Lana Del Rey - Ultraviolence

User Beitrag

Shitesite

Postings: 16

Registriert seit 01.03.2015

25.03.2015 - 19:16 Uhr
Spannend ist bei der Platte ja vor allem, dass es so egal ist, ob die Songs echt sind oder fake. http://www.shitesite.de/2015/03/24/hingehoert-lana-del-rey-ultraviolence/

mariobava

Postings: 101

Registriert seit 07.10.2015

08.10.2015 - 00:59 Uhr
Schon bemerkenswert wie diese Frau konsequent ihr Ding macht. Manchmal scheint das Album eine Homage an die Girl-Groups der 60´s zu sein z.B. die Shangri-Las. Die haben ja damals auch immer über die bösen Jungs gesungen. Gleichzeitig hör ich manchmal sogar düsteren Glam raus ala DOG MAN STAR von Suede wobei ich einfach die Stimmung des Albums meine. Und Old Money ist einer der Balladen 2014!Irgendwie versteh ich nicht ganz warum die Kritiker bei ihr so pingelig sind, bei Tayler Swift aber in Verzückung geraten. 09/10

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

08.10.2015 - 08:12 Uhr
"He Hit Me" wird ja auch im Titeltrack direkt zitiert. Und "Old Money" ist wirklich groß.
Den Vergleich mit Swift verstehe ich allerdings nicht. Vollkommen andere Baustelle, außer das Geschlecht haben die doch überhaupt nichts gemeinsam.

mariobava

Postings: 101

Registriert seit 07.10.2015

08.10.2015 - 13:20 Uhr
Hast schon recht, die Swift hat ja mit der Musik von Del Rey nichts zu tun. Ehrlich gesagt, war ich letztes Jahr etwas enttäuscht, dass man Swift so viel Aufmerksamkeit geschenkt hat und (meiner Meinung nach) Lana Del Rey zu wenig. Ist aber einfach Geschmackssache. Scheinbar gibt es viele Leute die die Musik der Swift glücklich macht. Seis drum.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

08.10.2015 - 20:35 Uhr
Kann ich nachvollziehen. Hab auch nie verstanden, was an dem Swift-Album so toll sein soll, in Sachen Mainstream -Pop 2014 fand ich sogar Sheezus besser.

poser

Postings: 2260

Registriert seit 13.06.2013

08.10.2015 - 23:25 Uhr
@mariobava: Laut albumoftheyear.org stimmt das übrigens (zum Glück) gar nicht. http://www.albumoftheyear.org/list/summary/2014/

Knapp, aber das Album hat bei vielen erst im Nachhinein gewirkt.

Swift, wenn auch eine komplett andere Künstlerin, halte ich generell für ziemlich überschätzt. Vor allem ihre Arrangements finde ich oft eher unkreativ und auch nicht so gezielt eingesetzt. Wie auch immer, jedem das Seine. Da sagt mir Lana Del Reys Stil eher zu und bietet meiner Meinung nach auch bessere Songs.

mariobava

Postings: 101

Registriert seit 07.10.2015

09.10.2015 - 00:40 Uhr
Vielen Dank Poser,

hey ein Platz vor Swift.

Ich freu mich.
wurde es schon erwähnt?
03.07.2017 - 17:34 Uhr
Der Titeltrack gibt mir aber nicht allzu viel.

Die ersten 15 Sekunden kommen irgendwie sehr bekannt vor. Bin mir nicht sicher; "Bataillon d'amour"?
Bataillon d'Amour
03.07.2017 - 18:02 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=BBLiZMd-bVE
wohl eher das
03.07.2017 - 18:18 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=-5f0t6krpXQ

Angie
16.01.2019 - 13:49 Uhr
Warum ich dieses Album damals, kurz nach Release, mit dem Todschlag-Argument"Klingt ja
alles gleich" abgetan habe, kann ich mir heute beim besten Willen nicht mehr erklären.
Wie kann man so verblendet sein, und die Schönheit von Stücken wie Brooklyn Baby oder West Coast nicht auf Anhieb erkennen. Und jetzt
beginnt Sad Girl mit diesem Spaghetti Western/
China Town-Touch. Grosses Tennis, auf dem Niveau eines Roger Federer.
A
16.01.2019 - 13:54 Uhr
Und Pretty When You Cry ruft Erinnerungen an
Angie von den Stones hervor. Ansonsten nur noch eine Sache:Totschlag-Argument,ohne d.

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

16.01.2019 - 20:09 Uhr
"Cruel World" ist auch so ein riesiger Opener. Kam ganz schön überraschend nach "Born to Die", hatte nichts vorab gehört und war vom neuen Sound ganz schön beeindruckt.

hideout

Postings: 271

Registriert seit 07.06.2019

04.08.2019 - 00:13 Uhr
1.Cruel world 9/10
2.Ultraviolence 8/10
3.Shades of cool 9/10
4.Brooklyn baby <3
5.West coast 7/10
6.Sad girl 7/10
7.Pretty when you cry 5/10
8.Money power glory 6/10
9.F*cked my way up to the top 6/10
10.Old money 5/10
11.The other woman 5/10
12.West coast (Radio mix) 6/10

Wirklich sehr starker Beginn um dann zur Mitte hin ins Mittelmass abzufallen und dort bis zum Schluss zu verweilen. Der Spannung wegen ist die Titelreihenfolge eventuell etwas unglücklich, das Songhighlight ist hier selbstredend. Knappe 7,5/10

Edrol

Postings: 31

Registriert seit 19.10.2018

04.08.2019 - 00:27 Uhr
Seh ich recht ähnlich. Bis "Sad Girl" richtig stark, dann kommen einige weniger überzeugende Nummern. Mit Ausnahme von "Old Money", das ich noch mal richtig klasse finde.

hideout

Postings: 271

Registriert seit 07.06.2019

04.08.2019 - 00:33 Uhr
7 heisst ja "gut" und möglicherweise liegen die Wertungen für "West Coast" und "Sad girl" bei mir einfach daran, dass sie direkt nach "Brooklyn baby" und dem starken Viererpack positioniert sind. Deshalb auch meine Anspielung auf die Titelreihenfolge. ;)

MopedTobias

Postings: 12075

Registriert seit 10.09.2013

04.08.2019 - 11:16 Uhr
Würde die grandiosen "West coast" und "Old Money höher bewerten, aber sehe das sonst recht ähnlich. Das enorme Gefälle nach den ersten vier, fünf Songs wird sie erst mit dem Nachfolger eingestellt haben, dafür fehlen ab da die überlebensgroßen Highlights.
o. spengler (offiziell)
04.08.2019 - 12:45 Uhr
interessant, wie unterschiedlich wir hören. brooklyn baby skippe ich mittlerweile meistens, wenn ich das album unterwegs höre, hat sich zu rasch abgenutzt. west coast hingegen hingegen will und will nicht absterben! für mich einer ihrer besten.
dann die sache mit der zweiten hälfte: ja, insgesamt etwas schwächer, aber doch keineswegs mittelmaß. money power glory ist doch voll geil! und the other woman ein echt tolles schlußlicht. für mich, wie woanders schon angemerkt, die ultimative laner-platteeee.

und die b-seiten? is this happiness, black beauty - hammerst.

man könnte auch mal drüber nachdenken, einen julee-cruise-faden aufzumachen. wichtiger einfluß für diese hier.
o. spengler (offiziell)
04.08.2019 - 12:48 Uhr
born to die 7/10
ultraviolence 10/10
honeymoon 8/10

lust for life kenne ich nicht, hatte nach honeymoon erschdamoal keinen bock mehr auf die frau. aber mit der neuen werde ich wohl wieder einsteigen und dann auch rückwirkend zum ersten mal die lust for life durchhören.

hideout

Postings: 271

Registriert seit 07.06.2019

04.08.2019 - 15:45 Uhr
Die B-Seiten habe ich bewusst nicht bewertet, weil ich mich ein wenig an PT halte, um die Gesamtwertung und die Highlights vergleichen zu können. Kann aber noch ein Wort drüber verlieren, die Platte werde ich aber noch oft hören und dann gerne auch ab Track 5, mal sehen was das für einen Unterschied ausmacht.

Edrol

Postings: 31

Registriert seit 19.10.2018

04.08.2019 - 16:02 Uhr
Die drei Bonustracks der Deluxe-Version habe ich auf meiner Standard-CD nie vermisst. Besonders "Guns And Roses" halte ich für einen der langweiligsten Lana-Songs aller Zeiten. "Black Beauty" ist ganz hübsch, aber auch nicht überragend. "Florida Kilos" hat einen eigenen Klang und schön entspannte Strophen - der Refrain kann mich aber nicht ganz überzeugen.

Edrol

Postings: 31

Registriert seit 19.10.2018

04.08.2019 - 16:07 Uhr
01. Cruel world 7/10
02. Ultraviolence 9/10
03. Shades of cool 8/10
04. Brooklyn baby 10/10
05. West coast 9/10
06. Sad girl 8/10
07. Pretty when you cry 6/10
08. Money power glory 6/10
09. F*cked my way up to the top 5/10
10. Old money 9/10
11. The other woman 6/10
12. West coast (Radio mix) 7/10
13. Black Beauty 6/10
14. Guns And Roses 3/10
15. Florida Kilos 5/10

Gesamt: 8/10 (Standard), 7/10 (Deluxe)

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3436

Registriert seit 26.02.2016

04.08.2019 - 17:35 Uhr
"Flipside" und "Is This Happiness" sind ja auch die besseren Bonussongs. Leider auch die selteneren.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: