Elbow - The take off and landing of everything

User Beitrag

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

12.06.2015 - 19:49 Uhr
Mich haben bei Elbow ein, zwei Songs immer sofort und dann kommt nach und nach der Rest. Ging mir bei den letzten Alben immer so.
In diesem Fall waren die "Türöffner" Real Life (Angel) und My Sad Captains.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

12.06.2015 - 20:56 Uhr
Gut, manch ein Song braucht natürlich auch bei mir Zeit zum Erschließen (das erwähnte Real Life zum Beispiel), dass das aber alles verdammt großartig ist, weiß ich auch schon nach dem ersten Hören ;)

My Sad Captains ist interessanterweise immer noch einer der Songs der Band, mit denen ich am Wenigsten anfangen kann. Hier kann man ihnen imho wirklich Kitsch vorwerfen.

Rick Lüh

Postings: 212

Registriert seit 06.06.2014

13.06.2015 - 02:00 Uhr
"fand ich auch bei diesem song, als er vor ein paar wochen/monaten rauskam, eher naja... aber es ist tatsächlich wieder so ein klassischer schönwetterschleicher..."

musie:
Hättest du den Song mal gepostet - vor Wochen, vor Monaten...

seno

Postings: 3503

Registriert seit 10.06.2013

17.07.2015 - 10:44 Uhr
elbow release a new EP on 24th July. The ‘Lost Worker Bee’ EP has 4 brand new songs all based upon their home town of Manchester. The Track titles are ‘Lost Worker Bee’, And It Snowed’, ‘Roll Call’ & ‘Usually Bright’.

Quelle: Facebook


Eieiei, ich bin gespannt!

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

17.07.2015 - 10:49 Uhr
Ich hab mir mal erlaubt, einen eigenen Thread dazu aufzumachen. :-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21788

Registriert seit 07.06.2013

04.04.2018 - 15:08 Uhr
Die Band hat sowas beruhigendes... höre ich derzeit gern.

XTRMNTR

Postings: 984

Registriert seit 08.02.2015

04.04.2018 - 15:30 Uhr
Für mich bleibt die "Seldom Seen Kid" ihre beste. Das "beruhigende" wurde mir auf allen Alben danach etwas zu viel.
Kein "Bones Of You" und vor allem kein "Grounds For Divorce" mehr. Nicht umsonst ist letzterer einer der besten Live-Songs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21788

Registriert seit 07.06.2013

04.04.2018 - 19:33 Uhr
Ich meinte eigentlich generell die Band.
Aber ja, ich weiss was du meinst. Wobei mir besonders so dramatisches wie "Station approach", "High ideals" oder "Tower crane driver" gefällt.
Aber ich meinte, grundsätzlich hat die Band so ne wohltuende Ruhe, die sie mit sich trägt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21788

Registriert seit 07.06.2013

01.01.2020 - 18:52 Uhr
Wie ne warme Decke, das Album.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

01.01.2020 - 19:13 Uhr
Habs für die Liste nochmal gehört und auf Platz 23 oder so gesetzt. Wirklich ganz, ganz großartig, eins ihrer besten.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21788

Registriert seit 07.06.2013

01.01.2020 - 19:20 Uhr
Am Stück und in der richtigen ruhigen Stimmmung höre ich es sogar am liebsten, auch wenn meine Song-Favoriten fast alle auf anderen Alben sind.

Vive

Postings: 257

Registriert seit 26.11.2019

02.01.2020 - 12:20 Uhr
Das Beruhigende wurde mir auch zu viel.
Weiß nicht, ob man als übersatte Band solche Songs wie „Fugitive Motel“ oder „powder blue“ vielleicht einfach nicht mehr machen will/kann, aber das Zusammenspiel anxiety/relief hat die Band für mich ausgemacht. Wenn man nur noch relief hat, braucht man einen relief davon, und das wäre dann wohl wieder die anxiety; fehlt aber.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

02.01.2020 - 13:43 Uhr
Ich würde auf keinen Fall von "übersatt" sprechen, gerade die "Take-off" hier ist doch eins ihrer ambitioniertesten Alben? Auch mit den Nachfolgern traten sie nicht auf der Stelle.
Songs wie "Charge", "Fly boy blue", "Honey sun" oder den Titelsong würd ich keinesfalls als nur "beruhigend" beschreiben. Auch danach gabs sowas wie den "Little fictions"-Titeltrack, das ist doch anxiety/relief par excellence und das in einem einzelnen Song.

Vive

Postings: 257

Registriert seit 26.11.2019

02.01.2020 - 14:47 Uhr
Muss gestehen, dass ich die letzten beiden Alben nur überflogen habe, und das der Eindruck war, den ich hatte.

+oder-

Postings: 262

Registriert seit 05.08.2018

02.01.2020 - 16:27 Uhr
Ab wann hast du die Band denn für dich als "übersatt" abgelegt, Vive?

2001 oder doch erst 2003?

Vive

Postings: 257

Registriert seit 26.11.2019

02.01.2020 - 18:53 Uhr
Ab Take Off and Landing of everything
Da wurd‘s so richtig gemütlich

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

02.01.2020 - 19:20 Uhr
Und auf welchen Alben haben sie Geschenke ausgepackt, Dickie ein Gedicht aufsagen lassen und sich das Weihnachtsprogramm im Ersten angesehen?

Mayakhedive

Postings: 1931

Registriert seit 16.08.2017

02.01.2020 - 19:26 Uhr
Good one :D

XTRMNTR

Postings: 984

Registriert seit 08.02.2015

02.01.2020 - 20:23 Uhr
Für mich bleibt ihr bester Song ja "Ribcage".
Dieser sich immer weiter steigernde Gospel. Genial.

edegeiler

Postings: 2005

Registriert seit 02.04.2014

27.02.2020 - 20:28 Uhr
Also er hat wirklich eine wunderschöne Stimme, aber es passiert mir ein klitzeklein bisschen zu wenig in den Songs. Unschlüssig, ob ich das gut finden soll.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

27.02.2020 - 20:50 Uhr
Unschlüssigen wird gerne geholfen: ja :)

edegeiler

Postings: 2005

Registriert seit 02.04.2014

02.03.2020 - 14:00 Uhr
Platz 84:
Elbow - The Take Off And Landing Of Everything

Will es gerne mehr mögen, aber auch die wunderschöne Stimme des Sängers und die Melodien können so manche ideenlose, dröge und sich lange ziehende Indie-Ballade nicht vorm Sturz in die Langeweile retten. 6,5/10

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

02.03.2020 - 14:55 Uhr
Ich finde, dass "ideenlos" dem Album Unrecht tut. Vielleicht hätten es manchmal ein paar Minuten weniger getan, aber es passiert schon einiges, auch im Bandkosmos neues/untypisches (siehe die erwähnten Songs in meinem Beitrag weiter oben). Die sedative Grundstimmung wird oft genug untergraben und der Titelsong ist ein einziger Rausch. Mal davon ab, dass die Melodien, die du selbst positiv herausstellst, ja auch "Ideen" sind.

Klar, Elbow machen Musik, bei der sich so manche langweilen, da braucht man eine gewisse Affinität für. Aber ich finde auch Songs wie "This blue world" und "Real life" umwerfend, obwohl – oder gerade weil – es über sechs oder sieben Minuten nur wenig Variation gibt. Meisterwerke des Minimalismus in meinen Ohren. Und generell eine absolute Herzensband von mir.

edegeiler

Postings: 2005

Registriert seit 02.04.2014

02.03.2020 - 17:00 Uhr
Ideenlos war vielleicht ein bisschen hart. Das Hauptproblem ist tatsächlich eher die Länge mancher Songs, in denen nicht viel passiert. Das kann man mögen, aber die Grenze zwischen entspannend/einlullend und langweilig ist bei jedem anders gezogen :)

captain kidd

Postings: 1859

Registriert seit 13.06.2013

21.06.2020 - 21:28 Uhr
Ich glaube, was auch mein Problem mit Elbow ist: Sie klingen noch immer wie Coldplay auf ihren ersten beiden Alben. Da ist keine Weiterentwicklung, die bringen immer dasselbe Album nochmal raus. Coldplay hingegen entwickeln sich immer weiter, jedes Album klingt anders als der Vorgänger. Man muss das nicht mögen, aber die Entwicklung ist schon stark. Klar, dass man da aneckt. Aber das macht es spannend.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

21.06.2020 - 22:27 Uhr
Naja, "immer dasselbe" Album hört man bei Elbow aber auch nur, wenn man nicht genau hinhört. Keine so radikale Entwicklung wie bei Coldplay, klar. Aber trotzdem hat jedes neue Elbow-Album gewisse Aspekte in Sachen Arrangement oder Songwriting reingebracht, die vorher nicht da waren (der Gospel von "Cast of thousands" oder das Tropisch-perkussive von "Little fictions", um mal zwei Beispiele zu nennen).

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6860

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2020 - 13:01 Uhr
Kann man jemand mal die 10 besten Songs der Band nennen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21788

Registriert seit 07.06.2013

24.06.2020 - 13:21 Uhr
Siehe den Bandthread, nörtz.

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

24.06.2020 - 13:47 Uhr
Ich empfehle auch den Band-Thread, aber ich kann dir auch hier fix eine Top 10 aus meinen dort aufgezählten 15 Lieblingssongs machen:

1. Ribcage
2. The Birds
3. Red
4. Mirrorball
5. Great Expectations
6. Little Fictions
7. Real Life (Angel)
8. Fugitive Motel
9. Fly Boy Blue (Lunette)
10. The Loneliness of a Tower Crane Driver

BibaButzemann

Postings: 95

Registriert seit 15.06.2013

24.06.2020 - 14:00 Uhr
Na da hätt ich ne ganz andere Auswahl ;)

MopedTobias

Postings: 15005

Registriert seit 10.09.2013

24.06.2020 - 14:10 Uhr
Na immer her damit :) (gerne im von MACHINA beworbenen Band-Thread, da passt es besser)

BibaButzemann

Postings: 95

Registriert seit 15.06.2013

24.06.2020 - 14:40 Uhr
Das mach ich nachher noch, aber eher 2 Songs pro Album oder so, das repräsentiert die Diskografie irgendwie besser.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6860

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2020 - 14:51 Uhr
Ja, dann haut eure Listen doch bitte mal in den Bandthread. Ich will doch mal sehen, ob diese Bands nicht doch was für mich ist.

Seite: « 1 ... 5 6 7 8
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: