65daysofstatic - Wild light

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 17679

Registriert seit 08.01.2012

12.08.2013 - 21:55 Uhr



65daysofstatic -
veröffentlichen interaktives online Remix-Projekt zum neuen Song “Prisms”






65daysofstatic haben vor kurzem die Veröffentlichung ihres freudig erwarteten, sechsten Sudioalbums “Wild Light“ am 13. September angekündigt und sind sehr aufgeregt, bereits jetzt ein innovatives online Remix-Projekt zum Song „Prisms“ aus diesem Album zu veröffentlichen. Von der Band selbst designt, haben Fans bei diesem interaktiven Projekt die Möglichkeit, selber die einzelnen Ebenen des Songs in einem eigens dafür kreierten, virtuellen Raum nach Belieben zu kombinieren und zu remixen. Ihr findet das Projekt hier:
65daysofstatic.com/prisms

Die Band hat Folgendes über das Projekt zu sagen: "While the NSA and GCHQ and all the other rotten hearts in dreamland try to see your every move and dream your every dream, we’ve tried to vaporise our musical thoughts and hide them in code. Now you can manipulate them as the powers that be will one day manipulate you! Point, click, BOOM. We thought it’d be cool to try and recreate that feeling when you fall asleep with nothing but the screen as a nightlight and wake up the next day with a head full of fragments. That the internet pervaded your dreams and planted in it a white grid in a black room and you have to find your own way with nothing but a touchpad and your innate pattern recognition for company."

65daysofstatic präsentierten kürzlich eine audio-visuelle Kombination aus Installation und Performance namens ‘Sleepwalk City’ auf dem Tramlines Festivals in der Millennium Gallery in Sheffield und konnten damit die Massen überzeugen. Es war eine unglaubliche Erfahrung und ein großer Schritt für die Band. Einen kurze Dokumentation dieses Spektakels findet ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=OrGytynN4p0

In den letzten Wochen haben 65daysofstatic einige Teaser veröffentlicht, die erste Details des kommenden Albums offen legen. Das Album heißt „Wild Light“ und wird am 13. September erscheinen. Ihr findet das fantastische Cover Artwork von Caspar Newbolt von Version Industries (Louis CK, Alessandro Cortini, Daft Punk, Big Black Delta) und die gesamte Trackliste hier:

1. Heat Death Infinity Splitter
2. Prisms
3. The Undertow
4. Blackspots
5. Sleepwalk City
6. Taipei
7. Unmake The Wild Light
8. Safe Passage






Die drei Teaser Trailer findet ihr hier:

No One Knows What Is Happening:
http://vimeo.com/69538450
Wild Light:
http://vimeo.com/70615236
Taipei:
http://vimeo.com/71209502

Die Band hat diesen Sommer noch einige weitere Festival-Auftritte vor sich, sowie ebenfalls eine bereits bekannt gegebene UK und Europatour, bei der sie von der australischen Band Sleep-Makes-Waves unterstützt werden. Die Termine findet ihr hier:

16 AUG: BEAUTIFUL DAYS FESTIVAL, Devon, UK
29 AUG: HARE & HOUNDS, Birmingham, UK
30 AUG: ARCTANGENT FESTIVAL, Somerset, UK

UK & EUROPE:
22 SEP: LIQUID ROOM, Edinburgh, UK
23 SEP: SOUND CONTROL, Manchester, UK
24 SEP: RESCUE ROOMS, Nottingham, UK
25 SEP: SCALA, London, UK
26 SEP: THEKLA, Bristol, UK
27 SEP: HANDELSBEURS, Ghent, Belgium
28 SEP: REEPERBAHN FESTIVAL,Hamburg, Germany
29 SEP: FORUM, Bielefeld, Germany
30 SEP: LUXOR, Köln, Germany
01 OCT: BATSCHKAPP, Frankfurt, Germany
02 OCT: MELKWEG, Amsterdam, Netherlands
03 OCT: VERA, Groningen, Netherlands
04 OCT: LIDO, Berlin, Germany
05 OCT: FIRLEJ, Wrocklaw, Poland
06 OCT: BASEN, Warsaw, Poland
07 OCT: CLUB FLÉDA, Brno, Czech Republic
08 OCT: ROXY, Prague, Czech Republic
10 OCT: DURER KERT, Budapest Hungary
11 OCT: MOCHVARA, Zagreb, Croatia
12 OCT: FLEX, Vienna, Austria
13 OCT: HANSA 39, Munich, Germany
14 OCT: SCHOCKEN, Stuttgart, Germany
16 OCT: NOUVEAU CASINO, Paris, France
17 OCT: LES TRINITAIRES, Metz, France
18 OCT: LA LAITERIE, Strasborg, France
20 OCT: LA POUDRIÈRE, Belfort, France
21 OCT: KOMPLEX KLUB, Zurich, Switzerland
22 OCT: TUNNEL CLUB, Milan, Italy
23 OCT: CIRCOLO DEGLI ARTISTI, Rome, Italy
24 OCT: LOKOMOTIV CLUB, Bologna, Italy
26OCT: CARACOL, Madrid, Spain
27OCT: SONORA, Erandio, Spain
28OCT: APOLO2, Barcelona, Spain
29OCT: LEROCKSTORE, Montpellier, France
31OCT: L’BORDAGE ,Evreux, France
01 NOV: HET DEPOT, Leuven, Belgium

Tickets are available at
http://www.65daysofstatic.com/blog/65live

65daysofstatic online:
www.65daysofstatic.com
https://www.facebook.com/65propaganda
https://twitter.com/65dos

SUPERBALL MUSIC online:
www.superballmusic.com
www.facebook.com/superballmusic
www.myspace.com/superballmusiclabel


die Tatsache
13.08.2013 - 00:19 Uhr
dass das so ziemlich niemanden interessieren wird, spricht bände über den stand der populärmusikkultur anno 2013
srs
13.08.2013 - 06:32 Uhr
nun, das kommt auf die songs an. reinhören auf jeden fall!
Fiep
13.08.2013 - 09:14 Uhr
Liegt bei mir eher daran, das die ersten ( wen auch gute Alben) sich nicht so gut gehalten haben für mich über die jahre ( höre sie kaum), und das letzte eine ziemliche enttäuschung war. Reinhören werde ich, aber erwarten tu ich nicht viel.

badpit

Postings: 144

Registriert seit 20.07.2013

13.08.2013 - 23:35 Uhr
hab das album schon längst vorbestellt....

der silent running - soundtrack war der absolute hammer und bisher hat mich noch jedes album von 65dayofstatic überzeugt!

xspiralx

Postings: 444

Registriert seit 14.06.2013

09.09.2013 - 00:23 Uhr
Geht mir genauso, bin vor allem sehr gespannt, wie das live wird.

8hor0

Postings: 297

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2013 - 06:39 Uhr
Prisms gefällt schon mal gut!

http://www.youtube.com/watch?v=geMmsM43N4Y

Gomes21

Postings: 2905

Registriert seit 20.06.2013

10.09.2013 - 09:34 Uhr
Bin gespannt, fand das letzte ALbum nicht soo geil, Live haben die Jungs aber Spaß gemacht und vor allem die älteren, verschachtelten Sachen gefallen mir sehr.

Ich hab das Gefühl, dass das ein ganz gutes ALbum wird..

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21560

Registriert seit 07.06.2013

10.09.2013 - 13:43 Uhr
Hab damals das Debut gekauft. Jetzt mal wieder angehört und irgendwie kriegt mich das nicht mehr. IN welche Richtung haben sie sich danach entwickelt?

Eliminator Jr.

Postings: 768

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2013 - 16:14 Uhr
Sie haben ihren Sound erst auf der zweiten Platte weiter entwickelt und danach ausdifferenziert. Sprich: Album Nr. 3 hat sich ganz auf den Gitarre, Schlagzeug, Bass-Aspekt konzentriert und 'We Were Exploding Anyway' hat die Gitarre beinahe gänzlich ausgeklammert und mutet über weite Strecken wie ein rein elektronisches Drum'n'Bass-Album an. Fand diesen Ansatz und auch die Ausführung sehr spannend. Allerdings hat vor allem das letzte Album keine große Langzeitwirkung entfalten können.
'The Destruction Of Small Ideas' hingegen hat viele tolle Songs und mit 'The Conspiracy Of Seeds' einen völlig irrsinnig guten Closer.
Hab mir vom neuen Album noch nichts angehört und bin ziemlich gespannt, in welche Richtung es nun geht. Irgendwie schien durch die Spaltung der beiden Elemente ihrer Musik ein Kreis geschlossen zu sein, um danach etwas völlig anderes zu machen. Mal sehen, ob's nun wirklich auch so kommt

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21560

Registriert seit 07.06.2013

10.09.2013 - 16:17 Uhr
Danke für die Beschreibung. :)
Cow
17.09.2013 - 14:57 Uhr
Leider kein herausragendes Album. Nach inzwischen vier Hördurchläufen würde ich es noch hinter "We Were Exploding Anyway" ansiedeln, welches nach den geilen ersten beiden Alben und diesem irren Ding von einem Drittwerk (damals dachte ich, das 65daysofstatic die musikalische Revolution anstoßen würden ;P) schon deutlich abgefallen ist. Zu wenige echte Brüche, zuviel post-rock-typisches Spannungskurvengewichse (nicht dass ich das nicht auch mögen würde, aber 65 konnten mal mehr).
Die Längen, die der Rezensent bemängelt und die auch schon hier und da auf WWEA aufgetacht sind, mehren sich auf dem neuen Album. Fast keiner der für 65 Verhältnisse überdurchschnittlich langen Songs hätte nicht auf vier oder fünf Minuten konzentriert werden können und die Songhöhepunkte enthalten mir zuwenig echten Wahnsinn. Was bleibt sind einige schöne Klangteppiche aus melodischem Lärm, ein paar gute neue Ideen und ein meinem Empfinden nach ungewohnt dominanter Bass. Joe Shrewsbury haut immer minimalere und kreischendere Gitarrenparts raus, die ich aber größtenteils ziemlich geil finde. Paul Wolinski hat dem neuen Album (zu) viel von seinem Solowerk aufgedrückt. Der Drummer agiert (leider) wesentlich zurückhaltender, aber immer noch auf den Punkt.
Song 2-7 sind allesamt recht geil, aber der Opener und der letzte Track fallen ab. Die hätten auch einfach als "Intro" und "Outro" betitelt werden können.
Insgesamt zuwenig für ein Album meiner Lieblingsband, im besten Falle ein einigermaßen rundes Konzeptalbum.
Soviel zu meiner Meinung, was denkt ihr?

badpit

Postings: 144

Registriert seit 20.07.2013

20.09.2013 - 11:50 Uhr
das neue Album ist gelungen und ich höre es im Moment auch gerne - aber an the destruction of small ideas (meine Nr. 1 von 65) kommt es bei weitem nicht heran.

badpit

Postings: 144

Registriert seit 20.07.2013

20.09.2013 - 12:10 Uhr
eine echte Schande übrigens:

http://www.plattentests.de/rezi.php?show=4794
Cow
20.09.2013 - 13:57 Uhr
Ja, badpit, ich habe plattentests damals auch für diese Rezi gehasst. 6/10 für diesen quantensprung...erbärmlich.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

20.09.2013 - 14:27 Uhr
Konnte die Bewertung auch nicht nachvollziehen.
SpecialAgentDaleCooper
20.09.2013 - 15:39 Uhr
Ich halte das neue Album ja für das bisher beste 65dos Album. Die Lieder geben aber nur im Albumkontext so richtig Sinn, für sich alleine verlieren sie viel. Im Gegensatz zu Cow halte ich gerade das erste und das letzte Lied für die absoluten Highlights des Album (zusammen mit Unmake the Wild Light). An der Stelle zitier ich einfach mal DrownedInSound, die es mit ihrer Bewertung von Safe Passage einfach auf den Punkt bringen:
"And yet nothing hits quite like the conclusion. ‘Safe Passage’ takes time to connect, stretching within an uneasy atmosphere before a barrage of near-overwhelming light races to the surface, the tension justifying a release that spreads across several minutes of bittersweet euphoria. It’s a defiant answer to the questions posed some three quarters of an hour prior, one that reaches for everything in its grasp. And then, just as the light bursts all the way through in one of the most beautiful and cathartic realisations of 2013... exeunt omnes, gone. Full stop. Perfect."
Wallraff
03.10.2013 - 17:49 Uhr
Klasse Album. Nach dem ersten Hörern eher nicht so, aber langsam kristallisieren sich richtig starke Stücke raus.
Nicht so krawallig wie der Vorgänger, sondern eher ein dezenter Schritt zurück - nicht im negativen Sinne - wenn auch ohne den Vorgänger "Wild Lights" nicht so klingen würde, wie es letztlich geworden ist.
"Prisms", "The Undertow" und "Unmake The Wild Light" sind äußerst stark und "Taipei" klingt sowas von 65dos-meets-Caspian: dass das nicht bei den Highlights genannt wird, kann ich nicht verstehen.

Den Linkin-Park-Absatz kapiere ich im Übrigen immer noch nicht.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

08.10.2013 - 13:47 Uhr
He, hat ja inzwischen 7/10. Fordere Beichten.
CoryTrevor
08.10.2013 - 20:04 Uhr
Der Linkin Park Absatz ist in der Tat lächerlich. Absolut lächerlich.
@CoryTrevor
08.10.2013 - 22:10 Uhr
Was meint er denn damit?

Akim

Postings: 111

Registriert seit 17.04.2016

09.07.2016 - 10:51 Uhr
Hat ein paar Anläufe gebraucht aber mittlerweile finde ich das Album richtig stark. Meine Highlights: "Prisms", "The Undertow", "Sleepwalk City" und "Safe Passage". Und ja, "Tapei" klingt stellenweise wirklich stark nach Caspian.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: