Banner, 120 x 600, mit Claim

Serie: True Detective (HBO)

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25082

Registriert seit 07.06.2013

22.03.2021 - 21:17 Uhr
Hab die erste Season nur 1 mal und das vor 7 Jahren gesehen. Deshalb heute mal Neustart. Was für ein grandioses Intro, by the way.

darkchild1985

Postings: 25

Registriert seit 05.12.2020

30.03.2021 - 15:31 Uhr
Absolut. Tolles Intro.

Generell ist Staffel 1 für mich nachwievor absolute Serienmesslatte. Das Ende war minimal ernüchternd für mich, aber dennoch absolut zufriedenstellend.

Der düstere Plot, die Perspektivenwechsel und das Zusammenspiel von McConaughey und Harrelson waren schon sensationell.

Folge 4 btw. auch übergreifend die stärkste Serienepisode, die ich gesehen und das nicht nur, aber auch aufgrund des abolut überragenden Finishs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25082

Registriert seit 07.06.2013

30.03.2021 - 17:42 Uhr
True Detective (Season 1) 9/10

Schon echt eine richtige gute Staffel und klar die beste. Allein das Duo Harrison / McConaughey ist die Reise wert. Ich mag aber auch, wie die langsam sterbenden rural areas der USA gezeigt werden. Dazu kommt eine beklemmende Atmosphäre und interessante Twists. Beim ersten Mal war ich irgendwie von der letzten Folge enttäuscht, aber ich weiss gar nicht so recht, warum. Ist halt ein Showdown, die find ich meist eher langweilig, weil es meist nur eine physische Auseinandersetzung ist. Aber das macht ja eigentlich nur 5 Minunten aus und der Rest ist schon klasse.
Season 2 werd ich mir sparen und Season 3 hab ich erst geschaut, aber der Rewatch hat sich auf jeden Fall gelohnt.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 21:29 Uhr
am ende fand ich enttäuschend/komisch, das plötzlich dieses (vorsicht spoiler?!?...oder is das wurscht :-D?) übernatürliche/lovecratian gedöns kam...das hat für mich überhaupt nich zum rest gepasst.
an der qualität hats wahrlich nich gekratzt, wirklich grandios von vorn bis hinten.

Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

30.03.2021 - 22:43 Uhr
*Spoiler*

Der Yellow King ist doch ein klasse Motiv und hebt doch durch die Atmosphäre die Staffel auf ein Level, was die beiden nachfolgenden Staffeln niemals erreichen konnten. Dass dann damit quasi antiklimatisch gebrochen wird, geschenkt, denn gerade am Ende wird doch nochmal klar, was die Serie eigentlich ist: Eine Charakterstudie. Der Nihilismus von Rust findet ein Ende und beide sind mit sich nach so vielen Jahren so gut wie im Reinen, das Licht hat schlicht triumphiert. Fast schon banal, aber das ist doch auch was wir von den Charakteren wollen.
Die Geschichte ist eher beiläufig, und überhaupt:
Eine übernatürliche Komponente hätte der Serie doch eher geschadet.

*Spoiler*

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 22:57 Uhr
*spoiler"

ja, natürlich ;-)
ich meinte nur ich hab mit lovecraft und cthulhu nix am hut, und als am ende dieses loch am himmel aufging, und es dann auch mir klar war das da diese verbindung zu lovecraft hergestellt wird, hat mir das jetzt nich so viel gegeben.
das is schon ne 'übernatürliche' komponente, die für mich nich gepasst hat.
im nachhinein hat man(also ich) dann gemerkt, das vorher schon anspielungen auf cthulhu gemacht wurden, die ich aber nich gesehen hab weil ich mit dem stoff wie gesagt nix am hut hab.
aber wie gesagt, es ändert nix am rest und klar gehts trotzdem noch in erster linie um die charaktere und deren entwicklung.

*spoiler*

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25082

Registriert seit 07.06.2013

30.03.2021 - 23:04 Uhr
SPOILER

ich meinte nur ich hab mit lovecraft und cthulhu nix am hut, und als am ende dieses loch am himmel aufging, und es dann auch mir klar war das da diese verbindung zu lovecraft hergestellt wird, hat mir das jetzt nich so viel gegeben.

Aber war das nicht einfach eine von Rusts "Halluzinationen"? Hatte er doch vorher schon.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 16746

Registriert seit 10.09.2013

30.03.2021 - 23:08 Uhr
Hab ich auch so in Erinnerung, dass das nichts Übernatürliches war.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 23:16 Uhr
*spoiler

mir wärs auch lieber das es einfach nur eine halluzination wäre, es is aber klar eine verbindung zu diesem mythos.
googelt mal true detective und lovecraft, yellow king usw. auch das der yellow king von kindern als mann mit spaghetti-gesicht bezeichnet wird, also als cthulhu, ist eine klarer verweis.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25082

Registriert seit 07.06.2013

30.03.2021 - 23:23 Uhr
mir wärs auch lieber das es einfach nur eine halluzination wäre, es is aber klar eine verbindung zu diesem mythos.

Aber das schliesst sich doch nicht aus, im Gegenteil. Schliesslich hat sich ja Rust intensiv damit beschäftigt. Wie auch Träume z.B. findet sowas natürlich auch Ausdruck in demjenigen.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 23:36 Uhr
*spoiler

es schliesst es nich aus, nein ;-)

trotzdem gibt es klar in der staffel diese lovecraft/cthulhu verbindung.
und alles was ich sagen wollte is, das ich es unpassend fand, als mir klar wurde das es da is.
mehr nich ;-)
natürlich kann man das auch alles ausblenden, is ja völlig legitim.

is schon ne weile her das ich da nachgelesen hab, ich glaube dieses loch am ende soll ein portal sein, weil sich an diesem ort das ganze böse sammelt und so stark is das es dieses portal erzeugt.
dieser ort wo sie am ende den yellow king stellen soll carcosa sein.

wie gesagt, mir gefällts nich, es gibt aber eigentlich keinen zweifel das die staffel in diesem lovecraft/cthulhu mythos spielt/spielen soll.

Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

30.03.2021 - 23:38 Uhr
Bullshit

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 23:39 Uhr
ookay ;-)

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

30.03.2021 - 23:40 Uhr
bullshit is natürlich ein geiles argument ;-)

Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

30.03.2021 - 23:49 Uhr
es gibt aber eigentlich keinen zweifel das die staffel in diesem lovecraft/cthulhu mythos spielt/spielen soll.

Les doch mal was du geschrieben hast.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 00:02 Uhr
hast du dir die mühe gemacht mal true detective und lovecraft zu googeln?
mir gehts nich darum 'recht' zu haben oder zu streiten. ich sage nur das ich damals nachgelesen hab, weil ich dieses verdammte loch am himmel komisch fand, und es dann klar wurde das es diese verbindung gibt.
das die staffel in diesem mythos spielen soll is wohl der falsche ausdruck, es sind aber klare verweise auf lovecraft vorhanden. nenn es einen einfluss, oder bezug, wenn du magst.

darkchild1985

Postings: 25

Registriert seit 05.12.2020

31.03.2021 - 10:14 Uhr
"...Beim ersten Mal war ich irgendwie von der letzten Folge enttäuscht, aber ich weiss gar nicht so recht, warum. Ist halt ein Showdown, die find ich meist eher langweilig, weil es meist nur eine physische Auseinandersetzung ist..."

Das Ende ist für die Qualität bis dato halt recht konventionell, daher kommt glaube ich dieser Eindruck. Ich war aber im Nachhinein recht froh drüber, nach all der Beklemmung und Düsterheit ein recht straightes Feel-Good-Ende zu bekommen.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 10:40 Uhr
the king in yellow-kurzgeschichtensammlung von robert w. chambers aus 1895
lovecraft hat sich in seinen werken davon beeinflussen und hat manche begriffe übernommen.

carcosa-ancient city aus einer kurzgeschichte von ambrose bierce, übernommen von chamber für seine kurzgeschichten.
carcosa ist in der kurzgeschichte the king in yellow eine möglicherweise verfluchte stadt.
also eher was wo sich bösewichte aufhalten ;-)

cthulhu-kosmische einheit das von cultisten angebetet wird. häufig dargestellt als octopus mit vernarbtem gesicht und tentakeln als bart.
(Spaghetti-face)

true detective- pulp-romane aus dem 20. jahrhundert, in denen es um horrorgeschichten ging.

es scheint da wohl ein ganzes 'universum' von cosmic horror zu geben, wo mehrere verschiedene schriftsteller sich untereinander bei diesen begriffen bedienen und sich selbst zitieren.

also was es dann wohl eher is, is das die staffel sich bei diesen sachen bedient und zitiert, indem sie begriffe und orte übernimmt, als eine art hommage, ohne aber direkt ein teil davon sein zu wollen.

ich hab doch auch keine ahnung von dem ganzen scheiss, aber fakt is leider das diese verbindung besteht und dinge zitiert/übernommen wurden.

wie gesagt, ich kannte diese ganzen sachen vorher beim schauen nich, yellow king und carcosa waren halt 'normale' begriffe...aber nachdem ich da nachgeguckt hab glaub ich nich das das portal am ende einfach nur eine hallozination sein soll.

aber es is ja auch extra so gemacht, das es auch so funktioniert für leute, die den mist nich kennen. was auch gut so is.

also ih korrigiere mich, es is eher zitat und hommage als direkt darin spielen.
aber wie gesagt, die verbindungen, zitate und referenzen sind trotzdem da wenn man danach schaut.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 10:42 Uhr
nur nochmal als kleiner nachtrag zu gestern

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25082

Registriert seit 07.06.2013

31.03.2021 - 11:54 Uhr
@Eurodance:
Ich bin ja eigentlich oft deiner Meinung, aber dann kommen immer wieder solche Dinge wie jetzt das "Bullshit" und ich frag mich: kann man das nicht auch normal diskutieren? Was soll so ein schnippischer, wenig konstruktiver Beitrag bringen?

@didz:
Interessante Bezüge. Ich erinnere mich, dass es mich beim ersten Mal auch gestört hat. Aber irgendwie war das für mcih dieses Mal kein übernatürliches Element, sondern eben eine "Halluzination" Rusts, die natürlich von all den Yellow King-Dingen extrem beeinflusst ist, weil seine Psyche nun mal so darauf versteift ist. Für mich ist dieses "Loch im Himmel" schlichtweg nicht real, sondern einfach eine Art karthasische Entladung der Psyche Rusts im Angesicht des Mörders.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 12:24 Uhr
@machina
wie gesagt, ich denke es is extra so gemacht das man es auch so wie du interpretieren kann, is also völlig legitim :-)
wer diese begriffe 'yellow king' und 'carcosa' kennt bzw. vorher schon kannte, der sieht wahrscheinlich etwas anderes darin, und hat die serie womöglich auf eine ganz andere weise wahrgenommen als unsereins.
es funktioniert auf beide weisen und es gibt kein richtig und kein falsch.


ich mein, das is ja nich meine meinung oder ich hab mir das nich ausgedacht, die serie benutzt ja diese begriffe 'yellow king' und 'carcosa', das is ja fakt. und diese begriffe kommen eben aus diesen sachen die ich oben aufgelistet hab, die gibt es schon seeehr lang und wurden schon von mehreren autoren in verschiedenen werken verwendet. again, nich meine meinung, fakt^^




didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 12:45 Uhr
und nochmal, ich kannte mich damals beim schauen mit diesem ganzen lovecraft und cosmic horror gedöns nich aus(und tus auch jetzt nich^^) und hab erst danach ein bisschen drüber gelesen. und gesehen das diese begriffe schon lange existieren.

mir gefällt das auch nich, ich seh das ende auch eher wie machina, es is aber leider nich von der hand zu weisen das es deutliche zitate zu diesen sachen in der serie gibt.
die hab ich nur erläutert, ohne mich damit auszukennen, mehr nich.

was jeder dann persönlich für sich damit macht, also diese sachen berücksichtigt oder ignoriert, is wahrlich jedem selbst überlassen.

ich hab damals nachgeguckt, gesehen das es diese sachen gibt, und mir dann überlegt hm ok dann könnte dieses loch am ende vllt auch was anderes bedeuten, wenn man diese sachen miteinbezieht.
weil ich mir denke, wieso zitiert die serie diese sachen? will sie hommage sein? sind es nur lustige easter eggs für insider?

wie gesagt, interpretationssache eben :-)

Mr. Fritte

Postings: 571

Registriert seit 14.06.2013

31.03.2021 - 12:57 Uhr
Ist schon ein bisschen her, dass ich die Staffel gesehen habe, aber ich habe es genau so verstanden wie didz, also nicht als Halluzination, sondern als ernst gemeinte Cthulhu-Auflösung. Fand das auch nicht besonders toll (auch wenn ich grundsätzlich nichts gegen den Cthulhu-Kram habe, aber es hat dem Ganzen für mein Empfinden ein bisschen die Eigenständigkeit genommen), aber ich war auch insgesamt nicht soo begeistert von der Serie. Super inszeniert natürlich und mit tollen Schauspielern, aber insgesamt hatte das eher so einen Style-over-substance-Eindruck auf mich gemacht. Dazu passte dann auch die eher nicht so dolle Storyauflösung. Aber meine Erinnerung ist jetzt nicht mehr die frischeste, insofern will ich nicht ausschließen, dass ich das beim nochmaligen Gucken heute alles völlig anders sehen würde. :D

darkchild1985

Postings: 25

Registriert seit 05.12.2020

31.03.2021 - 13:10 Uhr
"...aber ich war auch insgesamt nicht soo begeistert von der Serie. Super inszeniert natürlich und mit tollen Schauspielern, aber insgesamt hatte das eher so einen Style-over-substance-Eindruck auf mich gemacht. Dazu passte dann auch die eher nicht so dolle Storyauflösung..."

So schrecklich originell waren auch weder der Plot als dann eben auch die Auflösung. Der Weg war hier eher das Ziel und der war Dank der Regie mitsamt der gesamten Bildästethik sowie der wirklich grandiosen schauspielerischen Leistungen halt für mich super befriedigend.

Ist vielleicht auch ein Aspekt, der mich bei vielen heutigen Serien massiv stört, die vielleicht insgesamt nicht schlecht sind, aber irgendwie auch schnell hingeschludert wirken und bei denen ein eher durchwachsener Plot nicht durch starke Kamera und starkes Schauspiel ausgeglichen werden können. Da hat sich durch die Streamingdienste ohnehin nicht unbedingt alles zum Positiven entwickelt, wenngleich die Perlen natürlich zweifelsfrei immer noch vorhanden sind.

Alleine der One-Take in Staffel 1 hat sich bei mir eingebrannt und ist ein Beispiel dafür, wieviel Detailverliebheit hier eingeflossen ist.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 13:28 Uhr
egal wie man das alles nun interpretieren möchte, es ändert für mich nix daran das staffel 1 zusammen mit westworld, fargo, the leftovers, better call saul und mindhunter mit das beste is, was in den letzten 10 jahren oder so serientechnisch rausgekommen is.
allein schon wegen rust.

Matjes_taet

Postings: 849

Registriert seit 18.10.2017

31.03.2021 - 14:12 Uhr
Weil gerade die One-Take-Szene erwähnt wurde...
Ich finde immer wieder witzig, wie leicht sich der Typ mit dem Baseballschläger ausschalten lässt. :D Hier ab 2.18:
https://www.youtube.com/watch?v=JUM-C0rhDlI

Davon ab für mich die Staffel eine rare 10/10 trotz des recht konventionellen Finales.

Staffel 2 7,5
Staffel 3 6,5

Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

31.03.2021 - 18:03 Uhr
Fasst das mal nicht als so überheblich auf.
Ich bin einfach kein Freund von Fan-Theorien und selbst wenn da hier und da die Anspielungen da sind, macht das für mich in dem ganzen Kosmos keinen Sinn. Der grundlegende Kern der Serie ist doch das Wahre. Vielleicht weil ich auch ein krasser Fanboy der ersten Staffeln bin, triggert mich einfach die x-te Fantheorie dazu.
Schande über mein Haupt für meine Empfindlichkeit.

Achja und bevor ich es vergesse:
Daddario. Muss man einfach erwähnen!

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 20:50 Uhr
wenn die charaktere diese begriffe in den mund nehmen und sich drüber unterhalten, und man sich anguckt wie lang es diese begriffe schon gibt und wo die schon überall vorkamen, dann is das ja keine fantheorie.

wie kann etwas theorie sein wenn es 'on the screen' is und die charaktere offen über die dinge reden und sie beim namen nennen?

naja is au wurscht...




Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

31.03.2021 - 21:24 Uhr
Musste ja net fressen

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 21:36 Uhr
eben, aber nur weil man für sich selbst beschliesst etwas net zu fressen und es ignoriert, heisst net das es net da is.
es is völlig legitim es zu ignorieren.

aber genauso legitim isses es miteinzubeziehn, wenn charaktere über literarische figuren und orte reden, die is schon lang gibt.

und es is generell total egal ob ich oder man etwas frisst, wenn die serie die möglichkeit bietet etwas auf mehrere weiseb zu interpretieren.

das kommt von der serie selbst indem sie wie gesagt diese dinge benennt, und nich von mir oder einer fantheorie.

aber wir können auch gern über daddario reden wenn dir das lieber is ;-P
über was denn genau, ihre tolle schauspielerische leistung?


Eurodance Commando

Postings: 1166

Registriert seit 26.07.2019

31.03.2021 - 23:37 Uhr
Method Acting vom allerfeinsten war das.

didz

Postings: 557

Registriert seit 29.06.2017

31.03.2021 - 23:57 Uhr
natürlich, top drawer wie der engländer sagen würde

Seite: « 1 ... 6 7 8 9
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: