Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Alter Bridge - Fortress

User Beitrag

8hor0

Postings: 575

Registriert seit 14.06.2013

02.08.2013 - 22:40 Uhr
Neues Album kommt am 30.09.2013

8hor0

Postings: 575

Registriert seit 14.06.2013

02.08.2013 - 22:41 Uhr
Cover:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/8/87/Alter_Bridge_-_Fortress_album_cover.jpg
jjj
02.08.2013 - 23:30 Uhr
Nach The Gaylight Anthem meine Lieblingschristenrocker! :))
jjj
03.08.2013 - 06:28 Uhr
Ich meinte natürlich The Gaslight Anthem :)

8hor0

Postings: 575

Registriert seit 14.06.2013

09.08.2013 - 01:14 Uhr
Addicted to pain

http://www.youtube.com/watch?v=nh_NOkycLCw
reibenbörd
09.08.2013 - 10:30 Uhr
genialer speed-metal!
Ja
24.09.2013 - 12:46 Uhr
Hier gibts einen offiziellen Albumstream:

http://www.tape.tv/musikvideos/Alter-Bridge/Cry-Of-Achilles-prelistening-version

Neytiri

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

26.09.2013 - 12:50 Uhr
Hammersong: Bleed it Dry

insgesamt fehlen mir aber die melancholischen Momente auf dem Album
Lauter
27.09.2013 - 10:06 Uhr
Wertung: 5/5


laut.de-Kritik

Die perfekte Vereinigung von Metal, Hardrock und Alternative.
Review von Kai Butterweck
Es gibt mittlerweile massenhaft Bands, die sich mit der intensiven Mixtur aus Metal, Hardrock und Alternative beschäftigen, aber nur wenige, die ihr Handwerk dabei so perfekt beherrschen wie die vier Mannen um Creed-Mariachi Mark Tremonti. Bereits auf den drei Vorgängeralben servierten die Amerikaner diverse Lifetime-Perlen für Freunde melodiöser Starkstrom-Sounds. Doch anno 2013 heben Alter Bridge richtig ab.

Bereits in dem eröffnenden "Cry Of Achilles" steckt alles drin, was man aus dem eingangs erwähnten Genre-Dreigestirn herausholen kann. Mit fetten Riff-Salven, wuchtigen Rhythmen und Myles Kennedys epischen Gesangseinlagen blasen Alter Bridge von Beginn an zum Sturm.

"Addicted To Pain" scheppert anschließend wie ein Orkan durch die heimischen vier Wände. Ungewohnt schnell gerbt Drummer Scott Philipps seine Felle, während Mark Tremonti der jüngeren Gitarren-Generation eine Lehrstunde in punkto Rhythmusarbeit erteilt.

Der Background spielt sich schon nach kurzer Zeit in Ekstase und präsentiert das bisher härteste Sound-Korsett der Bandgeschichte. Indes zieht Sänger Myles Kennedy an vorderster Front die Strippen. Gewohnt impulsiv und energiegeladen bearbeitet der Ausnahme-Frontmann seine Stimmbänder auf Champions-League-Niveau, dass jedem Liga-Kollegen die Spucke weg bleibt.

Mit dem folgenden Progressiv-Hammer "Bleed It Dry" schließt sich der erste Hartwurst-Kreis, ehe das Quartett auf "Lover" erstmals seichtere Töne anstimmt. Von einer klassischen Ballade kann aber nicht die Rede sein: Im Refrain stürmt die Band abermals breitbeinig ins Rampenlicht, um der Hörerschaft einen satten Tritt in den Allerwertesten zu verpassen.

Das vertrackte und detailverliebt verschachtelte "The Uninvited" sowie die beiden Bombast-Bulldozer "Peace Is Broken" und "Calm The Fire" lassen Kennedys Künste abermals in hellem Licht erstrahlen, bevor sich Mark Tremonti in die Gesangskabine wagt und bei "Waters Rising" das Ruder übernimmt. Am eingeschlagenen Kurs ändert sich jedoch nur wenig. Abermals verbinden sich Kernelemente aus Hardrock, Metal und Alternative zu einem satt groovenden, apokalyptischen Ganzen.

Mit "Farther Than The Sun" und "Cry The River" serviert die Band zwei weitere opulente Stücke. Immer wieder sorgen spontane Tempiwechsel und unvorhersehbare Prog-Blöcke für Überraschungsmomente innerhalb der Songs. Vieles erschließt sich erst beim zweiten oder dritten Durchlauf, doch die Zeit dafür investiert man gerne.

Kurz vor Toresschluss setzt der Florida-Vierer seinem intensiven Schaffen dann noch die Krone auf. Mit der aufwühlenden Power-Ballade "All Ends Well" und dem alles in sich vereinenden Titeltrack öffnen Alter Bridge sämtliche Schubladen des Bandarchivs.

"Wir wollten diesmal ein paar Schritte weiter gehen als je zuvor, die Musik spannend und unvorhersehbar halten", sagte Mark Tremonti vor einigen Wochen. Vorhaben geglückt. Zwei Daumen hoch!

Neytiri

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2013 - 10:23 Uhr
ein toller Sänger ist die halbe Miete: Live at Wembley

Svenne
27.09.2013 - 23:22 Uhr
5/5 + X (!) sind absolut gerechtfertigt!

"Fortress" ist nicht nur für Alter Bridge ein absoluter Meilenstein, sondern schon jetzt das Album des Jahres ...

Einzelne Highlights hevorzuheben, macht keinen Sinn: Das ganze Album ist ein einziges Highlight ...

Bin schon jetzt gespannt, wie plattentests.de diesmal die übliche 4/10-Punkte-Kritik verargumentieren wird, ohne sich als vollends inkompetent zu outen!?

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2013 - 00:11 Uhr
@Svenne:
Die PT-Leser-Wertungen (bei allen drei Alben 8/10) sprechen doch ohnehin Bände und sind ein lustiger Kontrast zu den PT-Wertungen. ;)
Svenne
28.09.2013 - 00:34 Uhr
@ Castorp:
Ja, natürlich ... Trotzdem sind und bleiben solche Rezensionen - und das ganz ohne Fanboy-Attitüde - einfach nur eines: ärgerlich!

Man kann seine Vorurteile pflegen, muss man aber nicht ... Schon gar nicht, wenn man bedenkt, was hier teilweise für ein grenzenloser Mist abgefeiert wird!

Wie dem auch sei: Ich tippe für Fortress auf 3/10 - natürlich wie immer mit dem dümmlichen Verweis auf Creed versehen ... ;)

@ Neytiri: immer wieder schööööööööööön!

Wall of sound
28.09.2013 - 17:43 Uhr
Das Album rockt sogar Kiss weg! :-)
Stop deleting our Postings
28.09.2013 - 19:11 Uhr
Waren es gestern nicht 18 Postings in diesem Fred? Verwerfliches war auf jeden Fall nicht dabei, deswegen die berechtigte Frage: Wer löscht denn da wie ein Bekloppter?

Donny

Postings: 262

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2013 - 19:12 Uhr
Ich kenne ja im Endeffekt nur die ersten drei Alben von Creed wie auch das Solo-Album vom Tremonti.

"Fortress" ist die erste von mir angehörte Alter-Bridge-Platte ... und ich bin platt! Starkes Teil!
peter britsch
28.09.2013 - 19:21 Uhr
eine band ohne substanz, ähnlich nervig wie disturbed.
kennt ihr denn keine gute musik?
Svenne
28.09.2013 - 20:00 Uhr
@ peter britsch:

Gute Musik, tja ... Für Leute wie Dich: Franz Ferdinand & ähnlich nervige Konsorten! Für Leute, die gutes Handwerk und musikalische Kreativität noch zu schätzen wissen: Alter Bridge!

Nicht schön (für Dich), aber so einfach kann es manchmal sein ...

Überhaupt: Mal ins Album reingehört - oder einfach stumpf irgendwelche abgegriffenen Vorurteile runtergeleiert???

Oder wie kommt Dein völlig sinnbefreiter, inkompetenter und substanzloser Vergleich zu Disturbed zustande???

@ Stop deleting our Postings:

Hier hatten sich einige Wahlkämpfer verirrt, die die politische Weltlage an und für sich diskutieren wollten ...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8805

Registriert seit 13.06.2013

28.09.2013 - 22:47 Uhr
"Bleed It Dry" haut mich nicht vom Hocker. Mal sehen, ob ich noch andere Hörproben finde.

Neytiri

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2013 - 23:17 Uhr
Das Album ist nicht nur groß, es ist eine Messlatte für alles, was aus diesem Bereich in Zukunft noch kommen will.

Neytiri

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

28.09.2013 - 23:20 Uhr
"Der Perfektion nahe"
Alte Bitch
29.09.2013 - 12:01 Uhr
Sind das immer noch solche religiöse Spinner wie damals Creed?

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

29.09.2013 - 12:29 Uhr
Die Bewertung dieser Band hier ist vergleichbar mit der umgekehrten Situation mit Dredg, insbesondere El Cielo: die wurden von anderen Kritikern niedergemacht, während Plattentests sie feierte. So läuft es mit ambitiösen Alben, entweder alles oder nichts.

hubschrauberpilot

Postings: 6702

Registriert seit 13.06.2013

30.09.2013 - 20:27 Uhr
Die Songs sind deutlich sperriger als noch auf AB III, härtere Riffs und mehr Soli, wie Tremonti schon auf seinem Soloalbum angedeutet hat. Da hat er dankenswerterweise komplett auf "Balladen" verzichtet, hier findet sich zwar nur eine (All ends well), die aber völlig deplaziert wirkt. Kann ich nicht ganz nachvollziehen wieso man noch so ne Nummer bringt.

Die Gitarren klingen überall auf der Platte extrem geil, irgendwie muss es am pathetischen und leierndem Gesang liegen, dass ich mit den wenigsten Liedern was anfangen kann. Obwohl Tremonti nicht hauptberuflich Sänger ist, passte seine tiefere Stimme extrem gut zu den härteren Nummern auf seinem Soloalbum.

Nichtsdestotrotz zweifelsfrei ein enorm starkes Album.
Ausgezeichnet
01.10.2013 - 15:36 Uhr
Was für eine Granate von AB!! Hut ab, vor diesem Album!! 10/10

(Wertung Plattentests: höchstwahrscheinlich 6 oder 7/10)

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2013 - 15:46 Uhr
Handwerklich ist das 1A, muss ich selbst als Creed-Hasser zugeben.

Achim.
Jeff Bridges
01.10.2013 - 16:51 Uhr
Ich versteh diese Musik nicht!

hubschrauberpilot

Postings: 6702

Registriert seit 13.06.2013

01.10.2013 - 20:01 Uhr
lol achim, mit creed hat das nun wirklich nix mehr zu tun.
Nick L. Beck
01.10.2013 - 20:07 Uhr
Castorp
User

Postings: 789
Registriert seit 14.06.2013

28.09.2013 - 00:11 Uhr
@Svenne:
Die PT-Leser-Wertungen (bei allen drei Alben 8/10) sprechen doch ohnehin Bände


Ja nee, ist klar, die Lesercharts auf PT sind ja auch so wahnsinnig aussagekräftig. :D
Brockhaus Band 1 - 45
01.10.2013 - 20:14 Uhr
Castorp spricht halt gerne in Bänden - und das ohne jedwede Aussage!
Svenne
01.10.2013 - 23:10 Uhr
Noch immer kein Review!?

PT ziert sich wohl vor den 3/10 ...

Findet sich kein Dummer für eine standesgemäße Hinrichtung und den üblichen Creed-Vergleich???

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4778

Registriert seit 02.07.2013

01.10.2013 - 23:14 Uhr
Noch immer kein Review!?

Ist doch auf der Startseite unter "Vorschau" angekündigt.
Grobian
01.10.2013 - 23:20 Uhr
@Lichtgestalt

Na, Nachtfahrt vorbei?

Hier haste schon mal was zum löschen

xoxo

Lichtgestalt

User und Moderator

Postings: 4778

Registriert seit 02.07.2013

01.10.2013 - 23:23 Uhr
Na, Nachtfahrt vorbei?

Allgemeine Leseschwäche oder nur die Brille verlegt? ;)
Nick L. Beck
02.10.2013 - 17:15 Uhr
"Allgemeine Leseschwäche oder nur die Brille verlegt? ;)"

Wie geil ist daas denn!!!??? Woher nimmst du nur diese Schlagfertigkeit!?
ichundnichtdu
04.10.2013 - 11:34 Uhr
Dass es "nur" 6/10 bekommt, habe ich ja schon erwartet. Aber dass Cry of Achilles nicht in den Highlights auftaucht, stimmt mich traurig.

Aber Blackbird habt ihr damals ja auch überhört... ;)

hubschrauberpilot

Postings: 6702

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2013 - 19:35 Uhr
alter bridge genausoviel punkte wie die neue justin timberlake.

bravo plattentests, weiter so!
Nicklas B.
04.10.2013 - 19:46 Uhr
Ihr müsste einfach einsehen, dass diese Musik sich in keinster Weise mit Haim messen kann.

Neytiri

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

04.10.2013 - 19:48 Uhr
Das Riff von The Uninvited könnte von Tool sein.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8805

Registriert seit 13.06.2013

04.10.2013 - 20:21 Uhr
Jo, hört sich nach Tool an.
Grobian
04.10.2013 - 20:23 Uhr
Klar, wenn der Gitarrist von Tool auf einmal das Down-Syndrom hätte.
SBU
04.10.2013 - 22:02 Uhr
Nein, plattentests.de!

Genug der dämlichen Alter Bridge-Rezensionen - und immerwährenden Creed-Vergleiche!

6/10 ist einfach nur ein Zeichen ausufernder Ignoranz, Inkompetenz und Impertinenz! Man kann "Fortress" so bewerten, muss man aber nicht ... Es sei denn, man möchte einer - welcher auch immer - Linie (?) treu bleiben.

Viele gute Gründe, playlists.de endgültig aus der Linklist zu verbannen - und Armin Lindners unsäglichen Newsletter zu canceln!

Denn irgenwann hat man einfach keine Lust mehr, diese dümmliche Sch***** zu lesen!

"Nabelschnur durch"?

Nö, plattentests.de:Hirn durch!
SBU
04.10.2013 - 22:15 Uhr
Einen hab´ ich noch: Ich kann bei meinen CD- Käufen auf Amazon natürlich auf pt.de verlinken - muss ich aber nicht!

Nabelschnur durch!
Hirn durch!
Zielkunde durch!
Kürbisfreund
07.10.2013 - 00:56 Uhr
Manche Vorurteile sind dem gemeinen Indie halt heilig. Mich hat jedoch in der Rezension das Namedropping von Opeth und Mastodon aufhorchen lassen, wenn auch nur auf einen bestimmten Song bezogen. Und so aufs erste Ohr scheinen sich Alter Bridge wirklich weiterentwickelt zu haben. Diese Chance sollte man Bands immer einräumen. Machine Head kamen damals auch wie aus dem Nichts mit "The Blackening" ums Eck und hatten zuvor teilweise auch mäßige Sachen rausgebracht.
Hool
07.10.2013 - 14:12 Uhr
Reißbrettrock
Hohl
08.10.2013 - 22:18 Uhr
Reißbrettantwort
Ho Tschi Min
08.10.2013 - 22:19 Uhr
Reisbrettgerichtsüßsauer.
Ho Lee Shit
14.10.2013 - 22:19 Uhr
Süß-Saure Reißbrett-Rezensionen halten Vorurteile am köcheln. Ein ungenießbarer Reißbrett-Brei ...
alter, bridge!
07.12.2013 - 00:04 Uhr
Donny

28.09.2013 - 19:12 Uhr
Ich kenne ja im Endeffekt nur die ersten drei Alben von Creed wie auch das Solo-Album vom Tremonti.

"Fortress" ist die erste von mir angehörte Alter-Bridge-Platte ... und ich bin platt! Starkes Teil!


wie ist denn das solo-album von tremonti? zu empfehlen?
Entscheide selbst
27.12.2013 - 07:22 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=VEEIdcM5npg

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: