Manic Street Preachers - Futurology

User Beitrag

Gordon Fraser

Postings: 1192

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2014 - 19:29 Uhr
VÖ 07.07.2014

'Walk Me To The Bridge'
'Let’s Go To War'
'The Next Jet To Leave Moscow'
'Europa Geht Durch Mich' (feat. Nina Hoss)
'Divine Youth'
'Sex, Power Love and Money'
'Dreaming A City (Hughesovka)'
'Black Square'
'Between The Clock And The Bed'
'Misguided Missile'
'The View From Stow Hill'
'Mayakovsky'

Die Schlagzahl bleibt hoch. Bin gespannt, ich fand die "Rewind..." toll. Hoffentlich bleiben die Songtitel die einzigen Referenzen an die Frühe-90er-U2.

MM13

Postings: 1594

Registriert seit 13.06.2013

28.04.2014 - 20:01 Uhr
ich bin gespannt,hab gerade beim me-online eine liveversion von europa geht durch mich gehört(zwar miese qualität)aber der song ist der hammer.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

30.04.2014 - 15:01 Uhr
Walk me to the bridge

http://www.vevo.com/watch/GB1101400103

Code Nasher

Postings: 378

Registriert seit 01.12.2013

30.04.2014 - 15:15 Uhr
Hm... ziemlich öder Song. Nicht das, was ich von den Manics erwarte.

Und das Video...? Offenbar ein Werbevideo für Sony...

MM13

Postings: 1594

Registriert seit 13.06.2013

30.04.2014 - 19:19 Uhr
also mir gefällts,schon 2 songs die lust auf mehr machen.irgendeiner ahnung warum sie soviel(zumindest ihn diesen 2songs)mit der deutschen sprache "spielen".
So ein Arsch
30.04.2014 - 19:30 Uhr

Hoffentlich bleiben die Songtitel die einzigen Referenzen an die Frühe-90er-U2.


Die frühen-90er-U2 waren tausendmal besser als dieser Käse.

Mark

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 89

Registriert seit 08.06.2013

01.05.2014 - 15:02 Uhr
"Walk me to the bridge" ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber das ging mir bei Vorab-Singles der Manics schon oft so. Und dann sind sie doch noch deutlich gewachsen.

Aber das mit der neuen Vorliebe für die deutsche Sprache ist in der Tat bemerkenswert.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

01.05.2014 - 23:45 Uhr
Irgendwie können mich die Manics seit JFPL nicht mehr vollends überzeugen. Mit Postcards konnte ich gar nichts anfangen und Rewind fand ich zur Hälfte sehr einschläfernd.

"Walk me to the bridge", naja!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13777

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 10:44 Uhr
Irgendwie können mich die Manics seit JFPL nicht mehr vollends überzeugen. Mit Postcards konnte ich gar nichts anfangen und Rewind fand ich zur Hälfte sehr einschläfernd.

Geht mir ganz genauso.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

02.05.2014 - 11:42 Uhr
"Walk Me To The Bridge" gefällt mir ganz gut. Besser als der Schnitt der letzten beiden Alben.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

02.05.2014 - 11:55 Uhr
Die Postcards war halt ihr Stadionrock-Dingens und als solches sehr gut. Tolle Melodien, mir gefiel es.

Rewind The Film war dann für mich ein richtig großer Wurf, gehörte für mich zu den Alben des Jahres 2013.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

02.05.2014 - 14:14 Uhr
Den besseren Stadionrock gab es aber auf der SATT! Hab mir beide Alben gestern noch einmal angehört und Postcards bleibt für mich blutleer ohne große Melodien. Bis heute ist es das einzige Album der Manics, von dem nichts hängengeblieben ist. Ist immer so, als würde ich es das erste Mal hören, wenn ich es denn mal überhaupt mache.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13777

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 14:42 Uhr
Den besseren Stadionrock gab es aber auf der SATT! Hab mir beide Alben gestern noch einmal angehört und Postcards bleibt für mich blutleer ohne große Melodien. Bis heute ist es das einzige Album der Manics, von dem nichts hängengeblieben ist. Ist immer so, als würde ich es das erste Mal hören, wenn ich es denn mal überhaupt mache.

Hehe. Auch hier kann ich wieder bei jedem Wort zustimmen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

02.05.2014 - 14:49 Uhr
Die "Postcards" war halt leider die konsequente Forsetzung der "Tigers" in Richtung Altherren-Stadionrock - und die "Journal" damit wohl tatsächlich ein einmaliger Ausflug. Immerhin gehts aber seit letztem Jahr wieder aufwärts.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2016

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2014 - 15:21 Uhr
Von der "Postcards..." mag ich zumindest "(It's not war) Just the end of love" und das großartige "Some kind of nothingness". Waren damals lange in meinen Playlists. Die neue Single finde ich eher so mittel.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13777

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 16:08 Uhr
Die "Postcards" war halt leider die konsequente Forsetzung der "Tigers" in Richtung Altherren-Stadionrock

"Tigers" hatte aber fünf richtig gute Songs, nämlich alle ungeraden... "Postcard" irgendwie nicht.

De_dirty_D.o.e.r.t.e

Postings: 29

Registriert seit 13.06.2013

02.05.2014 - 16:29 Uhr
Oh Man, was ist denn das? Den beiden Songs nach zu urteilen wird das dritte sehr mittelmäßig bis schlechte Album in Folge. Und das nachdem sie mit Journal for... ihr meiner Meinung nach bestes Album herausgebracht haben.

Natürlich wie immer abwarten, aber die Songs sind Schlaftabletten in Audioform und das Musikvideo ehrlich gesagt auch ganz schön peinlich.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

02.05.2014 - 17:27 Uhr
wo gibts denn den zweiten song zum anhören?

Gordon Fraser

Postings: 1192

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2014 - 20:50 Uhr
Das dritte schlechte Album in Folge? Die "Rewind" nicht gehört? Klar, wer mit der elegischen oder akustischen Seite der Band nix anfangen kann ist da vermutlich überfordert, aber ansonsten ist das doch wirklich eine tolle Platte, mMn als Album auch runder (=besser) als die JFPL.

De_dirty_D.o.e.r.t.e

Postings: 29

Registriert seit 13.06.2013

02.05.2014 - 21:23 Uhr
Ich habe mich damals bei der Ankündigung sehr gefreut als ich gehört habe dass es wieder in die ruhigeren Gefilde geht, weil "This is my Truth..." neben "Journal for Plague Lovers" und "Holy Bible" mein dritter großer Favorit der Band ist.

Dass das Album nicht gut ist, hat für mich aber nichts damit zu tun, dass es akkustisch ist, sondern mit den Songs selbst. Die hätten mir in rockigerem Gewand genauso nicht gefallen. Du kannst mir glauben dass ich das Ding echt mögen wollte und auch ein paar okaye Ansätze erkannt habe, aber ingesamt war mir das alles echt zu schmierig und oberflächlig.

Gleichtzeitig würde ich den Begriff schlecht bei den Manic Street Preachers grundsätzlich sehr vorsichtig benutzen. Schlecht war das Album auch nicht. Es wäre auch nicht dass erste mal, dass ein Album bei mir erst wesentlich später zündet. Trotzdem war es im Vergleich doch sehr nichtssagend und leer, was mich auch schon an "Postcards..." gestört hatte.

Was sind denn deine Favoriten auf Rewind the Film?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

03.05.2014 - 01:56 Uhr
@MACHNA:

Die "Tigers" fand ich ja auch noch annehmbar, die "Postcards" dann leider nicht mehr. Ich war halt auch von der "Journal" ziemlich gefangen, hatte gehofft, dass die als Inspirationsquelle taugt. Vergebens.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2014 - 07:56 Uhr
Wer "Europa geht durch mich" noch nicht gehört hat:

http://www.youtube.com/watch?v=9PSTxsez3SI

Also das mit der Stimme von Nina Hoss wirkt irgendwie arg befremdlich.^^

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2014 - 08:00 Uhr
So, brilliant new track from futurology. Sounds like Muse meets Simple Minds. This could be a massive hit, especially as the Europe is a hot topic at the moment.

Jo, so wird sein!^^

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2014 - 08:18 Uhr
Hier der Titeltrack "Futurology"

http://www.youtube.com/watch?v=bRaiQgosyXk

Nun ja, haut mich nicht vom Hocker, dieser Rocker.

"Let's go to war"

http://www.youtube.com/watch?v=3IlUPvO2cpU

Mit dem kann ich eher etwas anfangen, wobei er ziemlich repetitiv ist, die Musik aber zum Thema passt. Leider etwas kurz geraten.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2014 - 09:26 Uhr
Noch was zum Album:


During the sessions for that album, it became clear that they were writing two completely different sets of tracks however. While 'Rewind The Film' was their attempt to "do a Nebraska", the songs they saved over to make up 'Futurology' were inspired by travelling through Europe, the pioneering artistic spirit of early 20th Century modernist art and the maverick music of Krautrock and New Pop. Nicky says: "During our last European tour we really reconnected with this idea of travelling on the German Autobahns listening to Kraftwerk, Neu!, Popul Vuh and Cabaret Voltaire. The idea of being on these endless futuristic roads but being surrounded by these ancient forests at the same time. It's a magical feeling and it makes you think of soundtracks in your head as you're travelling through this landscape." 'Futurology' is indeed a record which maps out physical, spiritual, artistic, temporal, philosophical and metaphorical journeys, so perhaps it's unsurprising that it is also capable of transporting the listener from despair to somewhere hopeful and euphoric. But to reach the destination you have to take the entire journey along with the band...

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

03.05.2014 - 09:29 Uhr
It would be wrong to claim that 'Futurology' is a "return to form" (let's leave that to the bands who haven't produced a good album in years, shall we?) but it does represent a resurgent cresting of their powers and, in many senses, a complete artistic rebirth. It is, in simple terms, one of the best albums they have ever recorded.
http://www.manicstreetpreachers.com/journals/biography-2014

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13777

Registriert seit 07.06.2013

03.05.2014 - 10:19 Uhr
Naja, mal abwarten...

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

03.05.2014 - 11:51 Uhr
@ nörtz:

Also diese Live-Version von "Europa geht durch mich" finde ich schon ziemlich geil! :)
OMG
03.05.2014 - 13:09 Uhr
"this idea of travelling on the German Autobahns listening to Kraftwerk, Neu!, Popul Vuh and Cabaret Voltaire."

"the pioneering artistic spirit of early 20th Century modernist art and the maverick music of Krautrock and New Pop."

Was für ein prätentiöses Gewäsch. Wenn man dann noch diesen tausendmal gehörten pathetischen 0815-Britpop dazu hört, fragt man sich schon wo da jetzt die 'Futurology' sein soll.

Btw, dieses 'Retrofuturismus'-Dingens ist übrigens sowas von 2007, liebe 'Straßenprediger'...

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

12.05.2014 - 19:45 Uhr
Albumversion von "Europa geht durch mich"; nur mit GEMA-Unlocker...

https://www.youtube.com/watch?v=-4FNqdDNcyU

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

14.05.2014 - 00:58 Uhr
Hey, Jungs! Meinungen bitte!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13777

Registriert seit 07.06.2013

14.05.2014 - 19:43 Uhr
Hmm. Irgendwie interessieren die mich gar nicht mehr. Erzähl doch ma vom Song. ;)

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2016

Registriert seit 14.06.2013

15.05.2014 - 11:45 Uhr
Zweischneidiges Schwert, irgendetwas hat das Lied. Aber so richtig packt's mich nicht.

Code Nasher

Postings: 378

Registriert seit 01.12.2013

15.05.2014 - 17:52 Uhr
Wirkt leider irgendwie peinlich mit Nina Hoss...

Code Nasher

Postings: 378

Registriert seit 01.12.2013

15.05.2014 - 17:54 Uhr
Der Part bei den Nina Hoss anfängt zu singen, erinnert mich irgendwie an einen Eurodance-Track aus den 90ern... passt ja zum Europa-Thema ;-)

MM13

Postings: 1594

Registriert seit 13.06.2013

16.05.2014 - 09:32 Uhr
wie schon gesagt ich finde die songs stark und freue mich aufs album.( übrigends über me-online gibts ein lyrics video).mit eurodance hat der song aber nun wirklich nichts zu tun.

mispel

Postings: 2439

Registriert seit 15.05.2013

19.05.2014 - 19:54 Uhr
Am Mittwoch live in Köln. Yeah!

Informatic

Postings: 11

Registriert seit 18.07.2013

30.05.2014 - 02:48 Uhr
Ich habe sie gestern in Luxemburg im "Den Atelier" gesehen. Habe sie zum ersten mal live erleben dürfen und meine Hoffnungen wurden nicht enttäuscht. Sie haben sehr gut gespielt samt meinen Lieblingssongs. James hat viel mit dem Publikum gesprochen und war gut drauf.
Ich finde "Europa geht durch mich" genial. Das Lied hat absoluten Ohrwurmcharakter!
Und der Titeltrack "Futurology" ist auch sehr stark. Freue mich schon wie Bolle auf das neue Album! Es erscheint am 4. Juli

1. Futurology
2. Walk Me To The Bridge
3. Let's Go To War
4. The Next Jet To Leave Moscow
5. Europa Geht Durch Mich
6. Divine Youth
7. Sex, Power, Love And Money
8. Dreaming A City (Hugheskova)
9. Black Square
10. Between The Clock And The Bed
11. Misguided Missile
12. The View From Stow Hill
13. Mayakovsky

Informatic

Postings: 11

Registriert seit 18.07.2013

03.06.2014 - 22:23 Uhr
Sooo, das Album ist bei Amazon vorbestellt. Die Deluxe Edition. Die Songs "Europa geht durch mich" und "Walk me to the Bridge" hab ich über I-Tunes gerade gekauft. Ich liebe die Songs! Das beste Material seit langem von den Manics für meinen gusto. Und ich gönne den Jungs so dermaßen den - hoffentlich - großen Erfolg mit der neuen CD. Die Waliser sind so sympathisch und machen so großartige Mukke!

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

04.06.2014 - 14:51 Uhr
Word!
Crass-Top
04.06.2014 - 15:34 Uhr
Da steht der Welt das nächste Jahrtausendmeisterwerk ins Haus. Waaaaaaaahhhhnsinnn!

musie

Postings: 2389

Registriert seit 14.06.2013

04.06.2014 - 20:56 Uhr
und ich kann leider die begeisterung nicht teilen, finde beide neuen songs richtig schlecht

mispel

Postings: 2439

Registriert seit 15.05.2013

04.06.2014 - 23:19 Uhr
Also live waren die Songs:

Walk Me to the Bridge > Let's Go to War > Europa geht durch mich

Allerdings find ich nur den ersten Song gelungen.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

28.06.2014 - 00:02 Uhr
Die Manics noch einmal Album der Woche? Hätte ich ja im Leben nicht mehr mit gerechnet. Habs mir mal bestellt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

28.06.2014 - 00:21 Uhr
Tendenziell glaube ich ja PT mehr als der Visions. :-)
Ich werde auch reinhören.

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

28.06.2014 - 10:47 Uhr
Hier gibt's ein Radio-Rip von "Dreaming a City (Hughesovka)":
http://fuckyeahmsp.tumblr.com/post/89181757889/radio-rip-of-hughesovka-by-the-manics-includes-a

Grossartig! "Theme for Great Cities" von Simple Minds (bekanntermassen eines der besten Instrumentals der Rockgeschichte) kombiniert mit 90er-Jahre-Videospielmusik. Freue mich sehr auf die Platte. Seit der Rewind the Film sind die Manics wieder in einer "Scheiss auf die Stadionhymnen, wir machen jetzt einfach das, was wir wollen!"-Phase und dann machen sie bekanntlich ihre besten Platten.

Komisch übrigens, dass in der Rezension die Verbindung zu den frühen Simple Minds ca. Empires & Dance / Sons & Fascination / Sister Feelings Call nicht erwähnt wurde. Angefangen bei der Typographie auf dem Cover über die klaren Bezüge in den Lyrics ("Europe had a language problem"), die ganze Transeuropa-Thematik und dann eben "Dreaming a City"/"Theme for Great Cities".
Manic Street Preacher Hater
29.06.2014 - 12:18 Uhr
"die klaren Bezüge in den Lyrics ("Europe had a language problem"), die ganze Transeuropa-Thematik"

Sollen sich doch in Manic Europe Preachers umbenennen. Peinlicher geht's ja wohl nimmer. Wann schreiben sie endlich die offizielle EU-Hymne?

musie

Postings: 2389

Registriert seit 14.06.2013

29.06.2014 - 14:15 Uhr
Europe is our Playground

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2014 - 02:41 Uhr
Hatte ja nun echt keine Erwartungen, aber find das Album gar nicht mal so übel.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5132

Registriert seit 13.06.2013

04.07.2014 - 03:16 Uhr
"The Last Time I Saw Paris" ist toll, mit Muse-Klavier gegen Ende. Ist aber nur auf der Deluxe-Version dabei."Dreaming a city" ist wirklich ein Highlight, tolles Instrumental, wobei ich mal gerne eine Version mit James Vocals hören würde. "Europa geht durch mich" wächst bei mir ständig. "Sex, power love and money" und "let's go to war" sind jedem Rocker auf der Postcards überlegen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: