Robbie Williams - Swings both ways

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13371

Registriert seit 08.01.2012

12.09.2013 - 16:28 Uhr
Robbie Williams

Robbie Williams veröffentlicht sein neues Studioalbum "Swings Both Ways" am 15. November

Robbie is back! Und er hat Verstärkung mitgebracht: Auf seinem neuen Album „Swings Both Ways“ singt er unter anderem mit Lily Allen, Michael Bublé, Kelly Clarkson, Olly Murs und Rufus Wainwright im Duett! Außerdem präsentiert er diverse weitere Klassiker als Coverversionen und rundet das Paket mit einer Reihe von brandneuen Songs ab, die er zusammen mit Guy Chambers geschrieben hat. „Swings Both Ways“ erscheint am 15. November.

Zu besagten Klassikern, die Robbie Williams für sein neues Album als Duett eingesungen hat, zählen unter anderem die Songs „Dream A Little Dream“ (mit Lily Allen), „I Wan’na Be Like You“ (mit Olly Murs) sowie „Little Green Apples“ (mit Kelly Clarkson). Brandneu hingegen sind die Kompositionen „Soda Pop“ (mit Michael Bublé) und das Titelstück „Swings Both Ways“, das er gemeinsam mit Rufus Wainwright geschrieben und aufgenommen hat. Insgesamt sind sechs brandneue Songs auf dem Longplayer versammelt, für die Robbie erstmals wieder mit seinem einstigen Stamm-Produzenten Guy Chambers zusammengearbeitet hat; Chambers übernahm zudem für das gesamte Album die Rolle des Produzenten.

Einen ersten Eindruck von den Aufnahmen gibt es mit diesem Trailer.

http://www.youtube.com/watch?v=TNASdyVnubs

Robbie Williams äußerte sich erst gestern zu seinem kommenden Album: „Um das gleich mal loszuwerden, ich wollte ein Swing-Album aufnehmen, weil ich nun mal ein Swing-Album aufnehmen wollte! Mir war immer klar, dass ich irgendwann noch eins machen würde, und der Zeitpunkt schien mir jetzt einfach perfekt zu sein: Ich habe Spaß am Showbusiness, ich hab Spaß am Leben, und ich habe das Gefühl, dass ich an einem Punkt stehe, an dem keine Albumveröffentlichung von mir ohne einen dazugehörigen Event auskommt. Dieses neue Album soll eine Verneigung, ein liebevoller Blick auf eine Ära sein, an der ich leider nicht teilnehmen konnte, weil ich einfach noch nicht auf der Welt war. Wäre ich aber gerne gewesen, und ich fühle mich sehr stark mit dieser Zeit verbunden.

Anfangs lautete mein Plan noch, ganz ähnlich wie beim letzten Mal vorzugehen, aber dann wurde mir klar, dass ich doch lieber etwas anderes machen wollte. Auf jeden Fall ist das neue Album anders, schon deshalb, weil es nicht durchweg aus Coverversionen besteht. Ich hatte ein paar Songs geschrieben, die ich mit den Menschen teilen wollte, und wenn ich Glück habe, begleiten diese Songs die Leute ja eine Weile und werden ein Teil ihres Lebens. Insgesamt ist es also beides: ganz ähnlich wie das letzte Album dieser Art, und doch vollkommen anders – und hoffentlich gelingt es mir, die ganze Welt damit zu umgarnen!“

Auch Lily Allen kommentierte ihren Gastauftritt auf dem Longplayer: „‘Dream A Little Dream’ zählt zu meinen absoluten Lieblingsliedern, und deshalb habe ich auch keine Sekunde gezögert, als Robbie mich auf dieses Duett ansprach. Während der Aufnahme war ich dann schon ein wenig nervös, besonders als ich ihn fragte, was er für meinen Part genau im Sinn hatte – und er darauf etwas wie ‘sei einfach nur du selbst’ antwortete. Aber ich bin wirklich happy mit dem Resultat, und ich glaube, dass wir diesem Klassiker mit unserer Version absolut gerecht werden.“

Rufus Wainwright sagte über den Titelsong, den er gemeinsam mit Williams geschrieben und aufgenommen hat: „Mit Robbie zu arbeiten war für mich die Erfüllung eines Traums. Menschen beiderlei Geschlechts werden mich dafür wohl wieder einmal beneiden, wie’s aussieht. Robbie ist einfach der real deal, ein krasser Typ, das Allround-Paket, ein ganzer Kerl – und wenn mir jetzt noch mehr derartige Zwei-Wort-Beschreibungen eingefallen wären, dann hätte ich die auch noch hinten drangehängt.“

Olly Murs, der kürzlich erst mit Robbie auf Tour war, kommentierte: „Ich fand es absolut grandios, mit Rob an diesem Album zu arbeiten. Nachdem wir dieses Jahr zusammen durch Europa getourt waren, fühlte es sich einfach nur passend und richtig an, im Anschluss auch noch zusammen ins Studio zu gehen, und ‘I Wan’na Be Like You“ ist ja auch eine dermaßen zeitlose Mitsing-Hymne! Ist eh das Beste, wenn man mit seinen Kumpels arbeiten darf.“

Zuletzt hatte Robbie Williams im Jahr 2001 mit „Swing When You’re Winning“ ein Swing-Album veröffentlicht: Es hielt sich sechs Wochen lang an der Spitze der UK-Charts und bescherte ihm gleich sieben Platinauszeichnungen. In Deutschland verkaufte sich das Album 1,5 Millionen Mal – fünffaches Platin – und landete zum Ende des letzten Jahrzehnts auf Platz #4 der erfolgreichsten Alben der Dekade. „Swing When You’re Winning“ ist nach wie vor das meistverkaufte Album in Robbie Williams Karriere.

Die komplette Tracklist von „Swings Both Ways“ liest sich wie folgt (neue Kompositionen sind mit * markiert):



• „Shine My Shoes“*
• „Go Gentle“*
• „I Wan’na Be Like You“ feat. Olly Murs
• „Swing Supreme“
• „Swings Both Ways“ feat. Rufus Wainwright*
• „Dream A Little Dream“ feat. Lily Allen
• „Soda Pop“ feat. Michael Bublé*
• „Snowblind“*
• „Puttin’ On The Ritz“
• „Little Green Apples“ feat. Kelly Clarkson
• „Minnie The Moocher“
• „If I Only Had A Brain“
• „No One Likes A Fat Pop Star“*


http://www.universal-music.de/robbie-williams/home



Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

12.09.2013 - 17:04 Uhr
Robbie is back!

Er war ja äußerst lange weg.
Fand schon das erste Swing-Album eher unspannend, das hier wird dann wohl auch nicht sooooo...

Was hat man dem Rufus eigentlich in den Tee gemischt?

Rufus Wainwright sagte über den Titelsong, den er gemeinsam mit Williams geschrieben und aufgenommen hat: „Mit Robbie zu arbeiten war für mich die Erfüllung eines Traums. Menschen beiderlei Geschlechts werden mich dafür wohl wieder einmal beneiden, wie’s aussieht. Robbie ist einfach der real deal, ein krasser Typ, das Allround-Paket, ein ganzer Kerl – und wenn mir jetzt noch mehr derartige Zwei-Wort-Beschreibungen eingefallen wären, dann hätte ich die auch noch hinten drangehängt.“

manukaefer

Postings: 207

Registriert seit 16.06.2013

12.09.2013 - 17:14 Uhr
:D
pipi
12.09.2013 - 17:24 Uhr
der wainwright wird mir musikalisch wie auch persönlich immer unsympathischer


mochte den zu "want" zeiten schon recht gerne

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

12.09.2013 - 21:33 Uhr
Mit Guy Chambers hatte Robbie seine besten Zeiten. Lässt also erstmal auf Gutes hoffen.
Strombose
12.09.2013 - 21:43 Uhr
"Hier sind 2 Karten für das Robin Williams Konzert von dem wir alle wissen, dass sie ihn so sehr mögen. Herzlichen Glückwunsch"
USA
13.09.2013 - 14:44 Uhr
robbie wer?

manukaefer

Postings: 207

Registriert seit 16.06.2013

13.09.2013 - 15:49 Uhr
williams

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

15.11.2013 - 01:16 Uhr
Zwischen 1997 und 2003 hervorragender Popkünstler mit einem unglaublichen Hit-Output. Ab "Tripping" gings bergab und "Bodies" führte schnurstracks in die Konservenfabrik.
Dass er die Bambiverleihung eröffnet haben soll spricht sowieso für sich.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

15.11.2013 - 09:40 Uhr
Och, gerade "Tripping" fand ich noch sehr gut, das zugehörige Album schon weniger.
"Rudebox" war nicht gut, aber wenigstens mutiger, während seine letzten beiden Alben unfassbar egal waren.
Ich fand schon sein erstes Swing-Album nicht so spannend, ich weiß nicht, obs nun hiermit besser wird...
Horst
15.11.2013 - 09:48 Uhr
"Candy" war aber doch wieder ein ganz okayer Song. Ansonsten stimmts schon, nach dem Greatest-Hits-Album von 2004 gings ziemlich steil bergab.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

15.11.2013 - 14:47 Uhr
@Demon Cleaner
Naja, ich fand "Tripping" fand ich die ersten fünf Male auch ziemlich toll, hat mich dann aber rasch genervt. Das Album war dann auch einfach total langweilig.
"Rudebox" fand ich eben wegen des Mutes besser und interessanter, zudem ist dort mit "She's Madonna" ein ziemlich toller Track drauf - produziert von Pet Shop Boys, die ja generell nie viel falsch machen.
Bei seinem ersten Swingalbum war ich ein bisschen zu jung, um das so richtig einzuordnen. Auf jeden Fall war ich damals als Panz ein Fan der "Sing when You're Winning". Auch heute noch ein verdammt gutes Popalbum.

Und um den Weg von "Bodies" zu "Candy" fortzuführen: Mit der Single hat er sich ganz konsequent selbst gerichtet, nicht mehr und nicht weniger.
Eine etwas andere Auswahl für das Best-of-Album aus 2004 könnte bei mir aber dennoch an der 9/10 kratzen.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

15.11.2013 - 14:56 Uhr
Man könnte aus seinen besten Songs auf jeden Fall ein ganz fantastisches Album zusammenstellen, das ist klar. Wobei die Mehrheit schon von den ersten 3 Alben stammen würde.

Bei "Rudebox" fand ich auch die ersten 3 Songs auf dem Album richtig gut.

Ich hab mal reingehört. Klingt ganz okay und ist mit Sicherheit über den letzten beiden Alben anzusiedeln, haut aber wiederum auch nicht um.
Bewerterbazi
15.11.2013 - 14:58 Uhr
Als Mitbazi geb ich unserm Rob 6 Punkte (1 +5 Freundschaftspunkte von Bazi zu Bazi) für das Album.
Patrick
17.11.2013 - 14:01 Uhr
Swing Both way ist das beste album seit escapolgy. Guy chambers is back! Go gentle, shine my shoes, dream a little dream, soda pop, swing supreme und no one like a fat popstar sind alle hammer songs :D

Übrigens intensive care mit den berühmten songs tripping, advertising space, sin sin sin und make me pure waren auch noch hervorragend. Erst nach dem ALbum Rudebox gings bergab!
Ted
17.11.2013 - 14:12 Uhr
Hat ne ungleuabilichen Swing ind eermNuschel, whansinn!!!!!! Ist umLichtjare besser l< das letze Allbumm

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

26.11.2013 - 14:17 Uhr
aufgedunsener 90er/00er-star macht in swing. wie frustriert, einsam und einfältig muss man sein, um sich dieses album anzuhören? und nein: ich habe keine sekunde reingehört.

Achim.
VU
29.11.2013 - 03:38 Uhr
Nichtmal ich als Frau höre Robbie Williams!
Jungs, etwas cooler bitte!
Abdul
29.11.2013 - 10:01 Uhr
Ach Achim, mach dich doch mal locker. Aber jemand, der Achim heißt, der naja

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

29.11.2013 - 10:34 Uhr
ist doch so. musik für dicke hausfrauen jenseits der 40.
AngelsAufEins
01.12.2013 - 18:15 Uhr
@alle Robbie Williams-Fans:

Wir wollen Robbie ein besonderes Geburtstagsgeschenk zu seinem 40. Geburtstag machen und seinem Lied "Angels" endlich den Platz in den Charts verschaffen, den es verdient - nämlich eine Nummer 1.

Alle Infos dazu findet ihr auf unserer Webseite: www.angels-auf-eins.de.vu oder hier auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/AngelsAufEins) unter Notizen.

Wir hoffen, euch bald dort begrüßen zu können und freuen uns auf eure Hilfe!!!

PS: Weitersagen erwünscht!
Abdul
01.12.2013 - 19:17 Uhr
"musik für dicke hausfrauen jenseits der 40."

Also für dich!

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2013 - 19:24 Uhr
hähä

Achim

Postings: 6167

Registriert seit 13.06.2013

01.12.2013 - 19:25 Uhr
@Knackschuh: Deine Zitierweise verrät dich ein ums andere Mal ;)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: