MESSER – Neonlicht

User Beitrag

dan_libuda

Postings: 1

Registriert seit 23.08.2013

23.08.2013 - 18:02 Uhr
Unbedingt anhören!
Weiß nicht wann ich das letzte mal bei einem Song Gänsehaut hatte!
Bitte hypen! :)

http://www.spex.de/2013/08/22/messer-neonlicht-video-live/
fan from the start
23.08.2013 - 19:30 Uhr
sehr schön, besonders die gitarrenarbeit gefällt (irgendwo zwischen the cure und the edge). ich hoffe das die band mit dem neuen album die aufmerksamkeit erhält die ihnen meiner meinung nach schon für "im schwindel" zustand. vielleicht kann der abgemagerte hendrik otremba sich dann ja auch was zu essen leisten ;-)

Billy Walsh

Postings: 22

Registriert seit 24.06.2013

24.08.2013 - 10:40 Uhr
Ganz famos, schließt nahtlos an "Im Schwindel" an; und klingt tatsächlich stark nach The Cure, sehr feine Band.

rollator

Postings: 665

Registriert seit 14.06.2013

11.10.2013 - 17:19 Uhr
Die Band hat hier im Grunde nicht stattgefunden, oder? Hypt Spex die exklusiv?

Soup

Postings: 406

Registriert seit 13.06.2013

11.10.2013 - 23:23 Uhr
Dieser Spex-Blog ist wohl schon ne ziemlich exklusive Sache. Die haben halt den selben Manager wie Casper. Im Gegensatz zu dem hätten sie die Aufmerksamkeit aber verdient.

Clown_im_OP

Postings: 233

Registriert seit 13.06.2013

02.11.2013 - 11:51 Uhr
Ja, bitte Messer beachten, beste Band. Hoffe Die Unsichtbaren bekommt auch hier eine Rezi spendiert.
Kann man seit heute übrigens bei This Charming Man vorbestellen.
O. Berflächlicher
02.11.2013 - 12:51 Uhr
Abgesehen davon, dass der Sänger extrem hässlich ist und nuschelt ein sehr feiner Song.
Ivan Brankovic
02.11.2013 - 16:38 Uhr
Vom Sound her beachtenswert, aber die Attitüde ist für mich persönlich unerträglich, auch die Videos auf deren Homepage (http://gruppemesser.blogspot.de/p/videos.html).

Einfach total bemüht um Tiefe, aber dabei total affektiert inszenierte Zerrissenheit, die einfach nur aggressiv macht, wenn man das durchschaut hat.

Auch wenn "Authentizität" ein problematischer Begriff in Bezug auf Rockmusik ist:
es gibt nachzuempfindende echte Zerrissenheit/Wut/Verzweiflung im Sinne eines Kurt Cobain, Robert Smith oder einer Beth Gibbons.

Und es gibt auf unterkühlte Coolness getrimmte Bands wie diese, die Bands wie The Cure, Fehlfarben, Goldene Zitronen etc. nacheifern, aber dabei total verkrampft nach Möchtegernindie klingen.

Zwar kriegen das MESSER vom Sound her recht gut hin, aber der Gesang ist hier extrem auffallend nervig, da es so pseudointellektuell klingt.
Passend dazu die pseudokünstlerischen Videos.
Ivan Brankovic
02.11.2013 - 16:41 Uhr
Dann ist mir doch offenkundig künstliche Rockmusik lieber, die nicht mit Zerrissenheits-Assoziationen spielt!

Da hör ich mir lieber tausend mal hintereinander die Pixies oder Iggy Pop an.

killerblau
05.11.2013 - 17:33 Uhr
Was messen die eigentlich?
Red Lorry Yellow Lorry
05.11.2013 - 18:00 Uhr
...sich mit anderen!
Peinloch
05.11.2013 - 19:52 Uhr
Schlimmer als THE HIRSCH EFFEKT können sie nicht sein.

Pure_Massacre

Postings: 37

Registriert seit 14.06.2013

14.11.2013 - 19:59 Uhr
Gerade 'Neonlicht' gehört. Zu cool für mich. Und die Texte...na ja...zu konstruiert und irgendwie gerade deshalb...doof?

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1995

Registriert seit 14.06.2013

14.11.2013 - 20:04 Uhr
Ich kann mit Messer auch nur Songweise. Dabei mag ich solche Musik normal schon. Ähnlich wie bei Ja, Panik!, auch wenn ich da jetzt keinen Vergleich anstellen möchte...

"Neonlicht" kenne ich noch nicht.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: