Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Damon Albarn - Everyday robots

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21230

Registriert seit 08.01.2012

20.01.2014 - 22:16 Uhr
Damon Albarn veröffentlicht sein erstes Soloalbum im April
Berlin, 20.01.2014
Damon Albarn, Sänger und Kopf der Britpop-Pioniere Blur, sowie der virtuellen Band Gorillaz, veröffentlicht am 25. April 2014 sein erstes Soloalbum mit dem Titel "Everyday Robots". Das Video zur gleichnamigen Vorabsingle feiert heute Premiere.



Damon Albarn ist ein Grammy-Award-gekrönter Sänger, Songwriter, Produzent und Komponist, dessen vielseitiger musikalischer Stil und beobachtende Lyrics ihn zu einem von Großbritanniens einflussreichsten und interessantesten Musikern gemacht haben.

Als Mitglied von Blur – neben Graham Coxon, Alex James und Dave Rowntree – hat Albarn sieben Alben veröffentlicht, darunter „Parklife“, „Modern Life Is Rubbish“ und das jüngste Werk „Think Tank“. Als Pioniere des Britpop gewannen Blur vier BRIT Awards.

2000 erschufen Damon Albarn und Jamie Hewlett die erfolgreichste virtuelle Band aller Zeiten: die Gorillaz. Ihr Multi-Platin-Debüt „Gorillaz“ verkaufte sich weltweit über fünf Millionen Mal. „Demon Days“ (2005), das zweite Album der Gorillaz, gewann den Grammy Award als „Best Pop Collaboration“.

Zu Albarns Portfolio gehören aber auch die Opern-Kompositionen "Monkey: Journey To The West" (2007) und "Dr. Dee" (2011), sowie die Projekte und Veröffentlichungen "Mali Music" (2002), "The Good, The Bad & The Queen" (2007), "Kinshasa One Two" (2011) und Africa Express. Insgesamt verkaufte Damon Albarn mit seinen Bands und Projekten bereits über 30 Millionen Alben weltweit.

"Everyday Robots" wurde in Albarns "13" Studio in London aufgenommen. Als Produzent zeichnete sich Richard Russell (XL Recordings) verantwortlich. Als Gastsänger sind Brian Eno und Natasha Khan (Bat For Lashes) auf dem Album zu hören.

Das Video zu "Everyday Robots" entstand unter Regie des Künstlers und Designers Aitor Throup. Der Film zeigt Throups digitales Porträt von Albarn und nutzt CGI-Software, tatsächliche Schädel-Scans sowie Gesichtsrekonstruktionstechniken. Das Video ist hier zu sehen:

Damon Albarn - Everyday Robots (Official Music Video)

Damon Albarn - Everyday Robots
VÖ: 25. April 2014
Label/Vertrieb: Parlophone/Warner Music

Tracklist:
Everyday Robots
Hostiles
Lonely Press Play
Mr Tembo
Parakeet
The Selfish Giant
You And Me
Hollow Ponds
Seven High
Photographs (You Are Taking Now)
The History Of A Cheating Heart
Heavy Seas Of Love

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

26.03.2014 - 06:33 Uhr
Ich bin sehr gespannt. Soll ja in Richtung The Good, The Bad & The Queen gehen, dem besten Album mit Albarns Beteiligung.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

26.03.2014 - 16:50 Uhr
Dieser Mensch wird mir wie schon seit "Think tank" (und dann allen Gorillaz- sowie dem TGTBTQ-Album) mal wieder Frühling und Sommer veredeln.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

26.03.2014 - 16:57 Uhr
Das ist einer der größten Musiker und Songwriter unserer Zeit und überhaupt der Musikgeschichte.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

26.03.2014 - 20:22 Uhr
Mindestens die beiden beiden Blur-Alben vor Think Tank finde ich stärker als selbige.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

26.03.2014 - 20:47 Uhr
Parklife
Blur
13

sind auf jeden Fall besser als Think Tank, die natürlich auch großartig ist. Blurs Diskographie ist sowieso absolut sagenhaft. Da können weder Oasis, noch Smiths oder sonstwer mithalten...
@ bazilicious
26.03.2014 - 21:02 Uhr
doch, Smiths schon!
Wer mit denen in den 80ern groß geworden ist, weiß das!
Blur sind natürlich über alle Zweifel erhaben, aber nichts geht über die Smiths!
Never!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

26.03.2014 - 21:04 Uhr
Mindestens die beiden beiden Blur-Alben vor Think Tank finde ich stärker als selbige.

+ bazilicious:

Ich meinte das nicht so. Ich finde "Blur" und "13" auch besser. Aber "Think tank" ist so krass ein Sommeralbum für mich (Hitzesommer 2003, ihr erinnert euch vielleicht) wie eben auch alle anderen, folgenden Projekte.
Die Alben davor sind für mich nicht so auf diese Jahreszeit geeicht. :)
@ The MACHINA of God
26.03.2014 - 21:08 Uhr
mit welchem Album bist Du denn eingestiegen?
mit der Modern Life oder Parklife wie die meisten damals oder doch erst später?
naja
26.03.2014 - 21:09 Uhr
das wunderschöne "out of time" dagegen ist nicht gerade das, was ich als "sommerlied" bezeichnen würde...
Batman
26.03.2014 - 21:11 Uhr
Parklife
Blur
13

sind auf jeden Fall besser als Think Tank


Auch Leisure und Great Escape sind besser als Think Tank. Was nicht bedeutet, dass letztere schlecht ist, aber eben mit der Modern Life ihre schwächste. Die ganzen Albarn-Projekte nach Blur waren zum Teil ganz gut (zumindest manches von den Gorillaz), aber an die besten Blur-Zeiten konnte er leider nie wieder anknüpfen.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

26.03.2014 - 22:23 Uhr
Aus meiner Sicht wurden sie erst durch die selbstbetitelte von einer Single- zur Albumband. Für die Zeit davor reicht mir die Best of.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

26.03.2014 - 22:27 Uhr
Für die Zeit davor reicht mir die Best of.

Selber Schuld... perfekter als Parklife kann ein Album fast gar nicht sein, Leisure und Great Escape sind auch sehr hochklassig.
nanu
27.03.2014 - 08:22 Uhr
Parklife ist halt sehr "ruppig", wirklich gerne höre ich mir die auch nicht vollständig an muss ich zugeben, auch wenn sie großartig ist. Leisure und Great Escape finde ich aber beide nicht wirklich gut.

27.03.2014 - 08:24 Uhr
Wirklich gut ist nichts, was der Typ gemacht hat.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

27.03.2014 - 10:39 Uhr
mit welchem Album bist Du denn eingestiegen?
mit der Modern Life oder Parklife wie die meisten damals oder doch erst spätER


"Country house" war meine erste Single. Richtig lieben gelernt hab ich sie dann mit "Blur" und "13"

das wunderschöne "out of time" dagegen ist nicht gerade das, was ich als "sommerlied" bezeichnen würde...

"Feel the sunshiiiiiine on your face..." :)
Ich find schon, dass man dem Album den marokkanischen Flair anhört. Und im Endeffekt ist es auch egal: ich hab das Album im Sommer 2003 rauf und runtergehört. Dadurch ist es mit mir unweigerlich mit Sommer verbunden. Da könnte es auch das kälteste Album der Welt sein.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

27.03.2014 - 11:19 Uhr
"Out Of Time" ist für mich auch ein Sommersong, wenn auch ein melancholischer. Aber das "marokkanische Flair" höre ich auch ziemlich gut raus.
Dazu noch "Caravan" (hat wirklich was von nem Zug durch die Wüste) oder "Good Song" (mehr Frühling/Vögelzwitschern/etc. geht dcch kaum).
Blablablubb
09.04.2014 - 20:09 Uhr
Zwei Lieder des Albums live in guter Qualität:

"Lonely Press Play"
http://www.youtube.com/watch?v=Yav9AmvjuSs

"Mr. Tempo"
http://www.youtube.com/watch?v=AiI3smm6Y9M

Fiep
10.04.2014 - 11:32 Uhr
Kann seind as ich länger nicht auf seine lyrics geachtet hab, aber wirken die lyrics und titel recht... "cheesy"?
Blablablubb
10.04.2014 - 11:37 Uhr
@Fiep: Stimmt schon ein wenig, andererseits finde ich so ein paar einfachere Texte ohne große Intellektualität auch mal ganz nett.

Lieber so als krampfhaft klug.
Bötze
10.04.2014 - 11:38 Uhr
Hochinnovativ, der Typ
Damon Albarn
10.04.2014 - 11:41 Uhr
Heroin hat mich als Musiker befreit
Fiep
10.04.2014 - 11:45 Uhr
Es geht auch einfach und ohne schmalz oder billig zu wirken. ;)

Na solang die musik passt (was is nach den ersten beiden Singles nur halb sagen kann) wärs mir egal (Kann mich ja auch mit Neurosis Lyrics anfreunden... und die sind zum teil wirklich bäh)

Everyday Robots und Lonely Press Play wirken einfach... unfertig. Wie rohentwürfe. Nicht das micht das minimalistische stört. Sie wirken nur als wär die erste idee genommen worden, und nicht weiter verfeinert. Vl auf albumlänge.
Blablablubb
10.04.2014 - 11:47 Uhr
@Fiep: Dem kann ich nur beipflichten - umhauen tut´s einen nun wirklich nicht.

Mal das Album abwarten, aber "Blind kaufen" werde ich es bei dem was ich bisher gehört habe wohl nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

10.04.2014 - 12:40 Uhr
Ich freu mich schon auf nen sonnigen Mai mit dem Album.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

10.04.2014 - 21:23 Uhr
Die beiden Vorabsongs haben mich zwar nicht weggeblasen, aber ich freu mich. Damon ist ein guter!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

13.04.2014 - 15:17 Uhr
Video zu "Lonely press play" (wenn auch mit Gema-Einschränkung):

https://www.youtube.com/watch?v=p9MMJgFKv24&feature=kp

Blablablubb

Postings: 466

Registriert seit 20.04.2014

22.04.2014 - 19:56 Uhr
Nun auch zu hören:

"Heavy Seas Of Love"
http://www.youtube.com/watch?v=CCUfitpIsW8

Finde ich ganz nett, erinnert entfernt an "Tender", jedoch bei weitem nicht so gut.

"Hollow Ponds"
http://www.youtube.com/watch?v=d5Npj3dz3GI

So lala nach einmaligem Hören (wie das meiste vom bisher Gehörtem).

Irgendwie sieht es eher nach einer Enttäuschung aus - aber vielleicht wächst das ganze ja noch (I hope so!)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

22.04.2014 - 19:58 Uhr
Wird seit gestern auch schon gesamt gestream:
http://www.spiegel.de/kultur/musik/blur-frontmann-damon-albarn-mit-solo-debuet-im-vorab-stream-a-965059.html

Blablablubb

Postings: 466

Registriert seit 20.04.2014

22.04.2014 - 20:02 Uhr
Ah cool - danke für den Link. Gleich mal reinhören. :)

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

22.04.2014 - 20:08 Uhr
Ganz nettes Album... nicht gerade spektakulär, hat aber einige klasse Songs zu bieten... 1-2 weniger balladeske Songs mehr hätten gut getan.

Blablablubb

Postings: 466

Registriert seit 20.04.2014

22.04.2014 - 20:16 Uhr
Ist in der Tat sehr ruhig. "The Selfish Giant" ist aber schon mal ein sehr schöner ruhiger Song - klingt viel atmosphärischer und runder als bspw. "Everyday Robots". :)
Damon
22.04.2014 - 20:19 Uhr
Auf Heroin kommt es noch mal besser.
Dämlicher Albert
25.04.2014 - 13:39 Uhr
Noch niemand hier abgecheckt das Ding?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

25.04.2014 - 13:46 Uhr
Erinnert mich von der Atmosphäre her stark an die ruhigeren Tracks der "Think Tank". Könnte ein super Soundtrack zum Dösen in der Sonne sein.
danke demon
25.04.2014 - 17:04 Uhr
schöne umschreibung für "schnarchplatte".

Blablablubb

Postings: 466

Registriert seit 20.04.2014

25.04.2014 - 17:29 Uhr
Also zum Einschlafen ist es ja nun wirklich auch nicht, aber eben eine ruhige Platte mit vielen Details. "The Selfish Giant", "You & Me", "Photographs" und "Heavy Seas Of Love" sind für mich die Highlights. 8/10 sinds für mich schon. :)

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

25.04.2014 - 19:52 Uhr
ist mir glaube ich zu ruhig,einzig mr.tembo gefällt mir momentan richtig gut.mit the good,the bad....,hat es leider nichts zu tun.
Ully
25.04.2014 - 19:54 Uhr
Schöne Schmusepopplatte für alle, denen The National zu crazy sind.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

25.04.2014 - 20:02 Uhr
WIe die ruhigen, afrikanisch angehauchten Stücke von "Think tank" noch mal mehr downstripped. In der Sonne ergibt es Sinn. Ob die Songs sich auch auf Dauer halten wird man sehen.

Blablablubb

Postings: 466

Registriert seit 20.04.2014

25.04.2014 - 21:48 Uhr
@Ully: Joa klar, "The National" sind schon mega-crazy, ey. :)

@The MACHINA of God: Was habt ihr denn alle mit Sonne? Man kann das sogar drinnen hören! So "downstripped" finde ich das gar nicht, höchstens einzelne Songs wie z. B. "Everyday Robots". Es ist halt nicht Blur, sondern Damon Albarn.

Ochsensepp

Postings: 511

Registriert seit 27.08.2013

25.04.2014 - 22:13 Uhr
Verstehe ich auch nicht. Musik zum in der Sonne Hören ist das für mich nun nicht unbedingt. Interessantes Album aber.

Mixtape

User und Moderator

Postings: 1926

Registriert seit 15.05.2013

26.04.2014 - 08:07 Uhr
Downstripped ist das eigentlich gar nicht. Das ist sehr reichhaltig produziert, aber viel davon passiert nur im Hintergrund. Ein sehr detailverliebtes Album. Mir gefällt es sehr gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

26.04.2014 - 09:02 Uhr
Ich mein downstripped eher im Sinne, dass alles sehr transparent und minimal ist. Da sind natürlich viele Details, aber es ist nicht so, dass es zugekleistert mit Gitarren oder Streichern ist.

Und natürlich kann man es drin hören. Ich finde aber, es hat wie vieler seiner späten Sachen einen recht mediterranen Flair. Ist ja auch subjektiv sowas.

Es ist halt nicht Blur, sondern Damon Albarn.
Nochmal nachgeschaut: hast recht. ;)
Hl. Einfalt
26.04.2014 - 11:06 Uhr
"In der Sonne ergibt es Sinn."

Aber nur, wenn sie vorher dein Gehirn verbrennt.

"Ob die Songs sich auch auf Dauer halten wird man sehen."

Das hängt von der Güte der Konservierungsstoffe ab.

Ituri

Postings: 199

Registriert seit 13.06.2013

26.04.2014 - 12:15 Uhr
Ich finde es nach den ersten Hördurchgängen ganz groß! The selfish giant, you & me und heavy seas of love sind allesamt bezaubernd.

Clown_im_OP

Postings: 400

Registriert seit 13.06.2013

26.04.2014 - 15:00 Uhr
Wunderbare Platte. Damon Albarn ist zwar so vorhersehbar wie er taleniert ist, aber ich bin ganz froh, dass das Album nicht ein bisschen anders klingt, als ich mir das vorgestellt habe.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26450

Registriert seit 07.06.2013

26.04.2014 - 16:23 Uhr
Ich habs mir irgendwie genauso vorgestellt. Gefällt immer besser, jetzt wo man die Songs langsam kennenlernt.
ich steh auf fueße
26.04.2014 - 18:28 Uhr
Mein meisterwartetes Album 2014 (welches ein Voe Termin hat). Das Album spricht wirklich interessante Themen an. Wie kann ich ein guter Liebhaber sein, wenn doch die ganze Zeit der Fernseher laeuft ?. was ist wenn die Technologie oberhand gewinnt ? Moderne Einseimkeit etc. Klar dass man bei solch Themen ein ruigeres Album erwarten durfte. Nur fehlte mir so ein winzig kleines Bisschen das Freche ala Gorillaz. Trotzdem eine gute Platte geworden die man am besten Abends im Bett ueber Kopfhoerer auf sich einwirken lassen sollte.

7/10

Menikmati

Postings: 395

Registriert seit 25.10.2013

27.04.2014 - 20:14 Uhr
jetzt wo ich das gesamte Album am Stück hören konnte, ist der Eindruck positiv. Von den Vorabtracks war zunächst wenig angetan - Everday Robots nervt mich auch jetzt noch mit seinem immerkehrenden Loop. Vlt. hätten ein wenig mehr Bandmusik auf Kosten der Computer basierten Klänge dem Album gut getan.

Anonsten bleibt nicht viel zu meckern. Gewohnt schöne Albarn-Kost: Lonely Press Play, Hostiles, The selfish Giant, You & Me sind allesamt wunderbar. Die meisten Songs muss ich noch entdecken. Und mit Mr Tembo gibt es einen totsicheren Sommerhit. Auch der Closer Heavy Seas of Love gerät angenehm extrovertiert..

8/10 mit Luft nach oben..

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: