Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 7 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Serie: Fargo

User Beitrag

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

21.04.2017 - 15:11 Uhr
Und?
Bereits Meinungen zur ersten Folge?

Gomes21

Postings: 3616

Registriert seit 20.06.2013

21.04.2017 - 15:22 Uhr
Ich schau es wenn es komlett verfügbar ist. Staffel 2 fehlt mir auch leider noch
Porcurillion
22.04.2017 - 02:11 Uhr
Der Einstieg zu Staffel 3 fällt mir noch etwas schwerer als bei Staffel 2. Staffel 1 ging halt runter wie Öl. Ganz seltsam die ersten Minuten in Ost-Berlin!?
Die Schusseligkeit bei diversen Charakteren ist für meinen Geschack etwas zu übertrieben dargestellt, aber schaun mer mal, was da noch kommt. Bei Edgar bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber das Girl aus Death Proof kommt schon mal gut rüber.
Porcurillion
22.04.2017 - 02:16 Uhr
Edgar soll natürlich Ewan McGregor sein, hihi.
der trailer
22.04.2017 - 09:04 Uhr
Oh Gott Mary-Elizabeth Winstead. I'm in love.
Porcurillion
22.04.2017 - 09:44 Uhr
Interessante Rezi zum Staffelautakt:

http://www.avclub.com/tvclub/meet-new-fargo-same-old-fargo-253967

Hipster aus Bochum

Postings: 127

Registriert seit 04.01.2017

22.04.2017 - 10:00 Uhr
Toller Auftakt in den ersten 15-20 Minuten. Ostberlin, dann eine Szene, die komplett aus der Zeit gerissen scheint, dazu zwei Ewan McGregors. Completely into it!

Plattenbeau

Postings: 939

Registriert seit 10.02.2014

22.04.2017 - 10:09 Uhr
Handwerklich ist das wieder sehr hübsch und die erste Folge war unterhaltsam. Im Laufe der Staffel wird sich zeigen, ob die Saat wieder richtig aufgeht.

Otto Lenk

Postings: 641

Registriert seit 14.06.2013

22.04.2017 - 11:31 Uhr
Die erste Folge der neuen Staffel machte neugierig. Mal schauen, wohin die Reise geht.
Porcurillion
29.04.2017 - 04:15 Uhr
Auch nach der 2. Episode vermisse ich noch diesen gewissen Fargo-Charme. Die Hauptdarsteller handeln alle sehr eindimensional.
Und jetzt wieder eine Woche warten und hoffen, das der Funke dann zündet.
Gucker Ü50
07.05.2017 - 20:31 Uhr
Guckt hier noch wer?

Croefield

Postings: 1618

Registriert seit 13.01.2014

07.05.2017 - 22:26 Uhr
Na sichi. Die 3. Folge war ja mal komplett verwirrend. Ich find's gut bis jetzt, hoffe aber dass da noch irgendwas besonderes kommt. Aber ich hätte auch gerne so 'ne Box mit dem Schalter und der Hand, das ist ja einfach nur großartig..
Fanatic
07.05.2017 - 22:38 Uhr
Ist schon bekannt wann die DVD rauskommt zur kompletten Staffel?
@Fanatic Fantastic:
07.05.2017 - 22:43 Uhr
Jetzt auf die Minute genau bei Müller in der Grabbelkiste. Greif zu, solange Vorrat reicht.
Fanatic
07.05.2017 - 22:59 Uhr
Ich bin hier weg, O Armin! Vergackeiern-lassen kann ich mich auch von meinen Kollegen in der kleinen Verwaltung, in der ich mein täglich Brot verdinge.
Hier jedenfalls klicke ich keinen Link irgendeines Amazon-Banners mehr an - ich kauf mir meine Musik wieder beim Einzelhändler.

Ätschi-bätsch und fìck dich ins Knie,
Dein Fanatic Fantasic
Fanatic
08.05.2017 - 00:00 Uhr
Man merkt anhand der Schreibweise das du mich nur fakest.
werde wohl in Erw. ziehen müssen mich hier doch zu registrieren.

Also zu den DVD's gibts noch keine Infos? Konnte leider bischer noch nichts finden.
bump
24.05.2017 - 04:58 Uhr
bump

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26254

Registriert seit 07.06.2013

24.05.2017 - 14:12 Uhr
Wie ist die Staffel?

Luc

Postings: 1340

Registriert seit 28.05.2015

24.05.2017 - 14:18 Uhr
Eher mau.

Die Bösen sehr böse, die Dummen sehr dumm, draußen wie immer öde und kalt.

Die Geschichte geht eher schleppend voran und weiß bisher noch wohl nicht, wo sie überhaupt hin will.

Ich hoffe, sie finden zumindest das noch raus.

Plattenbeau

Postings: 939

Registriert seit 10.02.2014

24.05.2017 - 18:33 Uhr
Ich würde momentan behaupten, dass die 3. Staffel die Schwächste ist. Vielleicht ist es ein, wie auch immer gearteter, Abnutzungseffekt, aber irgendwie werde ich mit dieser Staffel nicht warm.

Die Bösen sehr böse, die Dummen sehr dumm, draußen wie immer öde und kalt.

Ganz so extrem ist es vielleicht nicht, aber auch nicht weit davon entfernt.
Porcurillion
29.05.2017 - 10:09 Uhr
Nach der 6 Episode bin ich mir sicher - die schwächste Staffel bisher. Die Story kommt überhaupt nicht in Fahrt.
Zum Ende werden noch ein paar Knaller kommen, die reissen es aber bestimmt nicht mehr raus.

Croefield

Postings: 1618

Registriert seit 13.01.2014

29.05.2017 - 23:28 Uhr
Ich stimme zu. Fast schon langweilig. Sehr schade, denn die ersten beiden Staffeln waren fantastisch.

Plattenbeau

Postings: 939

Registriert seit 10.02.2014

30.05.2017 - 08:21 Uhr
Wobei ich die letzte Folge eigentlich ganz unterhaltsam fand, fast schon spannend.

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

31.05.2017 - 12:27 Uhr
Eine seriöse Bewertung ist wohl erst nach Sichtung der Gesamtstaffel möglich, ich war nach den ersten beiden Folgen auch eher etwas enttäuscht.
Trotz allem hat auch diese Staffel wieder einige fantastische Charaktere und skurile Szenen.
Vielleicht ist es dann auch Jammern auf hohem Niveau, dass die Geschichte etwas holprig erzählt wird.
Wobei ich die 3. Folge mit der für den Plot nicht so relevanten Kalifornienfolge ziemlich großartig und sehr besonders Fargo/Coenlike fand.
Der Beginn der vierten mit Billy Bob Thornton als Erzähler mit den Peter und Wolf Vergleichen, geiler Einfall.

Der Steuerprüfer aus Folge fünf ist doch wohl auch klasse und die beiden Polizistinnen sind ein perfektes Duo.

Gerade die sechste Folge als besonders schwach anzusehen versteh ich gar nicht, da die Story ja nun eindeutig an Fahrt aufnimmt.

Ich freue mich sehr auf den Rest der Staffel.
Porcurillion
01.06.2017 - 12:32 Uhr
Jammern auf hohem Niveau stimmt wohl ein Stück weit. Die sechste Folge war nicht die Schwächste, aber anstatt jetzt langsam mal Zusammenhänge herzustellen oder die Story weiterzubringen, wurde nur etwas Action eingebaut, wobei der tragische Glasunfall etwas gezwungen wirkt.
Der Mafiatyp erinnert mich an Negan von Walking Dead. Konstant zynisch labern und Bedrohung ausstrahlen, aber ohne irgendwelche Dynamik. Wie gesagt, Story ist nicht viel, Entwicklung bei den Personen auch nicht, jeder hat seine starren Grundverhaltenweisen und ab und zu gibt's einen Toten.
Ich sag ja nicht, dass man es nicht anschauen kann, aber leider nimmt einem das Ganze nicht mehr so mit wie die ersten beiden Staffeln.
Porcurillion
09.06.2017 - 09:07 Uhr
Folge 8: Jessas, jetzt wird's sehr schräg (und auch blutig). Hoffentlich findet sich jemand, der mir erklärt, was das alles bedeuten soll.
Porcurillion
09.06.2017 - 10:00 Uhr
Ach ja, die Anspielungen auf Coen-Filme werden diesmal mit dem Zaunpfahl seviert. Ist sicher Element der Serie, aber so derbe kopiert (TBL)?

Plattenbeau

Postings: 939

Registriert seit 10.02.2014

09.06.2017 - 11:22 Uhr
Die Szene in der Bowlingbahn fand ich äußerst befremdlich. Die Amerikaner und ihre Religionsbesessenheit...
Leland
10.06.2017 - 09:07 Uhr
Eindeutig die schwächste Staffel. Da stimmt irgendwie das Gesamtkonzept nicht. Fand auch schon Legion von Noah Hawley sehr lahm.
Porcurillion
16.06.2017 - 16:56 Uhr
Folge 9 ist ziemlich genial. Freue mich auf die letzte Folge.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

17.06.2017 - 01:40 Uhr
Aber super, dass Lelan' mitspielt :D

A.
dougie
22.06.2017 - 17:22 Uhr
Lahmes Finale...und auch ein deutlich schwächere Staffel als 1+2.

7/10

Kabelitz

Postings: 86

Registriert seit 16.05.2014

22.06.2017 - 22:02 Uhr
Puh. Das Ende war wirklich lausig. Hat die Staffel insgesamt nochmal deutlich nach unten gezogen. Schade.

keenan

Postings: 3803

Registriert seit 14.06.2013

22.06.2017 - 22:08 Uhr
klingt ja nicht wirklich begeistert hier...

bin grade dabei staffel 1 und 2 noch einmal zu sichten um dann die 3. in einem rutsch anzusehen, sind mittlerweile ja alle erschienen ;-)
Porcurillion
23.06.2017 - 09:47 Uhr
Nicht sehr zufriedenstellendes Finale. Irgendwie sind einem die ganzen Typen doch ans Herz gewachsen. Wenn die Staffel insgesamt nur nicht so verdammt abstrakt ausgefallen wäre.

Schönes Zitat aus einer anderen Kritik:
I’m not sure the result is something that was worth the time invested to achieve it.

Hoffen und Warten auf Staffel 4 ist angesagt.

Plattenbeau

Postings: 939

Registriert seit 10.02.2014

23.06.2017 - 18:21 Uhr
Wenigstens das Titelthema des Soundtracks war cool. Ich bleibe nach dem Finale dabei, Staffel 3 war die Schwächste.

Takenot.tk

Postings: 1720

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2017 - 22:30 Uhr
Habe es jetzt fertig geschaut und kann die Meinungen hier nicht ganz nachvollziehen. Die erste Staffel ist zwar einige Zeit her und konnte ich mal wieder schauen, aber für mich war die dritte Staffel bisher für stärkste.... Ich fand alle Charaktere sehr gut gezeichnet, was bei den ersten beiden Staffel nie so war (da hab es immer grandiose Charaktere auf der einen und deutlich schlampiger ausgearbeitete auf der anderen Seite).
fuzzmyass
23.06.2017 - 23:00 Uhr
Erste Staffel war ziemlich gut, aber doch recht überbewertet... zweite Staffel war grandios und besser als die erste... die dritte war sehr solide und hatte sehr viele fantastische Momente, die Kritiken sind etwas überzogen - finde sie auf einem ähnlichen Niveau wie die erste...

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2017 - 11:54 Uhr
Ich fand auch, dass diese Staffel auf dem Niveau der ersten Staffel liegt. Mindestens

Ich bin insgesamt sehr beeindruckt,dass Noah Henley 3 völlig unterschiedliche "true storys" erzählt hat, die alle drei kongenial das Coen Werk abfeiern;
aber eine jeweils ganz eigene Stimmung verbreiten.
Diese aktuelle Stafel ist mit weitem Abstand die düsterste, die Guten gewinnen nicht und was "true" ist,ist letzten Endes auch nicht mehr klar oder unerheblich.

Ganz bitter.
Ganz großes Fernsehen.

Ich weiß nicht ob es noch eine Staffel geben sollte, wäre auch ein würdiger Schlußpunkt.

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2017 - 11:55 Uhr
Noah Hawley...sorry
Schnurzel
24.06.2017 - 22:08 Uhr
Die Staffel war ehr mau und zäh. Putin und die "bösen" Russen, mussten natürlich auch noch irgendwie verwurstet werden. Die Amis werden echt immer paranoider.

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

24.06.2017 - 22:34 Uhr
"Putin und die bösen Russen"?
Keine Ahnung was du meinst.

keenan

Postings: 3803

Registriert seit 14.06.2013

25.06.2017 - 11:57 Uhr
3. Staffel Hälfte durch. Fazit:
Fargo ist in die Mittelmäßigkeit abgerutscht.

Alles was die beiden vorigen Staffeln so herausragend gemacht hat, Darsteller, Musik, Setting, Story etc. ist hier lediglich durchschnitt, teils langweilig oder schwach.
Wo ist die Spannung, der Humor, die Dramatik???

Positiv ist die "Peter und der Wolf" Folge, sowie "The Leftovers" Hauptdarstellerin Carrie Coon, welche hier die Polizistin Gloria Burgle spielt.


@dreckskerl

"Diese aktuelle Staffel ist mit weitem Abstand die düsterste, die Guten gewinnen nicht und was "true" ist,ist letzten Endes auch nicht mehr klar oder unerheblich."

Na da bin ich ja mal gespannt was da noch kommen soll, denn die beiden Möchtegerngangster (Russe und Asiate) sowie deren Chef der langweilige Deutsch/Stasi/Nazi/Engländer oder was auch immer der sein soll, wirken null überzeugend...

Die letztgenannten Charaktere sowie auch meistens die Optik wirken wie aus einem deutschen Tatort Film (nicht positiv gemeint) Es gibt nämlich keine guten Tatort Filme!!!

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

25.06.2017 - 12:18 Uhr
Da besteht null Aussicht au eine Annäherung, wenn du bis Folge fünf noch keinen Spaß hattest.
Diese dritte Staffel fordert anders und mehr und offenbar magst du es nicht.

Weder die Charaktere noch die Optik erinnern an auch nur irgendeinen Tatort den ich je gesehen habe, auch nicht an gute, denn sehr wohl gibt es vereinzelt gelungene Tatort Folgen.

keenan

Postings: 3803

Registriert seit 14.06.2013

25.06.2017 - 21:06 Uhr
so zu ende. 5/10 gebe ich.

eh wo bitte war die jetzt düsterer? wo ist die bitte fordernder?
irgendwie waren einen die ganzen Charaktere alle wurst, außer vlt. noch die Polizistin Gloria.

die langweilige bürostory war null interessant und die gesamtstory so trist, wie der Farbton der staffel...

Fargofeeling kam nur sehr sehr selten auf, die Verfolgung im wald war noch ganz nett.
aber was sollten die sequenzen mit ray wise??? völlig uninteressant und nichtssagend.

das die beiden mc Gregor Charaktere hops gehen, war zu erwarten und igendwie auch egal.

schade, dass nach zwei staffeln tv Sternstunden, etwas so mittelmäßiges abgeliefert wurde...

Takenot.tk

Postings: 1720

Registriert seit 13.06.2013

26.06.2017 - 08:15 Uhr
Komisch, kann ich gar nicht nachvollziehen. Gerade dass einem die Charaktere egal seien - im Gegensatz zu den ersten beiden Staffeln hatte ich zum ersten mal wirkliche Bindung zu betroffenen Charakteren, allen voran Ray und Nikki, aber mit Abstrichen auch Emmit und Sy. Deutlich mehr als z.B. zu Peggy und Ed, die eher als Witzfiguren daherkamen.

dreckskerl

Postings: 6218

Registriert seit 09.12.2014

26.06.2017 - 12:07 Uhr
Danke@Takenot.tk

Sehr schön, dass noch jemand diese Staffel nicht als enttäuschend, mittelmäßig oder wie ein Tatort empfunden hat.

Und ich stimme zu, dass die Charakterzeichnung für mich auch absolut funktioniert hat.

Dutzende von fantastisch erdachten Szenen.
Die großartige 3.Folge Gloria in Kalifornien mit demersten von 2 faszinierenden Ray Wise Auftritten, die sicher rätselhaft,aber doch alles andere als nichtssagend waren.

Die Analogie zu Peter und der Wolf, mitsamt dem Score aus klassischer Musik.
Beeindruckend komponierte Einstellungen, die immer wieder an die Coen Werke, erinnern.

Dass diese Staffel klar die düsterste aller drei ist,finde ich so deutlich, dass ich nicht nachvollziehen kann, dass nicht auch so zu sehen.

Allein der klare Unterschied, dass nicht alle Bösen von den verbleibenen Guten gerichtet werden und wie in den letzten Folgen mit der "true story" gespielt wird.
Finde es großartig wie die Staffel Turbokapitalismus und alternative facts und deren Einsatz meisterhaft darstellt.

"Isnt this illegal ?"
"No,if its proper done"

keenan

Postings: 3803

Registriert seit 14.06.2013

26.06.2017 - 12:27 Uhr
in der 2. staffel überleben auch mike Sullivan, sein leibwächter und der indianer...gehören die nicht auch zu den bösen?! und in der 1. mr. wrench...

was ich auch noch störend fand, waren die handlungen von dem taubstummen wrench.
als er auf der flucht mit nikki ist und die beiden nicht mehr aneinander gekettet sind und diese schwer verletzt ist, wieso schleppt er diese "last" mit sich, anstatt sie liegen zu lassen? er ist doch ein skrupellloser auftragskiller, dem diese person eigentlich schnuppe sein sollte?!

und weshalb erledigt er emit, er hat doch seine millionen, wieso sollte er sich an ihm rächen? und dann auch erst 5 jahre später *lol*
und jetzt sagt bitte nicht wg. nikki...

@dreckskerl
ja da hast du genau die zwei guten folgen angesprochen welche mir als einzige als sehr gut in erinnerung blieben. 3 und 4.
habe ich aber auch schon oben so geschrieben...
the schulz effect
26.06.2017 - 13:45 Uhr
die fargo staffeln 2 und 3 sind genauso schlecht und abartig peinlich wie die true detective staffel 2.
Wessel
26.06.2017 - 14:28 Uhr
Bin mittig ausgestiegen. Gab es noch eine Auflösung zur ersten Szene, Folge 1 ?

Seite: « 1 ... 3 4 5 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: