)
exfan
15.07.2014 - 11:45 Uhr
Verdammt, ich kann die Stimme von Tim McIlrath nicht mehr ertragen.
neuer
17.07.2014 - 22:46 Uhr
Ich bin zwar nicht wirklich begeistert, aber ich kann von seiner Stimme nicht genug bekommen. :P Zieh dir The Killing Tree rein, wenn du auf den "alten" Tim stehst. Wenn dir die Richtung liegt, dann lohnt sich das wirklich.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2462

Registriert seit 14.06.2013

19.07.2014 - 19:20 Uhr
Weniger 'alte' Rise Against, als erhofft. Wie immer, in den letzten Jahren. Aber das ist - ebenso wie zuletzt - nur die eine Seite des (ersten) Urteils. Die andere lautet: Was diese Band alle zwei Jahre für Hymnen schreibt... Der Titelsong oder "Tragedy+Time". Melodiemaschinen.
Karl Wieser
25.04.2015 - 20:44 Uhr
Mittlerweile steht die Platte für mich mit Siren Song und RPM auf einer Stufe. Man spürt richtig, dass hier wieder mehr Leidenschaft drin steckt als noch auf Endgame (die auch eine starke Platte ist)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: