Banner, 120 x 600, mit Claim

Beck - Morning phase

User Beitrag

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

05.04.2014 - 12:00 Uhr
Die Person, die dafür verantwortlich ist, dass der Download-Code bei der LP nicht einfach der CD-Version entspricht, sondern THE VINYL EXPERIENCE!einself! ist, gehört erschossen.

Was ist denn dort passiert?
Blablablubb
05.04.2014 - 13:13 Uhr
Nach nun längerem Hören würde ich mittlerweile 7/10 geben. "Heart is a drum", "Blue Moon", "Wave" und "Turn Away" sind für mich die Höhepunkte.
...schnarch
05.04.2014 - 13:56 Uhr
Klingt eigentlich genauso wie Sea Change, also zum Einschlafen...

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

11.04.2014 - 08:43 Uhr
Fand es angenehm zu hören, doch insgesamt erdrückend langweilig. Vielleicht bin ich momentan aber einfach zu Indie Electro-verwöhnt oder zu Pre-Clear.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3427

Registriert seit 13.06.2013

11.04.2014 - 14:03 Uhr
Da ist nix langweilig. In der richtigen Stimmung ein unglaublich gutes Ding und auf "Sea Change"-Niveau.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

11.04.2014 - 14:24 Uhr
Seh ich auch so. Es braucht natürlich die richtige Stimmung. Ist diese aber richtig, ist das Album Bombe. Wenn auch nicht ganz "Sea change"-Niveau.

seabird

Postings: 91

Registriert seit 11.08.2013

16.09.2014 - 09:48 Uhr
Highlights:
02 - Morning
05 - Blue Moon
13 - Waking Light
( 07 - Wave )

Gesamt: 8 / 10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

16.09.2014 - 09:57 Uhr
Geh ich mit. "Heart is a drum" wäre wohl auch nochn Highlight für mich. Schöne Platte, rundherum.
mein name
21.11.2014 - 16:13 Uhr
Album des Jahres laut Spin

qwertz

Postings: 666

Registriert seit 15.05.2013

09.02.2015 - 13:20 Uhr
Grammy für "Best Album", "Best Engineered Album" und "Best Rock Album". "Blue Moon" war zudem als bester Rock-Song nominiert. Komischer Definition von Rock haben die...

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

09.02.2015 - 13:25 Uhr
Komischer Definition von Rock haben die...

Ist halt mit Gitarren - reicht für die Grammys als Kategorisierungsmerkmal wohl aus.
Interessante Wahl irgendwie. Auch wenn ich mich frage, warum gerade mit diesem Album.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3427

Registriert seit 13.06.2013

10.02.2015 - 18:11 Uhr
Ist schon sehr stark das Ding. ME sein bestes seit Sea Change.

saihttam

Postings: 1669

Registriert seit 15.06.2013

11.02.2015 - 02:46 Uhr
Leider schreckt mich das Scientology-Argument immer noch ziemlich ab.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2015 - 02:51 Uhr
@saihttam

Wilkommen im Club^^

Ok, ich finde mag Tom-Cruise-Film "Colletaral" sehr (wann ist der eigentlich so abgedreht?).
So ein Kerl wie Beck, der eigentlich immer recht intelligent rüberkommt, müsste doch mal dahinterkommen was Scientology eigentlich ist auch wenn er in dieser kruden Sekte aufgewachsen ist. Das gilt übrgiens für alle (pseudo-)religiös sehr verpeilten Künstler.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2015 - 02:55 Uhr
PS: Ich bitte die Fehler im Schreiben zu entschuldigen.

PS2: Würde Beck irgendwann mal zur Erkenntnis gelangen (objektiv!), würde ich ihn wohl auch recht gut finden (bei Songs, die ich in meinem Leben gehört habe).

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

11.02.2015 - 03:06 Uhr
Mag Beck seit Odelay damals sehr - was ein Album! Und wie viele verdammt fantastische Alben er hat. Ein grandioser Musiker, live auch klasse. Seit ich von der Scientology Sache mitbekommen habe, denke ich aber schon ab und zu daran und es ist schon manchmal etwas mulmig. Da er aber weder in seiner Musik noch in Interviews oder öffentlichen Auftritten davon redet oder es propagiert (im Gegensatz zu LRH's finest Tom Cruise), kann ich in diesem Fall zwischen Musiker und Privatperson trennen. Aber nerven tut es mich schon etwas, weil er eigentlich einer meiner Lieblingsmusiker ist...

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

11.02.2015 - 03:29 Uhr
Tom Cruise ist ein wirklich kaputter Mensch. Aber Beck hat auch so krasse Aussagen (Achtung, wiki!): What it actually is is just sort of, uh, you know, I think it's about philosophy and sort of, uh, all these kinds of, you know, ideals that are common to a lot of religions.... There's nothing fantastical ... just a real deep grassroots concerted effort for humanitarian causes. I don't know if you know the stuff they have. It's unbelievable the stuff they are doing. Education ... they have free centres all over the place for poor kids. They have the number one drug rehabilitation programme in the entire world (called Narconon). It has a 90-something percent success rate.... When you look at the actual facts and not what's conjured in people's minds that's all bullshit to me because I've actually seen stuff first hand.

https://en.wikipedia.org/wiki/Beck#Scientology

Er lässt (2005, 35 Jahre) belegbare Contra-Argumente unter den Tisch fallen und vor allem das Wort "humatinarian" schockt aus meiner Sicht einfach nur. Scientology und "humanitär"? Das kann aber eigentlich nur ein Amerikaner von sich geben. Der Begriff sagt im Grunde genommen genau das Gegenteil von Scientology aus.
com truise
11.02.2015 - 03:39 Uhr
insbesondere bei tom cruise kann man anhand seiner biografie erkennen, dass er immer schon anfällig für sekten wie scientology gewesen ist (was freilich nichts entschuldigen soll):

Tom Cruise ist selbst ein Scheidungskind. Aufgewachsen ist er unter ärmlichen Verhältnissen. Seine Kindheit war geprägt vom ständigen Umzug seiner Eltern, die keinen festen Wohnsitz hatten. Als sie sich scheiden ließen, hatte der kleine Tom bereits 15 verschiedene Schulen in den USA und in Kanada besucht. Er war bei seinen Mitschülern unbeliebt. Cruise war nicht der gutaussehende Sunnyboy, der er heute ist, sondern ein unscheinbarer und schüchterner Junge, der unter mangelndem Selbstbewusstsein litt.

http://www.stern.de/lifestyle/leute/50-geburtstag-die-zwei-gesichter-des-tom-cruise-1850434.html

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

11.02.2015 - 11:02 Uhr
Ja klar, das ist schon verstörend @beck... soweit ich aber mitbekommen habe, äußert er sich sehr selten darüber und mit europäischen Journalisten will er gar nicht darüber reden. Hat auch shcon Interviews verlassen als das Thema aufkam, soweit ich mich erinnere.
Ausserdem waren seine Eltern Scientologen und er ist da reingeboren bzw. damit aufgewachsen... heißt natülich nicht, dass er das nicht trotzdem kritisch sehen muss, aber es ist schon was anderes als wenn man sich als erwachsener Mensch frei dafür entscheidet...
Wie gesagt, ich sehe das auch kritisch, kann aber in diesem Fall schon noch zwischen Privatperson und Musiker trennen. Wäre er ein militanter Typ wie Tom Cruise, würde mir das etwas schwerer fallen...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

11.02.2015 - 11:18 Uhr
Wie gesagt, ich sehe das auch kritisch, kann aber in diesem Fall schon noch zwischen Privatperson und Musiker trennen. Wäre er ein militanter Typ wie Tom Cruise, würde mir das etwas schwerer fallen...

Word.
höra
06.05.2015 - 08:51 Uhr
total langweiliges, überbewertetes album

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

06.05.2015 - 10:11 Uhr
Nein.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

11.05.2016 - 18:44 Uhr
Ach, so ein schönes Album. Versteh nicht, wieso es hier und auch bei RYM so abfällt. Bis auf 2-3 Songs alles wundervoll in meinen Ohren (und selbst denen würd ich ne 7/10 geben) und ein schöner Sound. 8/10

Gordon Fraser

Postings: 1905

Registriert seit 14.06.2013

11.05.2016 - 19:27 Uhr
Pack das auch immer mal wieder aus, und tatsächlich am liebsten am frühen Morgen. ;)

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

11.05.2016 - 23:18 Uhr
geht mir genau so. DAS morgen-album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

12.05.2016 - 00:53 Uhr
Meint ihr den Morgen vor dem oder nach dem Schlafen? :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2017 - 21:40 Uhr
Wundervolles Album. Total unterbewertet. Nicht ganz "Sea change", aaber auch nicht weit weg. Was da so drauf ist... 8,5/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2017 - 21:50 Uhr
Die Atmosphäre allein macht mich so glücklich.

Highlights:
Morning, Heart is a drum, Blue moon, Unforgiven, Country down

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2017 - 22:02 Uhr
Waking light! Ganz vergessen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8684

Registriert seit 23.07.2014

24.08.2017 - 22:25 Uhr
Muss ich mir dann wohl auch wieder anhören, fands immer nett, habe mich aber nie weiter damit beschäftigt. Schlecht ist das auf jeden Fall nicht!

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1942

Registriert seit 04.02.2015

24.08.2017 - 22:28 Uhr
Muss ich mir dann wohl auch wieder anhören, fands immer nett, habe mich aber nie weiter damit beschäftigt. Schlecht ist das auf jeden Fall nicht!

+1

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2017 - 22:33 Uhr
Gebt euch das mal an einem schönen, melancholischen Abend oder an einem Morgen danach. Es ist so wundervoll.

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

24.08.2017 - 23:46 Uhr
sachen gibts. habe ohne einfluesse vorgestern noch an das album gedacht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8684

Registriert seit 23.07.2014

25.08.2017 - 11:36 Uhr
Aber dann musst du dir auch nochmal "Modern Guilt" amhören. Ich kann immer noch nicht verstehen, wieso du die nicht so sehr magst. Alleine "Volcano", boah!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

25.08.2017 - 22:44 Uhr
Ist mir zu trocken, zu minimalistisch. Aber ich versuch es nochmal. "Chemtrails" ist z.B. super.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6972

Registriert seit 26.02.2016

26.08.2017 - 10:59 Uhr
Ich erwähne noch mal "Volcano", weil man "Volcano" nicht genug erwähnen kann.

Vennart

Postings: 646

Registriert seit 24.03.2014

27.08.2017 - 19:28 Uhr
Bin da ganz bei Mschina, nach “Sea Change“ mein Lieblingbeckalbum. Ist wirklich sehr unterschätzt!
An einem sonnigen Morgen unvergleichlich.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8684

Registriert seit 23.07.2014

30.08.2017 - 10:30 Uhr
Tatsächlich deutlich besser als es gemacht wird. Wundervolle Stimmung und große Songs. Als positives Gegenstück zur "Sea Change" klappt das sehr gut.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

31.08.2017 - 01:23 Uhr
Sag ich doch!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8684

Registriert seit 23.07.2014

31.08.2017 - 01:29 Uhr
Tut mir Leid dass ich je an dir gezweifelt habe. :D

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8684

Registriert seit 23.07.2014

28.11.2019 - 22:16 Uhr
Ich verstehe schon die Kritik am Album. Alles erinnert an das fantastische "Sea Change": Das Cover, die Instrumentierung, aber es ist nicht so gut wie dieses. Dennoch macht das alles schon Sinn, und nur weil es nicht so gut ist wie "Sea Change", heißt das ja nicht, dass es schlecht ist. Ganz und gar nicht.

Mehr als 11 Jahre sind seit "Sea Change" bis zum Release von "Morning View" vergangen und während erstgenanntes Album tieftraurig war, voller Verzweiflung und Trauer, ist "Morning Phase" so wunderbar leicht. Die Wunden sind verheilt, der Blick in die Zukunft ist von Optimismus geprägt. Es ist so herrlich unaufgeregt, so angenehm zufrieden, so schön. Sonntagmorgenmusik, wenn es denn draußen schöner wäre.


Ich erwähne noch mal "Volcano", weil man "Volcano" nicht genug erwähnen kann.

!

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 6972

Registriert seit 26.02.2016

28.11.2019 - 22:30 Uhr
Mehr als 11 Jahre sind seit "Sea Change" bis zum Release von "Morning View" vergangen

Die "Morning View" erschien doch 2001. :-P

"Morning Phase" ist halt stellenweise so ähnlich, dass sich der Vergleich immer aufdrängt. Für mich sonst auch eine 7/10, schon echt gut. Aber die eröffnenden Strummings von "Morning" sind ja fast 1:1 die von "The Golden Age".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

28.11.2019 - 23:14 Uhr
Ja, aber das war ja sicher Absicht. Für mcih wohl ne 8/10. Nicht ganz so meisterhaft wie "Sea change", aber sehr sehr gut. Grad sowas wie "Blue moon". Muss ich mal wieder einlegen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 25373

Registriert seit 07.06.2013

25.04.2021 - 19:01 Uhr
Hä? Hab ich echt nur 8/10 gegeben letztes Mal? Dachte ich hätte das Album inzwischen auch hier hoch gelobt. Wie ein guter Wein über die Jahre gewachsen. :D Locker 9/10 inzwischen. Der Sound und die Gesangsharmonien sind göttlich. Muss sich für mich nicht mehr hinter "Sea change" verstecken.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: