Panda Bear - Panda Bear meets the grim reaper

User Beitrag

Herder

Postings: 1806

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2014 - 12:15 Uhr
Neues Album mit dem (lustigen) Arbeitstitel "Panda Bear Meets the Grim Reaper" ist für den Jahresverlauf angekündigt. Laut Interview könnte es wieder ein wenig mehr in Richtung "Person Pitch" gehen, was ich schon begrüßen würde, da ich es ein wenig variantenreicher als "Tomboy" fand. So richtig in den letzten Zügen scheint sich die Arbeit an dem Album aber ohnehin noch nicht zu befinden:

http://www.undertheradarmag.com/news/in_the_studio_panda_bear_on_his_next_album_noah_lennox_grim_reaper/
###
23.02.2014 - 12:17 Uhr
Person Pitch fand ich ganz cool, Tomboy habe ich mir aber nicht angehört. Allgemein könnte ich auf weiteren Output verzichten.

Herder

Postings: 1806

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2014 - 12:20 Uhr
Ach, mal schauen. Eine Chance würde ich dem Projekt schon geben... Es kann aber schon sein, dass die Idee, weitere völlig verhallte und verhackstückte Beach Boys-Songs zu fabrizieren, mal an seine Grenzen stößt...

Herder

Postings: 1806

Registriert seit 13.06.2013

23.02.2014 - 14:32 Uhr
Oha, der Thread wurde umbenannt?! Naja, da kann ich mit leben, ich dachte halt, ein "allgemeiner" Thread für die Band/den Künstler könnte auch mal nicht schaden...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 14047

Registriert seit 08.01.2012

27.10.2014 - 21:29 Uhr
PANDA BEAR
NEUES ALBUM 'PANDA BEAR MEETS THE GRIM REAPER' ERSCHEINT AM 9.01.2015
NEUE EP 'MR NOAH' AB SOFORT ERHÄLTLICH UND HIER IM STREAM: http://smarturl.it/MrNoahEP
VIDEO ZU 'MR NOAH' HIER ANSEHEN: http://bit.ly/1DHXgdu

Wir freuen uns sehr, heute die Veröffentlichung des neuen Panda Bear Albums Panda Bear meets The Grim Reaper (oder auch PBVSGR) auf Domino Records bekannt zu geben! Panda Bear alias Noah Lennox und vielen auch als Mitglied von Animal Collective bekannt kehrt nach seinen Kritikerlieblingen Person Pitch (2007) und Tomboy (2011) im Januar zurück zu einer farbprächtigeren, vielfältig beeinflussten Soundmixtur. Von Old School Hip Hop beeinflusste Produktionstechniken treffen hier auf Lennox' stetig intuitive Verspieltheit, die sich in dichten Melodiezyklen verblüffend selbst zu umgarnen weiß. Wie schon auf Tomboy arbeitete Lennox auch für sein neues Album mit Pete 'Sonic Boom' Kember zusammen.

Als sowohl eigentständige EP als auch Vorgeschmack auf PBVSGR erschien nun auch die Mr Noah EP. Neben der gleichnamigen Single Mr Noah enthält sie auch drei weitere Songs, die sich nicht auf dem Album befinden werden. Das Video zur Single stammt aus der Feder von Regisseur-Kollektivs AB/CD/CD (The Postal Service, Uffie, Kasabian, Lilly Allen)

Panda Bear Meets The Grim Reaper erscheint als Standard CD, Doppel LP sowie limitierte 2CD bzw. 3LP Deluxe Edition, welche beide auch die Mr Noah EP enhalten.
Exklusive Fan Bundles, die ein limitiertes T-Shirt sowie eine limitierte Lithographie enthalten, gibt es im Animal Collective Webstore.



Mr Noah EP Tracklisting:
01. Mr Noah
02. Faces In The Crowd
03. Untying The Knot
04. This Side Of Paradise

Panda Bear Meets The Grim Reaper Tracklisting:
01. Sequential Circuits
02. Mr Noah
03. Davy Jones’ Locker
04. Crosswords
05. Butcher Baker Candlestick Maker
06. Boys Latin
07. Come To Your Senses
08. Tropic Of Cancer
09. Shadow Of The Colossus
10. Lonely Wanderer
11. Principe Real
12. Selfish Gene
13. Acid Wash

Web:
http://www.pbvsgr.com/

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 669

Registriert seit 14.05.2013

31.12.2014 - 18:07 Uhr
Naja.

Ochsensepp

Postings: 511

Registriert seit 27.08.2013

31.12.2014 - 18:29 Uhr
Naja.

Ganz meine Meinung. In Panda Bears musikalischer Herangehensweise und Ästhetik steckt eigentlich so unglaublich viel Potential, aber auf dem neuen Album wird das leider wieder nicht so richtig ausgeschöpft.

Plattenbeau

Postings: 564

Registriert seit 10.02.2014

03.01.2015 - 17:34 Uhr
Mr Noah ist der Hammer. Anders als sein bisheriges Material, strukturiert und eingängig, weniger... anstrengend.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

10.01.2015 - 16:47 Uhr
Erinnert natürlich stark an Animal Collectives MPP. Leider neigt er dazu, einen mäßig spannenden Loop totzukauen (Come To Your Senses). Die gelungeneren Tracks sind dicht und griffig gleichzeitig (Mr Noah).

saihttam

Postings: 1267

Registriert seit 15.06.2013

12.01.2015 - 10:40 Uhr
Ich bin mit seinen Solosachen bisher nicht wirklich warm geworden. Nach den vielen wohlwollenden Kritiken werde ich es aber wohl nochmal mit dem neuen Album versuchen müssen.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 669

Registriert seit 14.05.2013

12.01.2015 - 14:08 Uhr
8.7 und "Best new music" bei Pitchfork. War nicht anders zu erwarten.


Naja.
@Kevin
12.01.2015 - 14:40 Uhr
Das sah man ja schon an der Wertung des letzten AC-Albums.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 669

Registriert seit 14.05.2013

12.01.2015 - 14:44 Uhr
Naja, die kam ja nur so mittel weg.

Aber die große Panda-Bear-Story von letzter Woche verdeutlichte, dass Pitchfork "... meets the grim reaper" abfeiern würde.

Was ja auch okay ist, man darf aber durchaus auch anderer Meinung sein.
OuterHeaven
13.01.2015 - 12:28 Uhr
Gefällt mir besser als Tomboy und könnte bei Zeiten eventuell an Person Pitch rankommen.

Anspieltips:

Mr. Noah
Boys Latin
Tropic of cancer
Lonely Wanderer

implodierendes universum
13.01.2015 - 21:16 Uhr
und ihr seht die wirklich nur einen punkt schlechter als die neue marilyn manson ?

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 669

Registriert seit 14.05.2013

13.01.2015 - 21:32 Uhr
Keine Ahnung, was ich dem Manson-Album geben würde, aber ich vermute eher deutlich weniger.

Blackberry

Postings: 364

Registriert seit 13.06.2013

13.01.2015 - 22:02 Uhr
6/10 und dazu kein "Mr Noah" in den Highlights. LOL
xenon
15.01.2015 - 12:22 Uhr
Die Bewertung passt. Wirklich Neues gibt es halt auf dem Album nicht und das Konzept hat sich jetzt einfach überholt.

whitenoise

Postings: 292

Registriert seit 17.06.2013

15.01.2015 - 15:02 Uhr
Also ich finde das Album ziemlich geil. Hätte ich nicht mit gerechnet, nachdem ich "Boys Latin" sehr oft hören musste, damit es mir wirklich gefällt.

Mein Highlight: Lonely Wanderer

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: