Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Stephen Malkmus & The Jicks - Wig out at jagbags

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

13.11.2013 - 18:27 Uhr
Stephen Malkmus & The Jicks haben ein neues Album namens Wig Out At Jagbags aufgenommen. Nach fast zwei Jahren Aufenthalt in Berlin und Köln hat der ehemalige Pavement-Frontmann Malkmus folgendes zum am 03.01.2014 erscheinenden Album zu sagen: "it is inspired by Cologne, Germany, Mark von Schlegel, Rosemarie Trockel, Von Spar and Jan Lankisch, Can and Gas. I imagined Weezer/Chili Peppers, SIc Alps, UVA in the late 80's, NYRB, Aroma Charlottenburg, inactivity, Jamming, Indie guys trying to sound Memphis, Flipper, Pete Townsend, Pavement, The Joggers, The NBA and home life in the 2010's".


Zur Einstimmung gibt es ein Video zur Single Lariat, welches durchaus als Parodie einer immer populärer werdenden Form des Musikvideos, nämlich des Lyric-Videos, verstanden werden darf.

Schaut euch HIER das Video zu Lariat an!
http://www.dailymotion.com/video/x173cvv


Live:


26.01.2014 Frankfurt, Zoom
27.01.2014 Berlin, Magnet (Or Postbahnhof)
30.01.2014 Hamburg, Knust
31.01.2014 Köln, Gebäude 9


Web:


http://stephenmalkmus.com/
https://www.facebook.com/pages/Stephen-Malkmus-The-Jicks/56710584421
https://twitter.com/MalkmusAndJicks #WigOutJicks
http://www.dominorecordco.de


The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

13.11.2013 - 19:33 Uhr
Schön, aber:

27.01.2014 Berlin, Magnet (Or Postbahnhof)

???

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

31.12.2013 - 17:51 Uhr
Noch drei Tage.

Rückblickende Alben-Bewertung:

Stephen Malkmus 8,5/10
Wahrscheinlich einfach die besten Songs seiner Solokarriere. Sehr schnörkellos und wohl am poppigsten von allen.

Pig lib 7,5-8/10
Die Entdeckung des Prog. Dadurch manchmal etwas holprig, aber irgendwie auch sehr spannend. Ich mag ja eh Gegniedel. Und für "Animal midnight" würd ich immer noch töten.

Face the truth 6,5/10
Wohl seine schwächste. Schönes drauf wie "It kills" oder der lange Song da. Aber die anderen sind einfach besser.

Real emotional trash 7,5/10
Wieder eher proggy. Der Titelsong ist große Klasse. Sonst eigentlich auch irgendwie alles richtig gut. Allerdings keine absoluten Highlights wie "Pig lib" sie hatte.

Mirror traffic 7,5/10
Sehr sympathisches Album. Bisschen ein Mix aus allem.
Bewi
02.01.2014 - 11:15 Uhr
Abgeschmackt, altbacken und langweilig, aber irgendwie auch cool. Nur wie?
2/10
cargo
02.01.2014 - 11:50 Uhr
Das neue Album ist eine ziemlich große Enttäuschung. Gerade die erste Hälfte langweilt wirklich teilweise zu Tode, gegen Ende wirds dann wenigstens etwas besser.
SusiToll!
02.01.2014 - 13:09 Uhr
Hatte keine Erwartungen, daher auch keine Enttäuschung. Mit viel gutem Willen eine 9/10.

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 19:56 Uhr
Hm, "nur" eine 6/10 hier und ich "befürchte" nach ein paar Hördurchläufen auch, dass dies ganz gut so hinkommt.
Ich höre Malkmus ja ziemlich gerne, doch die neue Platte dudelt so ein wenig an mir vorbei und ich bin mir nicht sicher, ob sich die Platte erst nach vielmaligem Hören so richtig erschließt. Schade.

Panda

Postings: 4

Registriert seit 02.01.2014

03.01.2014 - 20:15 Uhr
finds eigtl recht unterhaltsam aufn ersten Hörer...mal bisschen proggig, dann wieder lässig

tendier zur 7

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 20:27 Uhr
Wie gesagt, ich finde Malkmus sehr gut und ein nicht ganz so tolles Album von ihm finde ich immer noch um Einiges unterhaltsamer, als vieles Anderes. Dennoch hätte ich mir ein wenig mehr zündende Ideen gewünscht...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

03.01.2014 - 21:09 Uhr
Nach zwei Durchgängen gibts mir auch nicht soviel. Und ich fand auch "Pig lib" und "Real emo trash" wesentlich verspielter.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

03.01.2014 - 21:15 Uhr
Sympathisch, nicht mehr, nicht weniger. Aber durchaus auch etwas altbacken. Nach dem ersten Durchlauf 5/10, nach dem zweiten einen Tick höher. Kommt also hin, die Rezension.

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 21:17 Uhr
Wow, Rezensions-Quality-Check vom Chef persönlich ;) Aber ich denke auch: Kommt hin.

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 21:35 Uhr
macht das, was er schon immer gemacht hat. mehr brauche ich nicht von ihm. 7/10.

Achim.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

03.01.2014 - 23:58 Uhr
Kann mir jemand verraten, inwiefern das Album von "der kleinen Domstadt am Rhein" (damit müsste ja eigentlich Worms gemeint sein) inspiriert ist? Krautrock? Karnevalsmusik? BAP?
Felix
04.01.2014 - 00:27 Uhr
Malkmus hat letztes Jahr beim Weekendfestival in Köln Ege Bamyasi von Can neu interpretiert. Dazu hat er sich die Kölner Band Van Spar geschnappt,mit denen er sicher vorher einige Wochen geprobt hat.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2014 - 00:35 Uhr
Danke für die geschlossene Wissenslücke. =)
Von Von Spar kenne ich bis jetzt kaum was. Wird sich ändern.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21511

Registriert seit 08.01.2012

04.01.2014 - 00:58 Uhr
Kann mir jemand verraten, inwiefern das Album von "der kleinen Domstadt am Rhein" (damit müsste ja eigentlich Worms gemeint sein) inspiriert ist? Krautrock? Karnevalsmusik? BAP?

"it is inspired by Cologne, Germany, Mark von Schlegel, Rosemarie Trockel, Von Spar and Jan Lankisch, Can and Gas. Imagined Weezer / Chili Peppers, SIc Alps, UVA in the late 80's, NYRB, Aroma Charlottenburg, inactivity, Jamming, Indie guys trying to sound Memphis, Flipper, Pete Townsend, Pavement, The Joggers, The NBA and home life in the 2010", steht beispielsweise

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2014 - 01:53 Uhr
Auch dir ein "Danke", Armin. Da werde ich Malkmus mal mit einer extra positiven Herangehensweise eine Chance geben.
Waller
04.01.2014 - 13:07 Uhr
Album des J<ahres. Punt.

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

04.01.2014 - 13:51 Uhr
Konnte mit den Prog-Anbandelungen seiner letzten Alben nie etwas anfangen. Das hier ist poppiger und lässiger als erwartet,an Pavement und sein erstes Soloalbum wird er wohl aber nie wieder heranreichen.

Walenta

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2014 - 18:26 Uhr
Also gerade das graoßartige 'Mirror Traffic' war doch eh schon auch eher poppig als proggig (...).
Wie dem auch sei - 6/10 ist imo etwas zu niedrig angesetzt, weil man abgesehen von der Tatsache das andere Alben von ihm einfach noch besser sind wenig aussetzen kann...ist ja genau genommen nichtmal ein schlechter Song drauf. 7/10 würde ich meinen - wobei auch diese Wertung im Plattentests-Kontext wohl zu niedrig wäre (wenn man als Maß nimmt was hier sonst mit ner 9/10 geadelt wird oder gar für ne 10/10 im Gespräch ist). Letztendlich egal: wiedermal ne tolle Platte vom Malkmus.

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

05.01.2014 - 19:47 Uhr
In mindestens zweierlei Hinsichten gebe ich dir in jedem Falle recht, Walenta: Das mit den Noten ist wirklich ziemlich müßig. Und zum Zweiten: auch mit dieser Platte ist Malkmus immer noch um einiges besser und variantenreicher, als ein ziemlich großer Teil der sich sonst so im Indie-Dunstkreis bewegenden Künstler und Bands.

Bei mir haben sich inzwischen schon so einge Songs im Gehörgang eingenistet und ich lege das Album doch öfters als zunächst gedacht auf. Dennoch bei Weitem nicht sein bestes Album.

Walenta

Postings: 283

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2014 - 20:22 Uhr
"und ich lege das Album doch öfters als zunächst gedacht auf."

Geht mir auch so.

...und den kompletten Rest deines Postings untercshreib ich sowieso. :-)

Eliminator Jr.

Postings: 1056

Registriert seit 14.06.2013

05.01.2014 - 23:52 Uhr
Bin noch am überlegen dem Knust mal wieder einen Besuch abzustatten. Nur die Platte lässt mich bislang leider völlig kalt..

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

06.01.2014 - 00:14 Uhr
Hab die letzten Alben leider auch nicht mehr richtig verfolgt. Vielleicht ist das der Grund dafür, warum mir dies hier umso mehr gibt. Vielleicht liegt's aber auch an der mangelnden Konkurrenz so zu Jahresbeginn.

saihttam

Postings: 1747

Registriert seit 15.06.2013

06.01.2014 - 01:08 Uhr
fand die letzte, Mirror Traffic, eigentlich ziemlich gut und freue mich daher auf dieses Album. Die restlichen Jicks-Sachen kenne ich allerdings noch nicht. Die Pavement-Alben sind aber eh über alles erhaben.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

06.01.2014 - 21:04 Uhr
Also ich verstehe die kritischen Stimmen hier gar nicht, ist doch ein echt sehr solide gutes Album geworden!

Macht sehr viel Spaß und die Songs sind eigentlich durchgehend gut - und das sogar schon beim ersten Durchgang... hab gerade richtig Lust bekommen, wieder etwas Pavement und Malkmus zu hören...

Tolles Album, was mit dem Vorgänger mithalten kann.

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

07.01.2014 - 16:25 Uhr
Naja, vielleicht wünschen sich manche von ihren "alten Helden" einfach mehr als "nur" ein "echt solides gutes Abum"?!

Ich habe das Album - nach anfänglicher Zurückhaltung - doch wieder lieb gewonnen. Gerade "Lariat", "J Smoov" oder "Surreal Teenagers" sind schöne Songs. "Independence Street" klingt allerdings so, als wenn Malkmus einfach drei alte Songs zusammengeschraubt hätte... Also immer noch irgendwie prima ;)

modestmarc

Postings: 39

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2014 - 18:51 Uhr
Jetzt nach 3maligen Hören gefällt mir das Album immer besser. War nach dem ersten Höreindruck doch ewas enttäuscht. Vielleicht nicht sein bestes Album aber trotzdem gewohnt hohes Niveau von Herrn SM und seinen Jicks.

Freue mich schon auf das Konzert im Februar in Brüssel.
frager
08.01.2014 - 21:48 Uhr
na ja solide is was andres oder

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2014 - 21:54 Uhr
Schon lustig, modestmarc, da scheinen wir ja eine ganz ähnliche Hörerfahrung und -entwicklung mit der Platte gemacht zu haben: Vielleicht ist es ja doch eben manchmal so, dass man, wenn man eine große Grundsympathie für einen Künstler oder eine Band hegt, sich doch leichter gefangen nehmen lässt.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2536

Registriert seit 14.06.2013

09.01.2014 - 11:11 Uhr
"Lariat" ist wirklich ziemlich wunderbar. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

15.01.2014 - 12:45 Uhr
Täuschung! Das Album ist doch wieder sehr klasse. Erinnert mich inzweischen doch am meisten an seinen direkten Vorgänger. Ach, was ein guter Mann!

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 914

Registriert seit 14.05.2013

20.01.2014 - 00:29 Uhr
Eine sehr gelungene Platte, der ich eine recht runde 7/10 verpassen würde.

Das allseits gelobte "Surreal teenagers" nervt mich leider, meine Highlights sind eindeutig "J smoov", "Houston hades" und "Chartjunk".

saihttam

Postings: 1747

Registriert seit 15.06.2013

26.01.2014 - 01:33 Uhr
Vor allem "J Smoov" ist wunderbarst. Gefällt mir insgesamt wieder richtig gut. Macht einfach gute Laune. Ich freu mich jedenfalls aufs Konzert heute in Frankfurt. Noch jemand da?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

26.01.2014 - 13:56 Uhr
Damn it! Der ist auf Tour? Berlin auch?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

26.01.2014 - 13:57 Uhr
Ach da sind ja die Daten oben. Morgen Berlin. Verdammt...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

20.02.2014 - 17:31 Uhr
Der Mann ist einfach klasse. Beim ersten Durchgang blieb mal so gar nichts hängen. Und derzeit hör ich das Album rauf und runter. Erinnert mich wie gesagt sehr an den Vorgänger. Gott sei Dank auch qualitativ.

Herder

Postings: 1818

Registriert seit 13.06.2013

21.02.2014 - 11:31 Uhr
Ja, wirklich ein prima Album, das ich immer wieder gerne auflege! Macht sich bestimmt auch gut im herannahenden (?) Frühling, insbesondere das locker beschwingte "Lariat".

modestmarc

Postings: 39

Registriert seit 14.06.2013

01.03.2014 - 10:03 Uhr
War ein richtig gutes Konzert in Brüssel vor zwei Wochen.
Gute Setlist und SM war in bester Laune. Er gab sogar ein paar Cover zum besten wie z.B. I can see clearly now und sogar Tender von Blur wurde gecovert.

modestmarc

Postings: 39

Registriert seit 14.06.2013

01.03.2014 - 11:01 Uhr
@JuanitaB
Bist du schon volljährig?
Hat dir Mutti erlaubt hier zu posten?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 26894

Registriert seit 07.06.2013

20.05.2014 - 15:09 Uhr
Grad jetzt bei Sommerwetter entfaltet sich das Album gleich nochmal mehr.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: