Lady Gaga - ARTPOP

User Beitrag

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

14.07.2013 - 15:20 Uhr
Titel stand ja schon länger fest. Nun hat das Kind auch ein Veröffentlichungdatum. 11. November, erste Single am 19. August

http://www.ladygaga.com/
jenniferine
14.07.2013 - 15:53 Uhr
guter musikgeschmack, alle achtung für den threadersteller
buärgs nocheins!
14.07.2013 - 15:59 Uhr
Der lange Zeit vakante Thron des David Bowie ist wieder besetzt: von Bowie selbst.
Lady Gaga, die lange gierig auf diesen schielte, darf wieder in der Versenkung verschwinden - sie ist gerade mal den Titel einer bereits in der Versenkung verschwundenen Ciccone wert!
kerstin juklonsinski
14.07.2013 - 16:10 Uhr
da freue ich moch schon lange drauf, jajaja lacht nur über meinen nachnahmen.
Scharfsinniger, elitärer Musikhörer
14.07.2013 - 16:47 Uhr
Wer wagt es hier, Lady Gaga mit dem göttlichen David Bowie zu vergleichen?
buärgs nocheins!
14.07.2013 - 16:50 Uhr
Hier niemand!
Aber viele Musikjournalisten wie der größenwahnsinnige Albert Koch, der die Gaga förmlich anbetet!
wieso
14.07.2013 - 16:51 Uhr
man kann jeden mit jedem vergleiche hauptsache das ergebnis steht in relation
Sep
14.07.2013 - 19:26 Uhr
Die war ja jetzt ziemlich weg vom Fenster, ob sich noch irgendjemand für die interessiert? Wird wohl ein Riesenflop das Ganze, hoffentlich...

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

14.07.2013 - 20:39 Uhr
Da zeigt sich schon bei der Ankündigung: Lady Gaga ist der klassische Fall davon was passiert, wenn man den eigenen Bullshit anfängt ernst zu nehmen. Zumindest das kann man einer Madonna ja nicht wirklich vorwerfen, dort war eigentlich immer klar, dass das alles nicht mehr und nicht weniger als knallhart kalkulierter bis zynischer Neoliberalismus war.

Und was diese angestrengten Versuche einer Adelung via Vergleiche mit Grace Jones, David Bowie & Co. betrifft, ist ja sowieso klar, dass das absolut hirnrissig ist (ausser vielleicht wenn man Bowie auf seinem kreativen Tief in den 80ern als Vergleichsgrösse nimmt). Das ist wie Scooter mit Kraftwerk auf eine Stufe zu stellen.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2013 - 20:42 Uhr
Artpop *kicher*

David Bowie in Frauenklamotten > Lady Gaga

humbert humbert

Postings: 1782

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2013 - 22:45 Uhr
Klingt ja alles ziemlich hochtrabend was sie da auf ihrer Webseite stehen hat:"bring the music industry into a new age".
Letztendlich wirds wohl doch wieder so Kirmes-Dance-Pop sein. Da hilft auch das ganze Zusatz-Klimbim drumherum nicht, wenn die Lieder nicht stimmen. Aber ich lass mich mal überraschen.

@ Söze
"ausser vielleicht wenn man Bowie auf seinem kreativen Tief in den 80ern als Vergleichsgrösse nimmt"
Haha, gut gesagt. Das klaue ich doch gleich mal & merk es an, wenn mal wieder jemand in meiner Umgebung Gaga mit Bowie vergleicht.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

14.07.2013 - 23:29 Uhr
Naja. Rein von der subjektiven Qualität ist der Post-"Scary Monsters"-Bowie auf ähnlich dürftigem Niveau sein wie Lady Gaga (wobei Let's Dance noch wirklich gelungen ist.).Gut, die Beweggründe waren vielleicht etwas verschieden.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

14.07.2013 - 23:38 Uhr
Blablubb von der Seite und dem Image hin und her, "Born This Way" hate sehr ordentliche Songs und wenn sie noch mal sowas wie "The Fame Monster" hinbekommt, wäre das mehr als zufriendenstellend.
Muselmann
15.07.2013 - 00:36 Uhr
Meine Güte, kein Mensch der Welt wird Lady Gaga wegen ihrer musikalischen Jahrhundertwerke hören, darum gehts aber auch gar nicht, genauso wenig guckt man eine South-Park-Folge wegen ihrer cinematographischen Genialität, sondern schlichtweg weil's auch mal Spaß macht. Wie kann man denn Musik nur immer so eindimensional beurteilen? Gibts in eurer Welt nur gut vs. böse, Handarbeit vs. Industriekommerz etc.? Aber kennt man ja von den PT-Usern nicht anders und erwartet auch nichts anderes. Seltsam nur, dass bisher kein "Lady Gaga??? Ist doch voll schwuuul!!11" dabei war.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

15.07.2013 - 00:43 Uhr
South Park schaut man wegen der bissigen Kritik an und Analyse von popkulturellen Phänömenen und der verkommenen westeuropäischen, besonders der US-Amerikanischen Gesellschaft.
lady gaga
15.07.2013 - 00:49 Uhr
binsch schwulll!!1ölph
Muselmann
15.07.2013 - 00:59 Uhr
South Park schaut man wegen der bissigen Kritik an und Analyse von popkulturellen Phänömenen und der verkommenen westeuropäischen, besonders der US-Amerikanischen Gesellschaft.

Eben. Und weil's Spaß macht. Ich werde jetzt aber nicht ausgerechnet mit PT-TroIIen eine Diskussion über Popkultur beginnen. Ist sowieso alles gesagt.
Schwuchtel Castorp
15.07.2013 - 09:12 Uhr
Ich höre Musik ausschließlich nur wenn sie sich gegen die USA und den Judenstaat richtet.
pep
19.07.2013 - 22:15 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=A6bsidM7Tbk

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

23.08.2013 - 10:22 Uhr
Hat ja noch keiner was zur neuen Single geschrieben.
Etwas arg am Standard bzw, klingt ziemlich nach Madonnas "Girls Gone Wild". Mal sehen, "Born This Way" hatte ja dann auch bessere Songs zu bieten.

Stephan

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 883

Registriert seit 11.06.2013

23.08.2013 - 11:58 Uhr
Bin bei dem Song auch etwas ernüchtert. In der Tat eher Standard-Ware. Hoffe mal, dass das nicht als Album-Highlight gewertet wurde und deshalb erste Single geworden ist.

Dr. Ecksack

Postings: 102

Registriert seit 13.06.2013

23.08.2013 - 12:04 Uhr
Ist nicht böse gemeint, aber kann man bei Lady Gaga wirklich ernüchtert sein? Für mich war ihr "Schaffen" von Anfang an absoluter 90er-Jahre-Trash der übelsten Sorte. Sie war immer mein Paradebeispiel dafür, mit welchem Mist man heutzutage Geld scheffeln kann.

Mainstream

Postings: 1864

Registriert seit 26.07.2013

23.08.2013 - 12:17 Uhr
"Bring the music industry to a new age" mag ja stimmen, hinsichtlich der Verkaufszahlen der ersten Alben und der, die jetzt erwartet werden. Genau das entwickelt Lady Gaga auch, dafür steht sie: die Musik als große Industrie.

Doughboy

Postings: 112

Registriert seit 13.06.2013

23.08.2013 - 16:31 Uhr
Ich kann den ganzen Hype um sie nicht wirklich nachvollziehen. So extravagant oder pompös sie äußerlich auch auftritt, so ordinär ist ihre Musik - für mich jedenfalls.

Es gibt zwar schon den einen oder anderen Song, den ich ganz gut finde, aber da ist nichts dabei was wirklich beeindrucken würde oder gar besonders wäre.

Ich finde zwar schon, das sie sich von den anderen Künstlerinnen in einem gewissen Maße abhebt, z.b. das sie ihre Songs selber schreibt und sehr wohl weiß, was sie will (im Gegensatz zu Christina Aguilera und die anderen Geschichten, welche einfach nur den Trends nachrennen um auch etwas vom Kuchen abzubekommen).

Aber abgesehen davon erkenne ich nichts, was an ihr so toll sein soll. Die Single bestätigt dies, auch wenn die 1. Single nicht immer was zu sagen hat.
Cover Artwork
08.10.2013 - 22:32 Uhr
http://www.nme.com/blogs/nme-blogs/why-lady-gagas-album-cover-is-actually-a-world-class-work-of-art

Jetzt hat das Kind nicht nur einen Namen, sondern auch ein Gesicht!

Laut NME eines der bestes Covers des Jahres...?
nanu
08.10.2013 - 23:29 Uhr
eher das haesslichste. tatsaechlich noch mieseres cover als das letzte, und diesmal dazu noch pseudokunstmist (jeff koons ist seit ca 10 jahren nur noch auftragskuenstler...), kein offensichtlicher trash wie beim letzten mal.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

09.10.2013 - 11:41 Uhr
Das Cover ist wirklich nicht gerade eine Augenweide geworden...
@Demon Cleaner
09.10.2013 - 11:42 Uhr
War sie denn je eine "Augenweide"?

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

09.10.2013 - 11:52 Uhr
Ist wohl Geschmackssache, aber inszenieren kann sie sich schon. Ich mag z.B. das reduzierte Cover der "The Fame Monster" und teils auch ihre Outfits. Aber das neue ist eher bei den grausligen Optiken einzureihen.
Im Gegenteil
09.10.2013 - 11:59 Uhr
Der NME hat schon recht, wenn das für eines der besten Cover des Jahres hält.
Bullet Proof
09.10.2013 - 12:08 Uhr
DEr NME hat in den vergangen 25 jahren ca. 17 Mal recht gehabt. Kein guter Schnitt.
F. Riedel
09.10.2013 - 13:45 Uhr
Das Cover ist doch klasse, weiß nicht was ihr habt. Passt doch perfekt zu ihr und ihrem Image. Ihr bestes Albencover bisher.
Mr. kann nicht mehr
09.10.2013 - 18:22 Uhr
diskutiert ihr hier wirklich über lady gaga, ob das cover toll ist und der neue song?
oder ob die songs vorher besser waren?
oder ob das outfit besser war?
hut ab!
@Mr. kann nicht mehr
09.10.2013 - 18:27 Uhr
Kannst du konkretisieren, worin genau dein Problem liegt?
ohwei ohwei
25.10.2013 - 16:14 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/musik/lady-gaga-stellt-im-berliner-berghain-ihr-neues-album-artpop-vor-a-929852.html

Wir Deutschen würden als einzige verstehen, worum es ihr mit ihrer Kunst gehe, habe die New Yorkerin angesichts der Fabrikkulisse für ihr Event gesagt, erzählt der Universal-Mann.

ich bin endlich mal stolz, ein deutscher zu sein..*g*
Tatsächlich
25.10.2013 - 19:17 Uhr
Besser als die neue Arcade Fire.
kein wunder
25.10.2013 - 21:55 Uhr
lady gaga war ist immer besser als arcäjt feier, dass ist auch nicht schwer, es sei denn man steht auf emo
Mit jedem Hören
26.10.2013 - 00:31 Uhr
Wird immer besser.
Definitiv
26.10.2013 - 00:47 Uhr
Ein Meisterwerk
Auf jeden Fall
26.10.2013 - 02:27 Uhr
Ein Jahrhundertwerk!!!
Malte aus Fhain
26.10.2013 - 15:19 Uhr
Auf jeden Fall geniale Mischung aus Madonna, Bowie und Radiohead und Techno/House, total queer und gender mit künstlerischer Aussage. Wächst mit jedem Durchlauf!
heinz
26.10.2013 - 17:12 Uhr
eine jahrtausendplatte, nur ist die neue arcade fire noch besser, hat ja auch schon über 600 posts,*kopfschüttel*
Erfreulich
01.11.2013 - 23:32 Uhr
Sowohl "Do What You Want" mit R.Kelly als auch "Venus" sind erstaunlich smarte, luftige Popsongs, die nicht mehr darauf abzielen, sich auf schnellstem und offensichtlichstem Wege in die Hirnrinde des Hörers zu bohren, sondern sich an angenehm ausgeklügeltem Melodiesport versuchen und mit jedem Hören dazu gewinnen. Auch "Applause" hat sich in dieser Hinsicht gemausert. Die Spitze der Charts knackt man damit zwar nicht mehr, aber als reife Popkünstlerin etabliert man sich damit allemal. Und eine wirklich tolle Sängerin ist sie geworden (siehe "Do What You Want"). Erfreulich.
Title Fight
02.11.2013 - 07:18 Uhr
leatherface, bist du's? :-)
bester musikgeschmack
02.11.2013 - 16:29 Uhr
1. lady gaga
2. arcade fire,


besser geht nicht.
MaryJane
03.11.2013 - 01:17 Uhr
Zum Glück hat die Frau sie nicht alle.
Kann noch nicht ganz in Worte fassen, was dieses Album in mir auslöst.

Bevor manche wieder vorschnell urteilen, hört es euch einfach mal an.
Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr immer noch hier die "Uh, ich bin zu gut für Popmusik!"-Nummer abziehen.

Und um euch zu ärgern beschreibe ich das album einfach als experimentell.

An die, die sich berufen fühlen:
Zerfleischt meinen Kommentar, manchen geht's danach anscheinend besser. ;)
pfft
03.11.2013 - 12:44 Uhr
Na ja, das ist schon sehr gut produziert und kickt z.T. ganz ordentlich, natürlich nur wenn man auf Disco steht ;)

Was mir irgendwie nicht so gefällt ist die Eintönigkeit des Albums und die Gewöhnlichkeit der Singles. Das ist neu bei Gaga, die früher zwar auch schon mal daneben gelangt hat aber dabei stets was probiert hat. Hier ist's hingegen ein gleichförmiger höhepunktloser Brei. Auf hohem Niveau dezent enttäuschend aber sie bleibt trotzdem die Disco Queen.
Lea
04.11.2013 - 13:30 Uhr
Aura (4/10)
Venus (7/10)
G.U.Y. (5/10)
Sexxx Dreams (7/10)
Jewels N' Drugs -Twista (1/10)
Manicure (6/10)
Do What U Want - Feat R. Kelly (6/10)
Artpop (4/10)
Swine (4/10)
Donatella (3/10)
Fashion! (7/10)
Mary Jane Holland (4/10)
Dope (6/10)
Gypsy (8/10)
Applause (7/10)

Fazit: (5/10)
nanu
05.11.2013 - 02:20 Uhr
Nur im zweiten Drittel 2-3 schwaechere Songs, wobei die eventuell auch noch besser werden. Sonst ein ganz tolles, ihr musikalisch und lyrisch bestes Album, und viele Hits mit dabei, alles elektronischer, weniger Rock/Trash. Hat Chancen aufs Album des Jahres bei mir. 8/10 erstmal
realbla
05.11.2013 - 13:28 Uhr
Mittelmaß, wie das letzte auch. The Fame / The Fame Monster hatte schon alle Hits, viel mehr ist danach nicht passiert.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: