Pearl Jam - Lightning bolt

User Beitrag

heidl

Postings: 24

Registriert seit 17.06.2013

11.07.2013 - 08:59 Uhr
Na sowas, haufenweise PJ Threads aber kein einziger zum neuen Album.

https://twitter.com/PearlJam/status/355008570296791040/photo/1

Visions spricht von einer neuen Single "Mind Your Manners", die angeblich heute veröffentlich werden soll.

Ansonsten warten wohl alle Fans auf die Ankündigung des neues Albums.

Wenn das Bild da oben stellvertretend für die neue (alte) Richtung sein soll, dann bin ich schon mal sehr gespannt, was da auf uns zukommt.

Walenta

Postings: 271

Registriert seit 14.06.2013

11.07.2013 - 09:19 Uhr
In knapp 12 Stunden läuft ja der Countdown ab, alles andere als eine Albumankündigung wäre schon sehr enttäuschend....'Backspacer' war jetzt zwar nicht unbedingt ihre stärkste Platte, ist aber trotzdem schon viel zu lange her...
Omolhs
11.07.2013 - 12:33 Uhr
Das Album wächst bereits. Es wächst und wächst mit jedem Hören. Oh, jetzt ist es bereits größer als alles, was Radiohead je zustande gekriegt haben. Wahnsinn, es dauert nicht mehr lang, und es stellt auch Sgt. Peppers in den Schatten. Es ist wirklich ein Grower par excellence!
Ed
11.07.2013 - 21:33 Uhr
Vorabtrack "Mind Your Manners":

http://www.youtube.com/watch?v=DhODYyZVL6Y

Walenta

Postings: 271

Registriert seit 14.06.2013

11.07.2013 - 22:08 Uhr
Spin the Black Circle Again, quasi, mit einem Schuß Motörhead. Scheint also dort weiterzumachen, wo 'Backspacer' aufgehört hat...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 13137

Registriert seit 08.01.2012

11.07.2013 - 22:11 Uhr
Pearl Jam

Pearl Jam veröffentlichen am 11. Oktober ihr neues Album "Lightning Bolt" ++ Neuer Track "Mind Your Manners" jetzt veröffentlicht

Die Rock-Ikonen melden sich im Herbst mit einem neuen Album zurück! "Lightning Bolt" erscheint am 11. Oktober und ist das zehnte Studioalbum von Pearl Jam. Der erste Track "Mind Your Manners" ist ab sofort als Download erhältlich und weltweit im Radio zu hören. Auch "Lightning Bolt" kann ab heute vorbestellt werden.

Mit ihrem zehnten Studioalbum "Lightning Bolt" präsentieren Pearl Jam das nächste, kraftvolle und vor Energie berstende Kapitel ihres musikalischen Schaffens. Nach dem von Fans und Kritikern gefeierten Album "Backspacer" aus dem Jahre 2009, mischen Pearl Jam nun erneut die großen Rock-Bühnen auf. Das neue Album wurde von ihrem langjährigen Produzenten Brendan O'Brien produziert. Bereits seit Tagen lief ein Countdown auf der US-Website der legendären Band und kündigte das Herbst-Highlight geheimnisvoll an. Einen ersten Leckerbissen gab es diese Woche mit der Bestätigung der US-Tourdaten (Europa ist bereits in Planung) und jetzt heißt es offiziell:

Pearl Jam melden sich im Herbst mit ihrem neuen Album zurück! „Lightning Bolt“ wird hierzulande am 11. Oktober erscheinen. Zudem liefern Pearl Jam schon heute einen ersten Vorgeschmack auf "Lightning Bolt" ab! "Mind Your Manners" ist ab sofort als Download erhältlich und feiert weltweit im Radio Premiere. "Lightning Bolt" kann ab sofort vorbestellt werden.

Pearl Jam gehören mit über 60 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten US-Rockbands der letzten Jahrzehnte. Seit ihrem Debüt im Jahre 1991 haben Eddie Vedder & Co den Alternative-Rock mitgeprägt und werden von Fans und Kritikern für ihre künstlerische Unabhängigkeit, aber auch ihre grandiosen Live-Shows gefeiert. "Lightning Bolt" ist das erste neue Studioalbum nach den großen Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bandjubiläum vor zwei Jahren, das u.a. mit dem mitreißenden Film „Twenty“ (Trailer) begangen wurde. Pearl Jam bleiben auch über 20 Jahre nach ihrer Gründung eine der beeindruckendsten und kraftvollsten Rockbands dieses Planeten.

http://www.universal-music.de/pearl-jam/home


heidl

Postings: 24

Registriert seit 17.06.2013

12.07.2013 - 09:45 Uhr
Ein energiegeladenes Lebenszeichen!

Ich möchte nicht in Enthusiasmus ausbrechen, aber das gehörte gefällt mir schon mal recht gut. Nach den letzten, durchgängig starken Alben (Avocado und Backspacer) scheinen sie ihr Feuer nicht verloren zu haben. PJ bringen immer eine gewisse Ehrlichkeit und Bodenständigkeit rüber. Beneidenswert, nach so langer Zeit immer noch so viel Freude an der Musik zu spüren. Davon können viele andere Bands nur träumen.

Besonders die Produktion von Brendan O'Brien gefällt mir schon mal sehr gut. Sehr druckvoll, dabei aber ein dynamischer und natürlicher Instrumentensound.

Zusammen mit dem ungewöhnlichen Artwork ergibt das schon mal einen sehr guten Ersteindruck. Ich wünsche mir nur einen Song der die Stimmung von Immortality wiederbelebt.

Telecaster

Postings: 659

Registriert seit 14.06.2013

12.07.2013 - 12:46 Uhr
Guter Song, wie schon auch vieles auf Backspacer wieder gut war. Werd ich mir trotzdem nicht kaufen, Pearl Jam ist bei mir vorbei.
Fiep__
12.07.2013 - 15:02 Uhr
Sie sidn ja gut beim abrocken und songwriting. Aber ich muss leider zugeben, entwicklung ist ein fremdwort.
Pano Vinobile
12.07.2013 - 15:44 Uhr
Aber lustig seid ihr, das muss man uns lassen, ich meine sie.

Castorp

Postings: 2793

Registriert seit 14.06.2013

12.07.2013 - 16:03 Uhr
Gut produziert, rockt auch teilweise vom Sound her sauber nach vorne, wirkt aber kompositorisch immer noch einen Tick zu bemüht, wie auf dem langweiligen Altherrenrock-Album "Backspacer".

Und Vedders Gesangslinien sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

12.07.2013 - 19:49 Uhr
Richtig guter Song, hat etwas Heavy Metal 80ies Einschlag und ist wieder sowohl musikalisch als auch lyrisch wütender und düsterer. Erinnert stellenweise fast schon etwas an Motörhead, die melodische Bridge hat was "Bad Religioneskes".
Könnte wieder besser werden als der Vorgänger.

heidl

Postings: 24

Registriert seit 17.06.2013

06.09.2013 - 10:20 Uhr
Tracklist:

01. "Getaway"
02. "Mind Your Manners"
03. "My Father’s Son"
04. "Sirens"
05. "Lightning Bolt"
06. "Infallible"
07. "Pendulum"
08. "Swallowed Whole"
09. "Let The Records Play"
10. "Sleeping By Myself"
11. "Yellow Moon"
12. "Future Days"

Meine blauäugige Prognose:

Ein punkig-rockiger Start: Getaway, Mind Your Manners, Sirens, Let the Records Play

Ein paar altbewährte Eddie Vedder/Stone Gossard Acoustic-Balladen: My Father's Son, Yellow Moon

Ein paar McCready-Power-Chord-Rocker: Lightning Bolt, Pendulum

Und Midtempo-Alternative-Tracks: Infallible, Swallowed Whole, Sleeping By Myself

Was fehlt dann noch? Ein langsamer, epischer Abschluss (hoffentlich): Future Days
nö du
06.09.2013 - 22:52 Uhr
den Berichten von den Prelistening Session nach liegst du ziemlich falsch mit deinen Prognosen. Da ist mehr Mid-Tempo und auch etwas düsteres Material, Sirens ist eine Ballade, richtig schnelle Songs gibt es wohl nicht so viele. Sleeping By Myself ist ein Song aus Vedders Ukulele Album in der Band-Version (kein Alternative-Song). Infalible und Pendulum scheinen eher in die Alternative zu gehen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

07.09.2013 - 12:14 Uhr
düster klingt gut. gern darf es in die richtung der dunklen sachen auf "binaural" gehen.

heidl

Postings: 24

Registriert seit 17.06.2013

07.09.2013 - 14:07 Uhr
@nö du: soll mir recht sein.
War auch mehr aus dem Bauch raus geschrieben. Wenns wirklich düster und langsamer wird, würd ich mich umso mehr freuen.
Sonja
15.09.2013 - 13:56 Uhr
Bin gespannt was man so liest klingt das ganze ja ganz vielversprechend und wohl mit viel melodie.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

15.09.2013 - 16:30 Uhr
Wo liest man sowas??
Edved
15.09.2013 - 16:37 Uhr
Getaway
Lightning Bolt
Swallowed Whole
Let The Records Play


gibt es in den Weiten des Internets schon
Katja
15.09.2013 - 18:49 Uhr
Das Album wächst und wächst, ein wahres Wachstumswunder, toll! 9/10
KörperFAUST
15.09.2013 - 19:15 Uhr
stimmt
Lena die Göttliche
15.09.2013 - 19:17 Uhr
Einfach wunderbar - und wunderschön klingt's obendrein!
deadend
15.09.2013 - 20:03 Uhr
Musik für Männer, die mit Mitte 30 noch Chucks tragen.
###
15.09.2013 - 20:27 Uhr
Bringt Lightning Bolt eigentlich bald ein Album mit dem Titel Pearl Jam raus??
Kevin71
17.09.2013 - 18:50 Uhr
@deadend: Neidisch? ;-)
Sonja
19.09.2013 - 12:07 Uhr
So die 2 Single "Sirens" ist raus.
Video usw alles bei Pearljam.com zu finden.

Hmm sehr Radiotauglich, weis noch nicht so recht.
enddead
29.09.2013 - 13:55 Uhr
Musik für Männer, die mit Mitte 30 noch Chucks tragen.

Meinung eines Menschen, der, egal in welchem Alter, gerne verallgemeinert und im engstirnigen Schubladendenken gefangen ist.
Arme Wurst.
Sonja
05.10.2013 - 16:14 Uhr
super CD ist unterwegs :-)
Roberts.
07.10.2013 - 23:28 Uhr
Album ist auf iTunes zum streamen da.

Klingt richtig gut ne 9-10 nach dem ersten mal...
Usain Bolt
08.10.2013 - 11:52 Uhr
gutes Album, sehr wenig Schatten (Sleeping By Myself, Future Days) und sehr viel Licht

SiebenJährigesSohn

Postings: 246

Registriert seit 10.08.2013

08.10.2013 - 12:34 Uhr
erschreckend harmlos und langweilig...
Hussein Bolt
08.10.2013 - 13:06 Uhr
Ich bevorzuge das Original.
EDVED
08.10.2013 - 19:07 Uhr
TOP:
Getaway
Mind Your Manners
My Father's Son
Lightning Bolt
Swallowed Whole
Yellow Moon

GUT:
Sirens
Infallible
Pendulum
Let The Records Play

FLOP:
Sleeping By Myself
Future Days
EDVED
08.10.2013 - 19:20 Uhr
Einzelwertungen machen so früh recht wenig Sinn. Das Album hat jedenfalls mehr Tiefe als Backspacer und ist abwechslungsreicher, experimenteller und ausgefeilter. Es wäre aber durchaus noch etwas mehr drin gewesen. Einen Tick weniger Politur in der Produktion hätte dem Ganzen gut getan.


The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

08.10.2013 - 20:41 Uhr
Hmm. Erster Durchgang enttäuscht. Aber wohl auhc wegen der Ankündigung von "düster", die mal so gar nicht eintritt. Recht konventionell das Ganze. Weder große Hymnen noch atmosphärische Balladen. Wie werden sehen...
EDVED
08.10.2013 - 21:07 Uhr
hmmm, da scheinst du ein anderes Album gehört zu haben... also u.a. Pendulum und My Father's Son sind schon recht düster und auch recht ungewöhnlich, das gilt auch für einige Lyrics (Getaway, Mind Your Manners)... und es ist doch recht viel Atmosphäre da - Yellow Moon (!!!), Swallowed Whole, Infallible sowie die beiden erstgenannten...
Keine Hymnen? Was bitte sind Lightning Bolt und Swallowed Whole sonst, wenn nicht das?

So vielseitig ist ein PJ Album selten gewesen - da ist eigentlich alles dabei: Rocker, Hymnen, Blues, Atmosphäre, Balladen, Mainstream... Manches wagt sich etwas zu sehr Richtung Mainstream, aber meistens ziemlich weltklasse umgesetzt. Sirens entpuppt sich zum Beispiel nach dem anfänglichen Schock (PJ machen eine Radio-Powerballade?) als sehr schöner und tiefgründiger Song.

Einzig und alleine Sleeping By Myself und Future Days sind misslungen, als Abschluss wäre Yellow Moon eigentlich prädestiniert gewesen

manfredson

Postings: 205

Registriert seit 14.06.2013

08.10.2013 - 22:11 Uhr
Verstehe gar nicht, warum hier alle auf "Sleeping By Myself" rumhacken, ist doch ein schöner, wehmütiger kleiner Song und gehört für mich zu den besten auf dem Album. "Future Days" ist auch gar nicht übel.

Insgesamt bin ich aber auch eher wenig begeistert, ist zwar recht abwechslungsreich, aber so richtig umgehauen hat mich da bisher nichts.
EDVED
08.10.2013 - 22:32 Uhr
gehört für mich zu den besten auf dem Album

WHAT??? Der Song ist höchstens eine nette B-Seite und war auf dem Ukulele-Album von Vedder in einer deutlich besseren und unkitschigeren Version zu hören. Warum den hier aufblasen und nochmal aufwärmen, wenn man Songs wie Of The Earth, Let It Ride oder Cold Confession in der Hinterhand hat, die das Album deutlich aufgewertet hätten? Vollkommen unverständlich... Future Days hat eine grauenvolle Produktion, das Klavier klingt wie aus einem Meat Loaf Song... Schade, dass hier die Chance vertan bessere Songs auf das Album zu packen, die man parat hätte.
EDVED
09.10.2013 - 14:53 Uhr
mal sehen, wie man das Album hier bewerten wird...
Mal ehrlich...
09.10.2013 - 15:21 Uhr
Klingt alles ziemlich belanglos...
Mal ehrlich...
09.10.2013 - 15:24 Uhr
Das ist wohl ihr schlechtestes Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

09.10.2013 - 18:35 Uhr
EDVED:
Naja, zweiter Durchgang war schon besser und manchmal blitzt Atmosphäre auf, aber mich haut da absolut nx um bis jetzt. Ein Refrain a la "Given to fly" oder "In my tree"? Experimentelles a la "Push me, pull me", "You are" oder "Of the girl"?


So vielseitig ist ein PJ Album selten gewesen
Finde alles von "No code" bis "Riot act" weitaus vielseitiger

Sirens entpuppt sich zum Beispiel nach dem anfänglichen Schock (PJ machen eine Radio-Powerballade?) als sehr schöner und tiefgründiger Song.
"I am mine" war nicht weniger Radio-Powerrock. Und auch der war schon klasse. "Sirens" find cih bis jetzt am besten.

Einzig und alleine Sleeping By Myself und Future Days sind misslungen,
Kann den großen Unterschied zum Rest nicht erkennen. Würde die sogar eher in die obere Hälfte packen.


Naja, mal sehen. Vielleicht entpuppt sich da noch was.

captain kidd

Postings: 1634

Registriert seit 13.06.2013

09.10.2013 - 18:47 Uhr
wie kann man die denn überhaupt noch hören?
hipster
09.10.2013 - 18:49 Uhr
jo, pearl jam geht ja mal sowas von gaaar nicht.
#pearljam #yolo

via iPhone 5c
EDVED
09.10.2013 - 18:49 Uhr
naja gut, wenn du Alben wie No Code, Yield oder Riot Act erwartest, bist du sowieso komplett falsch gewickelt... die wird es nie mehr geben...

Gerade mit My Father's Son und Pendulum sind im Vergleich zur Backspacer sehr experimentierfreudige bzw. düstere Songs drauf - auf den beiden Vorgängern gibt es nichts vergleichbares. Infallible klingt auch komplett anders als dem bisher von PJ bekanntem.

Wie man in Yellow Moon nicht die majestätische Atmosphäre erkennen kann, ist mir auch schleierhaft, aber nun gut...
EDVED
09.10.2013 - 18:50 Uhr
@captain kidd

ja wie kann man nur - Pitchie sagt man darf sowas nicht und überhaupt - der Hipster von heute hört was anderes
hipster
09.10.2013 - 18:53 Uhr
krank oder? und dann wundert der sich ernsthaft übers mobbing? boah ey.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

09.10.2013 - 19:01 Uhr
naja gut, wenn du Alben wie No Code, Yield oder Riot Act erwartest, bist du sowieso komplett falsch gewickelt... die wird es nie mehr geben...

Gerade mit My Father's Son und Pendulum sind im Vergleich zur Backspacer sehr experimentierfreudige bzw. düstere Songs drauf


Damit fasst du es gut zusammen. Experimenteller als die letzten beiden Alben auf jeden Fall. Wir sprachen aber über das Gesamtwerk. Und da bin ich nun mal nicht falsch gewickelt, wenn ich mich auch vier zentrale Alben der Diskographie beziehe. :)
EDVED
09.10.2013 - 19:18 Uhr
Ich finde schon, dass Lightning Bolt vom Sound und Songwriting deutlich abwechslungsreicher als No Code und Riot Act ist. Natürlich sind No Code und Riot Act trotzdem bessere Alben, aber sowas dynamisches wie Lightning Bolt, den Blues von Let the records, die Liebesballade wie Sirens oder Sachen wie Pendulum oder Infallible haben sie halt nicht zu bieten. I am mine hat mit Sirens absolut nichts gemeinsam, verstehe den Vergleich nicht

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 10638

Registriert seit 07.06.2013

10.10.2013 - 22:35 Uhr
I am mine hat mit Sirens absolut nichts gemeinsam, verstehe den Vergleich nicht

Finde schon. Dieses Mid-Tempo, halb-akustische mit leichter Hymnenhaftigkeit erinnert mich am ehesten an "I am mine".

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: