Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Avril Lavigne - Under my skin

User Beitrag
Armin
19.03.2004 - 21:00 Uhr
Neues von unserer liebsten Teen-Rockerin:

Erinnern Sie sich noch daran, als Avril Lavigne zum ersten Mal auf der Bildfläche erschien? Als Skatergirl, das Baggy-Pants, T-Shirt und die Baseballkappe verkehrt herum über dem langen Haar trug, rollte sie auf ihrem Board durch ihr erstes Video und direkt in die Charts. Zack! Der perfekte Gegenentwurf zu den aalglatten Pop-Barbies dieser Welt war geboren.

Und: The lady is a punk, wie sich bald herausstellte. Auf der Bühne unschlagbar und glücklich im Dialog mit ihren Fans, veredelte sie ihre rockigen Pop-Hymnen mit glasklarer Stimme. Fotosessions, Interviews und große Preisverleihungen dagegen mied sie, wo sie konnte. Sie ließ lieber ihre Songs sprechen, und die schnell wachsende, weltweite Fangemeinde verstand jedes Wort.



Als die heute 19-jährige Kanadierin vor zwei Jahren ihr Debüt-Album „Let Go“ vorlegte, waren sich Fans und Kritiker einig: ein Meisterwerk. Knapp 15 Millionen Einheiten wurden bis heute verkauft. Jede Single war ein Hit: „Complicated“, „I’m With You“, „Sk8ter Boi” und “Loosing Grip” wurden rasch Hymnen, die bald nicht nur Teenager als Klingel-Töne für ihre Handys wählten. Der Spagat gelang: Avril überzeugte gestandene Rocker ebenso wie die „Generation BRAVO“, die Avril Lavigne nicht zuletzt wegen ihrer rotzfrechen Attitude und ihrem coolen Retro-Look zur absoluten Stil-Ikone erkor: Schlips und Schottenmuster feierten ein nie geahntes Revival. Ihre Welttour: ein einziger Siegeszug.

Danach zog sie sich ausgepowert ins Privatleben zurück, tauchte nur noch ab und an in den Klatschspalten der Weltpresse auf, wenn einem Paparazzo ein Foto mit dem angeblich neuesten Boyfriend gelang. Ansonsten: Funkstille.



2004 meldet sich die knapp 1.60 Meter kleine Beauty mit der großen Stimme zurück. Auch wenn ihre neue Single „Don’t Tell Me“ (VÖ: 26.04.04, Radioday: 22.03.04) relativ romantisch beginnt, handelt es sich hier nicht um einen klassischen Lovesong, sondern um eine energiegeladene Abfuhr an einen äußerst nervigen Verehrer: „Did you think that I was gonna give it up to you/did you think that was something I was gonna do“.



Avrils Haltung ist geblieben. Die Songs werden immer besser. Nahm Avril auf ihren ersten drei Singles noch die Hilfe der Hitfabrik „The Matrix“ in Anspruch, stammt „Don’t Tell Me“ von ihr und ihrem Kumpel und Gitarristen Evan Taubenfeld. Produziert wurde der Track von Butch Walker (Marvelous 3). Das gleichnamige Video wurde im März von Liz Friedlander in Los Angeles produziert und sollte spätestens im April auch in Deutschland on air gehen.



Am 24.05.04 erscheint das zweite Album „Under My Skin“, auf dem Avril u.a. mit Ex-Evanescene Ben Moody zusammenarbeitete.
konzertin
19.03.2004 - 21:05 Uhr
sie ist jetzt auf einer akustik tour in den usa. das ist doch schön.


mit den supercoolen nietenarmbändern liegst du voll im trend-denn bei stars wie avril lavigne,p!nk oder busted gehört das accessoire zum scharfen style!

Armin
20.03.2004 - 01:14 Uhr
"Don't tell me" klingt übrigens recht nett, mehr aber nicht. Ein potentieller Radiohit immerhin.
The MACHINA of God
20.03.2004 - 15:14 Uhr
"I`m with you" war grandios. "Losing grip" eigentlich auch fast. Aber Meisterwerk? Naja, hübsch ist se ja.
mondangler
20.03.2004 - 19:41 Uhr
"I`m with you" war grandios.

?! Grandios langweilig, ja. Die einzig erträgliche Single war bisher IMHO "Complicated".
simon
21.03.2004 - 10:11 Uhr
ja, nur diese eine stelle im video fand ich sehr geil wo der drummer an der wand lehnt und auf einer nicht vorhandenen snare spielt! Losing Grip find ich auch noch einigermaßen ok, nervt aber auch irgendwann...
captain kidd
21.03.2004 - 13:13 Uhr
nein nein. I'm with you war eine super ballade. der rest von ihr: ganz schlimm. am schlimmsten ist jedoch, was sie angerichtet hat. silbermond un den/die/das aktuelle superstar z.b....
Pure_Massacre
21.03.2004 - 17:44 Uhr
Wer oder was ist denn Silbermond?
Norman Bates
21.03.2004 - 17:49 Uhr
Man kann doch Avril Lavigne nicht für den musikalischen Müll in Deutschland verantwortlich machen. Sie ist auf jeden Fall ganz süß, und den einzigen Song, den ich von ihr kenne (Complicated), fand ich zumindest erträglich.
Demon Cleaner
21.03.2004 - 19:18 Uhr
"Complicated" nervte erst nach ca. dem 40. Hören. "Sk8er Boi" war ein Schwerverbrechen, nicht zuletzt wegen dem grottigen Text. "I'm With You" nett, nicht mehr. "Losing Grip" erträglich. Das Album, soweit ich es kenne, ist nett melodisch und hat mit Punk so viel zu tun, wie Thom Yorke mit Karl Moik. Und das geht mir auf die Nerven, dieses Punk-Getue.
simon
21.03.2004 - 19:37 Uhr
da hilft nur ignorieren...
Michi
21.03.2004 - 19:40 Uhr
@Demon Cleaner:

Vergleich zwischen Tom Yorke und Karl Moik ist echt gut
The MACHINA of God
21.03.2004 - 22:13 Uhr
"Complicated" war doch das schlimmste von ihr. Da ziehe ich eher noch "Sk8ter boy" vor. "I`m with you" ist neben "Feel" von Robbie Williams und dem "Denkmal" der Helden der wohl bewegenste Mainstream-Pop-Song, den ich kenne.
simon
21.03.2004 - 22:25 Uhr
ouäh, sk8ter boy find ich ganz schrecklich...
scarecrow
26.03.2004 - 17:23 Uhr
"Als die heute 19-jährige Kanadierin vor zwei Jahren ihr Debüt-Album ?Let Go? vorlegte, waren sich Fans und Kritiker einig: ein Meisterwerk. Knapp 15 Millionen Einheiten wurden bis heute verkauft."


Wußte gar nicht, daß es so viele Idioten gibt.
Joe Black
26.03.2004 - 21:43 Uhr
find den neuen song klasse. ist halt pop/rock...
littleHIMie
26.03.2004 - 21:55 Uhr
"Loosing grip" ist der einzige song, der mir von ihr gefällt.
ihr "chop suey" cover ist aber auch ne klasse für sich ;-)
feLix
16.05.2004 - 22:44 Uhr
waren die 6/10 denn wirklich nötig? vielleicht hätte die rezi aufgrund armins schwäche für avril (stand doch mal irgendwo, oder?) ja jemand anders übernehmen sollen...
desaparecido
16.05.2004 - 22:46 Uhr
hmm vorallem wenn ein roman fischer auch nur 6/10 bekommt hehe
Armin
16.05.2004 - 22:49 Uhr
Ich habe keine Schwäche für Avril, sondern gehe nur vorurteilsfrei an Pop-Sternchen heran. Die Platten von P!nk und Anastacia waren scheiße, die von Avril Lavigne ist ordentlich. Entsprechend wurden sie auch bewertet. Ich hatte gehofft, der letzte Absatz der Rezension würde mir solche Reaktionen ersparen.
Ben
18.05.2004 - 03:23 Uhr
*grrrrr* Armin, was sollte DAS denn sein / werden? Sollte das ne Rezi sein? Einigermaßen objektiv? Mal ehrlich, das war nichts. Echt nicht.

"Liebe Rocker, das geht an Euch: "Let go" war ein überdurchschnittliches Album. Und würde heute an dieser Stelle dieselbe Bewertung erhalten wie damals. Von Reue keine Spur."

==> Ist ja echt das erste mal, dass man sich für eine Rezi rechtfertigen muss. Und das sollte man auch, wenn man DIESES Album immer noch für "überdurchschnittlich" hält. Dass das neue Album genauso viel Punkte bekommt zeigt also gleichzeitig, dass "Under my skin" auch überdurchschnittlich sein soll. Hallo, überdurchschnittelich? Dieses Pop-Sternchen, dass hübsch mit ner Gitarre und nem wannabe-bad-punkgirl-Image um die Ecke kommt? Deren Songs genauso harmlos daherplätschern wie die ganze andere Radiokacke?


"Die Single "Don't tell me" ist ein Song, wie ihn Alanis Morrissette wahrscheinlich nie wieder schreiben wird."

==> Hoffentlich. Diverse radiokompatible Rocknümmerchen hätte besagte Frau Morrissette gar nicht erst nötig. Avril Lavigne könnte ewig leben, eine Hymne wie "Ironic" wird sie nicht mal annähernd erreichen. Allein dass macht die Alanis schon besser.


"Sollte man einer heranwachsenden, unzweifelhaft talentierten Dame wie Avril Lavigne, die dazu auch noch guten Willen zeigt, nicht ohne Vorurteile begegnen? "

==> Talentiert? Sie kann ne Gitarre spielen. Wow, sie schreibt ihre Songs selber. Macht Reamonn auch. Und? Was hat das auszusagen? Und was sollte eigentlich die Sache mit dem "guten Willen"? Dass eine solche Poserin so etwas wie einen guten Willen demonstrieren würde kann ich beileibe nicht erkennen. Sie ist nicht mehr als das Produkt eines Hypes, für Kiddies denen Linkin Park noch zu heavy und Britney Spears schon zu seicht erscheint. Ideale Marktlücke, aber das macht sie noch lang nicht gut.


"Ist es fair, sie mit all den anderen absteigenden Pop-Sternchen wie diesem [Anastacia] oder jenem [Pink] über einen Kamm zu scheren?"

==> Pink ist schon ein wenig seltsam, jedoch mit tausendmal mehr Charisma als das ach so evil erscheinende Skatergirl mit Babyface. Dass du was gegen Anastacia hast nehm ich dir jetzt auch nicht mal übel. Aber dass du dich im Zusammenhang mit dieser Rock-Pop-Radio-Göre Avril Lavigne so drüber echauffierst, dass man es WAGT, diese "talentierte Künstlerin" mit Abschaum wie Anastacia über einen Kamm zu scheren... grenzt ja fast an Gotteslästerung! Oder nicht? Anastacia als Künstlerin und Performerin hat 100mal mehr Talent in ihrem kleinem Finger als Avril in ihrem krassen Skater-Gehirn. Sie hat es vielleicht nicht nötig, sich wie diese genauso krass im Independent-Business anzubiedern, aber das allein macht ihr Album nicht doppelt so schlecht (!!!) wie dieser Merchandise-Witz von BMG.


"Eine letzte Frage noch: Ist es am Ende nicht die Musik, die zählt? Ja?"

==> Bei Gelegenheit werd ich darauf nochmal zurückkommen. Und zwar, wenn ihr wieder 3/4 einer Rezi damit verschwendet, ausführlich über das Image eines Künstlers / einer Band zu lästern um dann den musikalischen Gesichtspunkt (a.k.a "das, was zählt") mit ein paar Gnadenpünktchen abzukanzeln. Die Musik zählt, ja. Komischerweise bekommen viele Musiker oft exakt die gleiche Punktzahl von euch, egal wie sich die verschiedenen Alben qualitätsmäßig unterscheiden. Das legt den Verdacht doch recht nahe, dass es eben doch nicht nur die Musik ist, die zählt...


"Ich habe keine Schwäche für Avril, sondern gehe nur vorurteilsfrei an Pop-Sternchen heran."

==> Das mag irgendwie nicht so recht zünden. Sorry.


"Ich hatte gehofft, der letzte Absatz der Rezension würde mir solche Reaktionen ersparen."

==> Ne, der hat's bei mir erst so richtig versaut. Ich bitte bei der nächsten Avril-Bewertung (sollte die Dame ihre Halbwertszeit bis dahin nicht überschritten haben) um eine realistischere Rezension. Und um einen einigermaßen objektiveren Redakteur. Es gibt ja viele Bewertungen über die ich mich wunder, aber selten hab ich mich über eine Rezi derart aufgeregt wie bei dieser. Dürfte dir aufgefallen sein ;-)
......
18.05.2004 - 09:30 Uhr
Nachdem ich diese Rezension gelesen habe frage ich mich wie das mit der Scorpions Rezension zusammenpasst. Habe das Scorpions Album zwar nicht gehört kann mir aber vorstellen das die alten Schnarchsäcke die gute Avril locker in die Tasche stecken.
Und beide haben ein peinliches Image :-)
Fred
18.05.2004 - 12:10 Uhr
bäh die neute Single is ja wohl totlangweilig. hab ja nichts gegen poppunk oder was auch immer, aber das is ja wohl echt öde.
Coma
18.05.2004 - 14:02 Uhr
Also wenn ich sehe, welche Alben hier zum Teil auch 6/10 Punkte bekommen haben (zB die neue McLusky), kann ich die Avril-Rezension nicht ganz ernst nehmen, sorry... diese Fahrstuhl-Musik auf eine Stufe mit Bands wie McLusky zu stellen, ist beinahe lächerlich und schadet zudem ziemlich eurer Glaubwürdigkeit, wie ich finde...

(Bin übrigens kein ausgesprochener McLusky-Fan, aber die Band passt als aktueller Vergleich ganz gut)
cola
18.05.2004 - 16:25 Uhr
hab mir das neue album mal angehört und es ist absolut nix hängengeblieben, absolut belanglose und seichte popnummern ganz ohne rock :), den hab ich verzweifelt gesucht, dann doch lieber bon jovi hähähähä.
swiss girl
18.05.2004 - 16:28 Uhr
Grosses Lob an Avril,weil sie diese hässlichen Krawatten nicht mehr trägt. Applaus!!
The MACHINA of God
18.05.2004 - 16:32 Uhr
Großes Lob an Armin.
Danke. Meine Meinung.
wfc
18.05.2004 - 16:41 Uhr
Das Album ist für mich definitiv ne 5/10, genauso wie Let Go. Also auch mehr Lob als Kritik an Armin :-)
Damien
18.05.2004 - 21:03 Uhr
hab das Album zwar noch nicht gehört aber ich glaube die rezi geht so ganz in Ordnung. Da muß ich mich über andere Rezis doch mehr aufregen, in denen in der Tat mehr auf´s Image als auf die Musik einer Band Wert gelegt wird.

Let go gefällt mir auch nach wie vor sehr gut. Auch wenn´s an Tiefe und musikalischer Versiertheit fehlt, sind es trotzdem sehr gelungene Melodien die weder nervig noch langweilig werden. Denke das wird bei Under my skin ähnlich sein.
Der Exorzist
18.05.2004 - 21:17 Uhr
Mal nachschlagen was für Alben die gleiche 6/10 bewertung wie avril bekommen haben:

Air - The virgin suicides (Soundtrack)
Aphex Twin - Drukqs
Ash - Free all angels
Richard Ashcroft - Alone with everybody
Asian Dub Foundation - Enemy of the enemy
Kristofer Åström & Hidden Truck - Leaving songs
The Ataris - So long, Astoria
Beatsteaks - Living targets
Björk - Vespertine
Blumfeld - Testament der Angst
Blumfeld - Jenseits von jedem
Bright Eyes - Lifted or the story is in the soil, keep your ear to the ground (!!!!!!!!)
Keith Caputo - Died laughing pure
The Dandy Warhols - Thirteen tales from urban bohemia
The Dandy Warhols - Welcome to the monkey house
The Get Up Kids - On a wire
.
.
.
.

diese alben werden von der musik her auf eine stufe mit avril gestellt. das ist ja lachhaft!!!
jo
18.05.2004 - 21:19 Uhr
ich mag sie auch einfach nicht.
ist eben geschmackssache... .
franzi
19.05.2004 - 02:17 Uhr
Egal ob die 6/10 berechtigt sind oder nicht denke ich, dass "Under my skin" vielen Leuten gefallen wird! Und viele sogenannte Kenner werden das Album mal wieder super finden, dieses aber jedoch nicht zugeben, da sie sich ja nicht auf eine Stufe stellen wollen mit den 13/14-jährigen Skaterboys und -tussis, die auf das Album abfahren! Nur Mut, so schlecht ist das Album wirklich nicht!

Und Rezensionen sind ja nicht dazu da, um ein Album mit anderen Alben zu vergleichen, sondern um ein Album in seiner Ganzheit zu bewerten um dem Leser eine Idee zu geben, ob es sich eventuell für ihn lohnen würde, das Teil zu kaufen!
jo
19.05.2004 - 09:09 Uhr
Und Rezensionen sind ja nicht dazu da, um ein Album mit anderen Alben zu vergleichen, sondern um ein Album in seiner Ganzheit zu bewerten...

ja klar.
da sage ich auch nichts dagegen.
ist armin's rezension und damit seine meinung - ist ja auch ok so.
ich selbst mag die musik einfach nicht, deshalb hätte ich das album anders bewertet; aber so ist das eben mit (je subjektiven) meinungen ;).
Der Exorzist
19.05.2004 - 10:00 Uhr
Und Rezensionen sind ja nicht dazu da, um ein Album mit anderen Alben zu vergleichen, sondern um ein Album in seiner Ganzheit zu bewerten...


ach soooooooo
Der Exorzist
19.05.2004 - 10:00 Uhr
Und Rezensionen sind ja nicht dazu da, um ein Album mit anderen Alben zu vergleichen, sondern um ein Album in seiner Ganzheit zu bewerten...


ach soooooooo
Patte
19.05.2004 - 14:57 Uhr
Hä? Wie jetzt?
Courtney
20.05.2004 - 13:23 Uhr
>>nicht umsonst interessieren sich zeitschriften wie visions,musikexpress oder in amerika der rolling stone,kein stück für sie weil sie einfach nicht die musik macht von der sie in jedem interview redet!>avril kann von mir aus die musik machen die sie will,aber dass sie ihre 3-akkord-plastik-POP-songs als ach so "coolen"PUNK hinstellt
Courtney
20.05.2004 - 13:25 Uhr
ups. sorry
simon
20.05.2004 - 22:29 Uhr
immer noch besser als manches andere, und dass sie 'n bissel pseudo is kann man wohl nich abstreiten, aber's gibt schlimmeres...
Pure_Massacre
21.05.2004 - 12:11 Uhr
"Liebe Rocker, das geht an Euch: "Let go" war ein überdurchschnittliches Album"

@Armin: Wenn du die "Let Go" von Nada Surf meinst kann ich dir da fast zustimmen. Dann würd ich sogar sagen, dass die Platte ein Meisterwerk ist.
Aber mal ehrlich...Avril ist mir persönlich auch tausend mal lieber als eine absolut nervtötende Anastacia, von daher gehen die Bewertungen schon in Ordnung.
echopark
23.05.2004 - 03:41 Uhr
Man sollte nicht vergessen dass sie erst 19 ist! Hatten wir mit 19 mehr Ahnung von Musik? Nein! Haben wir da auch manchmal Mist geredet? Ja!

Und "under my skin" ist ein Klasse-Album geworden!
Wenn es von Alanis M. wäre, würden alle sagen: "Wow, super Album, die Frau ist gereift, zufrieden mit sich und der Welt, und bla bla bla...

Ihr könnt euch ja mal Song 5 und 12 anhören und selbst urteilen!
Bär
23.05.2004 - 04:11 Uhr
Hatten wir mit 19 mehr Ahnung von Musik? Nein!

Ich wäre dir sehr verbunden wenn du nur für dich selber sprechen würdest...
Avril hater
23.05.2004 - 19:14 Uhr
Können Kartzen fliegen?
Der Exorzist
23.05.2004 - 19:32 Uhr
"dass sie 'n bissel pseudo is kann man wohl nich abstreiten, aber's gibt schlimmeres..."

jaja, warum sich über die CDU aufregen wo es doch die npd oder die republikaner gibt?
simon
23.05.2004 - 20:48 Uhr
über parteien aufregen is quasi pflicht weil sie aktiv in unser leben eingreifen, anders sieht das bei musik aus.
schlechter vergleich.

klasse rezension!
captain kidd
24.05.2004 - 20:14 Uhr
@ echopark
ich würde auch bei einem alanis m. album nie von einem guten album sprechen. und platten, über die man sachen wie "die frau ist gereift" oder "zufrieden mit sich und der welt" sagen könnte, sind schon eh totaler müll.


okay, avril lässt sich nicht mehr von den pink leuten die songs schreiben. aber ihre ganze pseudo scheiße gehört einfach verboten. diese ganze person verkörpert alles, was man hassen muss.
captain kidd
24.05.2004 - 20:17 Uhr
@ Courtney (20.05.2004 - 13:23 Uhr):

"oder in amerika der rolling stone,kein stück für sie weil sie einfach nicht die musik macht von der sie in jedem interview redet!"


das stimmt einfach nicht. bei rollingstone.com bekommt die platte 3 1/2 von fünf sternen.
Norman Bates
24.05.2004 - 20:25 Uhr
@captain kidd
(Abgesehen davon, dass ihre Musik mich sowieso nicht interessiert:)
Sie ist doch ganz süß. Wieso sollte man sie hassen?
Außerdem: Viele Leute machen ihr ganzes Leben lang auf pseudo. Dann darf sie es mit 19 verdammt noch mal auch noch.
wcf
24.05.2004 - 21:07 Uhr
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in
uns selber sitzt […]. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf."
Hermann Hesse

Natürlich gibt es Leute, die man hassen muss, aber Avril gehört nicht dazu.;)Ich hör die Musik auch nicht, find sie aber sympathisch und allemal besser als die andere Durchschnittskacke. Von einem wirklich guten Album war sowieso nie die Rede :)
eric
24.05.2004 - 23:09 Uhr
mir wurde das album heute bei der arbeit (media markt) "aufgezwungen". zwei mal hintereinander. was soll ich sagen?

viel durchschnitt, aber ab uns an auch mal ein toller song! nicht wirklich nötig, aber tut keinem weh...

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: