Guided By Voices - Cool planet

User Beitrag

Herder

Postings: 1803

Registriert seit 13.06.2013

04.06.2014 - 21:57 Uhr
Okay, Guided by Voices-Reunion-Platte die x-te... Ich kann mir nicht helfen, ich finde die halt irgendwie einfach toll...

Hier auch noch ein gelungenes/lustiges Video zu "Bad love is easy to do":

http://www.funnyordie.com/videos/7a379f7fe0/guided-by-voices-bad-love-is-easy-to-do
Sven°
04.06.2014 - 22:22 Uhr
Im Video zu beglotzen, Katie Goodman von La Sera, also 10/10.
Die Band ist
05.06.2014 - 16:10 Uhr
Beste.
The Lost Muse
07.06.2014 - 18:15 Uhr
Uncool Planet - sowas von enttäuschend. Pollard singt diesmal echt extrem schief und uninspiroert. Fällt das noch jemandem auf? Highlights sind die Sprout-Songs.

Herder

Postings: 1803

Registriert seit 13.06.2013

08.06.2014 - 17:18 Uhr
Ich finde die "Motivational Jumpsuit" auch besser. Aber uninspiriertes und schiefes Singen ist man von Pollard doch durchaus gewöhnt... Mir gefallen die Songs des Vorgängers einfach besser, ich würde aber noch lange nicht von einer Enttäuschung sprechen.

Herder

Postings: 1803

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2014 - 19:19 Uhr
Gute Rezension, auch wenn ich mich offenbar als "Hardcore-Fan" verstanden wissen muss. Ich freue mich tatsächlich immer wieder über ein neues GbV-Album auch wenn "Cool Planet" wahrlich nicht zu den Glanzlichtern der Diskographie zählt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1508

Registriert seit 14.05.2013

19.06.2014 - 19:25 Uhr
Och, ich freu mich schon auch darüber. Trotzdem sind mir das auch zu viele Veröffentlichungen innerhalb einer so kurzen Zeit, und zumindest auf "Cool planet" sind da einfach zu viele Füller drauf. Dann lieber etwas länger daran arbeiten und ein richtiges Brett produzieren.

Herder

Postings: 1803

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2014 - 20:57 Uhr
Jennifer, ja, ich gebe Dir da auch wie gesagt irgendwie recht (deswegen ja das Lob für die Rezension). Es war aber halt noch nie die Art von Guided by Voices lange über Songideen zu brüten und daran herumzutüfteln. Eine Idee, ein Song, schnell auf Platte gebannt. Da sind Ausfälle wohl eingepreist.
An einem "richtigen Brett" waren die wohl nie interessiert, sondern haben es eher ab und an zufällig hervorgebracht ("Under the Bushes under the stars" oder "Alien Lanes" bspw.).

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1508

Registriert seit 14.05.2013

19.06.2014 - 21:13 Uhr
Gerade deswegen fände ich es ja auch mal ganz spannend. Wer weiß, was die noch mal zustande bringen könnten, wenn sie sich einfach etwas Zeit lassen? Auf "Cool planet" sind ja zumindest die Sprout-Songs wirklich sehr stark, den Stücken von Pollard hätte der eine oder andere Feinschliff nicht geschadet. Wobei ich auch zugebe, dass ich mit einem zweiten "Alien lanes" eigentlich auch nicht mehr rechne.

Herder

Postings: 1803

Registriert seit 13.06.2013

19.06.2014 - 21:50 Uhr
"Do the Collapse" war ja der Versuch ein solchermaßen besser ausgearbeitetes (bzw. detaillierteres) Album aufzunehmen. Überzeugt hat mich das aber auch nicht durchgehend (wobei "Picture me big time" schon toll war!).
Naja ein Built to Spill-Album (im Grunde ja der Gegenentwurf) ist von Guided by Voices nicht (mehr) zu erwarten.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: