Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Maxïmo Park - Too much information

User Beitrag
who cares?
14.02.2014 - 09:31 Uhr
Axel Springer-Gazetten sind natürlich kompetente Musikjournale mit ausgewiesenen Musikexperten. Und wer ist denn überhaupt Frédéric Schwilden?
Frédéric Schwilden. Der sieht bestimmt genauso aus, wie er heißt. Der Name ist ja schon schlimmstes Pseudo-Intellektuellen-Geschwurbel. Vermutlich ein Künstlername zum Mädels beeindrucken.
Aber eigentlich: who cares?

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 911

Registriert seit 14.05.2013

14.02.2014 - 16:02 Uhr
Maximo Park auf "Books from boxes" zu reduzieren ist auch eher Quatsch.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

14.02.2014 - 17:12 Uhr
Hm, man sollte keine ernstzunehmende Band auf nur einen Song reduzieren, aber wenns bei MP einer sein muss, dann Books From Boxes. Nicht nur ihr bester Song imho, sondern auch der, der das Lebensgefühl dieser Band am besten widerspiegelt, quasi die Essenz ihres Schaffens.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 911

Registriert seit 14.05.2013

14.02.2014 - 23:40 Uhr
Aber gerade "A certain trigger" war doch für sich genommen schon ein grandioses Album. Der Artikel wird der Band so einfach in keinster Weise gerecht.

Garp

Postings: 13

Registriert seit 14.06.2013

15.02.2014 - 01:39 Uhr
Hahaha, großartig, da wollte ich nach 3 Maximo Park-Konzerten gerade in den Tour-Blues verfallen, schon bringt mich die Welt zum Lachen! Auf dem gesamten Album geht es nicht einmal um Facebook. Und auch ansonsten ist der Text zum Schießen.

Noch kurz zu den Konzerten zur aktuellen Tour: Ich habe Maximo Park einige Male in den letzten 7 Jahren gesehen und diese Tour gehört definitiv zu den besten. Von QTH sind nur "The kids are sick again" oder "Questing, not coasting" übrig geblieben, ansonsten ist es ein schöner Mix aus ACT, OEP, TNH und fast das gesamte aktuelle Album. Die Band ist sehr gut drauf und spielfreudig. Wer noch die Gelegenheit hat, sollte hingehen.

jo

Postings: 3143

Registriert seit 13.06.2013

18.02.2014 - 10:20 Uhr
Also, ich bin nach "The National Health" mit relativ niedrigen Erwartungen an das Album herangegangen. Allerdings muss ich sagen, dass hier nun doch wieder einige hübsche Melodien versammelt sind. "Drinking Martinis" zum Beispiel ist sehr gut geworden.

Jaggy Snake

Postings: 590

Registriert seit 14.06.2013

18.02.2014 - 14:55 Uhr
Oh je, diese Welt-Rezension ist ja wirklich unfassbar schlecht. Inhaltlich wie stilistisch.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

19.02.2014 - 17:56 Uhr
So hab's jetzt auch oft genug für ne ordentliche Wertung gehört...
Was soll ich sagen, Maximo Park genauso wie ich sie liebe. Ein Album voll mit entspanntem, zurückgelehntem Pop, kein Vergleich zum mauen Vorgänger und imho auch leicht besser als das etwas abgenutzte Debüt. Auf einer Stufe mit OEP und QTH.

8,5/10. Album des Jahres bisher, was zugegebenermaßen aber auch nicht sonderlich schwer ist.

Jaggy Snake

Postings: 590

Registriert seit 14.06.2013

19.02.2014 - 19:39 Uhr
So eine hohe Wertung? Störst du dich gar nicht an den nazihaften Facebook-Lyrics? ;-)

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

19.02.2014 - 19:49 Uhr
@jaggy snake
wie darf ich das verstehen?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

19.02.2014 - 20:46 Uhr
@Jaggy: Die haben mich von der glatten 9 abgehalten ;)

@MM13: Mal bitte den auf der vorherigen Seite verlinkten Welt-Artikel lesen. Echt Null Anstand, einfach so als weißer Mann über afroamerikanischen Feminismus zu singen, das ist doch die Höhe! :D

PS: Der Kommentar von Django bei besagtem Artikel ist aber echt die Härte ;)

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

20.02.2014 - 09:14 Uhr
Oh, den Welt-Artikel habe ich gerade erst gelesen. Himmel, hilf!

Maxïmo Park haben eben nur "Books from Boxes"

Ja, wenn den ganzen Tag nur vorm Radio sitzt, dann vielleicht.

Paul Smith redet und redet einfach drauflos, der will reden, das merkt man, aber irgendwie hat er heute nichts zu sagen. Und Duncan Lloyd schaut aus dem Fenster. Da ist die Berliner O2 World und eine S-Bahn fährt davon.

Wer eigentlich in dem Absatz nichts zu sagen hat, ist der Autor.

Für die haben sie den zwei Minuten Gabba-Gabba-Hey-Hey-Punk-Song "Her Name Was Audre" geschrieben. Aber eigentlich ist das alles peinlich und so eine ganz schlimme europäische Pose der weißen, männlichen und halbwegs gebildeten Mittelschicht, also über den Feminismus von schwarzen Frauen zu reden. Das ist wie in den Zoo gehen, so kolonialistisch und fast nazihaft. Der weiße Mann entdeckt das Exotische. Und tut natürlich noch was Gutes, weil Feminismus immer gut ist. Was für ein Quatsch!

???? Was hat der denn genommen?

MM13

Postings: 2053

Registriert seit 13.06.2013

20.02.2014 - 19:36 Uhr
ok,was für eine scheisse.es wird wohl eher so sein dass der schreiberling nur eben diesen einen song kennt.schuster bleib bei deinen leisten.bin zwar kein welt leser,aber die sollen sich lieber mal auf ihr metier konzentrieren.
Lars Tøve Rasmussen
20.02.2014 - 20:16 Uhr
Lieber fünf Rezensionen von Peter Somogyi als eine von diesem Welt-Schmierfink.

Jaggy Snake

Postings: 590

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2014 - 06:11 Uhr
"Frédéric Schwilden" hat auch irgendwie was von "Raphael von Birkenstain".

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

21.02.2014 - 10:39 Uhr
:D

Andreas

Postings: 192

Registriert seit 29.12.2013

21.02.2014 - 15:24 Uhr
(vermutlich) kluge Menschen müssen doch nicht immer kluge Artikel schreiben...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

22.02.2014 - 11:16 Uhr
Wer so einen Schwachsinn verzapft, kann gar nicht klug sein, außer er hat einen sehr merkwürdigen, antisozialen Humor.
Maximo Dark
23.02.2014 - 23:58 Uhr
"Midnight on the hill" ist ziemlich gut. Ansonsten sind die beiden ersten Alben schon irgendwie die fülligeren...

musie

Postings: 3134

Registriert seit 14.06.2013

26.02.2014 - 09:15 Uhr
was für ein konzert gestern!! in totaler höchstform und die neuen lieder sind wirklich richtig gut.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

19.03.2014 - 15:03 Uhr
Leave This Island --> nachwievor Song des Jahres. Wüsste auch nicht, was das noch ändern sollte.

Auch nach nunmehr anderthalb Monaten ist dieses Album immer noch so unfassbar gut. Ihre Beste bisher? Warum eigentlich nicht.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2014 - 15:48 Uhr
Leave This Island --> nachwievor Song des Jahres. Wüsste auch nicht, was das noch ändern sollte.

Bin geneigt zu sagen: Ja!

Auch nach nunmehr anderthalb Monaten ist dieses Album immer noch so unfassbar gut. Ihre Beste bisher? Warum eigentlich nicht.

Bin gezwungen zu sagen: Nein!
;)

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

19.03.2014 - 15:49 Uhr
Irgendwie reizt mich das Album nicht zum öfteren anhören. Soll ich mich doch aufraffen? Hm.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

19.03.2014 - 16:21 Uhr
Mach ruhig ;) braucht schon ein paar Durchgänge. Ist halt sehr zurückgenommen, das Ganze.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2014 - 16:26 Uhr
Bei mir war das Album schon ein Schleicher, sozusagen. Aber irgendwie kriegt mich die Band dann immer wieder zumindest ein bisschen. Dieses Mal ein bisschen mehr.

Ich versuch' mal eine Einzelwertung:

Give, get, take - 6/10
Brain cells - 8/10
Leave this island - 9/10
Lydia, the ink will never dry - 8/10
My bloody mind - 8/10
Is it true - 5/10
Drinking Martinis - 8/10
I recognise the light - 6/10
Midnight on the hill - 9/10
Her name was Audre - 7/10
Where we're going - 7/10
Out of Harm's way - 7/10

Gute 7/10, würde ich sagen.

Gordon Fraser

Postings: 1973

Registriert seit 14.06.2013

19.03.2014 - 18:04 Uhr
Mein Album hat nur 11 Songs.

1. Give, Get, Take 8/10
2. Brain Cells 6/10
3. Leave This Island 9/10
4. Lydia, the Ink Will Never Dry 9/10
5. My Bloody Mind 7/10
6. Is It True? 8/10
7. Drinking Martinis 8/10
8. I Recognise the Light 6/10
9. Midnight On the Hill 7/10
10. Her Name Was Audre 8/10
11. Where We're Going 6/10

Schwanke da insgesamt zwischen 7 und 8, würde also eine 7,5 ziehen. Damit für mich das beste Album seit dem Debüt, mit "Leave This Island" und "Lydia..." zwei der besten Songs der Band überhaupt. Werde bloß nie verstehen warum man ausgerechnet den schwächsten Song der Platte vorab als Appetitmacher veröffentlicht hat.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

19.03.2014 - 23:10 Uhr
Give, get, take - 7/10
Brain cells - 8/10
Leave this island - 10/10
Lydia, the ink will never dry - 9/10
My bloody mind - 8/10
Is it true - 8/10
Drinking Martinis - 9/10
I recognise the light - 9/10
Midnight on the hill - 9/10
Her name was Audre - 6/10
Where we're going - 7/10

Gesamt: 8,5\10

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 911

Registriert seit 14.05.2013

19.03.2014 - 23:56 Uhr
Und ich dachte schon mit meiner Lobhudelei für "Too much information" stünde ich allein auf weiter Flur...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2014 - 00:05 Uhr
Ich bin bei dir, mein Freund :) das sind einfach Maximo Park genauso wie ich sie liebe.

musie

Postings: 3134

Registriert seit 14.06.2013

20.03.2014 - 07:04 Uhr
auch live waren sie im februar so gut wie noch nie...

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4778

Registriert seit 02.07.2013

20.03.2014 - 07:29 Uhr
@ Kevin und Moped: Wir sind schon zu dritt. ;)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

20.03.2014 - 09:41 Uhr
Viert, musie scheints ja auch sehr zu gefallen :)

Bonzo

Postings: 1932

Registriert seit 13.06.2013

27.03.2014 - 18:39 Uhr
1-5 gut bis toll
6-9 leider ziemlich austauschbar
10-11 wieder gut

Muss das mal neu zusammenstellen, 6-9 verhindert ein häufigeres Hören.

Schmidtz Paule
27.03.2014 - 18:56 Uhr
Also ich empfinde vor allem Is it true, Martinis und Midnight als alles andere als austauschbar. Da finde ich den Opener und die letzten beiden Songs wesentlich schwächer.
Bei mir dürften die Tendenzen im Einzelrating wohl ähnlich aussehen wie beim MopedTobi. ;-)
und übrigens
27.03.2014 - 18:58 Uhr
Ein Ei pro Tag ist gesund.

Petr

Postings: 74

Registriert seit 14.06.2013

28.03.2014 - 00:03 Uhr
wirklich ein wunderbares Album geworden, jedenfalls deutlich homogener und besser als "The National Health", wo einige Songs einfach schon ziemlich abfielen...
für mich wird "Our earthly pleasures" für immer unerreicht bleiben, mein am meistgehörtes Album überhaupt...

Highlights für mich:
- Leave this Island (klar, mögen ja alle hier, der Überhit)
- Lydia, the ink will never dry (wunderbar, so smiths-esk klangen Maxïmo Park noch nie)
- My bloody Mind (braucht Zeit, und die Strophe ist so naja, aber mit den grundverschiedenen Teilen fast so etwas wie ein kleines "Our Velocity")
- Her Name was Audre (das packt mich jedes Mal, weiss gar nicht warum, könnte so auch auf "a certain trigger" stehen)

waren wirklich sehr spielfreudig zuletzt auch live, weiss nicht ob es mein bestes Maxïmo park-Konzert war (aber nein, das kann ein Konzert ohne "by the monument" per Definition gar nicht sein, aber schön wars trotzdem)

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

28.03.2014 - 10:58 Uhr
Her Name was Audre ist für mich der schwächste Song auf der Platte, packt mich irgendwie nicht. Das wunderbare I Recognise The Light muss aber auch mal erwähnt werden, fantastischer Song.

musie

Postings: 3134

Registriert seit 14.06.2013

28.03.2014 - 11:10 Uhr
meine vier lieblingslieder sind exakt die von Petr: Leave this island, Lydia, My bloody mind (auf den zweiten blick) und Audre. auch das erwähnte By the Monument erachte ich als eins der besten von ihnen überhaupt. wie auch Karaoke Plays und Questing, not Coasting...
Fluchtgefahr
28.03.2014 - 11:11 Uhr
Die machen jetzt ihr eigenes Bier (5 Prom.)

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

30.07.2014 - 20:47 Uhr
Auf Albumlänge eher enttäuschend. Lediglich die Bridge bei "Leave This Island" ist ganz großes Kino.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

30.07.2014 - 21:39 Uhr
Finde sie immer noch ganz famos, die Band ist einfach in ihren entspannten Momenten am Stärksten. Nach Our Earthly Pleasures ihre zweitbeste Platte.

Gordon Fraser

Postings: 1973

Registriert seit 14.06.2013

31.07.2014 - 09:09 Uhr
Drinking Martinis!

Aber auch der Rest ist nochmal in meiner Wertschätzung gestiegen, würde jetzt eine starke 8/10 geben. Wunderbar flüssiges Album ohne Durchhänger.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

31.07.2014 - 10:42 Uhr
Bei mir hat der Opener jetzt richtig gezündet, was ein Brett.
Generation Luxus
31.07.2014 - 10:44 Uhr
Bestellt!

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2517

Registriert seit 14.06.2013

31.07.2014 - 10:58 Uhr
Nach wie vor überraschend gutes Album, zum Teil wirklich, weil es sehr entspannt wirkt. "Leave this island, "Lydia, ...", "Drinking Martinis", "Midnight on the hill" - alles Knaller.

Beste Platte und heute schon ein Klassiker ist natürlich "A certain trigger". So abwechslungsreich, verrückt, spielfreudig und gleichzeitig melancholisch waren sie nie mehr. Und die Gitarren in "Graffiti"...!

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

31.07.2014 - 14:22 Uhr
Na, die A Certain Trigger ist mir mittlerweile etwas zu hektisch :) Trotzdem natürlich ein starkes Album mit einigen Wahnsinnssongs (erwähntes Graffiti, I Want You to Stay, The Coast is Always Changing, Once, a Glimpse...). Ihr wahres Meisterwerk ist imho Our Earthly Pleasures.

Michael Knight

Postings: 62

Registriert seit 25.07.2014

31.07.2014 - 14:34 Uhr
Musik, die das Jahr 2005 nie hätte verlassen dürfen. Ich bin fassungslos, dass ein Thread über Maximo Park heutzutage noch über 100 Beiträge bekommen kann.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

31.07.2014 - 14:57 Uhr
Ich finde sie mit der Zwischenzeit deutlich gewachsen. "Leave This Island" ist der klare Übersong, aber ansonsten lässt sich auch kein Schwachpunkt ausmachen. Sofern man bei der 11-Track-Version bleibt.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17645

Registriert seit 10.09.2013

31.07.2014 - 16:25 Uhr
@DC: Ja, höchstens die letzten beiden Tracks (11-Track-version) schwächeln etwas.

@Grobi: Das gilt sicherlich für den Großteil der ganzen britischen NME-Hypebands zu der Zeit, aber nicht für Maximo Park. Haben immer durchgehend Qualität abgeliefert und können eine ordentliche Entwicklung aufweisen.
wtf
31.07.2014 - 16:34 Uhr
"Musik, die das Jahr 2005 nie hätte verlassen dürfen. Ich bin fassungslos, dass ein Thread über Maximo Park heutzutage noch über 100 Beiträge bekommen kann."

Und wer leistet dazu seinen eigenen Beitrag? Genau, Dummbeutel Michael.

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: