Cold war kids - Dear Miss Lonelyhearts

User Beitrag

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

18.09.2013 - 22:28 Uhr
Wow. Ziemlich interessantes Album. Kannte die gar nicht, aber das Album lief bei uns in einer Videothek und ich dachte "Hui, das klingt ja wie Florence and the machine". Und schon irgendwie. Das und bisschen The Rapture.
Die ersten zwei Songs sind besonders toll.
ColdCave
18.09.2013 - 22:33 Uhr
Eine interessante Veröffentlichung. Ich verfolge diese Band schon sehr lange. Hatte mal das Glück mit Sänger Nathan Willett nach einem Konzert ein Bier zu trinken. Netter Kerl.

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4751

Registriert seit 02.07.2013

18.09.2013 - 22:40 Uhr
Wow. Ziemlich interessantes Album

Guten Morgen! :P
Ja, tolles Album. Und deren älteren Sachen sind auch hörenswert. :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 17131

Registriert seit 07.06.2013

18.09.2013 - 22:41 Uhr
Hab heute mal ins Debut reingehört. Fand ich nicht so spannend. Ich mag den Sound und das überdrehte hier sehr. Die erste war mir bisschen zu sehr "indie".
Hard Core Kids
19.09.2013 - 09:08 Uhr
Ich finde die etwas beliebig. Da fehlt der Schwung. Vermutlich doch eher Musik für Frauen.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2104

Registriert seit 14.06.2013

19.09.2013 - 10:45 Uhr
"Miracle Mile" ist schon ein Übersong. Mal wieder auskramen. :)
CoolShoes Kids
19.09.2013 - 22:02 Uhr
Es muss schon eine ganz besondere Männerfreundschaft sein, die Nathan Willett, Matt Maust, Jonnie Russell und Matt Aveiro pflegen, denn was die Cold War Kids da auf der Bühne miteinander anstellten, hatte stellenweise schon etwas Homophiles. Und bevor jetzt ein Aufschrei der Entrüstung losgetreten wird: ich benutze den Begriff hier nicht als das alte, überholte Synonym für Homosexualität, sondern möchte nur andeuten, irgendwie müssen die sich alle - platonisch - sehr lieb haben. Denn wie sie sich gegenseitig angehen auf der Bühne, Schubsten, Stoßen, auch mal in den Hintern treten, hat das Ganze was von pubertierenden Schülern, die sich auf eine gemeinsame Turnstunde vorbereiten. Schließlich haben sich die Musiker der Legende nach ja auf einem christlichen College getroffen
Pete
19.09.2013 - 22:09 Uhr
Cold War Kids entdecken das Killers-Gen in sich und verwandelen sich still und heimlich in eine überzogene Kitschmaschine mit großen Gefühlen, aber immer gleichen Gesten. Da sagten die Dauerkartenbesitzer »winke, winke«. »Dear Miss Lonelyhearts« nun versucht wieder alles zu kitten. Wirklich alles? Leider nicht. Keyboard und Stimme klingen so uninspiriert wie schon auf »Mine Is Yours«. Allein die zerfaserten Gitarrenspuren und das engagierte Zusammenspiel von Bass und Schlagzeug verhindern, dass das Album völlig versumpft.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: