Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

The Cure - 4:14 scream

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21226

Registriert seit 08.01.2012

04.02.2014 - 20:47 Uhr

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

04.02.2014 - 20:59 Uhr
"It's tentatively titled 4:14 Scream. According to a press release, it was recorded at the same time as 4:13 Dream."

Soll also heißen, Robert Smith bringt nochwas Ausschussware unters Volk. Naja, "4:13 Dream" mag ich überhaupt nicht. Die s/t von 2004 ist das jüngste Album, welches mir noch wirklich gefällt.

Unterm Strich erwarte ich von Smith aber keine Großtaten mehr. Es sei denn, die Wut und Depressionen kommen nochmal wieder wie damals. Dann lässt sich auch immer noch ein sehr respektables Alterswerk kreieren.

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

04.02.2014 - 21:39 Uhr
Wenn Robert Smith mit dem aktuellen Lineup inkl. Reeves Gabrels im Studio war und die Songs komplett neu eingespielt hat, könnte das was werden. Der hat ja schon in den 90ern David Bowie wieder auf den richtigen Weg gebracht. Wenn er aber tatsächlich nur die verlorenen Aufnahmen von den 4:13 Dream-Sessions (da war ja ursprünglich ein Doppelalbum geplant) aufpoliert hat und es quasi ein posthumes Album des damaligen 4er-Lineups mit Porl Thompson wird, habe ich so meine Zweifel. Ich fand die 4:13 Dream zwar ganz okay, aber diese Ära ist doch inzwischen Geschichte; das alles nochmals aufzukochen bringt doch irgendwie nichts...

Andererseits: Auf neues Cure-Material freue ich mich nur schon aus Prinzip, habe die Hoffnung eigentlich schon komplett aufgegeben.
Hanna Krstic
04.02.2014 - 21:46 Uhr
Hey Folks! Macht euch da mal keine Sorgen, das wird definitiv was!
Weiß aus sicherer Quelle, dass Cure mit Reeves Gabrels einige der alten Songs aus den 2008er Sessions neu arrangiert eingespielt haben und dass auch ganz neues Material dazu kommen wird!

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

05.02.2014 - 10:48 Uhr
Das ist für mich DIE Meldung des Tages, eine wunderbare Nachricht.
Ich erwarte ein sehr gutes Album, zumal Roger O'Donnell wieder dabei ist und ich mir dadurch einen etwas weniger rauen Sound erwarte als auf den beiden letzten Alben.

Ich glaube außerdem kaum, dass Robert Smith sich dazu herablassen würde, ein neues Album zu veröffentlichen, wenn er nicht völlig von den Songs überzeugt wäre. Er weiß, dass The Cure das nicht nötig hätten.
brrrrr
05.02.2014 - 11:21 Uhr
nochwas Ausschussware

Sagst du auch "Kaffee mit was Milch bei?"
hääää
05.02.2014 - 13:26 Uhr
etwas weniger rauen Sound erwarte

the cure sollen also glatter werden? warum denn genau?

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 14:11 Uhr
@brrrrr

Im Rheinland haben wir ein etwas eigenwilliges Verhältnis zu den Gepflogenheiten der dt. Sprache :)
Fanboy
05.02.2014 - 14:20 Uhr
1. Bin froh, dass überhaupt ein "neues" Album erscheint. Auch wenn alte Demos/Songs als Grundlage dienen. Hatte befürchtet, dass gar nichts Neues mehr nachkommt.
2. Einige dieser Songs sollten bereits schon 2008 als zweiter Teil von 4:13 Dream erscheinen. Sozusagen als dunkle Seite dieses Albums. Insofern ist dieser Release mehr als überfällig.
3. Die längste Pause zwischen 2 Alben (6 Jahre) und dann ein Rückgriff auf altes Material lässt nicht wirklich auf eine kreative Hochphase schließen. Schon bei 4:13 Dream musste ein 80er-Demo herhalten.
4. Robert Smith geht es offenbar zu gut. Keine Ängste/inneren Dämonen mehr.
5. Das muss geändert werden. ;) Sonst wird es kein Highlight in der Bandgeschichte mehr geben, befürchte ich.
Fanboy
05.02.2014 - 14:32 Uhr
6. Ich hoffe, dass zu den angekündigten DVDs auch endlich die gefilmten Shows von Paris und Reflections gehören werden. In Orange wäre auch schön.
7. Robert Smith hat schon so viel angekündigt, in Aussicht gestellt und versprochen, dass ich es erst glaube, wenn es tatsächlich so weit ist.
Mit (noch) nicht verwriklichten Veröffentlichungen könnte man Seiten füllen.

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2014 - 15:08 Uhr
Hmm ... fand 4:13 Dream ganz okay, in Zahlen ausgedrückt 7/10. Das letzte Album das mich wirklich gepackt hat, war allerdings Bloodflowers. Das ist jetzt 14 Jahre her ...

Ich bin skeptisch bezüglich 4:14 Scream lasse mich aber gerne positiv überraschen, schließlich sind The Cure meine dienstälteste Lieblingsband.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 15:24 Uhr
@Fanboy
Das "Paris"-Livealbum ist wirklich große Klasse. Ich würde aber auch "Show" dazunehmen, das zwar mehr in "Disintegration" und "Wish eintaucht, mMn aber eine sehr gute Ergänzug zu dem eher klassikerorientierten Gig in Paris.

@Velvet Call
"Bloodflowers" ist wirklich fantastisch, 9/10. Zumal Smith damit selbst aufgezeigt hat, dass seine Band nur mit seinen eigenen Dämonen und dem Seelenleid richtig funktioniert. Man lese sich nur diese wundervollen Texte durch.
Rein musiklaisch gibt es hingegen einige Cure-Alben, die etwas mehr zu bieten haben, diese lyrische Tiefe aber nicht so ganz erreichen.

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 15:32 Uhr
Ich freu mich. Selbst mittelmäßige und eher unscheinbare The Cure-Alben wie die letzten beiden sind noch besser als der meiste andere Kram ("Wild Mood Swings" ignoriere ich einfach immer).
Fanboy
05.02.2014 - 16:42 Uhr
@Desare Nezitic : Ich meine mit der Paris-DVD nicht die optische Umsetzung der entsprechenden CD (Wish-Tour 1992/93). Sondern den komplett gefilmten Gig vom 12.03.2008 im Palais Omnisports de Paris - Bercy. Wurde seinerzeit auch in einigen Kinos gezeigt. Als einstündige Version auch mal bei Arte.
Fanboy
05.02.2014 - 16:46 Uhr
@ Leatherface : Da stimme ich dir selbstverständlich zu.
Wild Mood Swings hat einige sehr schöne Stücke zu bieten. Diese mit den gelungenen B-Seiten des Albums aufgemöbelt, ergeben eine runde Sache.

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2014 - 16:49 Uhr
naja, echte Ausfälle gibt es ja in der ganzen Diskografie nicht. Auch "Wild Mood Swings" hat seine Momente ("This is a lie", Jupiter Crash" ...), ebenso wie "The Top", womit die beiden einzigen schwachen Alben schon genannt wären.
Der Rest ist gut bis überragend.
Fanboy
05.02.2014 - 16:55 Uhr
Für mich bedeutet "s/t" den Tiefpunkt in der Diskografie.
Jeder Song ein Rip-Off eines bereits bestehenden Songs. War ein schönes Ratespiel beim erstmaligen Hören.
Einzeln in ein Liveset integriert funktionieren die Songs auch, aber am Stück ist dieses Album nur ein schwacher (im Cure-Universum) Aufguss. Und auch hier sind wieder einige stärkere B-Seiten weggelassen worden.
i can't find myself
05.02.2014 - 16:58 Uhr
ross robinson hatte ihnen bei der s/t aber mal neue facetten herausgekitzelt.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 17:06 Uhr
@Fanboy
Ok, dann handelte es sich wohl um ein Missveständnis. ;)
Den Gig von 2008 kenne ich ehrlich gesagt nicht. Ist er so gut? Kenne aus der neueren Zeit nur den Mitschnitt vom Reading Festival 2012, der recht annehmbar war.

Wenn es um weniger lichte Momente in der The Cure-Discographie geht: Da würde ich die Alben "The Top", "Kiss Me, Kiss Me, Kiss Me" (ja, wirklich), "Wild Mood Swings" und "4:13 Dream" einordnen. Zumindest würden diese Alben bei mir unter 7/10 bleiben. Der Rest ist natürlich empfehlenswert oder auch absolut bahnbrechend.

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2014 - 17:13 Uhr
"Kiss me ..." ist nur ein bisschen zu lang, hat aber überragende Songs!

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 17:16 Uhr
Ein paar tolle Songs sind da ja schon bei. Aber eben auch viel zu viel mittelmäßiges und so manch wirklich schlimmes (vgl. "Hot Hot Hot!!!")

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2014 - 17:16 Uhr
Buuuh! Kiss me, Kiss me, Kiss me ist doch super!

Leatherface

Postings: 1652

Registriert seit 13.06.2013

05.02.2014 - 17:17 Uhr
Kiss Me ist das zweitbeste Album nach Disintegration.
Achminn
05.02.2014 - 17:20 Uhr
...nur für Gays.

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

05.02.2014 - 17:29 Uhr
Faith, Pornography, Disintegration. Das sind die überragenden Drei.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17649

Registriert seit 10.09.2013

05.02.2014 - 17:52 Uhr
Sie hätten sich nach Bloodflowers auflösen sollen. Aber sind ja nicht die erste Band, die ihren perfekten Schlusspunkt verpasst hat...
Pekingente
05.02.2014 - 18:03 Uhr
Beste News 2014!
@MopedTobias
Warum sollte sich eine der besten Live Bands auflösen? So lange Robert Smith noch halbwegs laufen kann, wird er auf der Bühne stehn - zurecht.

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

05.02.2014 - 18:09 Uhr
Auch wenn eine Grundsatzdiskussion eigentlich nicht in diesen Thread gehört:

"Kiss Me Kiss Me Kiss Me" ist aus meiner Sicht eines der besten Alben, von der Vielseitigkeit her am besten mit Wild Mood Swings vergleichbar, aber dafür auf gleichbleibend hohem Niveau.

Der Opener "The Kiss" ist grandios, "Catch" ebenfalls als Prototyp eines Cure-"Pop"songs und mit "Torture" und "If Only Tonight We Could Sleep" nimmt die Platte wieder so richtig Atmosphäre auf, solche Songs haben The Cure leider seit "Bloodflowers" nicht mehr geschrieben.

"Why Can't I Be You" ist dann wieder ein hervorragende Popsong, den die Band zu Recht heute noch spielt und das Highlight des Albums folgt direkt darauf:
"How Beautiful You Are...", ein lyrisches und musikalisches Meisterwerk in 5 Minuten, für den allein der Kauf der Platte sich schon lohnt.

Aber dann folgen in Hälfte 2 noch großartige Songs wie "Just Like Heaven", "All I Want" und das herrlich melancholische "A Thousand Hours".

Also ein schwaches Album hört sich für mich anders an.
Kaum zu glauben, dass es sogar noch tolle B-Seiten zu diesem Album gab. Das waren höchst kreative Glanzzeiten, in denen The Cure keinen schlechten Song veröffentlicht haben. Auch "The Top" ist super.
Fanboy
05.02.2014 - 19:15 Uhr
@ The Hungry Ghost : Bin ganz bei dir. KMKMKM ist grandios.

@ Desare Nezitic :
Hier mal die Setlist vom Paris-Konzert. Professionell gefilmt.

12.03.2008 Paris - Palais Omnisport de Paris Bercy (France)
plainsong, prayers for rain, a strange day, alt.end, the walk, the end of the world, lovesong, to wish impossible things, pictures of you, lullaby, from the edge of the deep green sea, kyoto song, the only one, push, how beautiful you are..., friday i'm in love, inbetween days, just like heaven, primary, a boy i never knew, shake dog shake, never enough, wrong number, one hundred years, disintegration,
E1: at night, m, play for today, a forest,
E2: the lovecats, let's go to bed, freakshow, close to me, why can't i be you?,
E3: three imaginary boys, fire in cairo, boys don't cry, jumping someone else's train, grinding halt, 10:15 saturday night, killing an arab,
E4: faith

Entscheide selbst, ob sich das lohnt. ;)
Desare Nazischwuchtel
05.02.2014 - 20:06 Uhr
Heyho bin mal wieder ams STarto und laber nur Scheißo da ich mir wieder alles was geht in den Anus geschoben hab :)

Thanksalot

Postings: 451

Registriert seit 28.06.2013

05.02.2014 - 20:14 Uhr
Jup, lohnt sich. Ob sich die diesjährige Tour auch lohnt? Bin ja nicht so der Fan von The Top... Aber wahrscheinlich schon. Habe sie auch noch nie live gesehen, insofern...

Bin auf jeden Fall auf das neue Album gespannt. Hoffentlich mit besseren Songs und erheblich besserer Produktion als auf der 4:13 Dream, eines DER Mankos der Platte überhaupt.

Und danach bitte ein Remaster von der Wish. Dann bin ich zufrieden :)
Fanboy
05.02.2014 - 20:20 Uhr
Jepp, Produktion von 4:13 war grausam.
Und warum das mit dem Remaster von Wish jetzt schon so lange dauert, ist mir auch ein Rätsel. Den 25th-Anniversary-Release hat man ja grandios vergeigt.
Mixed Up 2 war ja auch angekündigt.
Fanboy
05.02.2014 - 20:26 Uhr
Äh, ich meine natürlich einen 30th-Anniversary-Release.
Fanboy
05.02.2014 - 20:28 Uhr
Alter Schwede, bin ich denn heute völlig durch ?
Album wurde 1992 veröffentlicht. Also hat man einen 20th-Anniversary-Release verpasst. Mannmanndo !

Thanksalot

Postings: 451

Registriert seit 28.06.2013

05.02.2014 - 20:53 Uhr
Hehe, dann hat der gute Robert bis zum 25. ja noch was Zeit.

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

06.02.2014 - 08:37 Uhr
Wow, "Faith" als letzter Song in Paris! Traumhaft!

Und "Wish" ist vielleicht das unterschätzteste Cure-Album überhaupt. Außer "Friday" und "Wendy" nur grandiose Songs- und mit "from the edge of the deep green sea" einen meiner Top 5-Lieblingssongs.
@ VelvetCell
06.02.2014 - 12:15 Uhr
Die Wish unterschätzt??
Wie kommst du denn darauf??
Die Band war doch damals gerade mit dieser Platte auf dem Peak!
Kann mich noch supergut dran erinnern, wie die z.B. auf MTV total gehypt wurden 1992/93.
Außerdem sind doch gerade Wish und Disintegration die definitv besten Alben ihrer mittleren Phase.
Also nicht wertgeschätzt oder sowas in der Art wurde die Wish faktisch nie!

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

06.02.2014 - 13:08 Uhr
Die "Wish" kann ja auch nicht schlecht sein, da sie im Fahrwasser des Meisterwerks "Disintegration" entstand. Mit "To wish impossible things" ist außerdem die beste Ballade überhaupt drauf.

Das einzig Beschissene an ihr, ist das hässliche Cover (das passt meiner Meinung nach so gar nicht zur Magie der Platte). :)

VelvetCell

Postings: 3931

Registriert seit 14.06.2013

06.02.2014 - 13:27 Uhr
Eben weil Cure zu der Zeit gehypt wurden und "Friday..." diese Mega-Radio-Single war, habe ich das (natürlich subjektive) Gefühl, dass die Platte von den echten Fans als zu seicht und als kommerziell abgetan wurde.
In Alben-Rankings unter Fans spielt "Wish" oft eine untergeordnete Rolle.
Wow!
06.02.2014 - 16:30 Uhr
Da rollt nach Arcade Fire und Die Nerven die nächste Musiksensation des noch jungen Jahres auf uns zu! Wow!

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

06.02.2014 - 18:27 Uhr
@hääää
"the cure sollen also glatter werden? warum denn genau?"

- Nein, ich meine die Art der Produktion. Die Alben nach Bloodflowers klingen mir zu rauh im Sinne von rauh und zu sehr livemäßig produziert, ist aber offensichtlich auch so gewollt.

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

06.02.2014 - 18:32 Uhr
Was die "Wish" anbelangt:

Für mich ist das neben "Disintegration" und "Bloodflowers" eine der allerbesten Cure-Alben.
Eigentlich ideal als Einstieg für Leute, die The Cure noch nicht gut kennen und die Band von der melancholischen Seite kennenlernen wollen.

A propos "Friday I'm In Love": der Song wurde zwar auf Dauerrotation rauf und runter gespielt, ist aber dennoch nach wie vor unkaputtbar.
Wenn man den Song im Kontext der Wish hört, wirkt es auch kein bisschen kommerziell.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

06.02.2014 - 18:49 Uhr
Was für ein Gig. Wie lang hat der gedauert? 4 Stunden?^^

"Wish" kommt mir immer so ein bisschen wie "the bright side of "Disintegration"" vor. Den bekannten Überhit finde ich auch ganz stark.

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

06.02.2014 - 19:16 Uhr
@Desare Nezitic:
""Wish" kommt mir immer so ein bisschen wie "the bright side of "Disintegration"" vor."

- Gute Beschreibung :-) Stimmt. "Disintegration" klingt wie die Verarbeitung eines dunklen seelischen Abgrundes, "Wish" hingegen ein wenig "heller", was aber auch vor allem an der Trias Wendy Time/Doing The Unstuck/Friday I'm In Love liegt.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

06.02.2014 - 19:39 Uhr
Ich höre beide Alben gerne so am Stück, bzw. lasse nach einem intensiven Durchgang "Disintegration" einfach mal "Wish" im Anschluss weiterlaufen. So als sanftes Runterkommen^^

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17649

Registriert seit 10.09.2013

06.02.2014 - 20:43 Uhr
Wie habe ich mir dich denn bei einem "intensiven Durchgang Disintegration" vorzustellen, Desare?

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

06.02.2014 - 20:58 Uhr
Hm...ich würde mal sagen: Kopfhörer im dunklen Zimmer mit 2 kargen Kerzchen und absolut nix nebenher machen außer Wein (nur original aus der Flasche) trinken.
Fanboy
07.02.2014 - 13:33 Uhr
Auch noch mal zum Thema "Wish" :
Steht in meiner Cure-Alben-Liste (siehe dazu den anderen Thread) zwar "nur" je nach Laune auf Platz 6 oder 7, ist aber für mich eine 9,5/10.
Wenn man sich allein die Qualität aller 6 B-Seiten mal anhört. Wahnsinn. Für solche Songs würden so viele andere Künstler töten. This twilight garden, Play, The Big Hand noch mit auf die Platte und Scared as you anstelle von Doing the unstuck und es wäre ein weiteres 10er-Album.
Bin im übrigen ebenfalls der Meinung, dass "Friday I'm in love" tatsächlich unkaputtbar ist. Freue mich immer, wenn ich den Song im Formatradio höre. Auch wenn ich bei Erscheinen des Albums mit Song und Video anfangs nicht so viel anfangen konnte. Für mich wird dieses Album ohnehin immer ein Besonderes bleiben, da es damals das letzte Geburtstagsgeschenk meiner Mutter an mich war. Einen Monat nach meinem Geburtstag ist sie verstoreben.
To wish impossible things bekommt da eine eigene Bedeutung.
Godfather Jörg
07.02.2014 - 18:52 Uhr
B-Seite klingt n büschen nach Pampanos "Wild feather" von 1993.

The Hungry Ghost

Postings: 905

Registriert seit 15.06.2013

07.02.2014 - 19:21 Uhr
A propos B-Seiten:

Die B-Seiten zu "Wild Mood Swings" sind auch sehr gut, man hätte z.B. die B-Seiten "Ocean", "Adonais" (Single: "The 13th"), sowie die B-Seiten zur "Mint Car"-Single ("Home", "Waiting" und "A Pink Dream") aufs Album nehmen sollen und dafür den einen oder anderen des Albums austauschen, z.B. die Single "The 13th" oder "Round & Round & Round".

Vor allem "Adonais" und "Waiting" hätten unbedingt auf das Album gemusst.

Naja, das sprengt nun aber echt das Thema dieses Threads.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: