Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jake Bugg - Shangri La

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 981

Registriert seit 11.06.2013

30.09.2013 - 17:37 Uhr
Den mochten ja doch einige: Neue Platte noch in diesem Jahr. Heißt "Shangri La" und erscheint am 18.11.2013

Erste Single daraus gibt es auch hier zu hören: "What doesn't kill you"

http://www.ampya.com/news/Aktuell/Videopremiere-Jake-Bugg-What-Doesn-t-Kill-You-SN101314/

Rote Arme Fraktion

Postings: 3622

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2013 - 19:05 Uhr
Cool. Fand das Debüt ja Knorke.
Rodella Blumenschirm
30.09.2013 - 19:38 Uhr
Besser als alles was Kiss sonst so wegrocken. Duftig jungenhaft und kernig schön. 9/10

Jaggy Snake

Postings: 610

Registriert seit 14.06.2013

30.09.2013 - 19:52 Uhr
Findet ihr nicht auch, dass der Gesang bei der Single viel zu laut nach vorne gemischt ist?

captain kidd

Postings: 2873

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2013 - 20:15 Uhr
noch schlimmer als das debüt dieser track. und das ist wirklich wirklich schwer...
Aber
30.09.2013 - 20:17 Uhr
Für den dritten Kommentar isses das schon Wert.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21504

Registriert seit 08.01.2012

01.10.2013 - 19:15 Uhr
Jake Bugg

Jake Bugg präsentiert neues Album "Shangri La" produziert von Rick Rubin am 15. November ++ Erste Single "Slumville Sunrise"

Nachdem er beim SWR3 New Pop Festival das Publikum zum Jubeln brachte, verkündet Jake Bugg das nächste Highlight: Sein neues Album "Shangri La", produziert von Rick Rubin, wird am 15. November veröffentlicht und ist ab sofort vorbestellbar.

Jake Bugg gilt als Ausnahmetalent und begeistert Publikum, Kollegen und Kritiker gleichermaßen. Im Januar erschien hierzulande sein Debütalbum "Jake Bugg" und die Lobeshymnen nehmen seitdem kein Ende. Der 19-jährige Sänger, Songwriter und Musiker wird als Wunderkind betitelt, stürmte die Spitze der britischen Charts, verkaufte weltweit über eine Million Alben, beeindruckte Musikerkollegen von Noel Gallagher bis Elton John, trat im Hyde Park als Support von den Rolling Stones auf, spielte die größten Festivals und wurde von Fashion-Gott Karl Lagerfeld für ein Live-Set zur Chanel-Modeschau nach Schottland geflogen. Zudem gab es reichlich Nominierungen u.a. für den BRIT Award, den Q Award und nun auch den renommierten Mercury Prize 2013, der am 30. Oktober verliehen wird.

Während die Welt noch über sein Debütalbum "Jake Bugg" und Songs wie "Two Fingers" oder "Seen It All" staunte, ging Jake Bugg mit Rick Rubin ( Johnny Cash, Black Sabbath, ZZ Top) ins Studio und arbeitete an seinem zweiten Album. Das Ergebnis "Shangri La", benannt nach Rubins Aufnahmestudios, wird am 15. November veröffentlicht und kann ab sofort vorbestellt werden. Die erste Single "Slumville Sunrise" feiert am 18. Oktober Radiopremiere.

Den Antrieb, sich direkt an ein zweites Album zu machen, während das Debüt noch in aller Munde ist, erklärte Jake Bugg gerade im Interview mit BBC Radio 1: "Ja, es ist nicht viel Zeit vergangen, aber Musik ist eben das, was ich mache, um allem anderen zu entfliehen. Es ist viel passiert, es gibt viel zu erzählen.“ Mit der Single "Slumville Sunrise" gibt es den ersten Eindruck von der Zusammenarbeit des 19-jährigen Ausnahmetalents und dem legendären Produzenten aus L.A.. Nachdem Rubin sich bis vor wenigen Monaten Black Sabbaths Album "13" gewidmet hatte, kehrte er mit der Produktion von Jake Buggs "Shangri La" zurück zum Folk und Blues. Das Album wurde zusammen mit den Musikern Jason Lader (Bass), Matt Sweeney (Gitarre) und Pete Thomas (The Attractions // Schlagzeug) live eingespielt .

http://www.universal-music.de/jake-bugg/home

Anni101
14.10.2013 - 04:15 Uhr
Was soll an diesem Jake Bugg bitte so toll sein? Seine Musik klingt "zusammengeklaut", seine Stimme ist nervig und er ist auch noch arrogant hoch 10.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3622

Registriert seit 13.06.2013

14.10.2013 - 07:26 Uhr
er ist der neue Dylan.
Kim Tanner
18.11.2013 - 13:52 Uhr
Hymnische Review auf Artistxite. Völlig zurecht.

http://artistxite.de/de/album/3065772/Shangri-La.html
...
18.11.2013 - 14:07 Uhr
braucht man ein weiteres album von dem? da klingt doch alles gleich...

Lazybone1

Userin und Moderatorin

Postings: 991

Registriert seit 07.09.2013

18.11.2013 - 14:11 Uhr
Nicht wirklich neu, was Jake Bugg macht, aber ganz nette Musik zum nebenbei hören.
Ich befürchte nur, das sich sein Stil recht schnell abnutzt, da sehr glatt und ein bisschen zu sehr auf Ohrwurm getrimmt.
Aber vielleicht hab ich ja Unrecht und der Kleine entwickelt sich noch, wer weiss.
Abgehört
20.11.2013 - 17:16 Uhr
(4.0)
wtf
20.11.2013 - 17:42 Uhr
"aber ganz nette Musik zum nebenbei hören"

Wer braucht sowas?

Lazybone1

Userin und Moderatorin

Postings: 991

Registriert seit 07.09.2013

20.11.2013 - 17:51 Uhr
Es gibt einfach Musik zum zuhören, also welche, die durch Text oder Komposition etwas transportiert, oder eben Musik zum nebenbei hören, also welche, die mich nicht ausschliesslich in Beschlag nimmt.
Anders kann ich das nicht erklären. ;-)

Mr Oh so

Postings: 1943

Registriert seit 13.06.2013

20.11.2013 - 18:09 Uhr
Finde die Rezi von Borcholte sehr gelungen:


http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-jake-bugg-blood-orange-messer-donny-hathaway-a-934267.html
Ronald
20.11.2013 - 18:13 Uhr
Auf Abgehört gibt's auch ne brauchbare Rezension:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-jake-bugg-blood-orange-messer-donny-hathaway-a-934267.html
Mc Donald
20.11.2013 - 18:15 Uhr
Die Rezi auf Spiegel Online ist auch nicht schlecht:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/neue-alben-jake-bugg-blood-orange-messer-donny-hathaway-a-934267.html

qwertz

Postings: 722

Registriert seit 15.05.2013

20.11.2013 - 21:55 Uhr
Für mich ist die Stimme viel zu quäkend und laut abgemischt, dass ich Jake Bugg gar nicht nebenbei hören könnte - selbst wenn ich es wollte.
Kohlliesels Tochter
21.11.2013 - 00:48 Uhr
Das ist mal richtig feige, wenn man sich nicht traut, diesen Mist abzuwatschen. Von wegen Hoffnungsträger, neuer Dylan oder waßweißich. DIe Musik ist nicht nett, nett ist es, wenn diese Musik nicht zu hören ist

troubler

Postings: 8

Registriert seit 11.11.2013

24.11.2013 - 18:09 Uhr
Live Version von "Song About Love" ist schon ziemlich groß (habe das Album noch nicht gehört)

http://www.youtube.com/watch?v=uCgC5yUal5Y

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17840

Registriert seit 10.09.2013

14.08.2014 - 17:16 Uhr
Habs grad wieder gehört; gefällt mir besser als das Debüt, das sehr schnell genervt hat. Jetzt kein Meisterwerk, aber ein schönes spaßiges Album mit ausgereifterem Songwriting als noch auf dem Vorgänger. Und Slumville Sunrise ist echt ein Brett.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: