Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Matula - Auf allen Festen

User Beitrag

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

05.02.2014 - 13:39 Uhr
Drittes Album der (selbst so eingeordneten) Indie-Punks aus Norddeutschland erscheint am 21. Februar 2014 bei Zeitstrafe mit folgenden Songs:

01. Tapete
02. Auf allen Festen
03. Schwarzweißfotos
04. Monstrum
05. Der Makler
06. Paraden
07. Für ein Leben
08. Kolumbus
09. In einem Krieg
10. Die härtesten Türen der Stadt
11. Drei Minuten

Vorab gibt es schon mal das auf der Bandseite die EP "Kolumbus" zum Download geschenkt.

Delirium

Postings: 366

Registriert seit 16.06.2013

05.02.2014 - 13:43 Uhr
Ach ja, zwei Links in einer Zeile geht ja nicht. Hier noch mal mit Zeilenwechsel:

Vorab gibt es schon mal das Video zum Lied "Schwarzweißfotos" zu sehen...
...und auf der Bandseite die EP "Kolumbus" zum Download geschenkt.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2558

Registriert seit 14.06.2013

12.02.2014 - 11:56 Uhr
"Drei Minuten" ist so ein Miststück. Will gar nicht mehr aus dem Ohr. ;)
Sören
12.02.2014 - 19:10 Uhr
Den bach hinunter .. fehlt irgendwie auf dem album?? Finde ich nämlich super!!

Sabine K
12.02.2014 - 20:08 Uhr
Wow, das sind echte Männer!

Derp Derp

Postings: 51

Registriert seit 01.02.2014

12.02.2014 - 20:34 Uhr
Hui, gefällt :)

Den Bach hinunter gibts auf der kostenlosen EP :3
rené
14.02.2014 - 14:30 Uhr
Ich durfte schon hören. Geile Scheibe, krass besser als die Vorgänger, was Sound und auch Songs angeht. Die nächste Bekanntheitsstufe ist zu wünschen. Freue mich auf das Konzert in Erfurt!
Willi
14.02.2014 - 14:44 Uhr
Etwa auf dem Niveau von Broilers und Haudegen, aber noch kontroverser.
Dr. D. Renz
14.02.2014 - 14:44 Uhr
Matula war immer ein Guter!
rené
17.02.2014 - 14:24 Uhr
man kann das album jetzt mal streamen,
ein bisschen komplziert zwar (links matula klicken), aber irgendwie auch gut: http://timbruening.com/

Derp Derp

Postings: 51

Registriert seit 01.02.2014

17.02.2014 - 15:54 Uhr
ziemlich gut :3

hab schon fast 2 Durchgänge hinter mir, seh bisher keinen Ausfall...

Album ist vorbestellt

H. Wannes
17.02.2014 - 21:23 Uhr
"Ausfall" wäre übertrieben, ich find "In einem Krieg" ein bisschen zu lang geraten, sonst aber durchweg sehr sehr gut. 8/10 von mir.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1064

Registriert seit 31.10.2013

18.02.2014 - 16:35 Uhr
Jo, sehr gute Platte. "In einem Krieg" find ich schon hübsch, auch von der Länge her geht das klar.
Und "Drei Minuten" ist echt ein Mistviech. Wird man nicht mehr los.
Kommt insgesamt für mich durchaus an z.B. die letzte Captain Planet ran.
Und eric: Danke für die Erinnerung an Muff Potter

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2558

Registriert seit 14.06.2013

18.02.2014 - 18:17 Uhr
Kommt insgesamt für mich durchaus an z.B. die letzte Captain Planet ran.

Das nun nicht ganz. Die ist für mich 8/10. Aber klar, das sind je nach Vorlieben eher Nuancen. Finde die CP-Texte einfach Stück stärker, bzw. berühren sie mich mehr.

Und eric: Danke für die Erinnerung an Muff Potter

Gerne, Martin. ;) Ich denke jedes Mal, wenn ein alter MP-Song in meinen Shuffle-Listen läuft: Verdammt, spielt mal wieder ein Konzert. Von Nagels Solo-Projekt hört man ja nun auch nicht so viel, gerade.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1064

Registriert seit 31.10.2013

18.02.2014 - 18:26 Uhr
Einigen wir uns auf "beide Platten nehmen sich nicht viel."
Und joa, der Nagel könnte echt mal ein bisschen hin machen. Hab mir das letztes Jahr um die Zeit mal live angesehen. War schon vielversprechend.
Susi
18.02.2014 - 18:49 Uhr
Ist mir zu äh kontrovers.

Derp Derp

Postings: 51

Registriert seit 01.02.2014

20.02.2014 - 17:51 Uhr
Amazon hat mich heute schon ganz kapitalistisch mit der Platte beglückt :3

wundert mich das die nicht stärker gehypt werden, das ist doch zu 90% besser als der restliche deutsch Schmodder
Susi
20.02.2014 - 19:01 Uhr
Ist dem deutschen Mainstream halt zu kontrovers...
Ich versteh das nicht.
21.02.2014 - 01:48 Uhr
So, Platte komplett bei Spotify durchgehört.
Musikalisch finde ich das richtig dufte, aber warum quatschen heutzutage eigentlich 70% der deutschsprachigen Rockband sinnlosen assoziativen Bullshit über ihre Songs?
Derp Depp
21.02.2014 - 01:51 Uhr
7 Fehler in 2 Zeilen, binsch de Geilste!
knobilowski
21.02.2014 - 09:03 Uhr
Die haben nichts zu sagen, so einfach ist da

Obrac

Postings: 1371

Registriert seit 13.06.2013

21.02.2014 - 09:41 Uhr
Klingt nicht so schlecht, aber warum müssen eigentlich alle Sänger solcher Bands die gleiche Stimme haben? So "Captain-Planet"-mäßig rausgepresster Einheitsgesang.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2558

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2014 - 10:36 Uhr
Geschmackssache. Ich persönlich mag die CP-Stimme sehr. Ohne jetzt das Wort "eindringlich" zu benutzen, haha. Kenne aber auch viele, die das gar nicht abkönnen.

Für "In einem Krieg" bekommen sie ja von allen Fanzines ein bisschen Mecker. Dabei ist das eben bloß ein bisschen mehr Herrenmagazin als sonst.

Ach, wo wir gerade dabei sind: Dieser Blog ist eine Empfehlung wert. Er existiert, um diese Musikrichtung zu vernichten. :D
Ich kann es nicht mehr hören.
21.02.2014 - 12:20 Uhr
Die Betonung ist es. Zum ersten mal ist es mir bei Turbostaat unangenehm aufgallen und seitdem gibts ständig neue Bands die einfach alle ihre Texte gleich betonen. Im Punkrock wird im übrigen nicht genug gedisst.

Das ist eine coole Band:

http://www.youtube.com/watch?v=eCj2QeC-sn0


eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2558

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2014 - 12:42 Uhr
Im Punkrock wird im übrigen nicht genug gedisst.

Hast du Frau Potz verpasst? ;)
Werner Zwo
21.02.2014 - 12:50 Uhr
Musik für 15jährige Indiespacken, die gern coole Macker wären. 3/10
Graf Rotz
21.02.2014 - 12:59 Uhr
Frau Potz übertreffen zumindest, was idiotischen Gesang betrifft, alle anderen um Länegn.
Wolfgang Joop
21.02.2014 - 13:52 Uhr
Supercute 2014, the year Schwachsinn broke.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1064

Registriert seit 31.10.2013

23.02.2014 - 06:23 Uhr
@Ich kann es nicht mehr hören.:

Nu, Schrappmesser sind schon witzig, aber die betonen auch nix, sondern schreien nur rum.
Ist übrigens der Ingo von den Donots, der da den Brüllwürfel gibt.
matrulla
16.10.2015 - 23:19 Uhr
gestern in berlin. war ganz cool, vor allem drei minuten als letzter song reißt natürlich gut was raus. aber inkl. 2 zugaben nur'n bisschen was über 50 minuten spielzeit fand ich schon krass/frech. da geht aber noch was in richtung punk attitüde... ein bitterer nachgeschmack bleibt.

S.v.K.

Postings: 201

Registriert seit 13.06.2013

17.10.2015 - 01:14 Uhr
hab vor, heute in stgt hinzugehen und finde es eigentlich bei den meisten bands ganz angenehm, wenn sie nicht länger als eine stunde spielen. so viele superhits haben matula ja nun auch nicht.
G BVG vb
16.08.2018 - 17:56 Uhr
“ Etwa auf dem Niveau von Broilers und Haudegen, aber noch kontroverser." Ich glaube dieser Satz wird der Band nicht gefallen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: