The Pains Of Being Pure At Heart - Days of abandon

User Beitrag

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2047

Registriert seit 14.05.2013

27.02.2014 - 20:09 Uhr
Das neue Album kommt am 22. April, die erste Single gibt es jetzt schon:

"Simple and sure"


...
27.02.2014 - 20:56 Uhr
Langweilig wie immer. WIe alles was du feierst. Seh es ein, du hast keine Ahnung von interessanter Musik.

Steev Mikki

Postings: 743

Registriert seit 07.08.2013

27.02.2014 - 21:00 Uhr
Finde ich auch eher mittelmäßig. Auch die erste Single.

Clown_im_OP

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

27.02.2014 - 21:05 Uhr
Super Nummer.

musie

Postings: 2694

Registriert seit 14.06.2013

27.02.2014 - 21:19 Uhr
recht eingängig.. das letzte album war super..

qwertz

Postings: 494

Registriert seit 15.05.2013

27.02.2014 - 21:29 Uhr
Definitiv eine meiner drei Bands für die einsame Insel! Beim neuen Song hält sich meine Euphorie allerdings noch in Grenzen. Ganz nett.

Andreas

Postings: 144

Registriert seit 29.12.2013

27.02.2014 - 21:29 Uhr
Young adult friction fand ich toll, das erste Album gut, das zweite naja. Wenn DAS der potenzielle Kracher von Album 3 sein sollte, driftet's wohl (leider) noch mehr ins Seichte...
zustimmer
27.02.2014 - 23:16 Uhr
ich scließe mich dem andreas an!
ingwer
27.02.2014 - 23:56 Uhr
ja, Andreas hat recht

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17257

Registriert seit 08.01.2012

10.03.2014 - 17:27 Uhr
The Pains Of Being Pure At Heart mit dem Soundtrack für diesen Sommer live in Deutschland
So schnell kann aus einem Spaßprojekt etwas ganz Großes werden!
Eigentlich gründeten Peggy Wang, Kip Berman, Alex Naidus und Kurt Feldman 2007 die Band The Pains Of Being Pure At Heart nur, um auf Peggys Geburtstag aufzutreten. Doch noch im gleichen Jahr folgte die erste EP und ein steigender Bekanntheitsgrad in der lokalen Szene.

Auch der internationale Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, was unter anderem zahlreichen Blogeinträgen und der Aufnahme der Band in der Kategorie ‚Best New Music’ auf Pitchfork zu verdanken war. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum erschien 2009 auf Slumberland Records und zog begeisterte Kritiken der internationalen Presse nach sich. Daraufhin tourte die Band ausgedehnt durch Amerika und Europa.

Am 22. April erscheint ihr heiß erwartetes drittes Studioalbum ‚Days of Abandon’, auf dem die New Yorker gewohnt lockeren Indie-Gitarrensound mit leichter Melancholie präsentieren und somit den perfekten Soundtrack für diesen Sommer abliefern. Live werden sie im Juni in Deutschland auf sieben Terminen zu sehen sein.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter fourartists.com erhältlich.

The Pains Of Being Pure At Heart
Präsentiert von INTRO | motor.de | putpat.tv | whitetapes

18.06.2014 Stuttgart | Club Schocken
19.06.2014 München | Strom
20.06.2014 Berlin | Magnet
21.06.2014 Frankfurt | Zoom
22.06.2014 Münster | Gleis 22
24.06.2014 Hamburg | Knust
25.06.2014 Köln | Luxor





analdin und die wunde schlampe
10.03.2014 - 19:01 Uhr
die "s/t" war ziemlich cool, die "belong" hatte auch drei, vier gute stücke... aber das!?!? GRAUENHAFT!!!
vorgemerkt
11.03.2014 - 12:00 Uhr
freu mich

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

22.04.2014 - 21:39 Uhr
als ich die ersten paar songs hörte, dachte ich "ohweia..."
das klingt ja alles sehr weich. achtziger-drumsets. viel keyboard. und die ganzen gitarrenriffs so weichgespült. und dann hörte ich weiter und weiter, und siehe da, die melodien sind nach wie vor da und ein bisschen mehr wave legen sie auch schon noch rein ('beautiful you').

und obwohl diesmal alles sehr poppig-weich ist, ist dies keine radikalkur. sie bleiben sich durchaus treu.

viele werden sich mit diesem album sicher abwenden, weil sie die härte vermissen. ich genieße die platte dagegen wie eine hommage an C86, Sarah Records usw.
und immer wieder fielen mir spearmint ein.
Fuerimmerpunk
22.04.2014 - 21:48 Uhr
Weiß jemand, wo das neue Album in Deutschland erscheint? Vertrieb und so?

JaRaDa

Warer Magot

Postings: 170

Registriert seit 15.06.2013

22.04.2014 - 21:55 Uhr
Ein sehr guter und renomierter Professor am Art Center in Pasadena. Jeremy Gilbert-Rolfe, hat sich das Thema Schönheit und Harmonie in der modernen Kunst zum Thema gemacht, und schreibt folgendes dazu:

"I've been writing about the same forces that my painting tends to be about: beauty rather than brutality, attractiveness rather than argument. Brutality and argument tend to be contemporary signs for the serious, and it was in part in response to that banality that I wrote a book about beauty which identified it with the frivolous."

Die neue Pains of Being ist nun mal ein sehr schönes und harmonisches Album. Manche würden sagen harmlos, aber ich finde es ist die konsequente Bejahung des Schönen. Kein Punk mehr, keine lärmenden Gitarren. Gerade in der Geschichte der Band (früher gabs ja noch sogenannten "Noise"-Elemente) ist das sehr spannend. Hinzu kommt, dass die Musik sehr intelligent produziert ist, was natürlich der hauptsächliche Grund für die Qualität des Albums ist. In die Ecke des süßlichen Twee-Pop lässt sich das auch nicht einordnen, dazu ist es nicht verträumt und teeniemässig genug. Sehr sehr schönes Album.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

22.04.2014 - 21:58 Uhr
eurydice gefällt mir sehr gut, vor allem gegen ende

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

22.04.2014 - 22:08 Uhr
was außerdem drin steckt:

heavenly

Gordon Fraser

Postings: 1510

Registriert seit 14.06.2013

23.04.2014 - 08:51 Uhr
Warum sollte man bei TPOBPAH denn "Härte" vermissen?

Bin bisher auch recht angetan, hübsches Janglepop-Album.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

24.04.2014 - 16:08 Uhr
härte im sinne von noise

Kai

Postings: 316

Registriert seit 25.02.2014

11.05.2014 - 15:24 Uhr
The Asp in my Chest gefällt mir eher nicht. Der Rest stört zumindest nicht. Aber irgendwas fehlt.

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

19.05.2014 - 19:21 Uhr
Hui, mal schauen. Mag die ja eigentlich total. Und seicht: Warum nicht.

qwertz

Postings: 494

Registriert seit 15.05.2013

26.05.2014 - 22:16 Uhr
Nicht wirklich schlecht, aber gemessen an den bisherigen Outputs leider eine große Enttäuschung für mich.
anmerker
27.05.2014 - 22:34 Uhr
ich KANN rezensionen von frau depner einfach NICHT MEHR lesen...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

27.05.2014 - 23:49 Uhr
Ich fand den Vorgänger schon stark überbewertet, weil auf Albumlänge langweilig. Ich weiß nicht, das scheint mir nach der Beschreibung noch weniger mein Ding zu sein.

Gordon Fraser

Postings: 1510

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2014 - 09:33 Uhr
Ich find's schon besser als den Vorgänger, aber eben auch deutlich schlechter als das heinreißende Debüt.

Insofern seltsam dass es für die Noten bei PT überhaupt keine Abstufung bei den Noten gibt - 3x 8/10. Das ist wohl eine Einschätzung die PT wirklich exklusiv hat.

s/t 8,5/10
Belong 6/10
DoA 7/10

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4767

Registriert seit 02.07.2013

28.05.2014 - 09:55 Uhr
Warum seltsam? 3 Alben, 3 Rezensenten, 3 ggf. unterschiedliche Ansichten.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2047

Registriert seit 14.05.2013

28.05.2014 - 09:59 Uhr
Insofern seltsam dass es für die Noten bei PT überhaupt keine Abstufung bei den Noten gibt - 3x 8/10. Das ist wohl eine Einschätzung die PT wirklich exklusiv hat.

Naja, wir haben halt das Problem, dass wir keine Dezimalwertungen geben können. Aber so wirklich riesengroße Sprünge machen andere da auch nicht, wenn man sich nur mal die Wertungen auf Metacritic ansieht:

s/t: 76 (bei 23 Kritiken, User Score: 8.4)
Belong: 76 (bei 29 Kritiken, User Score: 8.2)
Days of abandon: 69 (bei 15 Kritiken, User Score: 8.0)

Also alles noch im Rahmen. Ich kann verstehen, warum man gerade bei dieser Band womöglich nur das erste Album richtig stark findet und die anderen beiden für schwächer befindet. Mein Favorit ist übrigens auch das Debüt - das heißt aber nicht, dass ich die anderen nicht auch sehr, sehr gut finde. Und dann wäre da ja auch noch die ebenfalls hervorragende EP.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2236

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2014 - 11:42 Uhr
Für mich auch irgendwie eine Band, von der ich nur die erste Platte auflege. Einfach weniger mein Geschmack, was danach so kam. Nette Single, dennoch. :)
Diary of a housemaid
28.05.2014 - 15:23 Uhr

Die ersten Sonnenstrahlen blinzeln zwischen eben noch dicken, grauen Wolken hervor, die Bäume werden grün, die Blumen bunt, die Menschen fröhlich. Schmetterlinge im Bauch sorgen für Wohlbefinden, die Person, mit der man sich die Picknickdecke am Seeufer und die Bettdecke daheim teilt, für ein Lächeln im Gesicht.


Hatte noch nicht mal richtig runter gescrollt, da wusste ich schon, wer das wieder geschrieben hat.

Otto Lenk

Postings: 593

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2014 - 16:17 Uhr
Das ist mir einfach nur viel zu schön. Klingt alles nach Friede, Freude, Eierkuchen. Nicht zu vergessen hier und da noch ein Gänseblümchen. Nein, selbst die runden Ecken und Kanten senden Sonnenschein. Brauch ich nicht wirklich.

Weißnichtsorecht

Postings: 2

Registriert seit 30.05.2014

30.05.2014 - 14:21 Uhr
Geht Euch das auch ein bisschen so, dass Ihr Euch ein schämt für die Rezension? Ein 14-jähriges Mädchen beschreibt seine Gefühle beim Hören von Musik und verpackt das in vermeintlich superlustige weltgewandte Formulierungen. Nicht eine einzige nachvollziehbare Aussage zur Musik selbst. Das ist einfach sooooooo peinlich. Fremdschämen³........

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

30.05.2014 - 15:22 Uhr
Wow, für diesen Post hast du dich extra angemeldet... :)

Weißnichtsorecht

Postings: 2

Registriert seit 30.05.2014

30.05.2014 - 15:39 Uhr
Naja, "extra angemeldet" klingt nach großem Aufwand, war aber eigentlich ganz einfach. Jetzt muss ich aber auch wieder weiter und Euch alleine lassen.....

captain kidd

Postings: 1808

Registriert seit 13.06.2013

31.05.2014 - 10:49 Uhr
was ich bisher von dem album gehört habe, ließ mich total an loney, dear denken. aber meins isses irgedwie nicht.
Uh-ee
31.05.2014 - 17:18 Uhr
unsympathische band, finde ich.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

31.05.2014 - 22:04 Uhr
Ganz okay.
Aber eher was für den five o'clock afternoon tea im Hintergrund.
baziIicious
02.06.2014 - 23:40 Uhr
Ich hab mir heute für 10€ die Deluxe-Version mit den beiden CD's im Saturn geschnappt. Top-Angebot. Da musste ich zugreifen.

saihttam

Postings: 1541

Registriert seit 15.06.2013

16.06.2014 - 00:37 Uhr
jetzt hab ich mich doch irgendwie gefreut, die nächsten Samstag mal live zu sehen und dann wird das Konzert wegen des Deutschlandspiels auf den 27.8. verlegt. Das ist ja jetzt erst mal wieder viel zu lange hin. :/
ugh
16.06.2014 - 02:49 Uhr
lol wollte eigentlich auch dort hingehen...

koekoe

Postings: 679

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2014 - 09:22 Uhr
Seit wann werden denn Konzerte wegen eines behämmerten Fußballspiels verlegt? Sowas...

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4767

Registriert seit 02.07.2013

16.06.2014 - 09:24 Uhr
Naja, das wird sich schon von der Zuschauerzahl her bemerkbar machen.

Gordon Fraser

Postings: 1510

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2014 - 10:16 Uhr
Ich bezweifle dass es zwischen Fussballfans und TPOBPAH-Hörern sonderlich viele Schnittmengen gibt.

Echt ärgerlich, schon aus Prinzip, auch wenn ich nicht persönlich betroffen bin.

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2014 - 13:36 Uhr
@gordon:

jetzt darf man schon nicht mehr die pains hören, wenn man sich für fußball interessiert... oder umgekehrt... das sind wieder behämmerte äußerungen.
@lego
16.06.2014 - 13:45 Uhr
jetzt darf man schon nicht mehr die pains hören, wenn man sich für fußball interessiert...

Wo hat er das denn gesagt?
?
16.06.2014 - 15:41 Uhr
Ich bezweifle dass es zwischen Fussballfans und TPOBPAH-Hörern sonderlich viele Schnittmengen gibt.

Ich bin gespannt auf die Herleitung.

Gordon Fraser

Postings: 1510

Registriert seit 14.06.2013

16.06.2014 - 15:45 Uhr
Schließe da einfach von mir auf andere. ;)

Kann natürlich gut sein dass ich falsch liege.

saihttam

Postings: 1541

Registriert seit 15.06.2013

16.06.2014 - 16:33 Uhr
Also ich schaue auch sehr gerne Fußball und hatte mich tatsächlich auch ein bisschen geärgert, dass beides zur gleichen Zeit ist. Trotzdem wäre mir eine Verlegung des Fußballspiels um einiges lieber gewesen. ;)

lego

Postings: 1299

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2014 - 22:03 Uhr
und weil du schokolade magst und heterosexuell bist, heißt das sicher auch, dass alle heteros auf schokolade stehen...

nächstes mal nachdenken bevor du anmaßend wirst. es gibt genügend doofköppe, die hier unsinn absondern, da muss man sich ja nicht einreihen, gell? :P

saihttam

Postings: 1541

Registriert seit 15.06.2013

21.08.2014 - 12:36 Uhr
Na toll! Der Ersatztermin wurde auch abgesagt. Was ein Mist!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: