Serie: Fargo

User Beitrag

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

15.03.2014 - 14:06 Uhr
Der Coen-Klassiker bekommt einen Serienableger. Keine Ahnung was man davon halten soll, die ersten Teaser schauen aber vielversprechend aus:

Teaser 1


Teaser 2

Die Coens sind als Produzenten dabei, Start ist Mitte April.
Hoden
15.03.2014 - 21:16 Uhr
Jesses!
Hanno (unangemeldet)
16.03.2014 - 14:34 Uhr

http://www.youtube.com/playlist?list=PLIDyzBpnfjqm9iHFEWJCFqfR3KCMfBYXk
Hodenmann
16.03.2014 - 14:53 Uhr
Der Hobbit spielt William H. Macy? Na ob das was wird...
FargoFX
16.04.2014 - 11:10 Uhr
35.946 „Gefällt mir“-Angaben · 28.489 sprechen darüber

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

16.04.2014 - 11:14 Uhr
Hmm. Eigenartig, ausgerechnet von dem Stoff ne Serie zu machen. Naja, mal schauen.
Gaehner (unangemeldet)
16.04.2014 - 11:29 Uhr
Wird dem Film sicher nicht gerecht, auch wenn die Coens als Produzenten dabei sind...
Blablablubb
16.04.2014 - 14:26 Uhr
"Fargo" mochte ich, bin allerdings absolut kein Fan vom Serienformat. Auch die hier so hoch gelobten HBO-Serien finde ich dann doch eher stumpf - gerade eben auf Dauer.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

16.04.2014 - 16:11 Uhr
Bin auch kein Serienfan, in den letzten Jahren hab ich eigtl. nur Breaking Bad, House of Cards und zueltzt True Detective geschaut, mir ist es eigtl. zu blöd 50+ Stunden für eine Serie zu verwenden. Bei Fargo werde ich jedoch dabei bleiben, finde auch das Format der Miniserie sehr fein.
Nach der ersten Hälfte der ersten Folge hatte ich noch die Befürchtung, dass ist viel zu nahe am Film dran, aber dann bekommt die Folge eine schöne eigenständige Richtung. Die Charaktere kommen merklich aus dem Coen-Kosmos, die Hautpcharaktere sind alle an den Film angelehnt, die Nebencharaktere herrlich schräg aber nicht überzeichnet unrealistisch. Die Grundstimmung würde ich als "No Country for old Fargo" beschreiben. Generell denke ich, dass jetzt wo die Charaktere eingeführt sind, die nächsten Folgen richtig durchstarten werden, sofern die Ideen nicht zu sehr an den Film angelehnt sind.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 11:02 Uhr
Wow. Pilot war gleich mal grandios. Bleibt das so? Sind aber erst 3 Folgen raus, oder?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 11:07 Uhr
Ach ja, wie ist die Serie eigentlich genau angelegt? Wird nur die sieben Folgen der ersten Staffel geben? Oder weitere Staffeln?

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

02.05.2014 - 11:42 Uhr
Jeez, ich finde die Folgen werden eigentlich immer besser. Serie lebt nicht von irgendwelchen Cliffhangern am Ende der Episoden sondern von den Charakteren und der immer tiefergehenden Story dahinter.
Ja, wird nur diese Staffel geben, aber nach dem Erfolg in den USA ist eine Fortsetzung nicht auszuschließen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 11:44 Uhr
Aber eine Fortsetzung wäre dann ja fiktiv. Kann mir nicht vorstellen, dass dieser Schritt gegangen wird. Fühlt sich irgenwie komisch an.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

02.05.2014 - 11:46 Uhr
Was meinst du mit fiktiv?
Arno Nym
02.05.2014 - 12:54 Uhr
Ist Fargo nicht wie auch True Detective als Anthalogieserie geplant?
Also die erste Staffel bietet eine völlig abgeschlossene Handlung und eine zweite wäre dann was ganz neues?

Ansonsten ist Season 1, wie auch der Film damals, sowieso komplett fiktiv. Falls das mit fiktiv gemeint war.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

02.05.2014 - 13:09 Uhr
Was meinst du mit fiktiv?

Na basiert die Staffel nicht auf wahren Begebenheiten? Wird doch immer an Anfang und Ende eingeblendet. Oder ist das nur Stilmittel?
Arno Nym
02.05.2014 - 13:16 Uhr
Na basiert die Staffel nicht auf wahren Begebenheiten?

Nein, tut sie nicht. Alles frei erfunden. Jetzt von den Orten da in Minnesota mal abgesehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

03.05.2014 - 10:14 Uhr
Ah, okay.

Drei Folgen gesehen. Absolut klasse. Auch Billy Bob-Thornten ist herrlich.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

03.05.2014 - 11:33 Uhr
Thornton und vor allem allison tollman sind großartig, freeman übertreibts vielleicht ein wenig - hat aber auch die schwerste rolle. Der eigentliche Held ist aber das Drehbuch.
littlefinger
03.05.2014 - 12:54 Uhr
rote dusche jetzt schon eine legendäre szene.
Lester
24.05.2014 - 15:49 Uhr
Dramatische Folge - so weit man das erkennen konnte - im Schnee.
Malvo
06.06.2014 - 09:20 Uhr
Noch zwei Folgen.
littlefinger
07.06.2014 - 21:13 Uhr
fischregen jetzt schon eine legendäre szene.
littlefinger
07.06.2014 - 21:14 Uhr
blizzard shootout jetzt schon filmgeschichte geschrieben.
littlefinger
07.06.2014 - 21:15 Uhr
serie liefert hammer nach überhammer. neueinsteiger 10/10 heißer scheiß wird bald sehr groß werden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

09.06.2014 - 00:51 Uhr
Wirklich beste Serie seit langem. Besser auch als "True detective", wie ich finde.
Lester Nygaard
09.06.2014 - 03:50 Uhr
Besser auch als "True detective"

Definitiv nein. Aber gut ist Fargo in Serie schon.
littlefinger
09.06.2014 - 08:06 Uhr
definitiv ja. true detective war overhyped.
bigfinger
09.06.2014 - 10:57 Uhr
Wer auf schlechtes CGI steht, das die sonst gute Atmosphäre kaputt macht, und schräge Charaktere um der Schrägheit willen sehen will, schaut halt Fargo. Wer eine stringente und zuvor in Serien nie gesehene Atmosphäre und Cinematography, tiefgründige Charakterzeichnung und weltklasse Schauspieler sehen will, schaut True Detective. Oder halt beides, denn beides unterhält. Besser ist aber eindeutig True Detective. Fargo ist zu überdreht und gewaltsam auf crazy getrimmt.
bigfinger
09.06.2014 - 11:07 Uhr
Die Charakterzeichnung in Fargo hat im Film besser funktioniert, in der Serie wirkt es manchmal etwas aufgesetzt und man sieht regelrecht den Drehbuchautoren beim schreiben vor dem geistigen Auge.
littlefinger
09.06.2014 - 12:21 Uhr
serie hat mit dem film nicht viel zu tun. fail
bigfinger
09.06.2014 - 13:16 Uhr
Doch, hat sie sehr wohl. Story ist zwar eine andere, aber viele der Figuren sind eindeutig dem Film nachgezeichnet und die Grundzüge der Story sind recht ähnlich, nur funktioniert das im Film deutlich besser weil es irgendwie natürlicher ist. Auch wenn Thornton toll ist, hat mit die ähnliche Figur vom Buscemi im Film besser gefallen. Ebenso kann Nygaard der ähnlichen Figur von William H. Macy nicht das Wasser reichen.
Und leider zerstört das schlechte CGI etwas die Atmosphäre der Serie.

Fail up yours.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

09.06.2014 - 16:48 Uhr
True Detective war eine Seifenblasen-Serie. Exzellent inszeniert, sehr gut geschauspielt - alles nur Ablenkungen von der klischeehaften Charakterzeichnung. Darüber hinaus hat die letzte Folge alles zerstört.
Fargo ist sicherlich auch nicht der Seriengipfel, die angeführten Kritikpunkte sind durchaus gerechtfertigt. Ich las mir jedoch eine 10 Stunden-Serie nicht von ein paar Minuten mittelmäßiger, und einigen Sekunden unterirdischer CGI-Effekten kaputtmachen. Die Serie ist ein Streifzug durch den amerikanischen Mittelstand, hat durchaus großartigen Humor und ist auch sehr gut gespielt + schön fotografiert.
bigfinger
09.06.2014 - 17:25 Uhr
Ich empfand die Charaktrrzeichnung von True Detective als optimal und das Ende als sehr stimmig, sofern man es auch richtig verstanden hat, das hatten nämlich hier im Forum einige nicht. Eine Figur wie Rust Cohle ist einzigartig und war so bisher nirgendwo zu sehen. Die Charakterzeichnung von Fargo hinkt dagegen sehr oft, gerade diese Figuren empfinde ich als deutlich schablonenhafter und deutlich hölzerner als bei True Detective. Besonders die an den Film angelehnten Figuren können wie gesagt nicht mit ihren Film-Pendants mithalten. Auch in Punkto Charaktertiefe ist True Detectivedeutlich überlegen, wirkliche Tiefe haben die Figuren von Fargo kaum, die sind einfach schräg um des schrägseins willen.
True Detective gewinnt eigentlich in allen belangen gegen Fargo.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

09.06.2014 - 17:37 Uhr
Klar, Fargo schert sich nicht um "authentische" Charaktere. Es werden durchaus plausible Charaktereigenschaften herangezogen und die dann überzeichnet. Ich finde das aber allemal unterhaltender als irgendeine pseudoauthentische Erzählung.

Das Ende von TD hab ich auf PT nicht so mitverfolgt, Cohle hat doch dann am Ende seinen Glauben an irgendeine größere Macht gewonnen?! Sowas finde ich dann doch sehr cheesy. Das passt auch zu unserem dämlichen Zeitgeist, in dem keiner mehr religiös sein will, dann aber irgendwelche fernösltichen Praktiken Yin/Yan-Kram oder so nahesteht. Fargo hat ja diesen blinden Glauben an eine höhere Macht auch in der Erzählung aufgegriffen und sich lustig darüber gemacht - fand ich sehr spannend.
bigfinger
10.06.2014 - 01:10 Uhr
Es werden durchaus plausible Charaktereigenschaften herangezogen und die dann überzeichnet.


Gerade das hat man aber in deutlich besser und spannender schon tausend Mal gesehen, besonders wenn man sich ein wenig mit der Filmographie der Coens beschäftigt hat, hat die Serie Fargo eigentlich gar nichts neues oder aufregendes zu bieten, eben weil es in den Filmen deutlich besser und stringenter umgesetzt wurde

irgendeine pseudoauthentische Erzählung.

Das Wort "Pseudo" wirkt hier wie so oft sehr bemüht, um etwas gewaltsam schlechtzureden. Theoretisch kann man so ziemlich jeden Film und jede Serie als "pseudoauthentisch" abstempeln, wenn man denn unbedingt will. Die Charakterzeichnung in True Detective war sehr subtil und hatte Tiefe, war literarisch durchaus hochwertig aufbereitet.


Cohle hat doch dann am Ende seinen Glauben an irgendeine größere Macht gewonnen?!

Nein, hat er nicht. Auch du gehörst somit zu den Leuten, die das Ende nicht richtig verstanden haben. Und selbst wenn das so wäre, würde das die Serie trotzdem nicht schlechter machen. Nur weil du persönlich den Glauben an etwas höherem verachtest, muss das nicht automatisch ins lächerliche gezogen werden.
Die Persilflage des Glaubens in Fargo war übrigens nicht gerade gut gelungen, auch das hat man schon in der Form tausend Mal gesehen. Da war der Umgang mit diesem Thema in True Detective deutlich besser und origineller.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

10.06.2014 - 09:23 Uhr
Joa, hat man schon besser gesehen. Wie gesagt hat die Serie einige Schwächen. Gerade die Religionsthematik fand ich sehr gelungen - zu sehen, wie Glaube von anderem Menschen missbraucht wird, um ihn gegen menschen einzusetzen. Ist jahrhunderte lang so gelaufen.

"Pseudo" war hier durchaus auch auf TD bezogen - eine sehr ruhige, realitätsnahe Erzählung in allen Folgen und im Finale öffnet sich ein Himmelsportal. Hmmm.

Ist ja hier kein TD thread, aber vielleicht erklärst du deinesicht des endes anstatt einfach zu schreiben "ich hätte es nicht verstanden." würd mich interessieren.

Wenn ein film/roman/songtext meinen persönlichen/politischen ansichten widerspricht, gefällt mir dieses werk halt nicht. Und ich "verachte" Glauben aber nicht.
True Detective
10.06.2014 - 09:48 Uhr
Pseudo trifft auf TD schon zu. Viel Lärm um nichts. Großes Trara für einen schlechten Freddy Krüger Showdown mit Klischee Ende.
Dabei die Fassade von voll deep und anspruchsvoll gewahrt. = Pseudo
Mi­ck Mike
13.06.2014 - 11:01 Uhr
Aces.
:D
13.06.2014 - 11:49 Uhr
Aces. :D
Lorne Malvo
13.06.2014 - 11:52 Uhr
Aces.
Lorne Aces
13.06.2014 - 13:46 Uhr
Aces :)

Der ironische Filialleiter

Postings: 60

Registriert seit 12.06.2014

13.06.2014 - 13:54 Uhr
Könnten die Trolle bitte diese Postings unterlassen? Es gibt hier auch User, die an einer vernünftigen Diskussion interessiert sind.
Danke.
Lorne Aces
13.06.2014 - 14:00 Uhr
Aces. *zwinker*

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14404

Registriert seit 07.06.2013

14.06.2014 - 02:38 Uhr
Folge 9 wieder absolut grandios. Ich sag nur Elevator.

Holden

Postings: 352

Registriert seit 17.11.2013

14.06.2014 - 09:29 Uhr
"Is that want you want?"
Lorne Aces.
14.06.2014 - 15:47 Uhr
Vergesst den Elevator. Ich sag nur Aces.
Lorne Aces.
14.06.2014 - 16:08 Uhr
Wirklich. Ich sage seit Tagen nur noch Aces. Wie Tourette

BrockLanders

Postings: 96

Registriert seit 29.08.2013

14.06.2014 - 16:18 Uhr
Fargo spielt sehr gekonnt mit dem Original und vielleicht werden wir in der letzten Folge noch den Häcksler sehen :-).

Billy Bob ist grandios.

Und dann diese Tracking Shots!!!!

Schneckenhengst

Postings: 209

Registriert seit 06.05.2014

28.06.2014 - 00:04 Uhr
ist euch eigentlich aufgefallen, dass alle männlichen Nachkommen (Supermarket-King, Hess) als komplette Idioten dargestellt werden, während die weiblichen Nachkommen (Weichei-Cop, Autoverkäufer) relativ normal bis positiv dargestellt werden...

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: