Welcher Senf ist der beste? Welcher ist euer Lieblingssenf?

User Beitrag

Entenhuso

Postings: 16

Registriert seit 13.06.2013

07.09.2013 - 13:18 Uhr
Hallo, ich bin ein großer Senfesser. Ich esse Senf manchmal Esslöffelweise, wenn der Kühlschrank sonst nix mehr hergibt.

Sozialisiert worden bin ich mit Thomy Senf. Den mag ich gar nicht mehr, den finde ich langweilig und die Konsistenz ist nicht so toll. Irgendwann gab es dann den "original" Dijon-Senf zu kaufen. Anfangs fand ich den gut, aber ich finde mittlerweile, der riecht etwas komisch. Zum Kochen ist er aber noch super. Dann hab ich längere Zeit Löwensenf gekauft. Konsistenz und Geschmack sind besser als bei Thomy. Momentan bin ich beim Bautzner Ossisenf angelangt. Schmeckt besonders gut zu Grillgut.

Habt ihr noch Tips? Habt ihr schon mehrere Sorten Senf verglichen? Was ist euer Lieblingssenf? Kennt ihr "unbekannte", regionale Senfsorten?

Entenhuso

Postings: 16

Registriert seit 13.06.2013

07.09.2013 - 13:22 Uhr
p.s. interessieren würden mich auch Spezial-Senfe und Nischensenfe. z.B. mit Chili, oder aromatisiert mit bestimmten Gewürzen.

Ich hatte hier mal einen süß-scharfen Peppadew-Senf von einem kleinen Delikatessladen. Köstlich und v.a. geil zu Gegrilltem. Leider sauteuer.
Barnabas der Dritte
07.09.2013 - 13:31 Uhr
Dann empfehle ich den Honig-Mohn-Senf von der Monschauer Senfmühle! Die stellen überhaupt sehr guten und qualitative hochwertigen Senf her. Der besagte Senf passt unglaublich gut zu Gegrilltem!
Der folgerichtige Witz
07.09.2013 - 16:15 Uhr
Das ist endlich mal ein Thread wo es sinnvoll ist, wenn jeder seinen Senf dazugibt!
la llave
07.09.2013 - 16:26 Uhr
gilt nicht im allgemeinen der DIJON-SENF als
alleinherrscher unter den senfen?
@la llave
07.09.2013 - 16:30 Uhr
Welcher Senf ist denn kein Dijon-Senf? Dijon-Senf bedeutet doch v.a. die Zubereitungsart.
Jeotr
07.09.2013 - 16:37 Uhr
Welcher Senf ist denn kein Dijon-Senf?

Etwa 99,6% der Senfe sind kein Dijon-Senf.
in ur faze
07.09.2013 - 16:43 Uhr
https://de.wikipedia.org/wiki/Dijon-Senf

Dijon-Senf ist ein Tafelsenf, der seinen Namen von der französischen Stadt Dijon hat. Es handelt sich jedoch nicht um eine geschützte Herkunftsbezeichnung, sondern um ein Rezept, das um die Mitte des 18. Jahrhunderts in dieser Stadt erfunden wurde.

Dijon-Senf besteht ausschließlich aus den Samenkörnern des Braunen Senfs oder des Schwarzen Senfs, die nicht entölt werden, was den Senf zum Kochen besonders geeignet macht. Statt mit Essig wird der originale Dijon-Senf mit Verjus (Saft aus unreifen Trauben) hergestellt. Der klassische helle Dijon-Senf besteht aus geschälten Körnern und ist scharf. In der französischen Küche wird er vor allem für Saucen und Dressings verwendet. Dort ist er das Gegenstück des dunkleren und milderen Bordeaux-Senfs. Für die Mayonnaise wird ausschließlich Dijon-Senf verwendet.

Es gibt mittlerweile viele, auch grobkörnige Varianten des Dijon-Senfs. Häufig ist die Kombination mit Estragon.

Ein Rechtsstreit zwischen Senfherstellern aus Paris und Dijon im Jahr 1937 hatte den richterlichen Beschluss zur Folge, dass die Bezeichnung Moutarde de Dijon keine geschützte Herkunftsbezeichnung ist.

In Dijon selbst waren die fusionierten Marken Maille und Amora für ihren Dijon-Senf bekannt, der bekannteste deutsche Dijon-Senf ist der Düsseldorfer Löwensenf. Weil sich die lokale Produktion nicht langfristig gegen die internationale Konkurrenz behaupten konnte, wird seit 2009 in der Stadt Dijon kein Senf mehr hergestellt. Der Konzern Unilever ließ zum Jahresende 2009 die letzte historische Senf-Fabrik der Stadt schließen.




Der Großteil des Senfs dürfte also Dijonsenf sein. Feigen- Chili- oder süßer Senf, usw. nehmen dabei eher einen kleine Anteil an.
Jeotr
07.09.2013 - 16:50 Uhr
Der Großteil des Senfs dürfte also Dijonsenf sein.

Ich bezweifle das, lasse dich aber gerne in dem Glauben.
Lord Flohsack
07.09.2013 - 17:07 Uhr
Muss auch zugestehen, dass der Bautzner Senf was hat. Der ist im Geschmack nicht so fein wie bspw. Löwensenf aber zu gegrilltem Fleisch ist der echt lecker.
Lord Flohsack
07.09.2013 - 17:11 Uhr
Hab ich letztens im Supermarkt gekauft: http://www.amazon.de/Maille-Dijon-Senf-Provencal-200ml/dp/B003U2F8HU/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1378566552&sr=8-5&keywords=senf

sehr lecker...
Das grosse S
07.09.2013 - 17:58 Uhr
bin ganz bei barnabas III. monschauer senfmuehle hat zig sorten. auch exotische und abwegige mischungen. schmeckt in den meisten faellen geil. allerdings nicht billig.

ST

Postings: 463

Registriert seit 04.07.2013

07.09.2013 - 18:13 Uhr
Der Begriff "Dijon" ist nicht geschützt.
Generell kann ich als Mittelschafen-Senf den von "Bautz'ner" empfehlen. Mir persönlich gefällt "Kremser Senf" am besten. Krems ist in Niederösterreich, deise Sorte ist jedoch gerade in Tschechien der Standard und sehr beliebt. Den gibt es auch von "Bautz'ner", ist ein wenig süß und nicht allzu scharf.

ST

Postings: 463

Registriert seit 04.07.2013

07.09.2013 - 18:17 Uhr
http://www.bautzner-senfladen.de/shop/product_info.php?products_id=41

Besonders auch auf Brot sehr lecker.
Besserleben
07.09.2013 - 19:28 Uhr
http://www.planet-wissen.de/wissen_interaktiv/html-versionen/vegetarier/index.jsp

Senf

Zwar sind Senfkörner vegan, der handelsübliche Senf aber nicht unbedingt. Dieser wird oft mit raffiniertem Zucker verfeinert. Bei dessen Herstellung verwenden manche Unternehmen Tierkohle zum Entfärben, die entweder aus Tierblut oder aus Tierknochen hergestellt wird. Andere Lebensmittel wie Limonaden, Süßigkeiten oder Backwaren, die Zucker enthalten, können aus diesem Grund ebenfalls unvegetarisch sein.

Wer allerdings Zucker von deutschen Herstellern kauft, kann relativ sicher sein, dass dieser vegan ist. Die großen Unternehmen hierzulande geben an, keine tierischen Produkte bei der Herstellung zu verwenden.


Außerdem enthalten manche Edelsenfsorten echten Bienenhonig. Damit ist Senf dann auch nicht mehr vegan! Darauf möchte ich euch alle hinweisen. Also passt auf.
muttis moutarde
08.09.2013 - 15:37 Uhr
Ich war im Sommer in Schottland und habe dort einige Gläser Wholegrain Mustard with Honey von Waitrose mitgebracht. Der ist sehr zu empfehlen, besonders zu einem Wiener Würstchen.
Conni
08.09.2013 - 16:49 Uhr
Der beste ist der Dijon Senf. Ja, der teure. Besserenm gibts nicht.

ST

Postings: 463

Registriert seit 04.07.2013

08.09.2013 - 16:51 Uhr
Apropo "Wholegrain": Den Senf hier esse ich auch manchmal pur.

Ganzkorn-Senf von Zwergenwiese

http://www.all-bio.de/Bio-Lebensmittel/Senf-Saucen/Senf/Ganzkornsenf-Zwergenwiese.html
semra senf
09.09.2013 - 13:19 Uhr
Au ja, von diesem Zwergenwiesensenf würde ich auch gern einen Löffel verschlingen. Man kann normalen grobkörnigen Senf übrigens auch einfach mit etwas Honig vermischen, passt ausgezeichnet zu einer geräucherten Forelle oder einfach als Salatsauce.

xspiralx

Postings: 444

Registriert seit 14.06.2013

09.09.2013 - 13:34 Uhr
Bautz'ner ist unschlagbar! Neben Spreewaldgurken ein wirklich toller Export aus dem Osten. ;D
Ketchup
09.09.2013 - 14:28 Uhr
Wenn's scharf sein soll der Düsseldorfer ABB-Senf, süß der Händlmaier, zum täglichen Wegfuttern Delikatess-Senf von Thomy.
wtf
09.09.2013 - 16:34 Uhr
Maille Dijon

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

09.09.2013 - 17:43 Uhr
Voll knorke dieser Thread hier! :)
Orphi2
09.09.2013 - 17:44 Uhr
Der von den Politikern. *lol*

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

09.09.2013 - 17:47 Uhr
Orphi, alte Runkelrübe!
Wie schaut's aus? Alles tutti?
sodhan (food-connaisseur)
10.09.2013 - 14:13 Uhr
Nennt mich Barbar, aber ich knall eigentlich auf fast alles den Maille Dijon drauf. Weisswürste 'türlich mit Süßem. Bautz'ner is was für Ossis und damit reichlich wenig halal, fast schon haram.

war, sodi
Goddess Shiva
10.09.2013 - 21:14 Uhr
Maille Dijon Senf, was sonst? Einmal probiert, und man will nie mehr was anderes...
senapp
10.09.2013 - 21:25 Uhr
Manchmal trinke ich Senföle pur, ich mag es, wenns im Rachen und in der Nase brennt.

ST

Postings: 463

Registriert seit 04.07.2013

10.09.2013 - 22:14 Uhr
Maille Dijon ist von Unilever und Thommy von Nestlé. Pfui!
senflover
11.09.2013 - 08:53 Uhr
Nestlé ist eine Räuberfirma, terrorisiert Gewerkschaften, privatisiert Wasserquellen in Drittweltländern und mischt giftige Chemikalien ins Milchpulver. Deshalb kaufe ich keinen Thomy Senf. Unilever kann ich nicht beurteilen. Wie stehts mit Bautzner?
Naja
11.09.2013 - 09:05 Uhr
Bautzner gehört (wie auch Löwensenf oder Reine de Dijon) zur Develey-Gruppe, ist also leider kein "unanbhängiges" oder "echtes" Ost-Relikt mehr. Immerhin ist Develey selbst ein Deutscher Konzern.
Kati Bauernfreund
11.09.2013 - 10:11 Uhr
Ich erinnere mich noch gerne an Ehrensenf!
Senf
11.09.2013 - 10:30 Uhr
Wenn ihr schon alle den Ossi-Senf lobt, dann probiert doch mal Born Senf, der is noch besser als der Bautzner.
Baby Born
11.09.2013 - 10:35 Uhr
Von Zapf!
@ST
11.09.2013 - 13:45 Uhr
Nimm mal deine ideologischen Scheuklappen ab und lass deine Geschmacksknospen entscheiden.

Maille Dijon ist DER Senf überhaupt. Alles andere ist geschmacklose, gelb gefärbte Würzpaste.
@ST
11.09.2013 - 13:50 Uhr
Was, wenn der Biobauer, bei dem du deine Biomilch kaufst, politische Ansichten hat, die den deinen zuwiderlaufen (es gibt z.B. immer mehr Biobauern im Umfeld der rechtsradikalen Szene), nur du weißt es nicht? Beauftragst du vor dem Einkauf jedes Mal einen Detektiv, der den politischen Hintergrund des jeweiligen Erzeugers abklopft?
Celine
11.09.2013 - 13:50 Uhr
Nur Dion Senf, alles andere geht gar nicht!
Ferdinand
11.09.2013 - 15:43 Uhr
Gib du nicht auch noch deinen Senf dazu, Céline.
sodi
11.09.2013 - 15:56 Uhr
@ @ST:

Macht er/sie genausowenig wie du. Und was er nicht weiss, macht ihn nicht heiss. Aber um zu wissen, das hinter Thomy-Senf die global aggierende Verbrecherfirma "Nestle" steht, braucht man keinen Privatermittler zu engagieren, sondern einfach den sozialen Wissenspool per Google anzuzapfen. Vielleicht hat er/sie ja auch ein aufklärerisches Blättchen abonniert? Da ist einiges denkbar.

Jedenfalls hat er recht; mein nächster klitzekleiner Schritt zu einem besseren Leben wird vielleicht die Suche nach einem in Geschmack und Preis vergleichbaren sowie menschenfreundlicheren Produkt sein.
@ST
11.09.2013 - 15:57 Uhr
Danke für die Info. Dann schmeckt er mir umso besser.
@ST
11.09.2013 - 16:02 Uhr
Grob und herzhaft - in Geschmack und Methode!


(sollte ich mir vielleicht copyrighten lassen, den slogan?)
René
11.09.2013 - 16:23 Uhr
Maille Dijon Senf - leckerer ist nischt pussible.
Geweihter
11.09.2013 - 17:42 Uhr
Stimmt schon, dass es nur wenig auf der Welt gibt, was so gut ist wie Senf. Sex theoretisch vielleicht noch, aber das ist ja immer so schwierig. Darum halten sich die wahren Illuminaten an Senf. Ich knall das auch gerne aufs Wurstbrot und alles Mögliche drauf, dasses ordentlich im Rachen brennt. Senf braucht der Mensch, das wussten schon die alten Hieroglyphen!
Faith Palmer
12.09.2013 - 19:20 Uhr
Maille Dijon ist DER Senf überhaupt. Alles andere ist geschmacklose, gelb gefärbte Würzpaste.



Alle die den "echten" Dijon-Senf von Maille so anpreisen:

Maille gehört seit dem Jahr 2000 zu dem globalen Konzern Unilever!!

LOL und ihr glaubt bestimmt auch noch, dass der Maille-Senf in Dijon hergestellt wird, ohne Konservierungs-, Farb- und künstliche Geschmacksstoffe. Handgerührt von französischen Senfkochern in einer kleinen Manufaktur, wie im 18. Jhd. ... LOL ihr seid zu dumm...

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

12.09.2013 - 22:18 Uhr
Der Senf in bayerischen Biergärten, natürlich gratis.

sattgrün

Postings: 72

Registriert seit 14.06.2013

12.09.2013 - 22:29 Uhr
Könnt ihr diesen Thread nicht mal in der Versenkung verschwinden lassen?
Die letzten Jahre war ich immer in Frankreich im Urlaub und da gibt es diese wunderbaren, unfassbar leckerern Senf-Chips von Lays. Dieses Jahr GB, jede Menge Chips, aber nun rein gar nichts brauchbares darunter. Das kann einem fast die Ferien versauen...
ablehner
12.09.2013 - 22:30 Uhr
nein nein, jeder darf und soll hier seinen senf dazu abgeben!
@sattgrün
12.09.2013 - 22:35 Uhr
Sehr interessant. Deine Höhepunkte im Urlaub in Frankreich.Ich wünschte,ich könnte auch so ein aufregendes Leben führen.
semfsaat
12.09.2013 - 22:35 Uhr
semf ist nicht einfach semf. semf ist eine lebenseinstellung.

sattgrün

Postings: 72

Registriert seit 14.06.2013

12.09.2013 - 22:44 Uhr
Hat nicht jeder, das ist wahr.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: