Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Mastodon - Once more 'round the sun

User Beitrag

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

29.04.2014 - 09:24 Uhr
Da noch kein Thread besteht:

Following 2011's The Hunter, Mastodon will release their next full-length, Once More 'Round the Sun, on June 24 via Reprise. It's available for pre-order now on iTunes, and the above single "High Road" is available to purchase now. Check out the tracklist below.

Produced by Nick Raskulinecz (Deftones, Alice in Chains), Once More Around the Sun is "60-or-so minutes of pure, authentic Mastodon," as singer/bassist Troy Sanders told Paste. According to Paste, "Diamonds in the Witch House" features guest vocals from Neurosis' Scott Kelly.


http://pitchfork.com/news/54835-mastodon-announce-new-album-once-more-round-the-sun/

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

29.04.2014 - 09:30 Uhr
A lot of people ask us if it kicks off where The Hunter left off. And to a large degree, I suppose yes. ...I've had a lot of time to ingest this record, and it's solid. ..."

Meh. Das cover gefällt mir schon mal besser, vorabsingle ist ok schätz ich mal... aber keine veränderung zum vorgänger wär schade, the hunter fand ich nie so gut wie den rest der discographie.
Deppen-Detektor
29.04.2014 - 09:31 Uhr
*fiep*
och nö leute
29.04.2014 - 13:57 Uhr
Produced by Nick Raskulinecz

ohje!

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

29.04.2014 - 14:15 Uhr
Also die letzten 2 Deftones alben waren weit von Audiophil aber solide Rock produktion, wenn auch etwas zu heiß abgemischt.
Und bei der Infestissumam von Ghost hat er auch solide arbeit geleistet.

Oder worauf willst hinaus?
aua
29.04.2014 - 16:42 Uhr
will man bei einem mastodon-album "solide arbeit"? come on!

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

29.04.2014 - 17:36 Uhr
Bei der produktion amch ich mir da keine sorgen, denn das hauptproblem bei The Hunter war definitiv nicht die.
Eher find ich Troy Sanders aussage
"...and it's solid..." bedänklich ;)

Kurz: wenn die songs geil sind bin ich mit eienr durchschnittsmainstream produktion auch schon zufrieden, solang kein 2. hunter dabei rauskommt... aber so siet es leider gerade aus.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26785

Registriert seit 08.01.2012

30.04.2014 - 01:24 Uhr
“Once More ‘Round The Sun” – MASTODON tanzen mit sechstem Studioalbum im Kreis



+++ Beim Barte des Allmächtigen - Guess who’s back!? MASTODON warten mit übermächtigen neuen Album auf +++

+++ Mit Querverweisen zu Classic Rock, eindringlichen Harmonien und viel Clean-Gesang haben sich die Herren einmal mehr neu erfunden +++

+++ Dreiecke waren gestern. MASTODON widmen sich mit Album #6 der zyklischen Natur des Universums +++

>>> DIGITALE BEMUSTERUNG & PHONER AUF ANFRAGE VERFÜGBAR! <<<

Auf ihrem nunmehr sechsten Album „Once More ‘Round the Sun“ setzen sich die vier Mannen intensiv mit der Allgegenwärtigkeit der Lebenszyklen auseinander, um so ihre Wichtigkeit zu unterstreichen.

Musikalisch dreht die Band dabei mit bewährt toughem Riffing, hypnotisch-eindringlichen Soundlandschaften, einem reichhaltigen vokalen Fundus und donnernden Grooves, die selbst den Erdkern zum Erzittern bringen, eine tobende Klangspirale um Themen wie Verlust und Wiedergeburt. Gleichermaßen hat der Titel ihres neuen Langspielers für Brann Dailor, Brent Hinds, Bill Kelliher und Troy Sanders jeweils eine andere, sehr persönliche Bedeutung:

„Once More 'Round the Sun beschreibt für mich ziemlich genau ein Jahr im Leben" erklärt Dailor. „Wir haben diesmal die Dinge, die uns in letzter Zeit am meisten beschäftigen in unseren Texten verarbeitet, während früher die Inspiration aus weiter in der Vergangenheit zurückliegenden Geschehnissen kam. Hier geht es jetzt darum, 365 Tage Teil dieser Band zu sein. Es war eine harte und gleichzeitig sehr sonderbare Reise.“

„We happened to be in the middle of completing a full rotation musically as everything else was going on." – Brann Dailor

„Es handelt davon ein Mensch zu sein und in dieser Welt zu überleben. Man muss sich all dem abgefahrenen Scheiß stellen, der ebenso dazugehört.“, fügt Hinds hinzu. „Es muss einfach immer weitergehen. Man trotzt unentwegt dem Alltag. Schafft man es, folgt die Belohnung.



https://www.youtube.com/watch?v=x0-EyHT1lJk


Um den bandtypischen Modus Operandi in Sachen Experimentierfreude und Weiterentwicklung aufrecht zu erhalten, bedienten sie sich zum allerersten Mal, der Talente eines erlesenen Producers, Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Rush, Alice In Chains, Deftones, etc.). Sie sperrten sich in seinem Falcon Rock Studio in Nashville ein, um dort das zu formen, was später Once More ‘Round the Sun werden sollte. Angesichts Raskulinecz´s Leidenschaft für die Band, stimmte die Chemie zwischen ihnen auf Anhieb. „Er war wie ein Trainer,” fährt Kelliher fort. “Er entfachte in der Band wirklich eine ungeahnte Energie indem er uns vor Augen führte: „You guys are MASTODON. You’re one of the biggest bands in metal. Give me some of those chunky and thick riffs!“ Er ließ uns diejenigen sein, die wir sind.”

Es steht außer Frage, dass Once More ‘Round the Sun geradezu vor MASTODON strotzt. Die Herren erweisen sich künstlerisch ebenfalls ihrer selbst würdig und setzen mit „Once More ‘Round the Sun“, ganz die Tradition stetiger Weiterentwicklung fort.



MASTODON - TOURDATES 2014

04.06.2014 – SONISPHERE - IMTECH ARENA, HAMBURG
mit Metallica, Slayer, Mastodon & Ghost
06.06.2014 – ROCK AM RING
07.06.2014 – ROCK IM PARK

www.mastodonrocks.com www.facebook.com/Mastodon
Nick Raskulinecz
30.04.2014 - 08:08 Uhr
Auch meine neueste Produktion wird gnaden-und seelenlos totkomprimiert euch in den Ohren scheppern.
Nick
30.04.2014 - 12:31 Uhr
Habsch de "Clokkwörk Äindschels" von de Rush totproduziert. =)
ichundnichtdu
19.05.2014 - 13:21 Uhr
Die Anzahl der Tracks (11) lässt leider darauf schließen, dass es wieder keine Crack the Skye wird. (Was ja manche von Mastodon vielleicht auch gar nicht wollen.)
mastdarm
19.05.2014 - 13:24 Uhr
mit viel cleangesang, auweia, wird doch wohl nicht sonne weicheier-frauen mucke

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

19.05.2014 - 15:39 Uhr
Haben sie doch gesagt. Eher eine fortsetzung von The Hunter.

Von Remission bis zu Crack the Sky fand ich alle gut, The Hunter war bis auf ein paar nette momente viiiiel zu weichgespült, und die neue single gehört mit zu den langweiligsten sachen bischer.

Somit: ich erwarte nicht viel. ne hand voll von guten songs, aber kein tolles album.
mastdarm
19.05.2014 - 18:57 Uhr
15uhr39,


das unterschreibe ich sofort, genau meine meinung
harter
14.06.2014 - 06:40 Uhr
mittlerweile soft rock, mehr ist das leider nicht mehr.
aber damit hier an der richtigen stelle
@harter
14.06.2014 - 17:22 Uhr
softrock. ja klar, geh mal wieder wäsche waschen querolant
una vez mas
16.06.2014 - 15:55 Uhr
erster durchlauf startet jetzt,
mal hören, was geht.
una vez mas
16.06.2014 - 16:02 Uhr
diamond in the witch house,neurosis-lastig, wen wundert es.
wernst
16.06.2014 - 16:41 Uhr
find die vocals sind ein grosser schwachpunkt der band
una vez mas
16.06.2014 - 16:50 Uhr
erster durchgang vorbei, das ist mir zu weich und die vocals sehe ich ähnlich schwach.
im moment gefallen mir so sachen wie TOMBS,ENABLER,TRAP THEM,YOUNG AND IN THE WAY.
4 grandiose platten.
das muss aggressiver daherkommen und mit 1000mal besseren vocals.
from looking into the sun
16.06.2014 - 16:59 Uhr
tombs - savage gold
enabler - la fin absolue du monde
trap them - blissfu.cker
young and in the way - when life comes to death

4 grosse platten in einem monat veröffentlicht
una vez mas
16.06.2014 - 20:28 Uhr
sorry leute, bin erst 18. das erklärt auch warum die mucke bei mir aggro sein muss.
wenn ich schon über 30 wäre, wüsste ich sicherlich was für ein großartiges album das hier ist!
the slaughterer
16.06.2014 - 21:30 Uhr
für plattentestler ist das genau das richtige, also feieet es hier ab.
rockpop trifft auf progrock.
jedem das seine, schon the hunter war zu poppig.aber hier ists noch schlimmer.
und wer die grausigen vocals von radiokopf und co. mag wird hier fündig
Nicholas
16.06.2014 - 23:49 Uhr
Echt erschreckend dass hier soviele Kinder unterwegs sind!!
Mein Gott nochmal, die Band macht halt keine Musik für 18-25 jährige Kiddies wie ihr es seid!
Wird Zeit dass hier mal wieder nen paar mehr Erwachsene auftauchen, die noch Ahnung von der Materie haben!
nikolaus
17.06.2014 - 05:27 Uhr
musik ist geschmackssache, aber die platte ist trotzdem ein leichtgewicht
Fiep()
17.06.2014 - 10:40 Uhr
hm... 2 durchläufe, und mit mastodon hat das nicht mehr viel zu tun.

Nicht nur die härte. Auch die riffs wirken schlaffer und weniger inspiriert.
Und vor allem: Bei mastodom hatte ich immer das gefühl wo mitgerissen zu werden, wie der ritt auf einem wilden biest.

Davon fehlt hier jede spur. keine hacken, keine windungen, alles schön geradeaus. Selbst The Hunter hatte mehr davon.

Das hier ist nur mehr straight Hard Rock.Weg mit dem metal, weg mit dem progressivem, weg mit den hirnrissigen konzepten die doch dem ganzen einen charm gaben, und weg mit den space bombast der dabei war. =/
jOw!
17.06.2014 - 12:30 Uhr
Gestern auch das erste Mal gehört. Sehr langweiliges Album.
Aber wen wunderts?
Nach The Hunter war doch klar, wie die Reise weitergeht.
Und im Vergleich zum neuen Album wirkt The Hunter sogar nun wie ein totales Hammeralbum!

Von daher: Bitte Mastodon, löst euch bald auf!
Fiep()
17.06.2014 - 13:28 Uhr
Großes hab ich nicht erwartet nachdem eine Fortsetzung aus The Hunter angekündigt wirde.

Aber selbst The Hunter hatte gute songs zwischen den langweiligen.
Schelcht ist was anderes
20.06.2014 - 15:59 Uhr
...aber es ist endgültig nicht mehr Mastodon, wobei das The Hunter auch nicht mehr war.

IMO haben sie mit Crack the Skye ihren Höhepunkt erreicht und sich dann mit den kürzeren weniger komplexen und experimentellen Songs zurück entwickelt. Würde mich aber nicht wundern wenn sich gerade die neuen Alben besser verkaufen würden als die alten.

Ich höre Once more... momentan sehr gerne die Frage ist halt wie lange und ob etwas hängen bleiben wird.
slaughterer
20.06.2014 - 16:03 Uhr
die platte hast du schnell über, ist ja auch poprock

Orang_Utan_Klaus

Postings: 46

Registriert seit 13.06.2013

20.06.2014 - 21:57 Uhr
Ich kenne die anderen Alben von Mastodon nicht, aber das hier ist schon ziemlich klasse. Tolle Mischung aus epischer Härte und eingängige Melodien. Außerdem gefallen mir diese groovigen Stoner-Riffs, die über die Songs walzen...

Bin in diesem Fall echt mal froh, die Band vorher nicht gekannt zu haben und mir das Album nicht durch dieses ganze "früher waren sie aber härter/besser"-Genöle vermiesen zu lassen...
Fakeboy
21.06.2014 - 01:16 Uhr
Die LP-Pressung ist ja unter aller Sau - oder ist meine Nadel kaputt? (Ist sie nicht, wie der Quervergleich mit der Leviathan Pressung zeigt... sind Majorlabels einfach unfähig anständig klingende Platten zu pressen?)

Schneckenhengst

Postings: 410

Registriert seit 06.05.2014

21.06.2014 - 10:01 Uhr
Jap, die Platte klingt etwas mau...war aber auch bei der Creck the Skye und The Hunter nicht anders... liegt wohl vielleicht am label...
goat slaughterer
22.06.2014 - 06:49 Uhr
ich bin trve metaller und kann mit mastodon nichts anfangen. das ist kindergarten für rock am ring vor linkin park in der setlist
trvuness polizei
22.06.2014 - 11:56 Uhr
das ist wahr. mastodon ist nicht trve. hören verbvten.
goat consumer
22.06.2014 - 15:36 Uhr
playlist


consummation - demo ep.
cruciamentum - engulfed in desolation ep.
musta surma - reina ep.

Lagerfield

Postings: 216

Registriert seit 29.04.2014

22.06.2014 - 16:52 Uhr
Ich hoffe, die ganzen Sludge- und Crust-Gnome in diesem Thread sind nur Trolle. Erstens kann man Mastodon nicht mit Tombs oder Trap Them vergleichen, selbst zu Relapse-Zeiten haben die komplett andere Musik gemacht. Zweitens ist Once More Round The Sun das bisher beste Metal-Album des Jahres und um einiges besser als das laue The Hunter. Schön, dass es noch Bands gibt, die machen was sie wollen und sich nicht den Wünschen bleicher Kellerkinder beugen.
hos
26.06.2014 - 20:20 Uhr
wie kann ein rezensent eigentlich so taub sein, und Halloween nicht als ein (wenn nicht gar das) Highlight des Albums auflisten.

insgesamt aber leider ein eher mittelmäßiger Mastodon Output. Das meiste Zeugs rauscht doch eher unauffällig durchs Gehör.
Hems
26.06.2014 - 20:25 Uhr
Das ist wirklich ganz miese Musik. Sorry.
lol dummspiegel
27.06.2014 - 20:12 Uhr

Liebe "Amtlich"-Freunde und -Hasser, mit "Once More 'Round the Sun" von Mastodon kommt mal wieder ein Metal-Album für Leute heraus, die in dem Genre nicht dauerhaft daheim sind. Ist das schlimm?

Der geschätzte Kollege Arno Frank versucht sich als Gastkritiker an einer Antwort auf diese Frage.


http://www.spiegel.de/kultur/musik/amtlich-mastodon-once-more-round-the-sun-a-977499.html
fakeboy
02.07.2014 - 11:41 Uhr
"Immer wieder erholsam der Wechselgesang von Brent Hinds und Troy Sanders"
Auch im Spiegel wird einmal mehr ausgeblendet oder überhört, wie dominant mittlerweile Drummer Brann Dailor auch als Sänger geworden ist. Die Ohrwurmrefrains (zb. Motherload) sind meist von ihm gesungen.
Ember City
11.07.2014 - 19:13 Uhr
Bis auf Ember City erstaunlich belanglos und langweilig.
kevin*
11.07.2014 - 19:41 Uhr
dafür braucht man mindestens abitur und die liebe zur musik.
Metal-Klaus
12.07.2014 - 00:10 Uhr
Bei Diamonds in the witch house nervt der Gesang leider erheblich, ansonsten gutes Teil. Straightes Metal-Brett mit hübschen 80ies-und Psychedelic-Remeniszenzen oder wie das heißt.
Gregor
07.11.2014 - 18:52 Uhr
Immer dann, wenn Musiker, die technisch begabt sind, bisher extreme Musik gemacht und dann Klargesang und Melodie für sich entdeckt haben, wird es richtig spannend.
Hier zu hören...
Eine 9/10 ist hier locker angebracht.
Tante Lisa
24.06.2015 - 13:50 Uhr
Hat irgendjemand Mastodon kürzlich live gesehen und kann etwas zur Setlist sagen?
Ja
24.06.2015 - 14:30 Uhr
http://www.setlist.fm/setlist/mastodon/2015/z7-konzertfabrik-pratteln-switzerland-5bc9739c.html
Tante Lisa
24.06.2015 - 17:41 Uhr
Danke für den Link - Auch wenn er meine Erwartungen bezüglich heute Abend eher schrumpfen lässt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim