Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg: Rotes Kreuz verteilt Lebensmittel in Großbritannien

User Beitrag

Georg Elser

Postings: 135

Registriert seit 15.06.2013

11.10.2013 - 12:20 Uhr
Schuld ist der Krieg, den die Super-Reichen gegen die 99% der Bevölkerung führen!
Inselaffe Cameron
11.10.2013 - 12:23 Uhr
Das ist leider so.
Wudger Linter
11.10.2013 - 12:28 Uhr
Quelle?
Wo ist die
18.10.2013 - 23:07 Uhr
Quelle?
Spiegelbild
19.10.2013 - 08:56 Uhr
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/rotes-kreuz-in-grossbritannien-verteilt-lebensmittel-a-927283.html
News?
19.10.2013 - 09:02 Uhr
Das ist doch schon vom 11.10. Heute ist der 19.10. Das ist doch schon gar nicht mehr aktuell!!!
@News
19.10.2013 - 11:39 Uhr
Willkommen beim professionellen Journalismus.
Warren Buffet
19.10.2013 - 12:41 Uhr
"Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen"
Unaufhörliches Wachstum
19.10.2013 - 14:00 Uhr
@Warren Buffet

Ihr könnt euch dann ja über euren "Sieg" freuen und spätestens wenn die halbe Bevölkerung weggestorben ist und somit niemand mehr für euch arbeiten kann, erwischts euch dann auch. Denn Geld kann man nun mal nicht essen, wie die Indianer bereits wussten. Damit hat sich dann diese von Gier zerfressene Spezies endgültig selbst von diesem Planeten getilgt und der kann sich dann wieder erholen.
Unaufhörliches Wachstum
19.10.2013 - 14:01 Uhr
Ich kann nicht lesen.
Was für ein Segen, dass ich zufällig der Sohn meines Vaters bin
19.10.2013 - 15:19 Uhr
Mein Vater sagte damals, dass es noch höchstens 20 Jahre dauern wird, bis Deutschland auch Kehrpakete für Großbritannien schnüren wird. Das war kurz nach unserer Wiedervereinigung. Einer kluger Mann, mein Vater. Er ruhe in Frieden.
Dein kluger Vater
19.10.2013 - 15:31 Uhr
Kehrpaket? Sind da Besen drin?
Was für ein Segen, dass ich zufällig der Sohn meines Vaters bin
19.10.2013 - 15:35 Uhr
Das ist das eingedeutschte Wort von Care-Paket, du Nichtswisser!!11oinselph
Dein kluger Vater
19.10.2013 - 15:39 Uhr
Das ist doch nicht eingedeutscht, das ist schlicht dumm. Eindeutschen wäre was wie Hilfspaket. Da bin ich ja mal gerne Nichtwisser.
Was für ein Segen, dass ich zufällig der Sohn meines Vaters bin
19.10.2013 - 15:40 Uhr
PAAAAAPAAAAAAAA!!! Warum hast du mich verlassen?!
Günsel
19.10.2013 - 15:42 Uhr
Warum denn bitte gerade in Großbritannien? Da sind doch eh schon alle viel zu dick. Die sollen doch lieber Lebensmittel in Uganda oder Burundi verteilen, da haben es die Menschen doch viel nötiger. Aber in Großbritannien? Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, Leute.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

19.10.2013 - 15:44 Uhr
Kehrpakete gingen nur ins Schwabenländle, Restdeutschland bekam Carepakete.
Die Briten:
19.10.2013 - 15:44 Uhr
Ein Volk, das nichts mehr für sich produziert. Verraten und verkauft von Maggie Thatcher. Möge sie im ewigen Fegefeuer schmoren!
Morrissey
19.10.2013 - 18:58 Uhr
The people had a beautiful dream!
Norbert B.olz
19.10.2013 - 19:15 Uhr
Der Individualismus schafft Verdrängungsmechanismen und Scheinkomfortzonen, die die Religionen offen gelassen haben.
Norbert B.olz
19.10.2013 - 19:16 Uhr
Der Neoliberalismus schafft persönliche Lebenswirklichkeiten, welche der Kapitalismus offen gelassen hat.
Auftragsmisere britischer Clowns
30.03.2014 - 15:20 Uhr
Britische Clowns klagen über eine miserable Auftragslage. Ihr Image sei schlecht, viele hätten Angst vor ihnen, der Humor habe sich zu ihren Ungunsten verändert.
I need a little time to wake up
29.09.2014 - 07:12 Uhr
https://c1.staticflickr.com/3/2351/2526998419_760ca18925.jpg

Achim

Postings: 6222

Registriert seit 13.06.2013

02.02.2016 - 15:24 Uhr
Würden die von Cameron ausgehandelten EU-Bedingungen eigentlich für sämtliche Staaten gelten oder nur für UK? Letzteres fände ich merkwürdig.

Achim.
Cannes
13.05.2016 - 17:29 Uhr
Mit harscher Gesellschaftskritik hat sich der britische Regisseur Ken Loach beim Festival von Cannes zu Wort gemeldet. Sein preisverdächtiges Drama „I, Daniel Blake“ fokussiert auf einen älteren Handwerker, der in die Mühlen der Bürokratie gerät und ins soziale Abseits fällt.

„Wir wollten sagen, wie die Realität ist“, sagte der 79-jährige Loach am Freitag. „Das bricht einem nicht nur das Herz, sondern macht einen auch unfassbar wütend.“

Seine Hauptfigur Daniel Blake, Ende 50 und Witwer, darf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten. Doch sein Antrag auf Ersatzleistungen wird abgelehnt. Also muss er sich nach der Logik der Behörden arbeitssuchend melden und beweisen, dass er sich um Jobs bemüht - auch wenn er die sowieso nicht annehmen dürfte.

Kämpft er anfangs noch entschlossen dagegen an, so wird er doch immer mehr zermürbt. Einziger Lichtblick ist die junge alleinerziehende Mutter, die er durch Zufall trifft. Auch sie versucht verzweifelt, Anschluss an die Gesellschaft zu finden, doch ihr werden ebenso von staatlicher Seite immer neue Steine in den Weg gelegt.

Es sei schockierend, dass das nicht nur ein Thema in Großbritannien, sondern in ganz Europa sei, sagte Loach, der 2006 in Cannes die Goldene Palme für „The Wind That Shakes the Barley“ gewann. Es gebe eine bewusste Grausamkeit in unserem Leben, durch die die Schwächsten noch weiter benachteiligt würden. „Das ist schockierend.“
No Time For Losers
13.05.2016 - 17:34 Uhr
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Oh zee germans
15.06.2016 - 19:53 Uhr
Falls GB den Brexit wählt, hat Merkel Mitschuld: "Viele Briten meinen, die Deutschen hätten ihr Gehirn verloren."

http://www.dw.com/de/die-deutsche-angst-vor-dem-alleinsein/a-19318902

Achim

Postings: 6222

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2016 - 15:50 Uhr
Mitschuld? Ich sage: Die Hauptschuld.

Achim.
ADN-Beobachter
16.06.2016 - 19:38 Uhr
Schäuble hat schon mal eine deutliche Warnung ausgesprochen.
Er fürchtet den Domino-Effekt. Was die Briten vormachen, könnte anderen zur Nachahmung gereichen.

Schon klar das man auf Teufel komm raus versuchen wird sich am Euro festzukrallen, aber dieser Euro dient nicht der Mehrheit der Bevölkerungen, sie dienen ihm und Wohlstand ist für immer weniger erreich oder haltbar unter dem Euro.

Es sind nun einmal längst nicht alle so blöd und gehorsam wie wir deutschen es noch sind.
Uns wurden die Löhne bei Einführung des Euro halbiert und haben uns dann erzählen lassen das überhaupt nichts teurer geworden sei und es sich nur so anfühlen täte.

Tritt GB aus, wird dies ein Signal an die Völkerwelt sein. Umso mehr, je erfolgreicher GB nach einiger Zeit dastehen wird.
Die Spekulationen im Euro-Raum werden dann enorm zunehmen.


Die Idee von dem was wir heute EU nennen wurde erstmals gut ein Jahr nach dem 2. WK von Churchill in seiner "Europa-Rede" in Zürich öffentlich gemacht.
Die EU ist also ein angelsächsisches Produkt, ein Prototyp eines USA-Abklatschs (rein zufälligerweise waren ausnahmslos alle Gründungsväter der USA britischen Ursprungs!) und UK nichts weiter als ein Alibimitglied, eben weil dieser Zusammenschluss von Anfang an als friedenserhaltende Maßnahme verkauft wurde, vor allem unter dem Eindruck des entschiedenen 2. WK. und es ziemlich eigenartig ausgesehen hätte, wenn sich ausgerechnet UK aus diesem vermeintlichen Friedensprojekt ganz offiziell herausgehalten hätte.
Stattdessen hat man sich selber eine Art unverbindlichen Beobachterstatus gegeben, die beiden Erbfeinde Deutschland und Frankreich vertraglich zu einer Freundschaft verpflichtet (mit dem gewöhnlichen Kasperletheater für die Geschichtsbücher und Frankreich als Kontrolleur Deutschlands im Auftrag der Angelsachsen), um sich von ihrer Insel aus genüsslich anzuschauen, wie die angelsächsische Hauptfiliale USA das Festlandeuropa amerikanisiert und Deutschland ein für alle mal kastriert wird. Diese Kastration war mit der Aufnahme der Restbestände der sowjetischen Weltkriegsbeute (auch "Ostblock" genannt) praktisch vollzogen, spätestens 2004 mit der ersten EU-Osterweiterung, allerspätestens 2007 mit der zusätzlichen Aufnahme der beiden Giganten Rumänien und Bulgarien. da - wen wundert's - Deutschland die Hauptlast auferlegt wurde diese Länder in der EU mitzuschleppen. Dass keine Ressourcen mehr frei sind, um auf "dumme Gedanken" zu kommen, wenn Deutschland die Hauptlast auferlegt wird diese Neumitglieder zu integrieren, dürfte dann auf der Hand liegen, zumal auch alle Regierungschefs der BRD inoffizielle Mitarbeiter des CIA waren und bis heute sind. Erst kürzlich haben die MSM wieder was rausgekriegt, nämlich, dass Willy Brandt Zahlungen vom CIA entgegen genommen hat. Egon Bahr hat dieses bereits Mitte der 90er öffentlich erwähnt und dabei gleich alle Nachkriegskanzler als IM's des CIA bezeichnet.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2016 - 20:04 Uhr
Merkel war doch bei der Stasi. Und jetzt CIA.

Eine Doppel-Agentin ^^
Anna Lüst
16.06.2016 - 20:27 Uhr
Merkel spaltet mit ihrer Spaltraute und ihrer deutschen Alleingänge die EU, und irgendwann bricht sie (die EU, nicht Merkel) dann logischerweise auseinander.
Ferdinand von Kohlen und Reibach
16.06.2016 - 20:28 Uhr
Falls GB den Brexit wählt, hat Merkel Mitschuld

Wie man es auch dreht und wendet, Merkel hat einfach immer Schuld.^^

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

16.06.2016 - 21:57 Uhr
England abstoßen, dafür Türkei aufnehmen. Dann lübt dat schon...

Achim

Postings: 6222

Registriert seit 13.06.2013

20.06.2016 - 10:36 Uhr
Auf der einen Seite würde es mich nicht wundern, wenn die Weitsicht obsiegt und der Brexit verhindert wird. Ich würde ebenfalls gegen den Brexit stimmen.

Auf der anderen Seite sollten sich alle ausländischen Medien und Instituionen schön aus der Sache raushalten. Es obliegt alleine dem britischen Volk, eine Entscheidung zu fällen. Wäre ich ein unentschlossener Brite und der IWF (!) käme auf die Idee, mir Ratschläge geben zu müssen, würde ich vermutlich genau das Gegenteilige ankreuzen.

Achim.
Achmed
20.06.2016 - 10:57 Uhr
Wäre ich ein dummer Forentroll, würde ich vermutlich einfach immer weiter machen und meine vollkommen bedeutungslosen und inhaltsleeren Postings weiter in den Äther blasen.

Auf der anderen Seite obsiegt eine Verhinderung meiner Weitsicht die Stimme.
Ich würde entscheiden, raushalten, Ratschläge geben und dann das genaue Gegenteil ankreuzen.

Achmed.

Achim

Postings: 6222

Registriert seit 13.06.2013

22.06.2016 - 12:31 Uhr
http://www.fr-online.de/brexit/bexit-duestere-warnung-an-brexit-befuerworter,34340058,34403144.html

Mal ehrlich: Würdet ihr euch von BAE Systems, JPMorgan, Lloyds, Shell oder BP empfehlen lassen, was ihr zu wählen habt? Die merken echt nicht, dass ihre Warnungen den umgekehrten Effekt haben könnten.

Achim.
JP
22.06.2016 - 12:40 Uhr
zu Vereinen wie JPMorgan könnte ich jetzt was schreiben...aber das würde mir dann wieder fälschlich als Antis*mitismus ausgelegt werden..
Achimäääd
22.06.2016 - 13:22 Uhr
Wäre ich ein dummer Forentroll würde ich immer noch glauben "Wahlen" wären nicht zu fälschen und die wirklich Mächtigen würden dieses nicht tun um ihre Neue Weltordnung nicht planmäßig weiter umzusetzen.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

22.06.2016 - 14:00 Uhr
NWO is coming soon :-)
RAF
22.06.2016 - 15:07 Uhr
Und Wehrmacht am Ende wieder den Dreck weg? :-)
Helmuth
22.06.2016 - 16:59 Uhr
Die Frauen. Wenn Männer sich nicht mehr anders artikulieren können als mit Aggressivität und Gewalt, müssen die Frauen hernach aufräumen.

Rote Arme Fraktion

Postings: 2701

Registriert seit 13.06.2013

22.06.2016 - 19:41 Uhr
Habe bei Panzer General mit der Wehrmacht damals die USA erobert *schwelg*
Einheimischer
24.06.2016 - 15:01 Uhr
Gute Wahl.
Offence taken
31.07.2016 - 13:44 Uhr
GB: Briten sind schockiert über die hohe Kriminalitätsrate unter syrischen Flüchtlingen

https://www.thesun.co.uk/news/1528756/hundreds-of-syrians-in-uk-arrested-over-string-of-offences-including-rape-and-child-abuse/

Nicht mal auf meiner geliebten Insel können diese Geflüchteten es sein lassen...:(
aus den kommentaren
31.07.2016 - 14:16 Uhr
A country that does not control its borders is commiting slow suicide.
Get a grip!
Tony Blair
30.04.2017 - 10:14 Uhr
Ich bin ein Kriegsverbrecher, bitte interviewt mich!
Justice 4 Chelsea
30.04.2017 - 11:29 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=TAu-PXDhLX0

Chelsea, eine junge, englische Frau wurde von Muslimen ("Flüchtlinge" aus Syrien) vergewaltigt. Ihr Fall, über den die britischen Medien eher schweigen, dokumentiert das gleiche Versagen und die Naivität auf der Insel wie auch in Deutschland in bezug auf Asylanten.
tiere
30.04.2017 - 12:14 Uhr
wie die moslems da in dem video abgehen...einfach nur hammer. wie aus dem klischeebuch.

Achim

Postings: 6222

Registriert seit 13.06.2013

30.04.2017 - 12:16 Uhr
Und die Frauen verteidigen sie auch noch...
Multikulti gescheitert
30.04.2017 - 12:17 Uhr
https://www.gatestoneinstitute.org/10290/germany-islam-multiculturalism-march

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.