Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Marteria - Zum Glück in die Zukunft II

User Beitrag

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 23:50 Uhr
Dann mach ich hier mal den Thread für das Nachfolgealbum des Rostockers auf. Kommt am 31. Januar.

Tracklist:
01. Intro
02. Kids (2 Finger an den Kopf)
03. OMG!
04. Die Nacht ist mit mir feat. Campino
05. Alt & verstaubt
06. Pionier
07. John Tra Volta
08. Bengalische Tiger
09. Eintagsliebe feat. J-Luv
10. Gleich kommt Louis
11. Glasklar/Herzglüht feat. Miss Platnum, Yasha
12. Auszeit feat. Marsimoto, Christopher Rumble
13. Welt der Wunder
14. Mein Rostock

Von den Vorabsingles lässt mich "Bengalische Tiger" wirklich sehr aufs Album freuen. Auch "Kids" weiß zu gefallen. Das richtig schlechte "Big Bang" ist zum Glück nicht drauf.

Wer die Singles noch nicht kennt:
Bengalische Tiger http://www.youtube.com/watch?v=WuFzlYquFuo
Kids: http://www.youtube.com/watch?v=fkMg_X9lHMc

Die neuerliche Kollabo mit Miss Platnum und Yasha lässt allerdings auf ein "Lila Wolken"-Reloaded schließen. Mal sehen.
Von dem Campino-Feature kann ich allerdings auf gar nichts schließen. Crossover vielleicht?

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

21.01.2014 - 15:07 Uhr
Bin jetzt kein Fan aber die zwei Vorabsingles gefallen mir auch sehr gut. Was Beats angeht sind The Krauts hier in Deutschland eh ziemlich konkurrenzlos.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

25.01.2014 - 21:46 Uhr
Neuer Vorabsong "OMG!":

http://www.youtube.com/watch?v=XXoRoLdXnvU

Kirchenkritik ist natürlich eine sichere Bank ohne jegliches Risiko. Dafür aber mit einem schönen Seitenhieb gegen Kanye^^
Gutes Stück, wenn auch das schwächste der drei, die bislang bekannt sind.
Album hat gute Chancen, das Beste im Monat Januar zu sein.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

29.01.2014 - 23:19 Uhr
Ist ein schönes Album geworden - 7,5/10

"Bengalische Tiger" ist wenig überaschend der herausragende Song auf dem Album. Entgegen meinen Erwartungen gibt es keinen offensichtlichen Überhit à la "Lila Wolken", dafür aber eine wunderschöne Liebeserklärung an Martens Heimatstadt Rostock, welches nach einigen schweren und tristeren Stücken den Hörer mit einem schönen Gefühl in der Bauchgegend entlässt.
Einziger größerer Kritikpunkt sind die Beats, die den Lyrics oftmals nicht ebenbürtig sind, wobei Marteria in dem Beeich noch nie der große Überflieger war.
Dennoch das beste Album zum Jahresbeginn.

Highlights: "Kids (2 Finger an den Kopf)", "Bengalische Tiger", "Gleich kommt Louis" "Mein Rostock"
ekelhafte musik
29.01.2014 - 23:42 Uhr
für schwaben und sonstige cro-fans

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

29.01.2014 - 23:50 Uhr
Schwache Beats kann ich mir nicht vorstellen. Gerade die Produktionen gehören eigentlich immer zu den fettesten hierzulande.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

29.01.2014 - 23:57 Uhr
Klar, die Produktion ist fett wie immer. Ich finde jedoch, dass die Beats bei Marteria eher Mittel zum Zweck sind und wie eine Art Hintergrundkulisse wirken. Bei anderen Rappern in der jüngeren Vergangenheit hatten die Beats einen höheren Stellenwert, was ich durchaus interessanter finde.
In "Bengalische Tiger" könnte das Electroinstrumental noch ein Stück härter sein, zum Inhalt der Lyrics passend.
Hypester
30.01.2014 - 16:55 Uhr
Herzlichen Glückwunsch: Germany's next Casper!

Hip-Hop für Yupster (Hipster-Yuppies).

S.v.K.

Postings: 201

Registriert seit 13.06.2013

30.01.2014 - 17:36 Uhr
"welt der wunder" ist für mich neben "kids" das stärkste stück auf dem album.
miri
30.01.2014 - 17:47 Uhr
ch hätte ja nie gedacht, das ich mich mal für Rapmusik interessieren würde, aber was Materia dort abliefert, ist wirklich allerertse Sahne. Sein Softrap ist genau mein Ding und ein wohlwollender Kontrast zu all diesen Brutalorap Marke Buschido und Co. Und im Gegensatz zu all diesen Exsträflingen mit Glatze und dümmlichem Gesichtsausdruck, sieht Marteria auch noch verdammt gut aus. Dem werden die Mädchenherzen nur so zufliegen. Leider bin ich nicht mehr in seinem Alter, aber sei es den jungen Mädels gegöhnt.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

30.01.2014 - 19:14 Uhr
Wie klingt wohl Hip Hop für Leute, die sich dümmliche Begriffskombinationen ausdenken?
J.R
31.01.2014 - 12:07 Uhr
eine sehr gut geschriebene Review zu dieser Platte hat Herr Andreas Knöß da verfasst. Mit die beste, die ich in den vergangen Jahren hier mitgelesen habe.
Ich werde in die Platte nun in jedem Fall mal rein hören.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

31.01.2014 - 21:29 Uhr
"Welt der Wunder" ist aber doch irgendwie hart an der Grenze. Aber ein potentieller Top5-Hit. Muss meine Meinung revidieren, was das bisher beste Album des noch jungen Jahres angeht, was meine positive Haltung zum Album aber nicht ändert.
Horst
31.01.2014 - 22:34 Uhr
Zum Teil ist das doch erschreckend belanglos geworden.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

14.02.2014 - 09:43 Uhr
"Kids" ist schon ein riesiger Ohrwurm. Und irgendwie auch gut, gerade der Text.
Ansonsten bislang recht durchwachsen...
@ miri
14.02.2014 - 10:00 Uhr
FACEPALM!!!
Cafeteria
14.02.2014 - 10:26 Uhr
Kanye West und Danny Brown lachen doch nur, wenn sie die deutschen Wannabes unter den Plattenbau-Rappern hören.
Cafeteria
14.02.2014 - 10:32 Uhr
Mal an alle Plattenbau-Rapper, Soul-Musiker und sonstige Vergewaltiger der Black Music aus D:

Lasst es sein. Ihr könnt es nicht. Ihr habt nicht den Flow im Blut, um Black Music zu machen. Nehmt lieber eine Gitarre in die Hand und macht ein bisschen Punk, Post-Punk oder einen auf Rammstein. Hottentotten-Musik eben. Dafür braucht man kein Talent. Aber lasst bitte die Black Music mit euren dilettantischen Produktionsversuchen in Ruhe.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 00:56 Uhr
@Cafeteria

Ach du. Mit dem Begriff Black Music rumzuhantieren ist in heutigen Zeiten egentlich ziemlich widersinnig. Wenn du es ganz genau nimmst, ist der größte Teil der Rockmusik "Black Music", weil er historisch auf dem Blues aufbaut.

Ansonsten steht Marteria nicht repräsentativ für Rap/Hip-Hop, da dieses Genre nochmals mehrere Untergenres beherbergt. Ferner würde ich Marteria seit ZGidZ eher im Bereich Pop mit Hip-Hop-Einflüssen ansiedeln, wobei sein Vortragsstil, der nicht so sehr auf Flow setzt, auch beiträgt.
Ich empfehle dir einen Künstler wie Prezident, der im Deutschrap zur Zeit die absolute Speerspitze ist.

Und Kanye West als ein Beispiel für austarierte Rapkunst voranzustellen...naja. Lieber den Rugged Man vorschicken, der macht den geschätzten Kanye bereits im Intro klein mit Hut.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3650

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 08:43 Uhr
@Desare

welche aktuellen Hip-Hop-Alben sollte man auf dem Zettel haben?

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 13:27 Uhr
@RAF

Aus Deutschland fand ich vergangenes persönlich Prezident und Chefket richtig stark, wobei die beiden Künstler nicht zu vergleichen ist. Der eine ist ein kompromissloser Rapper, der andere verbindet meisterhaft Flow und tolle, angepoppte Hooks. CR7Z hebt sich auch wohltuend aus der dumpfen Masse hervor. Herr von Grau hat auch eine Erwähnung verdient, wo es einen ganz unkonventionellen Stil zu hören gibt, aber dafür sackstarke Texte gibt.
In den letzten Wochen hat Private Paul ein ziemlich interessantes Album veröffentlicht. Von der Stimmung und den Texten her, ist es ungefähr so, als würde Ian Curtis rappen. Allerdings weiß ich nicht worauf sich der Titel "Schwarzweißrot" bezieht ;D
Wenn du dich auch mal Fremdschämen willst oder die größte Differenz zwischen raptechnischen Können und unterirdischen Lyrics hören willst, dann solltest du zu Kollegah greifen (auch gut im Doppelpack mit Farid Bang)

Aus den USA ist ganz klar R.A. the Rugged Man zu nennen. Sensationeller Flow. An sich ist auch Danny Brown eine absolute Granate, nur ist seine Stimme bei mir mittlerweile ziemlich im Überdrussbereich^^ Auch Boldy James, wie Brown, aus Detroit, hat ein astreines Rapalbum rausgebracht.
Ansonsten haben mir noch die Alben von Roc Marciano und Jonwayne gefallen.
Der hochgelobte Earl Sweatshirt gibt mir hingegen überhaupt nichts.

captain kidd

Postings: 2942

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 14:19 Uhr
Also kollegah ist ja wohl super. Das neue Album scheint nun auch wieder ein Klasse ding zu werden - nach zwei eher schwachen releases. Der vorab-track tönt jedenfalls cremig. Ist natürlich kein sozialkunde- oder emorap.

International geht natürlich nichts über Chance the rapper derzeit. Auch auf das majordebut von action Bronson bin ich gespannt.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2655

Registriert seit 12.12.2013

16.02.2014 - 14:58 Uhr
Zwischenfazit nach einigen Durchgängen:
Beats sind sehr gut, die Texte größtenteils okay, v.a. "Kids" und "John Tra Volta" gefallen mir sehr. Mit den "politischen" Tracks wie "Bengalische Tiger" kann ich dagegen gar nichts anfangen. Das ist was für Leute, die Occupy für eine valide Protestform halten.

Ne angenehme Stimme hat der Mann aber auf jeden Fall und im Gegensatz zu den fürchterlichen Befindlichkeitsrappern und Gangstertrotteln ist er ne sympathische Erscheinung.
F*ck the Police
16.02.2014 - 15:24 Uhr
_Angenehme Stimmen_ sind die Grundessenz des Genres. Bloß gut, dass Public Enemy, Run DMC, De La Soul, die Beastie Boys, N.W.A., Nas, Dr. Dre, Wu-Tang Clan, Cypress Hill und wie sie alle heißen und hießen keine angenehmen Stimmen hatten. Die wären sonst glattweg noch zur Genrereferenz aufgestiegen. Geht ja gar nicht!

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 15:47 Uhr
@captain kidd
Ne sorry. Kollegah ist wirklich ein vorzüglicher Rapper, aber die Lyrics disqualifizieren ihn für jeden Menschen mit einer gewissen Grundintelligenz. Das kann mensch wirklich nur aus Trashgründen hören.
Chance gibt mir irgendwie auch nicht so viel. Schade eigentlich.
Action Bronson ist einfach nur ein mieser Kacklappen.

@Christopher
"Bengalische Tiger" richtet sich lyrisch eher an das sozial ausgegrenzte jugendliche Milieu in der Metropole, die vor einer gewissen Militanz nicht zurückschrecken, vergleiche dazu du Jugendkrawalle in Frankriech und England vor ein paar Jahren. Das hat mit Occupy überhaupt nix zu tun, die an sich natürlich eine valide Protestform wäre, wenn die (Achtung, Klischee!) notorisch vaglosen Studis mal aus ihrer evangelischer-Jugentag-Haltung rauskommen und die akustischen Gitarren mal bei Seite legen würden.
Flavour Flav
16.02.2014 - 16:14 Uhr
Cesare, du musst mal wieder richtig kacken gehen, dann sieht die Welt ganz anders aus.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 16:23 Uhr
Beste Deutschrapalben in letzter Zeit: SSIO und grim104. Einmal Golden Era-Style mit (ironischer) Asi-Attitüde, einmal punkiger Studenten-Rap ganz ohne Prinz Pi-Befindlichkeitssoße.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2655

Registriert seit 12.12.2013

16.02.2014 - 16:25 Uhr
@Desare: Mag sein. Mir ist der Song zu plakativ. Der Beat geht aber schon gut ab.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3650

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 16:59 Uhr
Danke für die Tipps Desare!

Höre derzeit wieder "the 36 chambers" und bin ein wenig im Hip-Hop-Fieber. Deutschen Hip-Hop hab ich nie gehört, ausser Deichkind, aber die kann man ja nicht mehr dazurechnen.

captain kidd

Postings: 2942

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 17:36 Uhr
Farid Bang ist natürlich ein Klappspaten - aber auf Herrn Blume lass ich nix kommen. Auch das Interview in der aktuellen Juice zeigt, was für ein cleveres Kerlchen er ist.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 19:45 Uhr
Ach komm, Kollegah erfüllt textlich alle Klischees, denen Rappern immer ausgesetzt sind: Reaktionär, misogyn, homophob und nur dem Mammon dienend. Felix Blume ist eben so ein Mensch, der solche Ansichten ohne Augenzwinkern unterstützt. Wenn er dann mal ein paar Sprüche raushaut, macht ihn das mitnichten clever. Raptechnisch ist er ohne jeden Zweifel premium - aber wenn dabei nur geistiger Dünnschiss rauskommt, ist das halt auch nix.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 23:27 Uhr
Mich nervt an Kollegah ja vor allem die Stimme. Technisch sicherlich eine Klasse für sich, aber auf mich wirkt seine Musik irgendwie seelenlos.
@Soup
16.02.2014 - 23:37 Uhr
Marteria ist doch stimmlich auch unter aller Kanone.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

16.02.2014 - 23:56 Uhr
Bin jetzt auch kein riesiger Marteria-Fan, aber Kollegah wirkt auf mich schon noch eine ganze Ecke monotoner.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

17.02.2014 - 04:30 Uhr
@RAF
Öhm ja, gern geschehn^^
Ist zwar etwas schäbig, da ich das "danke" schonmal genz geschmeidig übersehen habe =/
Wu-Tang geht prinzipiell immer ohne sich zu schämen.

Merke gerade, dass "Kids" selbst in meinem zarten Alter bereits ein gewisses Identifikationspotential birgt. Scheiß Generation is das^^

greeny

Postings: 8

Registriert seit 13.06.2013

17.02.2014 - 21:16 Uhr
Habe mir das Album gekauft und bin sehr positiv überrascht :)
Am besten gefallen mir 'Kids', 'Pionier', 'Bengalischer Tiger' und 'Auszeit'.
Die Stimme von Marteria finde ich sehr angenehm und passend und seine Texte wirken nicht gekünstelt. Von mir gibts eine 8/10 und eine klare Kaufempfehlung. Aber ich bin jetzt auch kein Rap Experte und höre am liebsten Kettcar, Beatsteaks, QOTSA, Olli Schulz und fande auch Caspers XOXO super. Könnt ihr euch ja überlegen wieviel meien Meinung 'zählt'.
lg greeny
hanss
22.02.2014 - 17:26 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=fkMg_X9lHMc
kids ist schon ziemlich catchy.. sonst recht uninteressant was ich da so gehört habe

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

19.05.2014 - 22:27 Uhr
Schön, 53 Posts für das Album. Mehr als so manche Indiecombo hier =)

Für alle, die es noch nicht kennen: Egal was Coldplay oder sonst wer macht, der Kitschaward des Jahres geht dieses Jahr überraschenderweise an Marten. Kommt jedoch morgens um 6 ganz gut^^

https://www.youtube.com/watch?v=xBD2ZFDFXto

Sieht aber auch auf der ganzen Welt gut aus =D

Lagerfield

Postings: 216

Registriert seit 29.04.2014

23.05.2014 - 22:06 Uhr
Desare Nezitic ist ja echt mal ein peinlicher Lauch. Von HipHop hat der Typ mal gar keine Ahnung, tut jedoch so, als sei er der große Checker. Materia und R.A. the Rugged Man, dass ich nicht lache...

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

23.05.2014 - 23:01 Uhr
Ach, und wann ist Hip-Hop richtig gut? Wenn er möglichst frauenfeindlich, homophob und latent ausländerfeindlich ist wie bei Kollegah?

Herzlichen Glückwunsch.

Lagerfield

Postings: 216

Registriert seit 29.04.2014

23.05.2014 - 23:16 Uhr
Nein. Jugendfreien Zielgruppen-Rap ala Marteria und Casper ist allerdings genauso scheiße. Deutschrap allgemein ist ausnahmslos beschissen. Wurde hier im Thread aber auch schon mal drauf eingegangen.

Und so Leute wie R.A. bringen es einfach nicht. Der kann zwar war technisch was, bringt aber nichts an Emotionen rüber und hat fade Beats. Da ist mir ein Kanye West deutlich lieber. Der mag zwar nicht der technisch versierteste Rapper sein, hat aber dafür ein Ohr für gute Beats und vor allem genug Attitüde, um einen Song mit seinem Vortrag auch zu tragen. Und wer im Jahr 2014 ernsthaft noch Anstoß an Rap-Texten nimmt, hat HipHop einfach nicht verstanden.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

24.05.2014 - 12:30 Uhr
Ach Grobian...Casper ist lyrisch sicher um einiges schlechter als Marteria, der im mit seiner aufgeklärten Art durchaus Reizpunkte im Hip-Hop setzt, die Hater entlarven sich da regelmäßig selber. Ich sage ja auch nicht, dass Marteria für mich der beste Rapper ist. Das ist Prezident.

R.A. bringt keine Emotionen rüber. Tolles Argument, wenn du gleichzeitig deutschen Prollrap gut findest, der nur auf gestelzten Emotionen basiert oder gleich unverblümten Hass herausposaunt. So wird das nix.

Hip-Hop ist ein Game schon klar. Der Gangsta-Rap der ersten Generation beruhte auf der detaillierten und authentischen Inszenierung der eigenen Herkunft, die diese krasse Sprache nötig machte. Der Gangsta-Rap in Deutschland hat damit jedoch nix zu tun. Es geht nur um abgedrochenste Klischees oder, wie ich bereits beschrieben habe, den Hass auf Angst von regulär ausgebildeten Leuten aus soliden Elternhaus vor bestimmten Gruppen auf primitivste Weise hinauszutragen.

Wenn dir Bubu und Felix Blume gefallen - schön. Damit kommst du immerhin niemals in Verdacht ein intelligenter Mensch zu sein.
Mal was anderes
24.05.2014 - 13:03 Uhr
Im 2 Finger-Clip spielt eine richtig Süße mit.

Lagerfield

Postings: 216

Registriert seit 29.04.2014

24.05.2014 - 21:14 Uhr
Ich höre keinen deutschen Prollrap, wie kommst du darauf?

Außerdem ist gegen Hass in der Musik nichts einzuwenden, Hardcore und Black Metal würden doch sonst überhaupt nicht funktionieren. Aber ein Blumenkind wie du es bist kann das ja nicht nachvollziehen. Du bist in deinem behüteten Elternhaus in der Kleinstadt aufgewachsen und Rebellion war für dich, Muse-Texte an die Schulklotür zu kritzeln und mit 16 schon Cola-Korn zu trinken. Für jemanden wie dich ist Marteria dann auch HipHop, weil das ja gut mit deinen bürgerlichen Werten konform geht. Aufgeklärt ist da gar nichts, es ist lediglich an die Zielgruppe angepasst.

HipHop ist Compton, die Bronx, der Dirty South, aber ganz sicher nicht Rostock oder Bielefeld. Vor allem aber ist HipHop Entertainment, Selbstdarstellung und ja, auch Provokation. Das raffst du aber einfach nicht, sonst würdest du einen Kollegah auch nicht für bare Münze nehmen.
Lagerfeld
24.05.2014 - 21:20 Uhr
Ich hingegen bin ein dirty Street-Gangsta, der mit 4 schon seinen Vater zusammengeschlagen hat.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

25.05.2014 - 01:18 Uhr
Also auf dieses klischeetriefende Posting gehe ich nur wie folgt ein:
"Will nicht dass der Tag beginnt, will nicht dass er endet
Ich setz' zwei Sonnenbrillen übereinander, weil die Stadt mich blendet
Sind hier per Du, sind hier Pernod
Gießen nach mit Farbe Rot, warten auf Bordeaux"


8)

Lagerfield

Postings: 216

Registriert seit 29.04.2014

25.05.2014 - 01:42 Uhr
Dieser Text. Widerlich. Darauf erstmal etwas Lil Wayne.

captain kidd

Postings: 2942

Registriert seit 13.06.2013

25.05.2014 - 11:53 Uhr
marteria ist nun mal wirklich dreck. kollegah ist der einzige deutsche rapper, den man hören kann - und king ist einfach fantastisch. es ist klar, dass ihn in sachen punchlines keiner schlägt, als sei er abel...

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

28.05.2014 - 18:51 Uhr
und king ist einfach fantastisch.

hihi.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

28.05.2014 - 22:47 Uhr
captain crunch hat gesprochen! =D

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: