The War On Drugs - Lost in the dream

User Beitrag

Hoschi

Postings: 85

Registriert seit 16.01.2017

19.09.2019 - 08:46 Uhr
Sehe ich ein wenig anders.
LITD hat viel mehr ausuferndes Material was ,meiner Meinung nach, dieser Band viel, viel besser steht als die eher direkten Songs vom Nachfolger.
nicht das ADU qualitativ schlechter ist als LITD(mir gefällt z.B. das Drumming auf ADU um einiges besser) aber es fängt, bis auf 2-3 Songs einfach nicht so eine Stimmung ein wie LITD. Für mich persönlich ist lost in the dream ein Meisterwerk und eines meiner Alben für die Ewigkeit.
Wenn man beide Alben vergleicht ist Lost in the dream deutlich vor a deeper understanding.
Wenn die Alben von unterschiedlichen Bands kommen würden, würde ich a deeper understanding eine 8 geben. So siehts leider nur wie folgt aus:
lost in the dream 11/10
a deeper understanding 7/10

Mayakhedive

Postings: 1076

Registriert seit 16.08.2017

19.09.2019 - 09:06 Uhr
@Hoschi

Danke für diesen Beitrag, denn in der Tat ist es für mich wohl die Stimmung, die mich an dem Album gerade so begeistert. Dann hör ich in den Nachfolger wohl mal rein, statt blind zu kaufen.

Hogi

Postings: 306

Registriert seit 17.06.2013

19.09.2019 - 09:56 Uhr
Thinking of a place ist aber schon recht ausufernd...so einen echten Longtrack hat Litd da nicht.

Hoschi

Postings: 85

Registriert seit 16.01.2017

19.09.2019 - 10:24 Uhr
@Hogi

Ja, das stimmt mit thinking of a place.
Ist aber auch der einzige.
Songs wie "Pain, knocked down oder you don t have to go" sind leider nur ein Schatten von Songs wie z.B. Burning, eyes to the wind oder red eyes.

Gut, ein 11 min Longtrack gibts auf litd nicht aber einen Opnener wie "Under the pressure" ist schon ziemlich mutig.
Und genau dieser Mut fehlt, meiner Meinung nach, auf adu.
Es hat halt einfach weniger Kanten wenn man es so ausdrücken will.
Songs wie "Dissapearing" gefallen nicht jedem.
Ich fands klasse.
Bitte bei der nächsten Scheibe wieder mehr davon !

keenan

Postings: 2396

Registriert seit 14.06.2013

19.09.2019 - 10:33 Uhr
"pain" ist einer ihre stärksten und besser als "red eyes" allemal :-)

sehe die platten gleichauf, auch wenn "lost in the dream" die bessere produktion hat. hinzu kommt noch dieser wohlig warme "klang" dieses albums, herrlich :-)

Herr

Postings: 927

Registriert seit 17.08.2013

19.09.2019 - 14:40 Uhr
Wenn wohlig warme Klänge zu Alben hinzukommen, findet der Herr das auch herrlich!

Deshalb braucht auch keiner hier mit Tool kommen.

VelvetCell

Postings: 1444

Registriert seit 14.06.2013

19.09.2019 - 15:51 Uhr
Ich würde sagen: Wer "Lost in the Dream" mag, mag auch "A deeper understanding". Wobei ich LITD vorziehe – das ist die wahre 10/10. Allerdings findet sich auf ADU "Holding On", der vielleicht beste Popsong der vergangenen Jahre.

Yersinia

Postings: 349

Registriert seit 27.06.2013

23.09.2019 - 19:19 Uhr
Ich mache gar keinen Unterschied zwischen den Alben. Ist für mich ein langes Album mit vielen Highlights.

Beide Alben kommen auf eine beträchtliche Anzahl von absoluten 'Hits':

Under The Pressure 10/10
Ocean 09/10
Red Eyes 09/10
Eyes to the Wind 10/10
Lost in the Dream 9/10
Burning 10/10
In Reverse 10/10
Pain 10/10
Holding on 09/10
Strangest Thing 09/10
Nothing to Find 11/10
Thinking of a Place 09/10
In Chains 10/10
You don't have to Go 09/10

Herr

Postings: 927

Registriert seit 17.08.2013

23.09.2019 - 21:06 Uhr
Die Detailtiefe der hiesigen Auseinandersetzung steht in diametral entgegengesetztem Verhältnis zum Vermögen der Songs, durch Variabilität zu bestechen.

jo

Postings: 879

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2019 - 21:11 Uhr
Der wortgewaltige Inhalt der letzten Aussage steht in diametral entgegengesetztem Verhältnis zum Vermögen der Aussage, als solche zu bestehen. ;)

Herr

Postings: 927

Registriert seit 17.08.2013

23.09.2019 - 21:33 Uhr
Ich gebe mich geschlagen und gebe zu, dass die relative Variabilität im Uptempo-Bereich um Längen wettgemacht wird durch die schier mitreißende Kunst im Söngwriting und Ärrangement.

jo

Postings: 879

Registriert seit 13.06.2013

23.09.2019 - 22:43 Uhr
:) Da stimme ich doch glatt zu.

Yersinia

Postings: 349

Registriert seit 27.06.2013

02.10.2019 - 23:37 Uhr
Ist jetzt 'Under the Pressure' oder 'Burning' der Song des Jahrzehnts?

VelvetCell

Postings: 1444

Registriert seit 14.06.2013

03.10.2019 - 09:04 Uhr
Nee, An Ocean inbetween the Waves – ist doch klar.

Mayakhedive

Postings: 1076

Registriert seit 16.08.2017

03.10.2019 - 09:35 Uhr
"An Ocean in between the Waves" ist aktuell auch mein Highlight des Albums.
Song des Jahrzehnts bei mir dann aber trotzdem eher nicht.

VelvetCell

Postings: 1444

Registriert seit 14.06.2013

03.10.2019 - 11:18 Uhr
Nein, natürlich nicht. Das wäre dann aber schon wieder Off-Topic. (Song des Jahrzehnts könne aber "Distant Sky" von Nick Cave sein ;)

Hogi

Postings: 306

Registriert seit 17.06.2013

03.10.2019 - 14:01 Uhr
In Reverse für mich...

Seite: « 1 ... 9 10 11 12
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: